Thema: Kredite

Kredite: Das beste Darlehen auswählen

 

Bei einem Kredit handelt es sich um die Überlassung eines festgelegten Betrages, in der Regel über einen ebenfalls genau definierten Zeitraum. Der Kreditgeber lässt sich die Leistung der Überlassung vergüten und sichert sich überdies gegen ein mögliches Ausfallrisiko ab – durch die Kreditzinsen und mitunter auch durch weitere Rechte.

Als Kreditgeber treten Banken auf, aber auch Darlehen von privaten Geldgebern sind möglich und zunehmend Gegenstand der Vermittlung über Online-Portale. Wir geben Ihnen einen Überblick, was Sie über Kredite wissen sollten.

  • Kredite sind rückzahlbare, verzinste Darlehen
  • Kreditgeber können Banken oder Privatpersonen sein
  • Ein Kredit ist zweckfrei oder zweckgebunden möglich
  • Die Kosten für einen Kredit können sich je nach Kreditgeber stark unterscheiden

 

Diese Kredite werden angeboten

 

Kreditinstitute bieten verschiedene Finanzierungslösungen an. Darunter finden sich Kredite zur freien Verwendung ebenso wie zweckgebundene Kredite.

Ein Dispo-Kredit, kurz für Dispositionskredit, ist die Überziehung, die auf dem Girokonto eingeräumt wird. Der „Dispo“ ist praktisch, weil er nicht beantragt werden muss – allerdings auch hoch verzinst. Bankkunden sollten sich über mögliche Alternativen informieren.

Beim sogenannten Rahmenkredit handelt es sich um eine permanent verfügbare Kreditlinie. Der Kunde kann diesen Kreditrahmen bei Bedarf ausschöpfen und zahlt nur dann Zinsen, wenn er dies tut. Ein Rahmenkredit ist ähnlich komfortabel wie der Dispokredit, meist aber geringer verzinst!

Ratenkredite werden zur freien Verwendung angeboten werden. Die möglichen Beträge richten sich nach der Zielgruppe einer Bank. Immer häufiger werden Ratenkredite mit Anpassungsmöglichkeit, kostenfreier vorzeitiger Ablösung oder gelegentlichem Aussetzen einer Rate angeboten. Ein Vergleich lohnt sich.

Zweckgebunden sind Kredite für den Kauf eines Autos, Motorrads oder Wohnmobils. Hier dient das erworbene Auto als Sicherheit. Derartige Kredite werden in vielen Fällen über den Verkäufer und dessen kooperierende Bank angeboten, aber auch hier lohnt der Vergleich.

Immobilienkredite können für den Bau oder Kauf eines Hauses, den Kauf einer Wohnung, aber auch für Renovierungsarbeiten aufgenommen werden. Auch sie sind zweckgebunden, und die Immobilie wird vielfach zunächst auf den Namen der Bank ins Grundbuch eingetragen. Erst nach Abtragung des Kredits erfolgt die Überschreibung auf den Käufer.

Bausparverträge sind eine Sonderform des Immobilienkredits. Nach einer Anspar-Phase erfolgt die Kreditausschüttung, die Konditionen sind aufgrund der Vorleistung des Sparers günstiger als bei reinen Immobilienkrediten.

Kreditversicherung – Die Kreditausfallversicher...

Ein Studium kann eine teure Angelegenheit werden. Nicht jeder Student ist in der glücklichen Lage, eine Unterstützung von den Eltern oder Bafög zu erhalten. Ein Studentenjob kann ein Einkommen bringen, doch geht wertvolle Zeit für das Studium verloren. Ein Studentenkredit kann bei der Finanzierung des Studiums helfen. Verschiedene Banken vergeben solche Kredite zu günstigen Konditionen. Studenten sind gern gesehene Kunden, da davon ausgegangen wird, dass sie nach dem Studium eine gut bezahlte Arbeitsstelle bekommen. Kredite können Studenten über ihre Universität oder Hochschule beantragen, doch lohnt sich auch ein Vergleich der Banken, um eine günstige Finanzierung für das Studium zu erhalten.

Jetzt zum Testsieger smava!

Studentenkredit sorgfältig planen

Studieren Sie und benötigen Sie Geld, sollten Sie genau überlegen, ob Sie einen Kredit tatsächlich brauchen. Auch wenn mit der Rückzahlung erst nach dem Abschluss des Studiums begonnen wird, kann die Rückzahlung eine stärkere finanzielle Belastung darstellen. Immerhin sind Absolventen, die eine Arbeitsstelle nach dem Studium bekommen haben, Berufsanfänger und verdienen noch nicht so viel Geld. Nach dem Studium können auch die Gründung einer Familie oder verschiedene wichtige Anschaffungen anstehen. Die Rückzahlung des Kredits belastet die Haushaltskasse. Zuerst sollten Studenten überlegen, ob es Alternativen zu einem Kredit gibt:

  • Bafög: wird für Studenten aus einkommensschwachen Elternhäusern monatlich bis zu 735 Euro im Monat gezahlt. Eine Hälfte ist ein zinsloses Darlehen, die andere Hälfte eine staatliche Förderung. Nur bis zu 10.000 Euro müssen zurückgezahlt werden.
  • Stipendium: eine Information über die verschiedenen Förderer, die ein Stipendium gewähren, und über die Bedingungen kann sich lohnen
  • Unterstützung durch die Eltern und Kindergeld: Eltern sind zur Unterstützung ihrer Kinder gesetzlich verpflichtet. Kindergeld wird bis zum 25. Geburtstag des Kindes gezahlt.
  • Studentenjob: mit einem Studentenjob geht zwar Zeit für das Studium verloren, doch können Studenten damit nicht nur Geld verdienen, sondern auch wertvolle Erfahrungen sammeln.

Ein Kredit muss nicht für das gesamte Studium in Anspruch genommen werden. Er sollte nur dann beantragt werden, wenn ein finanzieller Engpass besteht. Studenten sollten genau überlegen, in welcher Höhe sie den Kredit beantragen möchten. Kreditsumme und Auszahlungszeitraum sollten so gering wie möglich sein.

Jetzt zum Testsieger smava!

Der Kredit für Studenten von der KfW

Günstig kann ein Kredit von der KfW für Studenten sein. Ein solcher Kredit kann über mehrere Semester vergeben werden. Die monatliche Auszahlung an den Studenten kann zwischen 100 und 650 Euro betragen. Auf die monatliche Auszahlung fallen Zinsen an, die sofort mit der Auszahlung verrechnet werden. Der Student bekommt aufgrund der Zinsen also eine geringere monatliche Auszahlung. In jedem Monat fallen höhere Zinsen an, sodass die monatliche Auszahlung immer geringer ausfällt. Ein solcher Kredit von der KfW wird für fast alle Arten des Studiums vergeben. Er kann für das Erststudium, das Zweitstudium, das Masterstudium, das Zusatz- oder Aufbaustudium gewährt werden. Diejenigen, die promovieren möchten, können ebenfalls einen solchen Kredit für die Finanzierung in Anspruch nehmen. Ausnahmen bilden ein komplett im Ausland absolviertes Studium und Studiengänge an Berufsakademien. Das eigene Einkommen oder das Einkommen der Eltern spielen bei einer Förderung durch die KfW keine Rolle. Das Mindestalter für eine Studentenförderung durch die KfW liegt bei 18 Jahren, das Höchstalter bei 44 Jahren. Der Student muss an einer deutschen Hochschule eingeschrieben sein und EU-Bürger sein. Die maximale Auszahlungszeit liegt bei 14 Semestern. Der Zinssatz ist variabel und orientiert sich am Interbankenzins Euribor. Sondertilgungen sind kostenlos zum 1. April und zum 1. Oktober möglich. Die Rückzahlung kann in monatlichen Raten oder in einer Summe erfolgen.

Studentenkredit

Die Besonderheiten von Studentenkrediten

So wie der Kredit zur Studienfinanzierung von der KfW sind auch andere Studentenkredite keine klassischen Ratenkredite. Der Kredit für Studenten wird nicht in einer Summe ausgezahlt, sondern die Auszahlung erfolgt monatlich. Studenten können mit einem solchen Kredit die Miete für die Wohnung zahlen, Lebenshaltungskosten begleichen, verschiedene Dinge für das Studium wie Bücher oder andere Lehrmaterialien sowie ein Auslandssemester finanzieren. Die Rückzahlung erfolgt erst, wenn das Studium abgeschlossen ist. Einige Banken gewähren für die Rückzahlung nach dem Studium noch eine Karenzzeit, die unterschiedlich lang sein kann. Erst nach dem Ablauf der Karenzzeit ist die Rückzahlung erforderlich. Die Banken verhalten sich bezüglich der Rückzahlung meistens flexibel. Bei einigen Banken besteht Wahlrecht, ob die Rückzahlung in einer Summe oder in monatlichen Raten erfolgen soll. Bei einigen Anbietern, so auch bei der KfW, erfolgt die Zinszahlung bereits mit der Auszahlung. Die monatliche Auszahlung fällt dann geringer aus. Studenten, die einen Studentenkredit beantragen möchten und sich über den Vergleich über die Konditionen bei den verschiedenen Anbietern informieren, sollten an kostenlose Sondertilgungen denken.
Bei den Studentenkrediten werden verschiedene Varianten unterschieden:

  • Finanzierung des gesamten Studiums
  • Überbrückungskredit, mit dem eine bestimmte Phase des Studiums finanziert werden kann, beispielsweise die Startphase, Auslandssemester oder die Abschlussphase
  • Studienbeitragsdarlehen, um die Studiengebühr an einer privaten Hochschule zu finanzieren.

Die Finanzierung des gesamten Studiums ist fast nur noch mit einem KfW-Darlehen möglich. Da die KfW jedoch kein Studium finanziert, das komplett im Ausland absolviert wird, kann sich ein Blick über den Tellerrand zu anderen Banken lohnen.

Jetzt zum Testsieger smava!

Was Studenten bei einem Kredit beachten sollten

Bevor Sie einen Kredit beantragen, um Ihr Studium zu finanzieren, sollten Sie den Vergleich nutzen. Sie sollten auf die mögliche monatliche Auszahlung, auf die Modalitäten für die Rückzahlung, auf die Höhe der Zinsen und auf eine mögliche Karenzzeit achten. Sie sollten auch auf kostenlose Sondertilgungen und auf Ratenpausen achten. Ein Kredit sollte sorgfältig geplant werden, um die Belastung bei der Rückzahlung so gering wie möglich zu halten. Bei der monatlichen Auszahlung können Sie sich an Ihren Lebenshaltungskosten und an den erforderlichen Ausgaben für das Studium orientieren. Beim Vergleich der Konditionen der verschiedenen Anbieter sollte auch darauf geachtet werden, welche Bedingungen bei den Anbietern gelten. Bei einigen Anbietern wird ein Kredit nur für das Erststudium gewährt, während für ein Zweitstudium kein Kredit mehr gewährt wird.

Bei der Beantragung des Kredits muss ein Nachweis der Immatrikulation vorgelegt werden. Verschiedene Banken verlangen Leistungsnachweise von den Studenten und gewähren einen Kredit nur bis zu einem bestimmten Leistungsdurchschnitt. Verschlechtert sich der Leistungsdurchschnitt, kann die Bank eine weitere Zahlung verweigern.

Nun kann es passieren, dass ein Student, der einen Kredit in Anspruch nimmt, sein Studium aufgibt oder durch die Prüfung fällt. Was dann mit dem Kredit passiert, ist abhängig von der Bank unterschiedlich. Einige Banken wandeln den Kredit in einen normalen Ratenkredit um, während andere Banken einen individuellen Tilgungsplan erarbeiten. Die KfW verlangt nach einer Karenzzeit die planmäßige Rückzahlung.

Studentenkreditrechner

Der Studentenkredit für nur wenige Semester

Studenten, die einen Kredit nur für wenige Semester benötigen, beispielsweise für eines oder mehrere Auslandssemester oder für die Abschlussphase des Studiums, haben verschiedene Möglichkeiten. Der Kredit von der KfW ist geeignet, doch wird auch ein Bildungskredit der Bundesregierung gewährt, der über das Bundesverwaltungsamt beantragt werden kann. Dieser Kredit wird maximal über einen Zeitraum von zwei Jahren und mit einer monatlichen Auszahlung von maximal 300 Euro gewährt. Anders als verschiedene andere Studentenkredite kann dieser Kredit nicht nur als monatliche Auszahlung, sondern auch als Einmalzahlung von maximal 3.600 Euro ausgezahlt werden. Auch dieser Kredit hat einen flexiblen Zinssatz, der sich am Euribor-Zinssatz orientiert.

Kredite für Studenten über wenige Semester können auch über die bundesweit tätige E.-W.-Kuhlmann-Stiftung beantragt werden. Die Darlehenskassen einiger Studentenwerke gewähren ebenfalls günstige Kredite für Studenten. Die Rückzahlung ist bei einigen dieser Anbieter zinslos. Diese Darlehenskassen entscheiden im Einzelfall, ob sie einen Kredit gewähren. Häufig erhalten diejenigen Studenten einen Kredit, bei denen es sich um Härtefälle handelt. Jährlich kann über die Studentenwerke nur eine begrenzte Zahl an Studenten gefördert werden.

Auch die Sparkassen gewähren Studentenkredite. Es kann sinnvoll sein, einen Kredit für Studenten bei der Hausbank zu beantragen. Dort können häufig besondere Konditionen bei der Vertragsgestaltung verhandelt werden. Eine Studienfinanzierung ist auch über einen Bildungsfonds möglich.

Jetzt zum Testsieger smava!

Studienfinanzierung über Bildungsfonds

Die Studienfinanzierung über einen Bildungsfonds kann eine Alternative zu einem Kredit sein. Es gibt verschiedene Bildungsfonds, was die Auswahl nicht leicht macht. Studenten werden mit dem Geld von Kapitalanlegern gefördert. Solche Bildungsfonds sind mit den Immobilienfonds vergleichbar. So wie bei den Immobilienfonds die Anleger in Immobilien investieren, ohne die Immobilien kaufen zu müssen, finanzieren Bildungsfonds Studenten das Studium. Nicht jeder kann eine Förderung durch einen Bildungsfonds erhalten. Möchten Sie eine Finanzierung durch einen Bildungsfonds in Anspruch nehmen, müssen Sie einen Antrag stellen. Die Antragsteller durchlaufen zunächst ein mehrstufiges Auswahlverfahren. Diejenigen, die bei einer Finanzierung berücksichtigt werden, da sie ausgewählt wurden, erhalten ein individuelles Finanzierungsangebot. Bei den Förderungen durch einen Bildungsfonds gibt es keine klassische Tilgung. Die Fondsgesellschaften, die solche Bildungsfonds verwalten, orientieren sich bei der Rückzahlung am späteren zu erwartenden Einkommen des Studenten. Die Rückzahlung kann monatlich 2 bis 10 Prozent des Gehalts betragen. Fällt das Einkommen geringer als erwartet aus, kann ein Aufschub der Rückzahlung erfolgen. Die Rückzahlung kann auch vollständig entfallen. Ein Bildungsfonds kann nicht nur eine günstige Finanzierung als Alternative zum Studentenkredit anbieten. Die Fonds bieten auch Workshops, Trainingsmaßnahmen und Kontakte an, um Studenten den Berufseinstieg zu erleichtern. Auch Studenten, die im Ausland studieren wollen und an keiner deutschen Universität immatrikuliert sind, können sich bewerben.

Studentenkredit ohne Zinsen

Studentenkredit vs. Bildungsfonds

Die Möglichkeit für die Tilgung einer Förderung durch einen Bildungsfonds und die Tatsache, dass auch ein Studium im Ausland finanziert werden kann, machen eine Förderung über einen Bildungfonds interessant. Studenten sollten jedoch sorgfältig abwägen, ob sie einen Kredit für Studenten beantragen oder sich für eine Förderung über einen Bildungsfonds bewerben möchten. Studenten sollten einiges beachten.

An einer Förderung über einen Bildungsfonds verdient nicht die Bank, sondern die privaten Anleger, die bereit sind, in die Bildung zu investieren. Den Anlegern werden Renditen bis zu 6,5 Prozent in Aussicht gestellt. Neben den Verwaltungskosten muss der Fonds die Rendite erst verdienen. Daher können für die Rückzahlung hohe Zinsen verlangt werden.

Um eine Mindestrendite für den Anleger zu erzielen, selektiert ein Bildungsfonds vor. Nur die Studenten, bei denen davon auszugehen ist, dass sie die Prüfungen bestehen und Aussicht auf eine gut bezahlte Arbeitsstelle haben, können eine Förderung erhalten. Von 100 Bewerbern können etwa 40 mit einem Angebot rechnen.
Die Angebote der Bildungsfonds sind schwer vergleichbar. Es handelt sich um eine relativ neue Möglichkeit zur Studienfinanzierung.

Anders sieht es bei den Krediten für Studenten aus. Studenten können im Vergleich sofort sehen, was sie bekommen. Die Zinsen sind dort angegeben. Auch wenn variable Zinsen, so wie bei der KfW, gelten, verändern sich die Zinsen während der Auszahlungszeit nicht immens. Da bei den Krediten keine Selektierung erfolgt, haben Studenten eher eine Chance, einen Kredit als eine Förderung über einen Bildungsfonds zu erhalten. Die Zinsen für einen Kredit können niedriger als für einen Bildungsfonds sein.

Jetzt zum Testsieger smava!

Schwierigkeiten beim Kredit – was tun?

Studenten sollten die Konditionen für den Kredit bei den verschiedenen Anbietern sorgfältig vergleichen. Die Kreditsumme sollte so niedrig wie möglich, aber hoch genug gewählt werden, um ein reibungsloses Studium zu ermöglichen. Bei den Banken, die online tätig sind, kann der Antrag online gestellt werden. Wurden alle geforderten Angaben gemacht und der Antrag abgeschickt, erhalten Sie oft schon eine Antwort. Bei einer Zusage müssen Sie den Antrag ausdrucken, unterschreiben und zusammen mit den geforderten Unterlagen an die Bank schicken.

Haben Sie eine Absage erhalten, können Sie immer noch versuchen, über Ihre Hausbank oder über eine Sparkasse einen Kredit zu beantragen, indem Sie verhandeln und Ihre Situation darlegen. Sie können auch versuchen, direkt über Ihre Hochschule oder Universität oder über die Darlehenskasse eines Studentenwerks einen Kredit zu beantragen.

Studentenkredit Deutschland

Wird der Kredit nur in einer geringen Summe benötigt, können Sie es mit einem Kreditmarktplatz versuchen. Sie stellen den Antrag und legen dar, wozu Sie den Kredit benötigen. Sind private Anleger bereit, einen Kredit zu gewähren, bekommen Sie ein Angebot. Ein solcher Kreditmarktplatz ist jedoch nicht mit einem Bildungsfonds vergleichbar, auch wenn Privatpersonen ihr Geld anlegen.

Erfüllen Sie die Bedingungen für einen Kredit nicht, sollten Sie Ihre Eltern bitten, dass sie als Bürgen für Sie eintreten und die entsprechenden Sicherheiten bieten.

Fazit: Kredit für Studenten, um einen finanziellen Engpass zu überbrücken

Studenten können einen Studentenkredit zur Finanzierung des Studiums beantragen. Verschiedene Banken gewähren günstige Konditionen, da die Aussicht auf die sichere Rückzahlung besteht, wenn der Student einen gut bezahlten Arbeitsplatz bekommt. Allerdings sollten Studenten sehr genau überlegen, ob sie einen Kredit beantragen möchten. Alternativen zum Kredit können Bafög, eine Förderung mit einem Stipendium, die Unterstützung durch die Eltern oder ein Studentenjob sein. Nur wenn nicht genügend Geld vorhanden ist, sollte ein Kredit beantragt werden. Bei einem solchen Kredit erfolgt eine monatliche Auszahlung an den Studenten. Nach einer Karenzzeit, wenn das Studium beendet ist, erfolgt die Rückzahlung in Raten. Gibt ein Student das Studium auf, kann der Kredit in einen Ratenkredit umgewandelt oder ein Tilgungsplan erarbeitet werden. Günstige Konditionen für einen Kredit für Studenten gewährt die KfW. Sie gewährt diesen Kredit für verschiedene Studienarten und für bis zu 14 Semester. Alternativen dazu stellen verschiedene Banken dar. Bevor ein Kredit beantragt wird, sollte ein Vergleich der Konditionen bei den verschiedenen Banken erfolgen. Auch die Hochschulen oder Universitäten sowie Darlehensbanken von Studentenwerken können Kredite gewähren.

Kredit trotz Schufa – So bekommen Sie bei gerin...

Ein Studium kann eine teure Angelegenheit werden. Nicht jeder Student ist in der glücklichen Lage, eine Unterstützung von den Eltern oder Bafög zu erhalten. Ein Studentenjob kann ein Einkommen bringen, doch geht wertvolle Zeit für das Studium verloren. Ein Studentenkredit kann bei der Finanzierung des Studiums helfen. Verschiedene Banken vergeben solche Kredite zu günstigen Konditionen. Studenten sind gern gesehene Kunden, da davon ausgegangen wird, dass sie nach dem Studium eine gut bezahlte Arbeitsstelle bekommen. Kredite können Studenten über ihre Universität oder Hochschule beantragen, doch lohnt sich auch ein Vergleich der Banken, um eine günstige Finanzierung für das Studium zu erhalten.

Jetzt zum Testsieger smava!

Studentenkredit sorgfältig planen

Studieren Sie und benötigen Sie Geld, sollten Sie genau überlegen, ob Sie einen Kredit tatsächlich brauchen. Auch wenn mit der Rückzahlung erst nach dem Abschluss des Studiums begonnen wird, kann die Rückzahlung eine stärkere finanzielle Belastung darstellen. Immerhin sind Absolventen, die eine Arbeitsstelle nach dem Studium bekommen haben, Berufsanfänger und verdienen noch nicht so viel Geld. Nach dem Studium können auch die Gründung einer Familie oder verschiedene wichtige Anschaffungen anstehen. Die Rückzahlung des Kredits belastet die Haushaltskasse. Zuerst sollten Studenten überlegen, ob es Alternativen zu einem Kredit gibt:

  • Bafög: wird für Studenten aus einkommensschwachen Elternhäusern monatlich bis zu 735 Euro im Monat gezahlt. Eine Hälfte ist ein zinsloses Darlehen, die andere Hälfte eine staatliche Förderung. Nur bis zu 10.000 Euro müssen zurückgezahlt werden.
  • Stipendium: eine Information über die verschiedenen Förderer, die ein Stipendium gewähren, und über die Bedingungen kann sich lohnen
  • Unterstützung durch die Eltern und Kindergeld: Eltern sind zur Unterstützung ihrer Kinder gesetzlich verpflichtet. Kindergeld wird bis zum 25. Geburtstag des Kindes gezahlt.
  • Studentenjob: mit einem Studentenjob geht zwar Zeit für das Studium verloren, doch können Studenten damit nicht nur Geld verdienen, sondern auch wertvolle Erfahrungen sammeln.

Ein Kredit muss nicht für das gesamte Studium in Anspruch genommen werden. Er sollte nur dann beantragt werden, wenn ein finanzieller Engpass besteht. Studenten sollten genau überlegen, in welcher Höhe sie den Kredit beantragen möchten. Kreditsumme und Auszahlungszeitraum sollten so gering wie möglich sein.

Jetzt zum Testsieger smava!

Der Kredit für Studenten von der KfW

Günstig kann ein Kredit von der KfW für Studenten sein. Ein solcher Kredit kann über mehrere Semester vergeben werden. Die monatliche Auszahlung an den Studenten kann zwischen 100 und 650 Euro betragen. Auf die monatliche Auszahlung fallen Zinsen an, die sofort mit der Auszahlung verrechnet werden. Der Student bekommt aufgrund der Zinsen also eine geringere monatliche Auszahlung. In jedem Monat fallen höhere Zinsen an, sodass die monatliche Auszahlung immer geringer ausfällt. Ein solcher Kredit von der KfW wird für fast alle Arten des Studiums vergeben. Er kann für das Erststudium, das Zweitstudium, das Masterstudium, das Zusatz- oder Aufbaustudium gewährt werden. Diejenigen, die promovieren möchten, können ebenfalls einen solchen Kredit für die Finanzierung in Anspruch nehmen. Ausnahmen bilden ein komplett im Ausland absolviertes Studium und Studiengänge an Berufsakademien. Das eigene Einkommen oder das Einkommen der Eltern spielen bei einer Förderung durch die KfW keine Rolle. Das Mindestalter für eine Studentenförderung durch die KfW liegt bei 18 Jahren, das Höchstalter bei 44 Jahren. Der Student muss an einer deutschen Hochschule eingeschrieben sein und EU-Bürger sein. Die maximale Auszahlungszeit liegt bei 14 Semestern. Der Zinssatz ist variabel und orientiert sich am Interbankenzins Euribor. Sondertilgungen sind kostenlos zum 1. April und zum 1. Oktober möglich. Die Rückzahlung kann in monatlichen Raten oder in einer Summe erfolgen.

Studentenkredit

Die Besonderheiten von Studentenkrediten

So wie der Kredit zur Studienfinanzierung von der KfW sind auch andere Studentenkredite keine klassischen Ratenkredite. Der Kredit für Studenten wird nicht in einer Summe ausgezahlt, sondern die Auszahlung erfolgt monatlich. Studenten können mit einem solchen Kredit die Miete für die Wohnung zahlen, Lebenshaltungskosten begleichen, verschiedene Dinge für das Studium wie Bücher oder andere Lehrmaterialien sowie ein Auslandssemester finanzieren. Die Rückzahlung erfolgt erst, wenn das Studium abgeschlossen ist. Einige Banken gewähren für die Rückzahlung nach dem Studium noch eine Karenzzeit, die unterschiedlich lang sein kann. Erst nach dem Ablauf der Karenzzeit ist die Rückzahlung erforderlich. Die Banken verhalten sich bezüglich der Rückzahlung meistens flexibel. Bei einigen Banken besteht Wahlrecht, ob die Rückzahlung in einer Summe oder in monatlichen Raten erfolgen soll. Bei einigen Anbietern, so auch bei der KfW, erfolgt die Zinszahlung bereits mit der Auszahlung. Die monatliche Auszahlung fällt dann geringer aus. Studenten, die einen Studentenkredit beantragen möchten und sich über den Vergleich über die Konditionen bei den verschiedenen Anbietern informieren, sollten an kostenlose Sondertilgungen denken.
Bei den Studentenkrediten werden verschiedene Varianten unterschieden:

  • Finanzierung des gesamten Studiums
  • Überbrückungskredit, mit dem eine bestimmte Phase des Studiums finanziert werden kann, beispielsweise die Startphase, Auslandssemester oder die Abschlussphase
  • Studienbeitragsdarlehen, um die Studiengebühr an einer privaten Hochschule zu finanzieren.

Die Finanzierung des gesamten Studiums ist fast nur noch mit einem KfW-Darlehen möglich. Da die KfW jedoch kein Studium finanziert, das komplett im Ausland absolviert wird, kann sich ein Blick über den Tellerrand zu anderen Banken lohnen.

Jetzt zum Testsieger smava!

Was Studenten bei einem Kredit beachten sollten

Bevor Sie einen Kredit beantragen, um Ihr Studium zu finanzieren, sollten Sie den Vergleich nutzen. Sie sollten auf die mögliche monatliche Auszahlung, auf die Modalitäten für die Rückzahlung, auf die Höhe der Zinsen und auf eine mögliche Karenzzeit achten. Sie sollten auch auf kostenlose Sondertilgungen und auf Ratenpausen achten. Ein Kredit sollte sorgfältig geplant werden, um die Belastung bei der Rückzahlung so gering wie möglich zu halten. Bei der monatlichen Auszahlung können Sie sich an Ihren Lebenshaltungskosten und an den erforderlichen Ausgaben für das Studium orientieren. Beim Vergleich der Konditionen der verschiedenen Anbieter sollte auch darauf geachtet werden, welche Bedingungen bei den Anbietern gelten. Bei einigen Anbietern wird ein Kredit nur für das Erststudium gewährt, während für ein Zweitstudium kein Kredit mehr gewährt wird.

Bei der Beantragung des Kredits muss ein Nachweis der Immatrikulation vorgelegt werden. Verschiedene Banken verlangen Leistungsnachweise von den Studenten und gewähren einen Kredit nur bis zu einem bestimmten Leistungsdurchschnitt. Verschlechtert sich der Leistungsdurchschnitt, kann die Bank eine weitere Zahlung verweigern.

Nun kann es passieren, dass ein Student, der einen Kredit in Anspruch nimmt, sein Studium aufgibt oder durch die Prüfung fällt. Was dann mit dem Kredit passiert, ist abhängig von der Bank unterschiedlich. Einige Banken wandeln den Kredit in einen normalen Ratenkredit um, während andere Banken einen individuellen Tilgungsplan erarbeiten. Die KfW verlangt nach einer Karenzzeit die planmäßige Rückzahlung.

Studentenkreditrechner

Der Studentenkredit für nur wenige Semester

Studenten, die einen Kredit nur für wenige Semester benötigen, beispielsweise für eines oder mehrere Auslandssemester oder für die Abschlussphase des Studiums, haben verschiedene Möglichkeiten. Der Kredit von der KfW ist geeignet, doch wird auch ein Bildungskredit der Bundesregierung gewährt, der über das Bundesverwaltungsamt beantragt werden kann. Dieser Kredit wird maximal über einen Zeitraum von zwei Jahren und mit einer monatlichen Auszahlung von maximal 300 Euro gewährt. Anders als verschiedene andere Studentenkredite kann dieser Kredit nicht nur als monatliche Auszahlung, sondern auch als Einmalzahlung von maximal 3.600 Euro ausgezahlt werden. Auch dieser Kredit hat einen flexiblen Zinssatz, der sich am Euribor-Zinssatz orientiert.

Kredite für Studenten über wenige Semester können auch über die bundesweit tätige E.-W.-Kuhlmann-Stiftung beantragt werden. Die Darlehenskassen einiger Studentenwerke gewähren ebenfalls günstige Kredite für Studenten. Die Rückzahlung ist bei einigen dieser Anbieter zinslos. Diese Darlehenskassen entscheiden im Einzelfall, ob sie einen Kredit gewähren. Häufig erhalten diejenigen Studenten einen Kredit, bei denen es sich um Härtefälle handelt. Jährlich kann über die Studentenwerke nur eine begrenzte Zahl an Studenten gefördert werden.

Auch die Sparkassen gewähren Studentenkredite. Es kann sinnvoll sein, einen Kredit für Studenten bei der Hausbank zu beantragen. Dort können häufig besondere Konditionen bei der Vertragsgestaltung verhandelt werden. Eine Studienfinanzierung ist auch über einen Bildungsfonds möglich.

Jetzt zum Testsieger smava!

Studienfinanzierung über Bildungsfonds

Die Studienfinanzierung über einen Bildungsfonds kann eine Alternative zu einem Kredit sein. Es gibt verschiedene Bildungsfonds, was die Auswahl nicht leicht macht. Studenten werden mit dem Geld von Kapitalanlegern gefördert. Solche Bildungsfonds sind mit den Immobilienfonds vergleichbar. So wie bei den Immobilienfonds die Anleger in Immobilien investieren, ohne die Immobilien kaufen zu müssen, finanzieren Bildungsfonds Studenten das Studium. Nicht jeder kann eine Förderung durch einen Bildungsfonds erhalten. Möchten Sie eine Finanzierung durch einen Bildungsfonds in Anspruch nehmen, müssen Sie einen Antrag stellen. Die Antragsteller durchlaufen zunächst ein mehrstufiges Auswahlverfahren. Diejenigen, die bei einer Finanzierung berücksichtigt werden, da sie ausgewählt wurden, erhalten ein individuelles Finanzierungsangebot. Bei den Förderungen durch einen Bildungsfonds gibt es keine klassische Tilgung. Die Fondsgesellschaften, die solche Bildungsfonds verwalten, orientieren sich bei der Rückzahlung am späteren zu erwartenden Einkommen des Studenten. Die Rückzahlung kann monatlich 2 bis 10 Prozent des Gehalts betragen. Fällt das Einkommen geringer als erwartet aus, kann ein Aufschub der Rückzahlung erfolgen. Die Rückzahlung kann auch vollständig entfallen. Ein Bildungsfonds kann nicht nur eine günstige Finanzierung als Alternative zum Studentenkredit anbieten. Die Fonds bieten auch Workshops, Trainingsmaßnahmen und Kontakte an, um Studenten den Berufseinstieg zu erleichtern. Auch Studenten, die im Ausland studieren wollen und an keiner deutschen Universität immatrikuliert sind, können sich bewerben.

Studentenkredit ohne Zinsen

Studentenkredit vs. Bildungsfonds

Die Möglichkeit für die Tilgung einer Förderung durch einen Bildungsfonds und die Tatsache, dass auch ein Studium im Ausland finanziert werden kann, machen eine Förderung über einen Bildungfonds interessant. Studenten sollten jedoch sorgfältig abwägen, ob sie einen Kredit für Studenten beantragen oder sich für eine Förderung über einen Bildungsfonds bewerben möchten. Studenten sollten einiges beachten.

An einer Förderung über einen Bildungsfonds verdient nicht die Bank, sondern die privaten Anleger, die bereit sind, in die Bildung zu investieren. Den Anlegern werden Renditen bis zu 6,5 Prozent in Aussicht gestellt. Neben den Verwaltungskosten muss der Fonds die Rendite erst verdienen. Daher können für die Rückzahlung hohe Zinsen verlangt werden.

Um eine Mindestrendite für den Anleger zu erzielen, selektiert ein Bildungsfonds vor. Nur die Studenten, bei denen davon auszugehen ist, dass sie die Prüfungen bestehen und Aussicht auf eine gut bezahlte Arbeitsstelle haben, können eine Förderung erhalten. Von 100 Bewerbern können etwa 40 mit einem Angebot rechnen.
Die Angebote der Bildungsfonds sind schwer vergleichbar. Es handelt sich um eine relativ neue Möglichkeit zur Studienfinanzierung.

Anders sieht es bei den Krediten für Studenten aus. Studenten können im Vergleich sofort sehen, was sie bekommen. Die Zinsen sind dort angegeben. Auch wenn variable Zinsen, so wie bei der KfW, gelten, verändern sich die Zinsen während der Auszahlungszeit nicht immens. Da bei den Krediten keine Selektierung erfolgt, haben Studenten eher eine Chance, einen Kredit als eine Förderung über einen Bildungsfonds zu erhalten. Die Zinsen für einen Kredit können niedriger als für einen Bildungsfonds sein.

Jetzt zum Testsieger smava!

Schwierigkeiten beim Kredit – was tun?

Studenten sollten die Konditionen für den Kredit bei den verschiedenen Anbietern sorgfältig vergleichen. Die Kreditsumme sollte so niedrig wie möglich, aber hoch genug gewählt werden, um ein reibungsloses Studium zu ermöglichen. Bei den Banken, die online tätig sind, kann der Antrag online gestellt werden. Wurden alle geforderten Angaben gemacht und der Antrag abgeschickt, erhalten Sie oft schon eine Antwort. Bei einer Zusage müssen Sie den Antrag ausdrucken, unterschreiben und zusammen mit den geforderten Unterlagen an die Bank schicken.

Haben Sie eine Absage erhalten, können Sie immer noch versuchen, über Ihre Hausbank oder über eine Sparkasse einen Kredit zu beantragen, indem Sie verhandeln und Ihre Situation darlegen. Sie können auch versuchen, direkt über Ihre Hochschule oder Universität oder über die Darlehenskasse eines Studentenwerks einen Kredit zu beantragen.

Studentenkredit Deutschland

Wird der Kredit nur in einer geringen Summe benötigt, können Sie es mit einem Kreditmarktplatz versuchen. Sie stellen den Antrag und legen dar, wozu Sie den Kredit benötigen. Sind private Anleger bereit, einen Kredit zu gewähren, bekommen Sie ein Angebot. Ein solcher Kreditmarktplatz ist jedoch nicht mit einem Bildungsfonds vergleichbar, auch wenn Privatpersonen ihr Geld anlegen.

Erfüllen Sie die Bedingungen für einen Kredit nicht, sollten Sie Ihre Eltern bitten, dass sie als Bürgen für Sie eintreten und die entsprechenden Sicherheiten bieten.

Fazit: Kredit für Studenten, um einen finanziellen Engpass zu überbrücken

Studenten können einen Studentenkredit zur Finanzierung des Studiums beantragen. Verschiedene Banken gewähren günstige Konditionen, da die Aussicht auf die sichere Rückzahlung besteht, wenn der Student einen gut bezahlten Arbeitsplatz bekommt. Allerdings sollten Studenten sehr genau überlegen, ob sie einen Kredit beantragen möchten. Alternativen zum Kredit können Bafög, eine Förderung mit einem Stipendium, die Unterstützung durch die Eltern oder ein Studentenjob sein. Nur wenn nicht genügend Geld vorhanden ist, sollte ein Kredit beantragt werden. Bei einem solchen Kredit erfolgt eine monatliche Auszahlung an den Studenten. Nach einer Karenzzeit, wenn das Studium beendet ist, erfolgt die Rückzahlung in Raten. Gibt ein Student das Studium auf, kann der Kredit in einen Ratenkredit umgewandelt oder ein Tilgungsplan erarbeitet werden. Günstige Konditionen für einen Kredit für Studenten gewährt die KfW. Sie gewährt diesen Kredit für verschiedene Studienarten und für bis zu 14 Semester. Alternativen dazu stellen verschiedene Banken dar. Bevor ein Kredit beantragt wird, sollte ein Vergleich der Konditionen bei den verschiedenen Banken erfolgen. Auch die Hochschulen oder Universitäten sowie Darlehensbanken von Studentenwerken können Kredite gewähren.

Immobilienkredit – Alles zur Darlehenssumme und...

Ein Studium kann eine teure Angelegenheit werden. Nicht jeder Student ist in der glücklichen Lage, eine Unterstützung von den Eltern oder Bafög zu erhalten. Ein Studentenjob kann ein Einkommen bringen, doch geht wertvolle Zeit für das Studium verloren. Ein Studentenkredit kann bei der Finanzierung des Studiums helfen. Verschiedene Banken vergeben solche Kredite zu günstigen Konditionen. Studenten sind gern gesehene Kunden, da davon ausgegangen wird, dass sie nach dem Studium eine gut bezahlte Arbeitsstelle bekommen. Kredite können Studenten über ihre Universität oder Hochschule beantragen, doch lohnt sich auch ein Vergleich der Banken, um eine günstige Finanzierung für das Studium zu erhalten.

Jetzt zum Testsieger smava!

Studentenkredit sorgfältig planen

Studieren Sie und benötigen Sie Geld, sollten Sie genau überlegen, ob Sie einen Kredit tatsächlich brauchen. Auch wenn mit der Rückzahlung erst nach dem Abschluss des Studiums begonnen wird, kann die Rückzahlung eine stärkere finanzielle Belastung darstellen. Immerhin sind Absolventen, die eine Arbeitsstelle nach dem Studium bekommen haben, Berufsanfänger und verdienen noch nicht so viel Geld. Nach dem Studium können auch die Gründung einer Familie oder verschiedene wichtige Anschaffungen anstehen. Die Rückzahlung des Kredits belastet die Haushaltskasse. Zuerst sollten Studenten überlegen, ob es Alternativen zu einem Kredit gibt:

  • Bafög: wird für Studenten aus einkommensschwachen Elternhäusern monatlich bis zu 735 Euro im Monat gezahlt. Eine Hälfte ist ein zinsloses Darlehen, die andere Hälfte eine staatliche Förderung. Nur bis zu 10.000 Euro müssen zurückgezahlt werden.
  • Stipendium: eine Information über die verschiedenen Förderer, die ein Stipendium gewähren, und über die Bedingungen kann sich lohnen
  • Unterstützung durch die Eltern und Kindergeld: Eltern sind zur Unterstützung ihrer Kinder gesetzlich verpflichtet. Kindergeld wird bis zum 25. Geburtstag des Kindes gezahlt.
  • Studentenjob: mit einem Studentenjob geht zwar Zeit für das Studium verloren, doch können Studenten damit nicht nur Geld verdienen, sondern auch wertvolle Erfahrungen sammeln.

Ein Kredit muss nicht für das gesamte Studium in Anspruch genommen werden. Er sollte nur dann beantragt werden, wenn ein finanzieller Engpass besteht. Studenten sollten genau überlegen, in welcher Höhe sie den Kredit beantragen möchten. Kreditsumme und Auszahlungszeitraum sollten so gering wie möglich sein.

Jetzt zum Testsieger smava!

Der Kredit für Studenten von der KfW

Günstig kann ein Kredit von der KfW für Studenten sein. Ein solcher Kredit kann über mehrere Semester vergeben werden. Die monatliche Auszahlung an den Studenten kann zwischen 100 und 650 Euro betragen. Auf die monatliche Auszahlung fallen Zinsen an, die sofort mit der Auszahlung verrechnet werden. Der Student bekommt aufgrund der Zinsen also eine geringere monatliche Auszahlung. In jedem Monat fallen höhere Zinsen an, sodass die monatliche Auszahlung immer geringer ausfällt. Ein solcher Kredit von der KfW wird für fast alle Arten des Studiums vergeben. Er kann für das Erststudium, das Zweitstudium, das Masterstudium, das Zusatz- oder Aufbaustudium gewährt werden. Diejenigen, die promovieren möchten, können ebenfalls einen solchen Kredit für die Finanzierung in Anspruch nehmen. Ausnahmen bilden ein komplett im Ausland absolviertes Studium und Studiengänge an Berufsakademien. Das eigene Einkommen oder das Einkommen der Eltern spielen bei einer Förderung durch die KfW keine Rolle. Das Mindestalter für eine Studentenförderung durch die KfW liegt bei 18 Jahren, das Höchstalter bei 44 Jahren. Der Student muss an einer deutschen Hochschule eingeschrieben sein und EU-Bürger sein. Die maximale Auszahlungszeit liegt bei 14 Semestern. Der Zinssatz ist variabel und orientiert sich am Interbankenzins Euribor. Sondertilgungen sind kostenlos zum 1. April und zum 1. Oktober möglich. Die Rückzahlung kann in monatlichen Raten oder in einer Summe erfolgen.

Studentenkredit

Die Besonderheiten von Studentenkrediten

So wie der Kredit zur Studienfinanzierung von der KfW sind auch andere Studentenkredite keine klassischen Ratenkredite. Der Kredit für Studenten wird nicht in einer Summe ausgezahlt, sondern die Auszahlung erfolgt monatlich. Studenten können mit einem solchen Kredit die Miete für die Wohnung zahlen, Lebenshaltungskosten begleichen, verschiedene Dinge für das Studium wie Bücher oder andere Lehrmaterialien sowie ein Auslandssemester finanzieren. Die Rückzahlung erfolgt erst, wenn das Studium abgeschlossen ist. Einige Banken gewähren für die Rückzahlung nach dem Studium noch eine Karenzzeit, die unterschiedlich lang sein kann. Erst nach dem Ablauf der Karenzzeit ist die Rückzahlung erforderlich. Die Banken verhalten sich bezüglich der Rückzahlung meistens flexibel. Bei einigen Banken besteht Wahlrecht, ob die Rückzahlung in einer Summe oder in monatlichen Raten erfolgen soll. Bei einigen Anbietern, so auch bei der KfW, erfolgt die Zinszahlung bereits mit der Auszahlung. Die monatliche Auszahlung fällt dann geringer aus. Studenten, die einen Studentenkredit beantragen möchten und sich über den Vergleich über die Konditionen bei den verschiedenen Anbietern informieren, sollten an kostenlose Sondertilgungen denken.
Bei den Studentenkrediten werden verschiedene Varianten unterschieden:

  • Finanzierung des gesamten Studiums
  • Überbrückungskredit, mit dem eine bestimmte Phase des Studiums finanziert werden kann, beispielsweise die Startphase, Auslandssemester oder die Abschlussphase
  • Studienbeitragsdarlehen, um die Studiengebühr an einer privaten Hochschule zu finanzieren.

Die Finanzierung des gesamten Studiums ist fast nur noch mit einem KfW-Darlehen möglich. Da die KfW jedoch kein Studium finanziert, das komplett im Ausland absolviert wird, kann sich ein Blick über den Tellerrand zu anderen Banken lohnen.

Jetzt zum Testsieger smava!

Was Studenten bei einem Kredit beachten sollten

Bevor Sie einen Kredit beantragen, um Ihr Studium zu finanzieren, sollten Sie den Vergleich nutzen. Sie sollten auf die mögliche monatliche Auszahlung, auf die Modalitäten für die Rückzahlung, auf die Höhe der Zinsen und auf eine mögliche Karenzzeit achten. Sie sollten auch auf kostenlose Sondertilgungen und auf Ratenpausen achten. Ein Kredit sollte sorgfältig geplant werden, um die Belastung bei der Rückzahlung so gering wie möglich zu halten. Bei der monatlichen Auszahlung können Sie sich an Ihren Lebenshaltungskosten und an den erforderlichen Ausgaben für das Studium orientieren. Beim Vergleich der Konditionen der verschiedenen Anbieter sollte auch darauf geachtet werden, welche Bedingungen bei den Anbietern gelten. Bei einigen Anbietern wird ein Kredit nur für das Erststudium gewährt, während für ein Zweitstudium kein Kredit mehr gewährt wird.

Bei der Beantragung des Kredits muss ein Nachweis der Immatrikulation vorgelegt werden. Verschiedene Banken verlangen Leistungsnachweise von den Studenten und gewähren einen Kredit nur bis zu einem bestimmten Leistungsdurchschnitt. Verschlechtert sich der Leistungsdurchschnitt, kann die Bank eine weitere Zahlung verweigern.

Nun kann es passieren, dass ein Student, der einen Kredit in Anspruch nimmt, sein Studium aufgibt oder durch die Prüfung fällt. Was dann mit dem Kredit passiert, ist abhängig von der Bank unterschiedlich. Einige Banken wandeln den Kredit in einen normalen Ratenkredit um, während andere Banken einen individuellen Tilgungsplan erarbeiten. Die KfW verlangt nach einer Karenzzeit die planmäßige Rückzahlung.

Studentenkreditrechner

Der Studentenkredit für nur wenige Semester

Studenten, die einen Kredit nur für wenige Semester benötigen, beispielsweise für eines oder mehrere Auslandssemester oder für die Abschlussphase des Studiums, haben verschiedene Möglichkeiten. Der Kredit von der KfW ist geeignet, doch wird auch ein Bildungskredit der Bundesregierung gewährt, der über das Bundesverwaltungsamt beantragt werden kann. Dieser Kredit wird maximal über einen Zeitraum von zwei Jahren und mit einer monatlichen Auszahlung von maximal 300 Euro gewährt. Anders als verschiedene andere Studentenkredite kann dieser Kredit nicht nur als monatliche Auszahlung, sondern auch als Einmalzahlung von maximal 3.600 Euro ausgezahlt werden. Auch dieser Kredit hat einen flexiblen Zinssatz, der sich am Euribor-Zinssatz orientiert.

Kredite für Studenten über wenige Semester können auch über die bundesweit tätige E.-W.-Kuhlmann-Stiftung beantragt werden. Die Darlehenskassen einiger Studentenwerke gewähren ebenfalls günstige Kredite für Studenten. Die Rückzahlung ist bei einigen dieser Anbieter zinslos. Diese Darlehenskassen entscheiden im Einzelfall, ob sie einen Kredit gewähren. Häufig erhalten diejenigen Studenten einen Kredit, bei denen es sich um Härtefälle handelt. Jährlich kann über die Studentenwerke nur eine begrenzte Zahl an Studenten gefördert werden.

Auch die Sparkassen gewähren Studentenkredite. Es kann sinnvoll sein, einen Kredit für Studenten bei der Hausbank zu beantragen. Dort können häufig besondere Konditionen bei der Vertragsgestaltung verhandelt werden. Eine Studienfinanzierung ist auch über einen Bildungsfonds möglich.

Jetzt zum Testsieger smava!

Studienfinanzierung über Bildungsfonds

Die Studienfinanzierung über einen Bildungsfonds kann eine Alternative zu einem Kredit sein. Es gibt verschiedene Bildungsfonds, was die Auswahl nicht leicht macht. Studenten werden mit dem Geld von Kapitalanlegern gefördert. Solche Bildungsfonds sind mit den Immobilienfonds vergleichbar. So wie bei den Immobilienfonds die Anleger in Immobilien investieren, ohne die Immobilien kaufen zu müssen, finanzieren Bildungsfonds Studenten das Studium. Nicht jeder kann eine Förderung durch einen Bildungsfonds erhalten. Möchten Sie eine Finanzierung durch einen Bildungsfonds in Anspruch nehmen, müssen Sie einen Antrag stellen. Die Antragsteller durchlaufen zunächst ein mehrstufiges Auswahlverfahren. Diejenigen, die bei einer Finanzierung berücksichtigt werden, da sie ausgewählt wurden, erhalten ein individuelles Finanzierungsangebot. Bei den Förderungen durch einen Bildungsfonds gibt es keine klassische Tilgung. Die Fondsgesellschaften, die solche Bildungsfonds verwalten, orientieren sich bei der Rückzahlung am späteren zu erwartenden Einkommen des Studenten. Die Rückzahlung kann monatlich 2 bis 10 Prozent des Gehalts betragen. Fällt das Einkommen geringer als erwartet aus, kann ein Aufschub der Rückzahlung erfolgen. Die Rückzahlung kann auch vollständig entfallen. Ein Bildungsfonds kann nicht nur eine günstige Finanzierung als Alternative zum Studentenkredit anbieten. Die Fonds bieten auch Workshops, Trainingsmaßnahmen und Kontakte an, um Studenten den Berufseinstieg zu erleichtern. Auch Studenten, die im Ausland studieren wollen und an keiner deutschen Universität immatrikuliert sind, können sich bewerben.

Studentenkredit ohne Zinsen

Studentenkredit vs. Bildungsfonds

Die Möglichkeit für die Tilgung einer Förderung durch einen Bildungsfonds und die Tatsache, dass auch ein Studium im Ausland finanziert werden kann, machen eine Förderung über einen Bildungfonds interessant. Studenten sollten jedoch sorgfältig abwägen, ob sie einen Kredit für Studenten beantragen oder sich für eine Förderung über einen Bildungsfonds bewerben möchten. Studenten sollten einiges beachten.

An einer Förderung über einen Bildungsfonds verdient nicht die Bank, sondern die privaten Anleger, die bereit sind, in die Bildung zu investieren. Den Anlegern werden Renditen bis zu 6,5 Prozent in Aussicht gestellt. Neben den Verwaltungskosten muss der Fonds die Rendite erst verdienen. Daher können für die Rückzahlung hohe Zinsen verlangt werden.

Um eine Mindestrendite für den Anleger zu erzielen, selektiert ein Bildungsfonds vor. Nur die Studenten, bei denen davon auszugehen ist, dass sie die Prüfungen bestehen und Aussicht auf eine gut bezahlte Arbeitsstelle haben, können eine Förderung erhalten. Von 100 Bewerbern können etwa 40 mit einem Angebot rechnen.
Die Angebote der Bildungsfonds sind schwer vergleichbar. Es handelt sich um eine relativ neue Möglichkeit zur Studienfinanzierung.

Anders sieht es bei den Krediten für Studenten aus. Studenten können im Vergleich sofort sehen, was sie bekommen. Die Zinsen sind dort angegeben. Auch wenn variable Zinsen, so wie bei der KfW, gelten, verändern sich die Zinsen während der Auszahlungszeit nicht immens. Da bei den Krediten keine Selektierung erfolgt, haben Studenten eher eine Chance, einen Kredit als eine Förderung über einen Bildungsfonds zu erhalten. Die Zinsen für einen Kredit können niedriger als für einen Bildungsfonds sein.

Jetzt zum Testsieger smava!

Schwierigkeiten beim Kredit – was tun?

Studenten sollten die Konditionen für den Kredit bei den verschiedenen Anbietern sorgfältig vergleichen. Die Kreditsumme sollte so niedrig wie möglich, aber hoch genug gewählt werden, um ein reibungsloses Studium zu ermöglichen. Bei den Banken, die online tätig sind, kann der Antrag online gestellt werden. Wurden alle geforderten Angaben gemacht und der Antrag abgeschickt, erhalten Sie oft schon eine Antwort. Bei einer Zusage müssen Sie den Antrag ausdrucken, unterschreiben und zusammen mit den geforderten Unterlagen an die Bank schicken.

Haben Sie eine Absage erhalten, können Sie immer noch versuchen, über Ihre Hausbank oder über eine Sparkasse einen Kredit zu beantragen, indem Sie verhandeln und Ihre Situation darlegen. Sie können auch versuchen, direkt über Ihre Hochschule oder Universität oder über die Darlehenskasse eines Studentenwerks einen Kredit zu beantragen.

Studentenkredit Deutschland

Wird der Kredit nur in einer geringen Summe benötigt, können Sie es mit einem Kreditmarktplatz versuchen. Sie stellen den Antrag und legen dar, wozu Sie den Kredit benötigen. Sind private Anleger bereit, einen Kredit zu gewähren, bekommen Sie ein Angebot. Ein solcher Kreditmarktplatz ist jedoch nicht mit einem Bildungsfonds vergleichbar, auch wenn Privatpersonen ihr Geld anlegen.

Erfüllen Sie die Bedingungen für einen Kredit nicht, sollten Sie Ihre Eltern bitten, dass sie als Bürgen für Sie eintreten und die entsprechenden Sicherheiten bieten.

Fazit: Kredit für Studenten, um einen finanziellen Engpass zu überbrücken

Studenten können einen Studentenkredit zur Finanzierung des Studiums beantragen. Verschiedene Banken gewähren günstige Konditionen, da die Aussicht auf die sichere Rückzahlung besteht, wenn der Student einen gut bezahlten Arbeitsplatz bekommt. Allerdings sollten Studenten sehr genau überlegen, ob sie einen Kredit beantragen möchten. Alternativen zum Kredit können Bafög, eine Förderung mit einem Stipendium, die Unterstützung durch die Eltern oder ein Studentenjob sein. Nur wenn nicht genügend Geld vorhanden ist, sollte ein Kredit beantragt werden. Bei einem solchen Kredit erfolgt eine monatliche Auszahlung an den Studenten. Nach einer Karenzzeit, wenn das Studium beendet ist, erfolgt die Rückzahlung in Raten. Gibt ein Student das Studium auf, kann der Kredit in einen Ratenkredit umgewandelt oder ein Tilgungsplan erarbeitet werden. Günstige Konditionen für einen Kredit für Studenten gewährt die KfW. Sie gewährt diesen Kredit für verschiedene Studienarten und für bis zu 14 Semester. Alternativen dazu stellen verschiedene Banken dar. Bevor ein Kredit beantragt wird, sollte ein Vergleich der Konditionen bei den verschiedenen Banken erfolgen. Auch die Hochschulen oder Universitäten sowie Darlehensbanken von Studentenwerken können Kredite gewähren.

Mehr Kredite News laden

Studentenkredit – Bafög, Stipendium und Studien...

Ein Studium kann eine teure Angelegenheit werden. Nicht jeder Student ist in der glücklichen Lage, eine Unterstützung von den Eltern oder Bafög zu erhalten. Ein Studentenjob kann ein Einkommen bringen, doch geht wertvolle Zeit für das Studium verloren. Ein Studentenkredit kann bei der Finanzierung des Studiums helfen. Verschiedene Banken vergeben solche Kredite zu günstigen Konditionen. Studenten sind gern gesehene Kunden, da davon ausgegangen wird, dass sie nach dem Studium eine gut bezahlte Arbeitsstelle bekommen. Kredite können Studenten über ihre Universität oder Hochschule beantragen, doch lohnt sich auch ein Vergleich der Banken, um eine günstige Finanzierung für das Studium zu erhalten.

Jetzt zum Testsieger smava!

Studentenkredit sorgfältig planen

Studieren Sie und benötigen Sie Geld, sollten Sie genau überlegen, ob Sie einen Kredit tatsächlich brauchen. Auch wenn mit der Rückzahlung erst nach dem Abschluss des Studiums begonnen wird, kann die Rückzahlung eine stärkere finanzielle Belastung darstellen. Immerhin sind Absolventen, die eine Arbeitsstelle nach dem Studium bekommen haben, Berufsanfänger und verdienen noch nicht so viel Geld. Nach dem Studium können auch die Gründung einer Familie oder verschiedene wichtige Anschaffungen anstehen. Die Rückzahlung des Kredits belastet die Haushaltskasse. Zuerst sollten Studenten überlegen, ob es Alternativen zu einem Kredit gibt:

  • Bafög: wird für Studenten aus einkommensschwachen Elternhäusern monatlich bis zu 735 Euro im Monat gezahlt. Eine Hälfte ist ein zinsloses Darlehen, die andere Hälfte eine staatliche Förderung. Nur bis zu 10.000 Euro müssen zurückgezahlt werden.
  • Stipendium: eine Information über die verschiedenen Förderer, die ein Stipendium gewähren, und über die Bedingungen kann sich lohnen
  • Unterstützung durch die Eltern und Kindergeld: Eltern sind zur Unterstützung ihrer Kinder gesetzlich verpflichtet. Kindergeld wird bis zum 25. Geburtstag des Kindes gezahlt.
  • Studentenjob: mit einem Studentenjob geht zwar Zeit für das Studium verloren, doch können Studenten damit nicht nur Geld verdienen, sondern auch wertvolle Erfahrungen sammeln.

Ein Kredit muss nicht für das gesamte Studium in Anspruch genommen werden. Er sollte nur dann beantragt werden, wenn ein finanzieller Engpass besteht. Studenten sollten genau überlegen, in welcher Höhe sie den Kredit beantragen möchten. Kreditsumme und Auszahlungszeitraum sollten so gering wie möglich sein.

Jetzt zum Testsieger smava!

Der Kredit für Studenten von der KfW

Günstig kann ein Kredit von der KfW für Studenten sein. Ein solcher Kredit kann über mehrere Semester vergeben werden. Die monatliche Auszahlung an den Studenten kann zwischen 100 und 650 Euro betragen. Auf die monatliche Auszahlung fallen Zinsen an, die sofort mit der Auszahlung verrechnet werden. Der Student bekommt aufgrund der Zinsen also eine geringere monatliche Auszahlung. In jedem Monat fallen höhere Zinsen an, sodass die monatliche Auszahlung immer geringer ausfällt. Ein solcher Kredit von der KfW wird für fast alle Arten des Studiums vergeben. Er kann für das Erststudium, das Zweitstudium, das Masterstudium, das Zusatz- oder Aufbaustudium gewährt werden. Diejenigen, die promovieren möchten, können ebenfalls einen solchen Kredit für die Finanzierung in Anspruch nehmen. Ausnahmen bilden ein komplett im Ausland absolviertes Studium und Studiengänge an Berufsakademien. Das eigene Einkommen oder das Einkommen der Eltern spielen bei einer Förderung durch die KfW keine Rolle. Das Mindestalter für eine Studentenförderung durch die KfW liegt bei 18 Jahren, das Höchstalter bei 44 Jahren. Der Student muss an einer deutschen Hochschule eingeschrieben sein und EU-Bürger sein. Die maximale Auszahlungszeit liegt bei 14 Semestern. Der Zinssatz ist variabel und orientiert sich am Interbankenzins Euribor. Sondertilgungen sind kostenlos zum 1. April und zum 1. Oktober möglich. Die Rückzahlung kann in monatlichen Raten oder in einer Summe erfolgen.

Studentenkredit

Die Besonderheiten von Studentenkrediten

So wie der Kredit zur Studienfinanzierung von der KfW sind auch andere Studentenkredite keine klassischen Ratenkredite. Der Kredit für Studenten wird nicht in einer Summe ausgezahlt, sondern die Auszahlung erfolgt monatlich. Studenten können mit einem solchen Kredit die Miete für die Wohnung zahlen, Lebenshaltungskosten begleichen, verschiedene Dinge für das Studium wie Bücher oder andere Lehrmaterialien sowie ein Auslandssemester finanzieren. Die Rückzahlung erfolgt erst, wenn das Studium abgeschlossen ist. Einige Banken gewähren für die Rückzahlung nach dem Studium noch eine Karenzzeit, die unterschiedlich lang sein kann. Erst nach dem Ablauf der Karenzzeit ist die Rückzahlung erforderlich. Die Banken verhalten sich bezüglich der Rückzahlung meistens flexibel. Bei einigen Banken besteht Wahlrecht, ob die Rückzahlung in einer Summe oder in monatlichen Raten erfolgen soll. Bei einigen Anbietern, so auch bei der KfW, erfolgt die Zinszahlung bereits mit der Auszahlung. Die monatliche Auszahlung fällt dann geringer aus. Studenten, die einen Studentenkredit beantragen möchten und sich über den Vergleich über die Konditionen bei den verschiedenen Anbietern informieren, sollten an kostenlose Sondertilgungen denken.
Bei den Studentenkrediten werden verschiedene Varianten unterschieden:

  • Finanzierung des gesamten Studiums
  • Überbrückungskredit, mit dem eine bestimmte Phase des Studiums finanziert werden kann, beispielsweise die Startphase, Auslandssemester oder die Abschlussphase
  • Studienbeitragsdarlehen, um die Studiengebühr an einer privaten Hochschule zu finanzieren.

Die Finanzierung des gesamten Studiums ist fast nur noch mit einem KfW-Darlehen möglich. Da die KfW jedoch kein Studium finanziert, das komplett im Ausland absolviert wird, kann sich ein Blick über den Tellerrand zu anderen Banken lohnen.

Jetzt zum Testsieger smava!

Was Studenten bei einem Kredit beachten sollten

Bevor Sie einen Kredit beantragen, um Ihr Studium zu finanzieren, sollten Sie den Vergleich nutzen. Sie sollten auf die mögliche monatliche Auszahlung, auf die Modalitäten für die Rückzahlung, auf die Höhe der Zinsen und auf eine mögliche Karenzzeit achten. Sie sollten auch auf kostenlose Sondertilgungen und auf Ratenpausen achten. Ein Kredit sollte sorgfältig geplant werden, um die Belastung bei der Rückzahlung so gering wie möglich zu halten. Bei der monatlichen Auszahlung können Sie sich an Ihren Lebenshaltungskosten und an den erforderlichen Ausgaben für das Studium orientieren. Beim Vergleich der Konditionen der verschiedenen Anbieter sollte auch darauf geachtet werden, welche Bedingungen bei den Anbietern gelten. Bei einigen Anbietern wird ein Kredit nur für das Erststudium gewährt, während für ein Zweitstudium kein Kredit mehr gewährt wird.

Bei der Beantragung des Kredits muss ein Nachweis der Immatrikulation vorgelegt werden. Verschiedene Banken verlangen Leistungsnachweise von den Studenten und gewähren einen Kredit nur bis zu einem bestimmten Leistungsdurchschnitt. Verschlechtert sich der Leistungsdurchschnitt, kann die Bank eine weitere Zahlung verweigern.

Nun kann es passieren, dass ein Student, der einen Kredit in Anspruch nimmt, sein Studium aufgibt oder durch die Prüfung fällt. Was dann mit dem Kredit passiert, ist abhängig von der Bank unterschiedlich. Einige Banken wandeln den Kredit in einen normalen Ratenkredit um, während andere Banken einen individuellen Tilgungsplan erarbeiten. Die KfW verlangt nach einer Karenzzeit die planmäßige Rückzahlung.

Studentenkreditrechner

Der Studentenkredit für nur wenige Semester

Studenten, die einen Kredit nur für wenige Semester benötigen, beispielsweise für eines oder mehrere Auslandssemester oder für die Abschlussphase des Studiums, haben verschiedene Möglichkeiten. Der Kredit von der KfW ist geeignet, doch wird auch ein Bildungskredit der Bundesregierung gewährt, der über das Bundesverwaltungsamt beantragt werden kann. Dieser Kredit wird maximal über einen Zeitraum von zwei Jahren und mit einer monatlichen Auszahlung von maximal 300 Euro gewährt. Anders als verschiedene andere Studentenkredite kann dieser Kredit nicht nur als monatliche Auszahlung, sondern auch als Einmalzahlung von maximal 3.600 Euro ausgezahlt werden. Auch dieser Kredit hat einen flexiblen Zinssatz, der sich am Euribor-Zinssatz orientiert.

Kredite für Studenten über wenige Semester können auch über die bundesweit tätige E.-W.-Kuhlmann-Stiftung beantragt werden. Die Darlehenskassen einiger Studentenwerke gewähren ebenfalls günstige Kredite für Studenten. Die Rückzahlung ist bei einigen dieser Anbieter zinslos. Diese Darlehenskassen entscheiden im Einzelfall, ob sie einen Kredit gewähren. Häufig erhalten diejenigen Studenten einen Kredit, bei denen es sich um Härtefälle handelt. Jährlich kann über die Studentenwerke nur eine begrenzte Zahl an Studenten gefördert werden.

Auch die Sparkassen gewähren Studentenkredite. Es kann sinnvoll sein, einen Kredit für Studenten bei der Hausbank zu beantragen. Dort können häufig besondere Konditionen bei der Vertragsgestaltung verhandelt werden. Eine Studienfinanzierung ist auch über einen Bildungsfonds möglich.

Jetzt zum Testsieger smava!

Studienfinanzierung über Bildungsfonds

Die Studienfinanzierung über einen Bildungsfonds kann eine Alternative zu einem Kredit sein. Es gibt verschiedene Bildungsfonds, was die Auswahl nicht leicht macht. Studenten werden mit dem Geld von Kapitalanlegern gefördert. Solche Bildungsfonds sind mit den Immobilienfonds vergleichbar. So wie bei den Immobilienfonds die Anleger in Immobilien investieren, ohne die Immobilien kaufen zu müssen, finanzieren Bildungsfonds Studenten das Studium. Nicht jeder kann eine Förderung durch einen Bildungsfonds erhalten. Möchten Sie eine Finanzierung durch einen Bildungsfonds in Anspruch nehmen, müssen Sie einen Antrag stellen. Die Antragsteller durchlaufen zunächst ein mehrstufiges Auswahlverfahren. Diejenigen, die bei einer Finanzierung berücksichtigt werden, da sie ausgewählt wurden, erhalten ein individuelles Finanzierungsangebot. Bei den Förderungen durch einen Bildungsfonds gibt es keine klassische Tilgung. Die Fondsgesellschaften, die solche Bildungsfonds verwalten, orientieren sich bei der Rückzahlung am späteren zu erwartenden Einkommen des Studenten. Die Rückzahlung kann monatlich 2 bis 10 Prozent des Gehalts betragen. Fällt das Einkommen geringer als erwartet aus, kann ein Aufschub der Rückzahlung erfolgen. Die Rückzahlung kann auch vollständig entfallen. Ein Bildungsfonds kann nicht nur eine günstige Finanzierung als Alternative zum Studentenkredit anbieten. Die Fonds bieten auch Workshops, Trainingsmaßnahmen und Kontakte an, um Studenten den Berufseinstieg zu erleichtern. Auch Studenten, die im Ausland studieren wollen und an keiner deutschen Universität immatrikuliert sind, können sich bewerben.

Studentenkredit ohne Zinsen

Studentenkredit vs. Bildungsfonds

Die Möglichkeit für die Tilgung einer Förderung durch einen Bildungsfonds und die Tatsache, dass auch ein Studium im Ausland finanziert werden kann, machen eine Förderung über einen Bildungfonds interessant. Studenten sollten jedoch sorgfältig abwägen, ob sie einen Kredit für Studenten beantragen oder sich für eine Förderung über einen Bildungsfonds bewerben möchten. Studenten sollten einiges beachten.

An einer Förderung über einen Bildungsfonds verdient nicht die Bank, sondern die privaten Anleger, die bereit sind, in die Bildung zu investieren. Den Anlegern werden Renditen bis zu 6,5 Prozent in Aussicht gestellt. Neben den Verwaltungskosten muss der Fonds die Rendite erst verdienen. Daher können für die Rückzahlung hohe Zinsen verlangt werden.

Um eine Mindestrendite für den Anleger zu erzielen, selektiert ein Bildungsfonds vor. Nur die Studenten, bei denen davon auszugehen ist, dass sie die Prüfungen bestehen und Aussicht auf eine gut bezahlte Arbeitsstelle haben, können eine Förderung erhalten. Von 100 Bewerbern können etwa 40 mit einem Angebot rechnen.
Die Angebote der Bildungsfonds sind schwer vergleichbar. Es handelt sich um eine relativ neue Möglichkeit zur Studienfinanzierung.

Anders sieht es bei den Krediten für Studenten aus. Studenten können im Vergleich sofort sehen, was sie bekommen. Die Zinsen sind dort angegeben. Auch wenn variable Zinsen, so wie bei der KfW, gelten, verändern sich die Zinsen während der Auszahlungszeit nicht immens. Da bei den Krediten keine Selektierung erfolgt, haben Studenten eher eine Chance, einen Kredit als eine Förderung über einen Bildungsfonds zu erhalten. Die Zinsen für einen Kredit können niedriger als für einen Bildungsfonds sein.

Jetzt zum Testsieger smava!

Schwierigkeiten beim Kredit – was tun?

Studenten sollten die Konditionen für den Kredit bei den verschiedenen Anbietern sorgfältig vergleichen. Die Kreditsumme sollte so niedrig wie möglich, aber hoch genug gewählt werden, um ein reibungsloses Studium zu ermöglichen. Bei den Banken, die online tätig sind, kann der Antrag online gestellt werden. Wurden alle geforderten Angaben gemacht und der Antrag abgeschickt, erhalten Sie oft schon eine Antwort. Bei einer Zusage müssen Sie den Antrag ausdrucken, unterschreiben und zusammen mit den geforderten Unterlagen an die Bank schicken.

Haben Sie eine Absage erhalten, können Sie immer noch versuchen, über Ihre Hausbank oder über eine Sparkasse einen Kredit zu beantragen, indem Sie verhandeln und Ihre Situation darlegen. Sie können auch versuchen, direkt über Ihre Hochschule oder Universität oder über die Darlehenskasse eines Studentenwerks einen Kredit zu beantragen.

Studentenkredit Deutschland

Wird der Kredit nur in einer geringen Summe benötigt, können Sie es mit einem Kreditmarktplatz versuchen. Sie stellen den Antrag und legen dar, wozu Sie den Kredit benötigen. Sind private Anleger bereit, einen Kredit zu gewähren, bekommen Sie ein Angebot. Ein solcher Kreditmarktplatz ist jedoch nicht mit einem Bildungsfonds vergleichbar, auch wenn Privatpersonen ihr Geld anlegen.

Erfüllen Sie die Bedingungen für einen Kredit nicht, sollten Sie Ihre Eltern bitten, dass sie als Bürgen für Sie eintreten und die entsprechenden Sicherheiten bieten.

Fazit: Kredit für Studenten, um einen finanziellen Engpass zu überbrücken

Studenten können einen Studentenkredit zur Finanzierung des Studiums beantragen. Verschiedene Banken gewähren günstige Konditionen, da die Aussicht auf die sichere Rückzahlung besteht, wenn der Student einen gut bezahlten Arbeitsplatz bekommt. Allerdings sollten Studenten sehr genau überlegen, ob sie einen Kredit beantragen möchten. Alternativen zum Kredit können Bafög, eine Förderung mit einem Stipendium, die Unterstützung durch die Eltern oder ein Studentenjob sein. Nur wenn nicht genügend Geld vorhanden ist, sollte ein Kredit beantragt werden. Bei einem solchen Kredit erfolgt eine monatliche Auszahlung an den Studenten. Nach einer Karenzzeit, wenn das Studium beendet ist, erfolgt die Rückzahlung in Raten. Gibt ein Student das Studium auf, kann der Kredit in einen Ratenkredit umgewandelt oder ein Tilgungsplan erarbeitet werden. Günstige Konditionen für einen Kredit für Studenten gewährt die KfW. Sie gewährt diesen Kredit für verschiedene Studienarten und für bis zu 14 Semester. Alternativen dazu stellen verschiedene Banken dar. Bevor ein Kredit beantragt wird, sollte ein Vergleich der Konditionen bei den verschiedenen Banken erfolgen. Auch die Hochschulen oder Universitäten sowie Darlehensbanken von Studentenwerken können Kredite gewähren.

Kredit abgelehnt – Alle Gründe für eine Kredita...

Ein Studium kann eine teure Angelegenheit werden. Nicht jeder Student ist in der glücklichen Lage, eine Unterstützung von den Eltern oder Bafög zu erhalten. Ein Studentenjob kann ein Einkommen bringen, doch geht wertvolle Zeit für das Studium verloren. Ein Studentenkredit kann bei der Finanzierung des Studiums helfen. Verschiedene Banken vergeben solche Kredite zu günstigen Konditionen. Studenten sind gern gesehene Kunden, da davon ausgegangen wird, dass sie nach dem Studium eine gut bezahlte Arbeitsstelle bekommen. Kredite können Studenten über ihre Universität oder Hochschule beantragen, doch lohnt sich auch ein Vergleich der Banken, um eine günstige Finanzierung für das Studium zu erhalten.

Jetzt zum Testsieger smava!

Studentenkredit sorgfältig planen

Studieren Sie und benötigen Sie Geld, sollten Sie genau überlegen, ob Sie einen Kredit tatsächlich brauchen. Auch wenn mit der Rückzahlung erst nach dem Abschluss des Studiums begonnen wird, kann die Rückzahlung eine stärkere finanzielle Belastung darstellen. Immerhin sind Absolventen, die eine Arbeitsstelle nach dem Studium bekommen haben, Berufsanfänger und verdienen noch nicht so viel Geld. Nach dem Studium können auch die Gründung einer Familie oder verschiedene wichtige Anschaffungen anstehen. Die Rückzahlung des Kredits belastet die Haushaltskasse. Zuerst sollten Studenten überlegen, ob es Alternativen zu einem Kredit gibt:

  • Bafög: wird für Studenten aus einkommensschwachen Elternhäusern monatlich bis zu 735 Euro im Monat gezahlt. Eine Hälfte ist ein zinsloses Darlehen, die andere Hälfte eine staatliche Förderung. Nur bis zu 10.000 Euro müssen zurückgezahlt werden.
  • Stipendium: eine Information über die verschiedenen Förderer, die ein Stipendium gewähren, und über die Bedingungen kann sich lohnen
  • Unterstützung durch die Eltern und Kindergeld: Eltern sind zur Unterstützung ihrer Kinder gesetzlich verpflichtet. Kindergeld wird bis zum 25. Geburtstag des Kindes gezahlt.
  • Studentenjob: mit einem Studentenjob geht zwar Zeit für das Studium verloren, doch können Studenten damit nicht nur Geld verdienen, sondern auch wertvolle Erfahrungen sammeln.

Ein Kredit muss nicht für das gesamte Studium in Anspruch genommen werden. Er sollte nur dann beantragt werden, wenn ein finanzieller Engpass besteht. Studenten sollten genau überlegen, in welcher Höhe sie den Kredit beantragen möchten. Kreditsumme und Auszahlungszeitraum sollten so gering wie möglich sein.

Jetzt zum Testsieger smava!

Der Kredit für Studenten von der KfW

Günstig kann ein Kredit von der KfW für Studenten sein. Ein solcher Kredit kann über mehrere Semester vergeben werden. Die monatliche Auszahlung an den Studenten kann zwischen 100 und 650 Euro betragen. Auf die monatliche Auszahlung fallen Zinsen an, die sofort mit der Auszahlung verrechnet werden. Der Student bekommt aufgrund der Zinsen also eine geringere monatliche Auszahlung. In jedem Monat fallen höhere Zinsen an, sodass die monatliche Auszahlung immer geringer ausfällt. Ein solcher Kredit von der KfW wird für fast alle Arten des Studiums vergeben. Er kann für das Erststudium, das Zweitstudium, das Masterstudium, das Zusatz- oder Aufbaustudium gewährt werden. Diejenigen, die promovieren möchten, können ebenfalls einen solchen Kredit für die Finanzierung in Anspruch nehmen. Ausnahmen bilden ein komplett im Ausland absolviertes Studium und Studiengänge an Berufsakademien. Das eigene Einkommen oder das Einkommen der Eltern spielen bei einer Förderung durch die KfW keine Rolle. Das Mindestalter für eine Studentenförderung durch die KfW liegt bei 18 Jahren, das Höchstalter bei 44 Jahren. Der Student muss an einer deutschen Hochschule eingeschrieben sein und EU-Bürger sein. Die maximale Auszahlungszeit liegt bei 14 Semestern. Der Zinssatz ist variabel und orientiert sich am Interbankenzins Euribor. Sondertilgungen sind kostenlos zum 1. April und zum 1. Oktober möglich. Die Rückzahlung kann in monatlichen Raten oder in einer Summe erfolgen.

Studentenkredit

Die Besonderheiten von Studentenkrediten

So wie der Kredit zur Studienfinanzierung von der KfW sind auch andere Studentenkredite keine klassischen Ratenkredite. Der Kredit für Studenten wird nicht in einer Summe ausgezahlt, sondern die Auszahlung erfolgt monatlich. Studenten können mit einem solchen Kredit die Miete für die Wohnung zahlen, Lebenshaltungskosten begleichen, verschiedene Dinge für das Studium wie Bücher oder andere Lehrmaterialien sowie ein Auslandssemester finanzieren. Die Rückzahlung erfolgt erst, wenn das Studium abgeschlossen ist. Einige Banken gewähren für die Rückzahlung nach dem Studium noch eine Karenzzeit, die unterschiedlich lang sein kann. Erst nach dem Ablauf der Karenzzeit ist die Rückzahlung erforderlich. Die Banken verhalten sich bezüglich der Rückzahlung meistens flexibel. Bei einigen Banken besteht Wahlrecht, ob die Rückzahlung in einer Summe oder in monatlichen Raten erfolgen soll. Bei einigen Anbietern, so auch bei der KfW, erfolgt die Zinszahlung bereits mit der Auszahlung. Die monatliche Auszahlung fällt dann geringer aus. Studenten, die einen Studentenkredit beantragen möchten und sich über den Vergleich über die Konditionen bei den verschiedenen Anbietern informieren, sollten an kostenlose Sondertilgungen denken.
Bei den Studentenkrediten werden verschiedene Varianten unterschieden:

  • Finanzierung des gesamten Studiums
  • Überbrückungskredit, mit dem eine bestimmte Phase des Studiums finanziert werden kann, beispielsweise die Startphase, Auslandssemester oder die Abschlussphase
  • Studienbeitragsdarlehen, um die Studiengebühr an einer privaten Hochschule zu finanzieren.

Die Finanzierung des gesamten Studiums ist fast nur noch mit einem KfW-Darlehen möglich. Da die KfW jedoch kein Studium finanziert, das komplett im Ausland absolviert wird, kann sich ein Blick über den Tellerrand zu anderen Banken lohnen.

Jetzt zum Testsieger smava!

Was Studenten bei einem Kredit beachten sollten

Bevor Sie einen Kredit beantragen, um Ihr Studium zu finanzieren, sollten Sie den Vergleich nutzen. Sie sollten auf die mögliche monatliche Auszahlung, auf die Modalitäten für die Rückzahlung, auf die Höhe der Zinsen und auf eine mögliche Karenzzeit achten. Sie sollten auch auf kostenlose Sondertilgungen und auf Ratenpausen achten. Ein Kredit sollte sorgfältig geplant werden, um die Belastung bei der Rückzahlung so gering wie möglich zu halten. Bei der monatlichen Auszahlung können Sie sich an Ihren Lebenshaltungskosten und an den erforderlichen Ausgaben für das Studium orientieren. Beim Vergleich der Konditionen der verschiedenen Anbieter sollte auch darauf geachtet werden, welche Bedingungen bei den Anbietern gelten. Bei einigen Anbietern wird ein Kredit nur für das Erststudium gewährt, während für ein Zweitstudium kein Kredit mehr gewährt wird.

Bei der Beantragung des Kredits muss ein Nachweis der Immatrikulation vorgelegt werden. Verschiedene Banken verlangen Leistungsnachweise von den Studenten und gewähren einen Kredit nur bis zu einem bestimmten Leistungsdurchschnitt. Verschlechtert sich der Leistungsdurchschnitt, kann die Bank eine weitere Zahlung verweigern.

Nun kann es passieren, dass ein Student, der einen Kredit in Anspruch nimmt, sein Studium aufgibt oder durch die Prüfung fällt. Was dann mit dem Kredit passiert, ist abhängig von der Bank unterschiedlich. Einige Banken wandeln den Kredit in einen normalen Ratenkredit um, während andere Banken einen individuellen Tilgungsplan erarbeiten. Die KfW verlangt nach einer Karenzzeit die planmäßige Rückzahlung.

Studentenkreditrechner

Der Studentenkredit für nur wenige Semester

Studenten, die einen Kredit nur für wenige Semester benötigen, beispielsweise für eines oder mehrere Auslandssemester oder für die Abschlussphase des Studiums, haben verschiedene Möglichkeiten. Der Kredit von der KfW ist geeignet, doch wird auch ein Bildungskredit der Bundesregierung gewährt, der über das Bundesverwaltungsamt beantragt werden kann. Dieser Kredit wird maximal über einen Zeitraum von zwei Jahren und mit einer monatlichen Auszahlung von maximal 300 Euro gewährt. Anders als verschiedene andere Studentenkredite kann dieser Kredit nicht nur als monatliche Auszahlung, sondern auch als Einmalzahlung von maximal 3.600 Euro ausgezahlt werden. Auch dieser Kredit hat einen flexiblen Zinssatz, der sich am Euribor-Zinssatz orientiert.

Kredite für Studenten über wenige Semester können auch über die bundesweit tätige E.-W.-Kuhlmann-Stiftung beantragt werden. Die Darlehenskassen einiger Studentenwerke gewähren ebenfalls günstige Kredite für Studenten. Die Rückzahlung ist bei einigen dieser Anbieter zinslos. Diese Darlehenskassen entscheiden im Einzelfall, ob sie einen Kredit gewähren. Häufig erhalten diejenigen Studenten einen Kredit, bei denen es sich um Härtefälle handelt. Jährlich kann über die Studentenwerke nur eine begrenzte Zahl an Studenten gefördert werden.

Auch die Sparkassen gewähren Studentenkredite. Es kann sinnvoll sein, einen Kredit für Studenten bei der Hausbank zu beantragen. Dort können häufig besondere Konditionen bei der Vertragsgestaltung verhandelt werden. Eine Studienfinanzierung ist auch über einen Bildungsfonds möglich.

Jetzt zum Testsieger smava!

Studienfinanzierung über Bildungsfonds

Die Studienfinanzierung über einen Bildungsfonds kann eine Alternative zu einem Kredit sein. Es gibt verschiedene Bildungsfonds, was die Auswahl nicht leicht macht. Studenten werden mit dem Geld von Kapitalanlegern gefördert. Solche Bildungsfonds sind mit den Immobilienfonds vergleichbar. So wie bei den Immobilienfonds die Anleger in Immobilien investieren, ohne die Immobilien kaufen zu müssen, finanzieren Bildungsfonds Studenten das Studium. Nicht jeder kann eine Förderung durch einen Bildungsfonds erhalten. Möchten Sie eine Finanzierung durch einen Bildungsfonds in Anspruch nehmen, müssen Sie einen Antrag stellen. Die Antragsteller durchlaufen zunächst ein mehrstufiges Auswahlverfahren. Diejenigen, die bei einer Finanzierung berücksichtigt werden, da sie ausgewählt wurden, erhalten ein individuelles Finanzierungsangebot. Bei den Förderungen durch einen Bildungsfonds gibt es keine klassische Tilgung. Die Fondsgesellschaften, die solche Bildungsfonds verwalten, orientieren sich bei der Rückzahlung am späteren zu erwartenden Einkommen des Studenten. Die Rückzahlung kann monatlich 2 bis 10 Prozent des Gehalts betragen. Fällt das Einkommen geringer als erwartet aus, kann ein Aufschub der Rückzahlung erfolgen. Die Rückzahlung kann auch vollständig entfallen. Ein Bildungsfonds kann nicht nur eine günstige Finanzierung als Alternative zum Studentenkredit anbieten. Die Fonds bieten auch Workshops, Trainingsmaßnahmen und Kontakte an, um Studenten den Berufseinstieg zu erleichtern. Auch Studenten, die im Ausland studieren wollen und an keiner deutschen Universität immatrikuliert sind, können sich bewerben.

Studentenkredit ohne Zinsen

Studentenkredit vs. Bildungsfonds

Die Möglichkeit für die Tilgung einer Förderung durch einen Bildungsfonds und die Tatsache, dass auch ein Studium im Ausland finanziert werden kann, machen eine Förderung über einen Bildungfonds interessant. Studenten sollten jedoch sorgfältig abwägen, ob sie einen Kredit für Studenten beantragen oder sich für eine Förderung über einen Bildungsfonds bewerben möchten. Studenten sollten einiges beachten.

An einer Förderung über einen Bildungsfonds verdient nicht die Bank, sondern die privaten Anleger, die bereit sind, in die Bildung zu investieren. Den Anlegern werden Renditen bis zu 6,5 Prozent in Aussicht gestellt. Neben den Verwaltungskosten muss der Fonds die Rendite erst verdienen. Daher können für die Rückzahlung hohe Zinsen verlangt werden.

Um eine Mindestrendite für den Anleger zu erzielen, selektiert ein Bildungsfonds vor. Nur die Studenten, bei denen davon auszugehen ist, dass sie die Prüfungen bestehen und Aussicht auf eine gut bezahlte Arbeitsstelle haben, können eine Förderung erhalten. Von 100 Bewerbern können etwa 40 mit einem Angebot rechnen.
Die Angebote der Bildungsfonds sind schwer vergleichbar. Es handelt sich um eine relativ neue Möglichkeit zur Studienfinanzierung.

Anders sieht es bei den Krediten für Studenten aus. Studenten können im Vergleich sofort sehen, was sie bekommen. Die Zinsen sind dort angegeben. Auch wenn variable Zinsen, so wie bei der KfW, gelten, verändern sich die Zinsen während der Auszahlungszeit nicht immens. Da bei den Krediten keine Selektierung erfolgt, haben Studenten eher eine Chance, einen Kredit als eine Förderung über einen Bildungsfonds zu erhalten. Die Zinsen für einen Kredit können niedriger als für einen Bildungsfonds sein.

Jetzt zum Testsieger smava!

Schwierigkeiten beim Kredit – was tun?

Studenten sollten die Konditionen für den Kredit bei den verschiedenen Anbietern sorgfältig vergleichen. Die Kreditsumme sollte so niedrig wie möglich, aber hoch genug gewählt werden, um ein reibungsloses Studium zu ermöglichen. Bei den Banken, die online tätig sind, kann der Antrag online gestellt werden. Wurden alle geforderten Angaben gemacht und der Antrag abgeschickt, erhalten Sie oft schon eine Antwort. Bei einer Zusage müssen Sie den Antrag ausdrucken, unterschreiben und zusammen mit den geforderten Unterlagen an die Bank schicken.

Haben Sie eine Absage erhalten, können Sie immer noch versuchen, über Ihre Hausbank oder über eine Sparkasse einen Kredit zu beantragen, indem Sie verhandeln und Ihre Situation darlegen. Sie können auch versuchen, direkt über Ihre Hochschule oder Universität oder über die Darlehenskasse eines Studentenwerks einen Kredit zu beantragen.

Studentenkredit Deutschland

Wird der Kredit nur in einer geringen Summe benötigt, können Sie es mit einem Kreditmarktplatz versuchen. Sie stellen den Antrag und legen dar, wozu Sie den Kredit benötigen. Sind private Anleger bereit, einen Kredit zu gewähren, bekommen Sie ein Angebot. Ein solcher Kreditmarktplatz ist jedoch nicht mit einem Bildungsfonds vergleichbar, auch wenn Privatpersonen ihr Geld anlegen.

Erfüllen Sie die Bedingungen für einen Kredit nicht, sollten Sie Ihre Eltern bitten, dass sie als Bürgen für Sie eintreten und die entsprechenden Sicherheiten bieten.

Fazit: Kredit für Studenten, um einen finanziellen Engpass zu überbrücken

Studenten können einen Studentenkredit zur Finanzierung des Studiums beantragen. Verschiedene Banken gewähren günstige Konditionen, da die Aussicht auf die sichere Rückzahlung besteht, wenn der Student einen gut bezahlten Arbeitsplatz bekommt. Allerdings sollten Studenten sehr genau überlegen, ob sie einen Kredit beantragen möchten. Alternativen zum Kredit können Bafög, eine Förderung mit einem Stipendium, die Unterstützung durch die Eltern oder ein Studentenjob sein. Nur wenn nicht genügend Geld vorhanden ist, sollte ein Kredit beantragt werden. Bei einem solchen Kredit erfolgt eine monatliche Auszahlung an den Studenten. Nach einer Karenzzeit, wenn das Studium beendet ist, erfolgt die Rückzahlung in Raten. Gibt ein Student das Studium auf, kann der Kredit in einen Ratenkredit umgewandelt oder ein Tilgungsplan erarbeitet werden. Günstige Konditionen für einen Kredit für Studenten gewährt die KfW. Sie gewährt diesen Kredit für verschiedene Studienarten und für bis zu 14 Semester. Alternativen dazu stellen verschiedene Banken dar. Bevor ein Kredit beantragt wird, sollte ein Vergleich der Konditionen bei den verschiedenen Banken erfolgen. Auch die Hochschulen oder Universitäten sowie Darlehensbanken von Studentenwerken können Kredite gewähren.

Kredit ohne Schufa – Nicht jeder Kredit ohne Sc...

Ein Studium kann eine teure Angelegenheit werden. Nicht jeder Student ist in der glücklichen Lage, eine Unterstützung von den Eltern oder Bafög zu erhalten. Ein Studentenjob kann ein Einkommen bringen, doch geht wertvolle Zeit für das Studium verloren. Ein Studentenkredit kann bei der Finanzierung des Studiums helfen. Verschiedene Banken vergeben solche Kredite zu günstigen Konditionen. Studenten sind gern gesehene Kunden, da davon ausgegangen wird, dass sie nach dem Studium eine gut bezahlte Arbeitsstelle bekommen. Kredite können Studenten über ihre Universität oder Hochschule beantragen, doch lohnt sich auch ein Vergleich der Banken, um eine günstige Finanzierung für das Studium zu erhalten.

Jetzt zum Testsieger smava!

Studentenkredit sorgfältig planen

Studieren Sie und benötigen Sie Geld, sollten Sie genau überlegen, ob Sie einen Kredit tatsächlich brauchen. Auch wenn mit der Rückzahlung erst nach dem Abschluss des Studiums begonnen wird, kann die Rückzahlung eine stärkere finanzielle Belastung darstellen. Immerhin sind Absolventen, die eine Arbeitsstelle nach dem Studium bekommen haben, Berufsanfänger und verdienen noch nicht so viel Geld. Nach dem Studium können auch die Gründung einer Familie oder verschiedene wichtige Anschaffungen anstehen. Die Rückzahlung des Kredits belastet die Haushaltskasse. Zuerst sollten Studenten überlegen, ob es Alternativen zu einem Kredit gibt:

  • Bafög: wird für Studenten aus einkommensschwachen Elternhäusern monatlich bis zu 735 Euro im Monat gezahlt. Eine Hälfte ist ein zinsloses Darlehen, die andere Hälfte eine staatliche Förderung. Nur bis zu 10.000 Euro müssen zurückgezahlt werden.
  • Stipendium: eine Information über die verschiedenen Förderer, die ein Stipendium gewähren, und über die Bedingungen kann sich lohnen
  • Unterstützung durch die Eltern und Kindergeld: Eltern sind zur Unterstützung ihrer Kinder gesetzlich verpflichtet. Kindergeld wird bis zum 25. Geburtstag des Kindes gezahlt.
  • Studentenjob: mit einem Studentenjob geht zwar Zeit für das Studium verloren, doch können Studenten damit nicht nur Geld verdienen, sondern auch wertvolle Erfahrungen sammeln.

Ein Kredit muss nicht für das gesamte Studium in Anspruch genommen werden. Er sollte nur dann beantragt werden, wenn ein finanzieller Engpass besteht. Studenten sollten genau überlegen, in welcher Höhe sie den Kredit beantragen möchten. Kreditsumme und Auszahlungszeitraum sollten so gering wie möglich sein.

Jetzt zum Testsieger smava!

Der Kredit für Studenten von der KfW

Günstig kann ein Kredit von der KfW für Studenten sein. Ein solcher Kredit kann über mehrere Semester vergeben werden. Die monatliche Auszahlung an den Studenten kann zwischen 100 und 650 Euro betragen. Auf die monatliche Auszahlung fallen Zinsen an, die sofort mit der Auszahlung verrechnet werden. Der Student bekommt aufgrund der Zinsen also eine geringere monatliche Auszahlung. In jedem Monat fallen höhere Zinsen an, sodass die monatliche Auszahlung immer geringer ausfällt. Ein solcher Kredit von der KfW wird für fast alle Arten des Studiums vergeben. Er kann für das Erststudium, das Zweitstudium, das Masterstudium, das Zusatz- oder Aufbaustudium gewährt werden. Diejenigen, die promovieren möchten, können ebenfalls einen solchen Kredit für die Finanzierung in Anspruch nehmen. Ausnahmen bilden ein komplett im Ausland absolviertes Studium und Studiengänge an Berufsakademien. Das eigene Einkommen oder das Einkommen der Eltern spielen bei einer Förderung durch die KfW keine Rolle. Das Mindestalter für eine Studentenförderung durch die KfW liegt bei 18 Jahren, das Höchstalter bei 44 Jahren. Der Student muss an einer deutschen Hochschule eingeschrieben sein und EU-Bürger sein. Die maximale Auszahlungszeit liegt bei 14 Semestern. Der Zinssatz ist variabel und orientiert sich am Interbankenzins Euribor. Sondertilgungen sind kostenlos zum 1. April und zum 1. Oktober möglich. Die Rückzahlung kann in monatlichen Raten oder in einer Summe erfolgen.

Studentenkredit

Die Besonderheiten von Studentenkrediten

So wie der Kredit zur Studienfinanzierung von der KfW sind auch andere Studentenkredite keine klassischen Ratenkredite. Der Kredit für Studenten wird nicht in einer Summe ausgezahlt, sondern die Auszahlung erfolgt monatlich. Studenten können mit einem solchen Kredit die Miete für die Wohnung zahlen, Lebenshaltungskosten begleichen, verschiedene Dinge für das Studium wie Bücher oder andere Lehrmaterialien sowie ein Auslandssemester finanzieren. Die Rückzahlung erfolgt erst, wenn das Studium abgeschlossen ist. Einige Banken gewähren für die Rückzahlung nach dem Studium noch eine Karenzzeit, die unterschiedlich lang sein kann. Erst nach dem Ablauf der Karenzzeit ist die Rückzahlung erforderlich. Die Banken verhalten sich bezüglich der Rückzahlung meistens flexibel. Bei einigen Banken besteht Wahlrecht, ob die Rückzahlung in einer Summe oder in monatlichen Raten erfolgen soll. Bei einigen Anbietern, so auch bei der KfW, erfolgt die Zinszahlung bereits mit der Auszahlung. Die monatliche Auszahlung fällt dann geringer aus. Studenten, die einen Studentenkredit beantragen möchten und sich über den Vergleich über die Konditionen bei den verschiedenen Anbietern informieren, sollten an kostenlose Sondertilgungen denken.
Bei den Studentenkrediten werden verschiedene Varianten unterschieden:

  • Finanzierung des gesamten Studiums
  • Überbrückungskredit, mit dem eine bestimmte Phase des Studiums finanziert werden kann, beispielsweise die Startphase, Auslandssemester oder die Abschlussphase
  • Studienbeitragsdarlehen, um die Studiengebühr an einer privaten Hochschule zu finanzieren.

Die Finanzierung des gesamten Studiums ist fast nur noch mit einem KfW-Darlehen möglich. Da die KfW jedoch kein Studium finanziert, das komplett im Ausland absolviert wird, kann sich ein Blick über den Tellerrand zu anderen Banken lohnen.

Jetzt zum Testsieger smava!

Was Studenten bei einem Kredit beachten sollten

Bevor Sie einen Kredit beantragen, um Ihr Studium zu finanzieren, sollten Sie den Vergleich nutzen. Sie sollten auf die mögliche monatliche Auszahlung, auf die Modalitäten für die Rückzahlung, auf die Höhe der Zinsen und auf eine mögliche Karenzzeit achten. Sie sollten auch auf kostenlose Sondertilgungen und auf Ratenpausen achten. Ein Kredit sollte sorgfältig geplant werden, um die Belastung bei der Rückzahlung so gering wie möglich zu halten. Bei der monatlichen Auszahlung können Sie sich an Ihren Lebenshaltungskosten und an den erforderlichen Ausgaben für das Studium orientieren. Beim Vergleich der Konditionen der verschiedenen Anbieter sollte auch darauf geachtet werden, welche Bedingungen bei den Anbietern gelten. Bei einigen Anbietern wird ein Kredit nur für das Erststudium gewährt, während für ein Zweitstudium kein Kredit mehr gewährt wird.

Bei der Beantragung des Kredits muss ein Nachweis der Immatrikulation vorgelegt werden. Verschiedene Banken verlangen Leistungsnachweise von den Studenten und gewähren einen Kredit nur bis zu einem bestimmten Leistungsdurchschnitt. Verschlechtert sich der Leistungsdurchschnitt, kann die Bank eine weitere Zahlung verweigern.

Nun kann es passieren, dass ein Student, der einen Kredit in Anspruch nimmt, sein Studium aufgibt oder durch die Prüfung fällt. Was dann mit dem Kredit passiert, ist abhängig von der Bank unterschiedlich. Einige Banken wandeln den Kredit in einen normalen Ratenkredit um, während andere Banken einen individuellen Tilgungsplan erarbeiten. Die KfW verlangt nach einer Karenzzeit die planmäßige Rückzahlung.

Studentenkreditrechner

Der Studentenkredit für nur wenige Semester

Studenten, die einen Kredit nur für wenige Semester benötigen, beispielsweise für eines oder mehrere Auslandssemester oder für die Abschlussphase des Studiums, haben verschiedene Möglichkeiten. Der Kredit von der KfW ist geeignet, doch wird auch ein Bildungskredit der Bundesregierung gewährt, der über das Bundesverwaltungsamt beantragt werden kann. Dieser Kredit wird maximal über einen Zeitraum von zwei Jahren und mit einer monatlichen Auszahlung von maximal 300 Euro gewährt. Anders als verschiedene andere Studentenkredite kann dieser Kredit nicht nur als monatliche Auszahlung, sondern auch als Einmalzahlung von maximal 3.600 Euro ausgezahlt werden. Auch dieser Kredit hat einen flexiblen Zinssatz, der sich am Euribor-Zinssatz orientiert.

Kredite für Studenten über wenige Semester können auch über die bundesweit tätige E.-W.-Kuhlmann-Stiftung beantragt werden. Die Darlehenskassen einiger Studentenwerke gewähren ebenfalls günstige Kredite für Studenten. Die Rückzahlung ist bei einigen dieser Anbieter zinslos. Diese Darlehenskassen entscheiden im Einzelfall, ob sie einen Kredit gewähren. Häufig erhalten diejenigen Studenten einen Kredit, bei denen es sich um Härtefälle handelt. Jährlich kann über die Studentenwerke nur eine begrenzte Zahl an Studenten gefördert werden.

Auch die Sparkassen gewähren Studentenkredite. Es kann sinnvoll sein, einen Kredit für Studenten bei der Hausbank zu beantragen. Dort können häufig besondere Konditionen bei der Vertragsgestaltung verhandelt werden. Eine Studienfinanzierung ist auch über einen Bildungsfonds möglich.

Jetzt zum Testsieger smava!

Studienfinanzierung über Bildungsfonds

Die Studienfinanzierung über einen Bildungsfonds kann eine Alternative zu einem Kredit sein. Es gibt verschiedene Bildungsfonds, was die Auswahl nicht leicht macht. Studenten werden mit dem Geld von Kapitalanlegern gefördert. Solche Bildungsfonds sind mit den Immobilienfonds vergleichbar. So wie bei den Immobilienfonds die Anleger in Immobilien investieren, ohne die Immobilien kaufen zu müssen, finanzieren Bildungsfonds Studenten das Studium. Nicht jeder kann eine Förderung durch einen Bildungsfonds erhalten. Möchten Sie eine Finanzierung durch einen Bildungsfonds in Anspruch nehmen, müssen Sie einen Antrag stellen. Die Antragsteller durchlaufen zunächst ein mehrstufiges Auswahlverfahren. Diejenigen, die bei einer Finanzierung berücksichtigt werden, da sie ausgewählt wurden, erhalten ein individuelles Finanzierungsangebot. Bei den Förderungen durch einen Bildungsfonds gibt es keine klassische Tilgung. Die Fondsgesellschaften, die solche Bildungsfonds verwalten, orientieren sich bei der Rückzahlung am späteren zu erwartenden Einkommen des Studenten. Die Rückzahlung kann monatlich 2 bis 10 Prozent des Gehalts betragen. Fällt das Einkommen geringer als erwartet aus, kann ein Aufschub der Rückzahlung erfolgen. Die Rückzahlung kann auch vollständig entfallen. Ein Bildungsfonds kann nicht nur eine günstige Finanzierung als Alternative zum Studentenkredit anbieten. Die Fonds bieten auch Workshops, Trainingsmaßnahmen und Kontakte an, um Studenten den Berufseinstieg zu erleichtern. Auch Studenten, die im Ausland studieren wollen und an keiner deutschen Universität immatrikuliert sind, können sich bewerben.

Studentenkredit ohne Zinsen

Studentenkredit vs. Bildungsfonds

Die Möglichkeit für die Tilgung einer Förderung durch einen Bildungsfonds und die Tatsache, dass auch ein Studium im Ausland finanziert werden kann, machen eine Förderung über einen Bildungfonds interessant. Studenten sollten jedoch sorgfältig abwägen, ob sie einen Kredit für Studenten beantragen oder sich für eine Förderung über einen Bildungsfonds bewerben möchten. Studenten sollten einiges beachten.

An einer Förderung über einen Bildungsfonds verdient nicht die Bank, sondern die privaten Anleger, die bereit sind, in die Bildung zu investieren. Den Anlegern werden Renditen bis zu 6,5 Prozent in Aussicht gestellt. Neben den Verwaltungskosten muss der Fonds die Rendite erst verdienen. Daher können für die Rückzahlung hohe Zinsen verlangt werden.

Um eine Mindestrendite für den Anleger zu erzielen, selektiert ein Bildungsfonds vor. Nur die Studenten, bei denen davon auszugehen ist, dass sie die Prüfungen bestehen und Aussicht auf eine gut bezahlte Arbeitsstelle haben, können eine Förderung erhalten. Von 100 Bewerbern können etwa 40 mit einem Angebot rechnen.
Die Angebote der Bildungsfonds sind schwer vergleichbar. Es handelt sich um eine relativ neue Möglichkeit zur Studienfinanzierung.

Anders sieht es bei den Krediten für Studenten aus. Studenten können im Vergleich sofort sehen, was sie bekommen. Die Zinsen sind dort angegeben. Auch wenn variable Zinsen, so wie bei der KfW, gelten, verändern sich die Zinsen während der Auszahlungszeit nicht immens. Da bei den Krediten keine Selektierung erfolgt, haben Studenten eher eine Chance, einen Kredit als eine Förderung über einen Bildungsfonds zu erhalten. Die Zinsen für einen Kredit können niedriger als für einen Bildungsfonds sein.

Jetzt zum Testsieger smava!

Schwierigkeiten beim Kredit – was tun?

Studenten sollten die Konditionen für den Kredit bei den verschiedenen Anbietern sorgfältig vergleichen. Die Kreditsumme sollte so niedrig wie möglich, aber hoch genug gewählt werden, um ein reibungsloses Studium zu ermöglichen. Bei den Banken, die online tätig sind, kann der Antrag online gestellt werden. Wurden alle geforderten Angaben gemacht und der Antrag abgeschickt, erhalten Sie oft schon eine Antwort. Bei einer Zusage müssen Sie den Antrag ausdrucken, unterschreiben und zusammen mit den geforderten Unterlagen an die Bank schicken.

Haben Sie eine Absage erhalten, können Sie immer noch versuchen, über Ihre Hausbank oder über eine Sparkasse einen Kredit zu beantragen, indem Sie verhandeln und Ihre Situation darlegen. Sie können auch versuchen, direkt über Ihre Hochschule oder Universität oder über die Darlehenskasse eines Studentenwerks einen Kredit zu beantragen.

Studentenkredit Deutschland

Wird der Kredit nur in einer geringen Summe benötigt, können Sie es mit einem Kreditmarktplatz versuchen. Sie stellen den Antrag und legen dar, wozu Sie den Kredit benötigen. Sind private Anleger bereit, einen Kredit zu gewähren, bekommen Sie ein Angebot. Ein solcher Kreditmarktplatz ist jedoch nicht mit einem Bildungsfonds vergleichbar, auch wenn Privatpersonen ihr Geld anlegen.

Erfüllen Sie die Bedingungen für einen Kredit nicht, sollten Sie Ihre Eltern bitten, dass sie als Bürgen für Sie eintreten und die entsprechenden Sicherheiten bieten.

Fazit: Kredit für Studenten, um einen finanziellen Engpass zu überbrücken

Studenten können einen Studentenkredit zur Finanzierung des Studiums beantragen. Verschiedene Banken gewähren günstige Konditionen, da die Aussicht auf die sichere Rückzahlung besteht, wenn der Student einen gut bezahlten Arbeitsplatz bekommt. Allerdings sollten Studenten sehr genau überlegen, ob sie einen Kredit beantragen möchten. Alternativen zum Kredit können Bafög, eine Förderung mit einem Stipendium, die Unterstützung durch die Eltern oder ein Studentenjob sein. Nur wenn nicht genügend Geld vorhanden ist, sollte ein Kredit beantragt werden. Bei einem solchen Kredit erfolgt eine monatliche Auszahlung an den Studenten. Nach einer Karenzzeit, wenn das Studium beendet ist, erfolgt die Rückzahlung in Raten. Gibt ein Student das Studium auf, kann der Kredit in einen Ratenkredit umgewandelt oder ein Tilgungsplan erarbeitet werden. Günstige Konditionen für einen Kredit für Studenten gewährt die KfW. Sie gewährt diesen Kredit für verschiedene Studienarten und für bis zu 14 Semester. Alternativen dazu stellen verschiedene Banken dar. Bevor ein Kredit beantragt wird, sollte ein Vergleich der Konditionen bei den verschiedenen Banken erfolgen. Auch die Hochschulen oder Universitäten sowie Darlehensbanken von Studentenwerken können Kredite gewähren.

Nachrangdarlehen Erklärung – So werden Nachrang...

Ein Studium kann eine teure Angelegenheit werden. Nicht jeder Student ist in der glücklichen Lage, eine Unterstützung von den Eltern oder Bafög zu erhalten. Ein Studentenjob kann ein Einkommen bringen, doch geht wertvolle Zeit für das Studium verloren. Ein Studentenkredit kann bei der Finanzierung des Studiums helfen. Verschiedene Banken vergeben solche Kredite zu günstigen Konditionen. Studenten sind gern gesehene Kunden, da davon ausgegangen wird, dass sie nach dem Studium eine gut bezahlte Arbeitsstelle bekommen. Kredite können Studenten über ihre Universität oder Hochschule beantragen, doch lohnt sich auch ein Vergleich der Banken, um eine günstige Finanzierung für das Studium zu erhalten.

Jetzt zum Testsieger smava!

Studentenkredit sorgfältig planen

Studieren Sie und benötigen Sie Geld, sollten Sie genau überlegen, ob Sie einen Kredit tatsächlich brauchen. Auch wenn mit der Rückzahlung erst nach dem Abschluss des Studiums begonnen wird, kann die Rückzahlung eine stärkere finanzielle Belastung darstellen. Immerhin sind Absolventen, die eine Arbeitsstelle nach dem Studium bekommen haben, Berufsanfänger und verdienen noch nicht so viel Geld. Nach dem Studium können auch die Gründung einer Familie oder verschiedene wichtige Anschaffungen anstehen. Die Rückzahlung des Kredits belastet die Haushaltskasse. Zuerst sollten Studenten überlegen, ob es Alternativen zu einem Kredit gibt:

  • Bafög: wird für Studenten aus einkommensschwachen Elternhäusern monatlich bis zu 735 Euro im Monat gezahlt. Eine Hälfte ist ein zinsloses Darlehen, die andere Hälfte eine staatliche Förderung. Nur bis zu 10.000 Euro müssen zurückgezahlt werden.
  • Stipendium: eine Information über die verschiedenen Förderer, die ein Stipendium gewähren, und über die Bedingungen kann sich lohnen
  • Unterstützung durch die Eltern und Kindergeld: Eltern sind zur Unterstützung ihrer Kinder gesetzlich verpflichtet. Kindergeld wird bis zum 25. Geburtstag des Kindes gezahlt.
  • Studentenjob: mit einem Studentenjob geht zwar Zeit für das Studium verloren, doch können Studenten damit nicht nur Geld verdienen, sondern auch wertvolle Erfahrungen sammeln.

Ein Kredit muss nicht für das gesamte Studium in Anspruch genommen werden. Er sollte nur dann beantragt werden, wenn ein finanzieller Engpass besteht. Studenten sollten genau überlegen, in welcher Höhe sie den Kredit beantragen möchten. Kreditsumme und Auszahlungszeitraum sollten so gering wie möglich sein.

Jetzt zum Testsieger smava!

Der Kredit für Studenten von der KfW

Günstig kann ein Kredit von der KfW für Studenten sein. Ein solcher Kredit kann über mehrere Semester vergeben werden. Die monatliche Auszahlung an den Studenten kann zwischen 100 und 650 Euro betragen. Auf die monatliche Auszahlung fallen Zinsen an, die sofort mit der Auszahlung verrechnet werden. Der Student bekommt aufgrund der Zinsen also eine geringere monatliche Auszahlung. In jedem Monat fallen höhere Zinsen an, sodass die monatliche Auszahlung immer geringer ausfällt. Ein solcher Kredit von der KfW wird für fast alle Arten des Studiums vergeben. Er kann für das Erststudium, das Zweitstudium, das Masterstudium, das Zusatz- oder Aufbaustudium gewährt werden. Diejenigen, die promovieren möchten, können ebenfalls einen solchen Kredit für die Finanzierung in Anspruch nehmen. Ausnahmen bilden ein komplett im Ausland absolviertes Studium und Studiengänge an Berufsakademien. Das eigene Einkommen oder das Einkommen der Eltern spielen bei einer Förderung durch die KfW keine Rolle. Das Mindestalter für eine Studentenförderung durch die KfW liegt bei 18 Jahren, das Höchstalter bei 44 Jahren. Der Student muss an einer deutschen Hochschule eingeschrieben sein und EU-Bürger sein. Die maximale Auszahlungszeit liegt bei 14 Semestern. Der Zinssatz ist variabel und orientiert sich am Interbankenzins Euribor. Sondertilgungen sind kostenlos zum 1. April und zum 1. Oktober möglich. Die Rückzahlung kann in monatlichen Raten oder in einer Summe erfolgen.

Studentenkredit

Die Besonderheiten von Studentenkrediten

So wie der Kredit zur Studienfinanzierung von der KfW sind auch andere Studentenkredite keine klassischen Ratenkredite. Der Kredit für Studenten wird nicht in einer Summe ausgezahlt, sondern die Auszahlung erfolgt monatlich. Studenten können mit einem solchen Kredit die Miete für die Wohnung zahlen, Lebenshaltungskosten begleichen, verschiedene Dinge für das Studium wie Bücher oder andere Lehrmaterialien sowie ein Auslandssemester finanzieren. Die Rückzahlung erfolgt erst, wenn das Studium abgeschlossen ist. Einige Banken gewähren für die Rückzahlung nach dem Studium noch eine Karenzzeit, die unterschiedlich lang sein kann. Erst nach dem Ablauf der Karenzzeit ist die Rückzahlung erforderlich. Die Banken verhalten sich bezüglich der Rückzahlung meistens flexibel. Bei einigen Banken besteht Wahlrecht, ob die Rückzahlung in einer Summe oder in monatlichen Raten erfolgen soll. Bei einigen Anbietern, so auch bei der KfW, erfolgt die Zinszahlung bereits mit der Auszahlung. Die monatliche Auszahlung fällt dann geringer aus. Studenten, die einen Studentenkredit beantragen möchten und sich über den Vergleich über die Konditionen bei den verschiedenen Anbietern informieren, sollten an kostenlose Sondertilgungen denken.
Bei den Studentenkrediten werden verschiedene Varianten unterschieden:

  • Finanzierung des gesamten Studiums
  • Überbrückungskredit, mit dem eine bestimmte Phase des Studiums finanziert werden kann, beispielsweise die Startphase, Auslandssemester oder die Abschlussphase
  • Studienbeitragsdarlehen, um die Studiengebühr an einer privaten Hochschule zu finanzieren.

Die Finanzierung des gesamten Studiums ist fast nur noch mit einem KfW-Darlehen möglich. Da die KfW jedoch kein Studium finanziert, das komplett im Ausland absolviert wird, kann sich ein Blick über den Tellerrand zu anderen Banken lohnen.

Jetzt zum Testsieger smava!

Was Studenten bei einem Kredit beachten sollten

Bevor Sie einen Kredit beantragen, um Ihr Studium zu finanzieren, sollten Sie den Vergleich nutzen. Sie sollten auf die mögliche monatliche Auszahlung, auf die Modalitäten für die Rückzahlung, auf die Höhe der Zinsen und auf eine mögliche Karenzzeit achten. Sie sollten auch auf kostenlose Sondertilgungen und auf Ratenpausen achten. Ein Kredit sollte sorgfältig geplant werden, um die Belastung bei der Rückzahlung so gering wie möglich zu halten. Bei der monatlichen Auszahlung können Sie sich an Ihren Lebenshaltungskosten und an den erforderlichen Ausgaben für das Studium orientieren. Beim Vergleich der Konditionen der verschiedenen Anbieter sollte auch darauf geachtet werden, welche Bedingungen bei den Anbietern gelten. Bei einigen Anbietern wird ein Kredit nur für das Erststudium gewährt, während für ein Zweitstudium kein Kredit mehr gewährt wird.

Bei der Beantragung des Kredits muss ein Nachweis der Immatrikulation vorgelegt werden. Verschiedene Banken verlangen Leistungsnachweise von den Studenten und gewähren einen Kredit nur bis zu einem bestimmten Leistungsdurchschnitt. Verschlechtert sich der Leistungsdurchschnitt, kann die Bank eine weitere Zahlung verweigern.

Nun kann es passieren, dass ein Student, der einen Kredit in Anspruch nimmt, sein Studium aufgibt oder durch die Prüfung fällt. Was dann mit dem Kredit passiert, ist abhängig von der Bank unterschiedlich. Einige Banken wandeln den Kredit in einen normalen Ratenkredit um, während andere Banken einen individuellen Tilgungsplan erarbeiten. Die KfW verlangt nach einer Karenzzeit die planmäßige Rückzahlung.

Studentenkreditrechner

Der Studentenkredit für nur wenige Semester

Studenten, die einen Kredit nur für wenige Semester benötigen, beispielsweise für eines oder mehrere Auslandssemester oder für die Abschlussphase des Studiums, haben verschiedene Möglichkeiten. Der Kredit von der KfW ist geeignet, doch wird auch ein Bildungskredit der Bundesregierung gewährt, der über das Bundesverwaltungsamt beantragt werden kann. Dieser Kredit wird maximal über einen Zeitraum von zwei Jahren und mit einer monatlichen Auszahlung von maximal 300 Euro gewährt. Anders als verschiedene andere Studentenkredite kann dieser Kredit nicht nur als monatliche Auszahlung, sondern auch als Einmalzahlung von maximal 3.600 Euro ausgezahlt werden. Auch dieser Kredit hat einen flexiblen Zinssatz, der sich am Euribor-Zinssatz orientiert.

Kredite für Studenten über wenige Semester können auch über die bundesweit tätige E.-W.-Kuhlmann-Stiftung beantragt werden. Die Darlehenskassen einiger Studentenwerke gewähren ebenfalls günstige Kredite für Studenten. Die Rückzahlung ist bei einigen dieser Anbieter zinslos. Diese Darlehenskassen entscheiden im Einzelfall, ob sie einen Kredit gewähren. Häufig erhalten diejenigen Studenten einen Kredit, bei denen es sich um Härtefälle handelt. Jährlich kann über die Studentenwerke nur eine begrenzte Zahl an Studenten gefördert werden.

Auch die Sparkassen gewähren Studentenkredite. Es kann sinnvoll sein, einen Kredit für Studenten bei der Hausbank zu beantragen. Dort können häufig besondere Konditionen bei der Vertragsgestaltung verhandelt werden. Eine Studienfinanzierung ist auch über einen Bildungsfonds möglich.

Jetzt zum Testsieger smava!

Studienfinanzierung über Bildungsfonds

Die Studienfinanzierung über einen Bildungsfonds kann eine Alternative zu einem Kredit sein. Es gibt verschiedene Bildungsfonds, was die Auswahl nicht leicht macht. Studenten werden mit dem Geld von Kapitalanlegern gefördert. Solche Bildungsfonds sind mit den Immobilienfonds vergleichbar. So wie bei den Immobilienfonds die Anleger in Immobilien investieren, ohne die Immobilien kaufen zu müssen, finanzieren Bildungsfonds Studenten das Studium. Nicht jeder kann eine Förderung durch einen Bildungsfonds erhalten. Möchten Sie eine Finanzierung durch einen Bildungsfonds in Anspruch nehmen, müssen Sie einen Antrag stellen. Die Antragsteller durchlaufen zunächst ein mehrstufiges Auswahlverfahren. Diejenigen, die bei einer Finanzierung berücksichtigt werden, da sie ausgewählt wurden, erhalten ein individuelles Finanzierungsangebot. Bei den Förderungen durch einen Bildungsfonds gibt es keine klassische Tilgung. Die Fondsgesellschaften, die solche Bildungsfonds verwalten, orientieren sich bei der Rückzahlung am späteren zu erwartenden Einkommen des Studenten. Die Rückzahlung kann monatlich 2 bis 10 Prozent des Gehalts betragen. Fällt das Einkommen geringer als erwartet aus, kann ein Aufschub der Rückzahlung erfolgen. Die Rückzahlung kann auch vollständig entfallen. Ein Bildungsfonds kann nicht nur eine günstige Finanzierung als Alternative zum Studentenkredit anbieten. Die Fonds bieten auch Workshops, Trainingsmaßnahmen und Kontakte an, um Studenten den Berufseinstieg zu erleichtern. Auch Studenten, die im Ausland studieren wollen und an keiner deutschen Universität immatrikuliert sind, können sich bewerben.

Studentenkredit ohne Zinsen

Studentenkredit vs. Bildungsfonds

Die Möglichkeit für die Tilgung einer Förderung durch einen Bildungsfonds und die Tatsache, dass auch ein Studium im Ausland finanziert werden kann, machen eine Förderung über einen Bildungfonds interessant. Studenten sollten jedoch sorgfältig abwägen, ob sie einen Kredit für Studenten beantragen oder sich für eine Förderung über einen Bildungsfonds bewerben möchten. Studenten sollten einiges beachten.

An einer Förderung über einen Bildungsfonds verdient nicht die Bank, sondern die privaten Anleger, die bereit sind, in die Bildung zu investieren. Den Anlegern werden Renditen bis zu 6,5 Prozent in Aussicht gestellt. Neben den Verwaltungskosten muss der Fonds die Rendite erst verdienen. Daher können für die Rückzahlung hohe Zinsen verlangt werden.

Um eine Mindestrendite für den Anleger zu erzielen, selektiert ein Bildungsfonds vor. Nur die Studenten, bei denen davon auszugehen ist, dass sie die Prüfungen bestehen und Aussicht auf eine gut bezahlte Arbeitsstelle haben, können eine Förderung erhalten. Von 100 Bewerbern können etwa 40 mit einem Angebot rechnen.
Die Angebote der Bildungsfonds sind schwer vergleichbar. Es handelt sich um eine relativ neue Möglichkeit zur Studienfinanzierung.

Anders sieht es bei den Krediten für Studenten aus. Studenten können im Vergleich sofort sehen, was sie bekommen. Die Zinsen sind dort angegeben. Auch wenn variable Zinsen, so wie bei der KfW, gelten, verändern sich die Zinsen während der Auszahlungszeit nicht immens. Da bei den Krediten keine Selektierung erfolgt, haben Studenten eher eine Chance, einen Kredit als eine Förderung über einen Bildungsfonds zu erhalten. Die Zinsen für einen Kredit können niedriger als für einen Bildungsfonds sein.

Jetzt zum Testsieger smava!

Schwierigkeiten beim Kredit – was tun?

Studenten sollten die Konditionen für den Kredit bei den verschiedenen Anbietern sorgfältig vergleichen. Die Kreditsumme sollte so niedrig wie möglich, aber hoch genug gewählt werden, um ein reibungsloses Studium zu ermöglichen. Bei den Banken, die online tätig sind, kann der Antrag online gestellt werden. Wurden alle geforderten Angaben gemacht und der Antrag abgeschickt, erhalten Sie oft schon eine Antwort. Bei einer Zusage müssen Sie den Antrag ausdrucken, unterschreiben und zusammen mit den geforderten Unterlagen an die Bank schicken.

Haben Sie eine Absage erhalten, können Sie immer noch versuchen, über Ihre Hausbank oder über eine Sparkasse einen Kredit zu beantragen, indem Sie verhandeln und Ihre Situation darlegen. Sie können auch versuchen, direkt über Ihre Hochschule oder Universität oder über die Darlehenskasse eines Studentenwerks einen Kredit zu beantragen.

Studentenkredit Deutschland

Wird der Kredit nur in einer geringen Summe benötigt, können Sie es mit einem Kreditmarktplatz versuchen. Sie stellen den Antrag und legen dar, wozu Sie den Kredit benötigen. Sind private Anleger bereit, einen Kredit zu gewähren, bekommen Sie ein Angebot. Ein solcher Kreditmarktplatz ist jedoch nicht mit einem Bildungsfonds vergleichbar, auch wenn Privatpersonen ihr Geld anlegen.

Erfüllen Sie die Bedingungen für einen Kredit nicht, sollten Sie Ihre Eltern bitten, dass sie als Bürgen für Sie eintreten und die entsprechenden Sicherheiten bieten.

Fazit: Kredit für Studenten, um einen finanziellen Engpass zu überbrücken

Studenten können einen Studentenkredit zur Finanzierung des Studiums beantragen. Verschiedene Banken gewähren günstige Konditionen, da die Aussicht auf die sichere Rückzahlung besteht, wenn der Student einen gut bezahlten Arbeitsplatz bekommt. Allerdings sollten Studenten sehr genau überlegen, ob sie einen Kredit beantragen möchten. Alternativen zum Kredit können Bafög, eine Förderung mit einem Stipendium, die Unterstützung durch die Eltern oder ein Studentenjob sein. Nur wenn nicht genügend Geld vorhanden ist, sollte ein Kredit beantragt werden. Bei einem solchen Kredit erfolgt eine monatliche Auszahlung an den Studenten. Nach einer Karenzzeit, wenn das Studium beendet ist, erfolgt die Rückzahlung in Raten. Gibt ein Student das Studium auf, kann der Kredit in einen Ratenkredit umgewandelt oder ein Tilgungsplan erarbeitet werden. Günstige Konditionen für einen Kredit für Studenten gewährt die KfW. Sie gewährt diesen Kredit für verschiedene Studienarten und für bis zu 14 Semester. Alternativen dazu stellen verschiedene Banken dar. Bevor ein Kredit beantragt wird, sollte ein Vergleich der Konditionen bei den verschiedenen Banken erfolgen. Auch die Hochschulen oder Universitäten sowie Darlehensbanken von Studentenwerken können Kredite gewähren.

Kreditrechner Online – Die Kosten bei Krediten ...

Ein Studium kann eine teure Angelegenheit werden. Nicht jeder Student ist in der glücklichen Lage, eine Unterstützung von den Eltern oder Bafög zu erhalten. Ein Studentenjob kann ein Einkommen bringen, doch geht wertvolle Zeit für das Studium verloren. Ein Studentenkredit kann bei der Finanzierung des Studiums helfen. Verschiedene Banken vergeben solche Kredite zu günstigen Konditionen. Studenten sind gern gesehene Kunden, da davon ausgegangen wird, dass sie nach dem Studium eine gut bezahlte Arbeitsstelle bekommen. Kredite können Studenten über ihre Universität oder Hochschule beantragen, doch lohnt sich auch ein Vergleich der Banken, um eine günstige Finanzierung für das Studium zu erhalten.

Jetzt zum Testsieger smava!

Studentenkredit sorgfältig planen

Studieren Sie und benötigen Sie Geld, sollten Sie genau überlegen, ob Sie einen Kredit tatsächlich brauchen. Auch wenn mit der Rückzahlung erst nach dem Abschluss des Studiums begonnen wird, kann die Rückzahlung eine stärkere finanzielle Belastung darstellen. Immerhin sind Absolventen, die eine Arbeitsstelle nach dem Studium bekommen haben, Berufsanfänger und verdienen noch nicht so viel Geld. Nach dem Studium können auch die Gründung einer Familie oder verschiedene wichtige Anschaffungen anstehen. Die Rückzahlung des Kredits belastet die Haushaltskasse. Zuerst sollten Studenten überlegen, ob es Alternativen zu einem Kredit gibt:

  • Bafög: wird für Studenten aus einkommensschwachen Elternhäusern monatlich bis zu 735 Euro im Monat gezahlt. Eine Hälfte ist ein zinsloses Darlehen, die andere Hälfte eine staatliche Förderung. Nur bis zu 10.000 Euro müssen zurückgezahlt werden.
  • Stipendium: eine Information über die verschiedenen Förderer, die ein Stipendium gewähren, und über die Bedingungen kann sich lohnen
  • Unterstützung durch die Eltern und Kindergeld: Eltern sind zur Unterstützung ihrer Kinder gesetzlich verpflichtet. Kindergeld wird bis zum 25. Geburtstag des Kindes gezahlt.
  • Studentenjob: mit einem Studentenjob geht zwar Zeit für das Studium verloren, doch können Studenten damit nicht nur Geld verdienen, sondern auch wertvolle Erfahrungen sammeln.

Ein Kredit muss nicht für das gesamte Studium in Anspruch genommen werden. Er sollte nur dann beantragt werden, wenn ein finanzieller Engpass besteht. Studenten sollten genau überlegen, in welcher Höhe sie den Kredit beantragen möchten. Kreditsumme und Auszahlungszeitraum sollten so gering wie möglich sein.

Jetzt zum Testsieger smava!

Der Kredit für Studenten von der KfW

Günstig kann ein Kredit von der KfW für Studenten sein. Ein solcher Kredit kann über mehrere Semester vergeben werden. Die monatliche Auszahlung an den Studenten kann zwischen 100 und 650 Euro betragen. Auf die monatliche Auszahlung fallen Zinsen an, die sofort mit der Auszahlung verrechnet werden. Der Student bekommt aufgrund der Zinsen also eine geringere monatliche Auszahlung. In jedem Monat fallen höhere Zinsen an, sodass die monatliche Auszahlung immer geringer ausfällt. Ein solcher Kredit von der KfW wird für fast alle Arten des Studiums vergeben. Er kann für das Erststudium, das Zweitstudium, das Masterstudium, das Zusatz- oder Aufbaustudium gewährt werden. Diejenigen, die promovieren möchten, können ebenfalls einen solchen Kredit für die Finanzierung in Anspruch nehmen. Ausnahmen bilden ein komplett im Ausland absolviertes Studium und Studiengänge an Berufsakademien. Das eigene Einkommen oder das Einkommen der Eltern spielen bei einer Förderung durch die KfW keine Rolle. Das Mindestalter für eine Studentenförderung durch die KfW liegt bei 18 Jahren, das Höchstalter bei 44 Jahren. Der Student muss an einer deutschen Hochschule eingeschrieben sein und EU-Bürger sein. Die maximale Auszahlungszeit liegt bei 14 Semestern. Der Zinssatz ist variabel und orientiert sich am Interbankenzins Euribor. Sondertilgungen sind kostenlos zum 1. April und zum 1. Oktober möglich. Die Rückzahlung kann in monatlichen Raten oder in einer Summe erfolgen.

Studentenkredit

Die Besonderheiten von Studentenkrediten

So wie der Kredit zur Studienfinanzierung von der KfW sind auch andere Studentenkredite keine klassischen Ratenkredite. Der Kredit für Studenten wird nicht in einer Summe ausgezahlt, sondern die Auszahlung erfolgt monatlich. Studenten können mit einem solchen Kredit die Miete für die Wohnung zahlen, Lebenshaltungskosten begleichen, verschiedene Dinge für das Studium wie Bücher oder andere Lehrmaterialien sowie ein Auslandssemester finanzieren. Die Rückzahlung erfolgt erst, wenn das Studium abgeschlossen ist. Einige Banken gewähren für die Rückzahlung nach dem Studium noch eine Karenzzeit, die unterschiedlich lang sein kann. Erst nach dem Ablauf der Karenzzeit ist die Rückzahlung erforderlich. Die Banken verhalten sich bezüglich der Rückzahlung meistens flexibel. Bei einigen Banken besteht Wahlrecht, ob die Rückzahlung in einer Summe oder in monatlichen Raten erfolgen soll. Bei einigen Anbietern, so auch bei der KfW, erfolgt die Zinszahlung bereits mit der Auszahlung. Die monatliche Auszahlung fällt dann geringer aus. Studenten, die einen Studentenkredit beantragen möchten und sich über den Vergleich über die Konditionen bei den verschiedenen Anbietern informieren, sollten an kostenlose Sondertilgungen denken.
Bei den Studentenkrediten werden verschiedene Varianten unterschieden:

  • Finanzierung des gesamten Studiums
  • Überbrückungskredit, mit dem eine bestimmte Phase des Studiums finanziert werden kann, beispielsweise die Startphase, Auslandssemester oder die Abschlussphase
  • Studienbeitragsdarlehen, um die Studiengebühr an einer privaten Hochschule zu finanzieren.

Die Finanzierung des gesamten Studiums ist fast nur noch mit einem KfW-Darlehen möglich. Da die KfW jedoch kein Studium finanziert, das komplett im Ausland absolviert wird, kann sich ein Blick über den Tellerrand zu anderen Banken lohnen.

Jetzt zum Testsieger smava!

Was Studenten bei einem Kredit beachten sollten

Bevor Sie einen Kredit beantragen, um Ihr Studium zu finanzieren, sollten Sie den Vergleich nutzen. Sie sollten auf die mögliche monatliche Auszahlung, auf die Modalitäten für die Rückzahlung, auf die Höhe der Zinsen und auf eine mögliche Karenzzeit achten. Sie sollten auch auf kostenlose Sondertilgungen und auf Ratenpausen achten. Ein Kredit sollte sorgfältig geplant werden, um die Belastung bei der Rückzahlung so gering wie möglich zu halten. Bei der monatlichen Auszahlung können Sie sich an Ihren Lebenshaltungskosten und an den erforderlichen Ausgaben für das Studium orientieren. Beim Vergleich der Konditionen der verschiedenen Anbieter sollte auch darauf geachtet werden, welche Bedingungen bei den Anbietern gelten. Bei einigen Anbietern wird ein Kredit nur für das Erststudium gewährt, während für ein Zweitstudium kein Kredit mehr gewährt wird.

Bei der Beantragung des Kredits muss ein Nachweis der Immatrikulation vorgelegt werden. Verschiedene Banken verlangen Leistungsnachweise von den Studenten und gewähren einen Kredit nur bis zu einem bestimmten Leistungsdurchschnitt. Verschlechtert sich der Leistungsdurchschnitt, kann die Bank eine weitere Zahlung verweigern.

Nun kann es passieren, dass ein Student, der einen Kredit in Anspruch nimmt, sein Studium aufgibt oder durch die Prüfung fällt. Was dann mit dem Kredit passiert, ist abhängig von der Bank unterschiedlich. Einige Banken wandeln den Kredit in einen normalen Ratenkredit um, während andere Banken einen individuellen Tilgungsplan erarbeiten. Die KfW verlangt nach einer Karenzzeit die planmäßige Rückzahlung.

Studentenkreditrechner

Der Studentenkredit für nur wenige Semester

Studenten, die einen Kredit nur für wenige Semester benötigen, beispielsweise für eines oder mehrere Auslandssemester oder für die Abschlussphase des Studiums, haben verschiedene Möglichkeiten. Der Kredit von der KfW ist geeignet, doch wird auch ein Bildungskredit der Bundesregierung gewährt, der über das Bundesverwaltungsamt beantragt werden kann. Dieser Kredit wird maximal über einen Zeitraum von zwei Jahren und mit einer monatlichen Auszahlung von maximal 300 Euro gewährt. Anders als verschiedene andere Studentenkredite kann dieser Kredit nicht nur als monatliche Auszahlung, sondern auch als Einmalzahlung von maximal 3.600 Euro ausgezahlt werden. Auch dieser Kredit hat einen flexiblen Zinssatz, der sich am Euribor-Zinssatz orientiert.

Kredite für Studenten über wenige Semester können auch über die bundesweit tätige E.-W.-Kuhlmann-Stiftung beantragt werden. Die Darlehenskassen einiger Studentenwerke gewähren ebenfalls günstige Kredite für Studenten. Die Rückzahlung ist bei einigen dieser Anbieter zinslos. Diese Darlehenskassen entscheiden im Einzelfall, ob sie einen Kredit gewähren. Häufig erhalten diejenigen Studenten einen Kredit, bei denen es sich um Härtefälle handelt. Jährlich kann über die Studentenwerke nur eine begrenzte Zahl an Studenten gefördert werden.

Auch die Sparkassen gewähren Studentenkredite. Es kann sinnvoll sein, einen Kredit für Studenten bei der Hausbank zu beantragen. Dort können häufig besondere Konditionen bei der Vertragsgestaltung verhandelt werden. Eine Studienfinanzierung ist auch über einen Bildungsfonds möglich.

Jetzt zum Testsieger smava!

Studienfinanzierung über Bildungsfonds

Die Studienfinanzierung über einen Bildungsfonds kann eine Alternative zu einem Kredit sein. Es gibt verschiedene Bildungsfonds, was die Auswahl nicht leicht macht. Studenten werden mit dem Geld von Kapitalanlegern gefördert. Solche Bildungsfonds sind mit den Immobilienfonds vergleichbar. So wie bei den Immobilienfonds die Anleger in Immobilien investieren, ohne die Immobilien kaufen zu müssen, finanzieren Bildungsfonds Studenten das Studium. Nicht jeder kann eine Förderung durch einen Bildungsfonds erhalten. Möchten Sie eine Finanzierung durch einen Bildungsfonds in Anspruch nehmen, müssen Sie einen Antrag stellen. Die Antragsteller durchlaufen zunächst ein mehrstufiges Auswahlverfahren. Diejenigen, die bei einer Finanzierung berücksichtigt werden, da sie ausgewählt wurden, erhalten ein individuelles Finanzierungsangebot. Bei den Förderungen durch einen Bildungsfonds gibt es keine klassische Tilgung. Die Fondsgesellschaften, die solche Bildungsfonds verwalten, orientieren sich bei der Rückzahlung am späteren zu erwartenden Einkommen des Studenten. Die Rückzahlung kann monatlich 2 bis 10 Prozent des Gehalts betragen. Fällt das Einkommen geringer als erwartet aus, kann ein Aufschub der Rückzahlung erfolgen. Die Rückzahlung kann auch vollständig entfallen. Ein Bildungsfonds kann nicht nur eine günstige Finanzierung als Alternative zum Studentenkredit anbieten. Die Fonds bieten auch Workshops, Trainingsmaßnahmen und Kontakte an, um Studenten den Berufseinstieg zu erleichtern. Auch Studenten, die im Ausland studieren wollen und an keiner deutschen Universität immatrikuliert sind, können sich bewerben.

Studentenkredit ohne Zinsen

Studentenkredit vs. Bildungsfonds

Die Möglichkeit für die Tilgung einer Förderung durch einen Bildungsfonds und die Tatsache, dass auch ein Studium im Ausland finanziert werden kann, machen eine Förderung über einen Bildungfonds interessant. Studenten sollten jedoch sorgfältig abwägen, ob sie einen Kredit für Studenten beantragen oder sich für eine Förderung über einen Bildungsfonds bewerben möchten. Studenten sollten einiges beachten.

An einer Förderung über einen Bildungsfonds verdient nicht die Bank, sondern die privaten Anleger, die bereit sind, in die Bildung zu investieren. Den Anlegern werden Renditen bis zu 6,5 Prozent in Aussicht gestellt. Neben den Verwaltungskosten muss der Fonds die Rendite erst verdienen. Daher können für die Rückzahlung hohe Zinsen verlangt werden.

Um eine Mindestrendite für den Anleger zu erzielen, selektiert ein Bildungsfonds vor. Nur die Studenten, bei denen davon auszugehen ist, dass sie die Prüfungen bestehen und Aussicht auf eine gut bezahlte Arbeitsstelle haben, können eine Förderung erhalten. Von 100 Bewerbern können etwa 40 mit einem Angebot rechnen.
Die Angebote der Bildungsfonds sind schwer vergleichbar. Es handelt sich um eine relativ neue Möglichkeit zur Studienfinanzierung.

Anders sieht es bei den Krediten für Studenten aus. Studenten können im Vergleich sofort sehen, was sie bekommen. Die Zinsen sind dort angegeben. Auch wenn variable Zinsen, so wie bei der KfW, gelten, verändern sich die Zinsen während der Auszahlungszeit nicht immens. Da bei den Krediten keine Selektierung erfolgt, haben Studenten eher eine Chance, einen Kredit als eine Förderung über einen Bildungsfonds zu erhalten. Die Zinsen für einen Kredit können niedriger als für einen Bildungsfonds sein.

Jetzt zum Testsieger smava!

Schwierigkeiten beim Kredit – was tun?

Studenten sollten die Konditionen für den Kredit bei den verschiedenen Anbietern sorgfältig vergleichen. Die Kreditsumme sollte so niedrig wie möglich, aber hoch genug gewählt werden, um ein reibungsloses Studium zu ermöglichen. Bei den Banken, die online tätig sind, kann der Antrag online gestellt werden. Wurden alle geforderten Angaben gemacht und der Antrag abgeschickt, erhalten Sie oft schon eine Antwort. Bei einer Zusage müssen Sie den Antrag ausdrucken, unterschreiben und zusammen mit den geforderten Unterlagen an die Bank schicken.

Haben Sie eine Absage erhalten, können Sie immer noch versuchen, über Ihre Hausbank oder über eine Sparkasse einen Kredit zu beantragen, indem Sie verhandeln und Ihre Situation darlegen. Sie können auch versuchen, direkt über Ihre Hochschule oder Universität oder über die Darlehenskasse eines Studentenwerks einen Kredit zu beantragen.

Studentenkredit Deutschland

Wird der Kredit nur in einer geringen Summe benötigt, können Sie es mit einem Kreditmarktplatz versuchen. Sie stellen den Antrag und legen dar, wozu Sie den Kredit benötigen. Sind private Anleger bereit, einen Kredit zu gewähren, bekommen Sie ein Angebot. Ein solcher Kreditmarktplatz ist jedoch nicht mit einem Bildungsfonds vergleichbar, auch wenn Privatpersonen ihr Geld anlegen.

Erfüllen Sie die Bedingungen für einen Kredit nicht, sollten Sie Ihre Eltern bitten, dass sie als Bürgen für Sie eintreten und die entsprechenden Sicherheiten bieten.

Fazit: Kredit für Studenten, um einen finanziellen Engpass zu überbrücken

Studenten können einen Studentenkredit zur Finanzierung des Studiums beantragen. Verschiedene Banken gewähren günstige Konditionen, da die Aussicht auf die sichere Rückzahlung besteht, wenn der Student einen gut bezahlten Arbeitsplatz bekommt. Allerdings sollten Studenten sehr genau überlegen, ob sie einen Kredit beantragen möchten. Alternativen zum Kredit können Bafög, eine Förderung mit einem Stipendium, die Unterstützung durch die Eltern oder ein Studentenjob sein. Nur wenn nicht genügend Geld vorhanden ist, sollte ein Kredit beantragt werden. Bei einem solchen Kredit erfolgt eine monatliche Auszahlung an den Studenten. Nach einer Karenzzeit, wenn das Studium beendet ist, erfolgt die Rückzahlung in Raten. Gibt ein Student das Studium auf, kann der Kredit in einen Ratenkredit umgewandelt oder ein Tilgungsplan erarbeitet werden. Günstige Konditionen für einen Kredit für Studenten gewährt die KfW. Sie gewährt diesen Kredit für verschiedene Studienarten und für bis zu 14 Semester. Alternativen dazu stellen verschiedene Banken dar. Bevor ein Kredit beantragt wird, sollte ein Vergleich der Konditionen bei den verschiedenen Banken erfolgen. Auch die Hochschulen oder Universitäten sowie Darlehensbanken von Studentenwerken können Kredite gewähren.

Mehr Kredite Ratgeber laden