Header
Header

SWISSQUOTE ERFAHRUNGEN: BITCOIN-WÄHRUNGSPAARE BEI RENOMMIERTER SCHWEITZER ONLINE-BANK HANDELN

Swissquote Testergebnis
Swissquote ist eine Online-Bank aus der Schweiz, welche unter anderem auch das Trading mit Bitcoin-CFDs und weiteren Finanzderivaten anbietet. Die deutschen Trader handeln aus rechtlichen Gründen nicht direkt über das Schweizer Unternehmen, sondern über die englische Tochtergesellschaft Swissquote Limited. Diese wird von der unabhängigen sowie als sehr streng geltenden Financial Conduct Authority (FCA) reguliert. Dadurch gelten für den Broker hohe Sicherheitsbestimmungen, durch welche die Kunden und ihr Kapital geschützt werden sollen. Neben dem Londoner Tochterunternehmen und natürlich den Schweizer Niederlassungen betreibt die Swissquote Group weitere Standorte in Dubai, Malta und Hongkong. Das Unternehmen ist seit Mai 2000 an der Börse notiert und beschäftigt über 500 Mitarbeiter.

Die Einlagen der Trader werden auf separaten Konten verwaltet und können ausschließlich als Margin für die Positionen des jeweiligen Kunden verwendet werden. Andere Ausgaben deckt Swissquote aus eigenen Mitteln.

Im Gegensatz zum übrigen Forex- und CFD-Handel bei Swissquote erfolgt das Trading der beiden Währungspaare BTC/USD und BTC/EUR ohne Hebel. Angesichts der beim Bitcoin typischerweise hohen Volatilität lassen sich aber auch beim ungehebelten Handel gute Ergebnisse erzielen. Laut Swissquote ist es in naher Zukunft geplant, weitere Kryptowährungen wie zum Beispiel Etherum oder Litecoin anzubieten. Die Trader können sich somit auf noch mehr Möglichkeiten freuen, um ihr Portfolio mithilfe von Kryptowährungen zu diversifizieren oder sich komplett auf die dezentralen Währungen zu spezialisieren.

Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu Swissquote: www.swissquote.de

    Vor- und Nachteile des Brokers

    • Regulierung durch die britische FCA
    • Trading mit zwei Bitcoin-Währungspaaren
    • Kostenloses Demokonto
    • Keine Mindesteinzahlung erforderlich
    • Handel über MetaTrader 4 oder MetaTrader 5
    • Zahlreiche weitere Basiswerte handelbar
    • Viele Weiterbildungsmöglichkeiten
    • Weitere Kryptowährungen geplant
    • Kryptowährungen können nur ohne Hebel gehandelt werden
    • Market Maker

    Die beliebte Kryptowährung kann bei Swissquote gegen den Euro und gegen den US-Dollar gehandelt werden. Einer der wesentlichen Nachteile des Brokers ist, dass beim Handel mit Kryptowährungen kein Hebel genutzt werden kann. Der Bitcoin wird folglich 1:1 getradet. Durch die hohe Volatilität der Währung kann sich der Handel bei entsprechender Kursentwicklung aber auch ohne Hebel lohnen, denn der Bitcoin unterliegt deutlich höheren Schwankungen als die von Banken verwalteten Währungen.

    Mit BTC/USD und BTC/EUR werden bei Swissquote die beiden beliebtesten Kryptowährungspaare angeboten. Eine Erweiterung des Angebots ist laut Website des Brokers geplant, somit ist es zum Beispiel denkbar, dass bald auch Litecoin und Etherum bei Swissquote gehandelt werden können. Durch die große Auswahl an weiteren Basiswerten kann der Bitcoin-Handel gut mit dem klassischen Forex- und CFD-Handel kombiniert werden, sodass die Trader sich ein gut diversifiziertes Portfolio aufbauen können. Da keine Mindesteinzahlung erforderlich ist, können auch Kleinanleger das Angebot nutzen. Mit den zahlreichen Videokursen und Webinaren können sich sowohl unerfahrene Trader als auch Profis regelmäßig weiterbilden. Neue Methoden und Strategien lassen sich zunächst ohne finanzielles Risiko mit dem Demokonto testen, welches auch gut geeignet ist, um bei Swissquote Erfahrungen mit dem Angebot zu sammeln, bevor die Entscheidung für oder gegen die Eröffnung eines Live-Kontos fällt.

    Swissquote Krypto Erfahrungen von Aktiendepot.com

    Die Swissquote Webseite im Überblick

    Mit den beiden Handelsplattformen MetaTrader 4 und MetaTrader 5 stehen den Kunden viele Funktionen zur Verfügung, sodass alle gängigen Strategien komfortabel umgesetzt werden können. Auch Scalping und Hedging sind bei Swissquote erlaubt.

    Die Konditionen im Überblick

    • Trading mit BTC/USD und BTC/EUR
    • Viele weitere Basiswerte (Forex und CFDs)
    • Kostenloses und unverbindliches Demokonto
    • Keine Mindesteinzahlung
    • Bitcoin-Währungspaare werden 1:1 gehandelt
    • Regulierung in Großbritannien durch die FCA
    • Handel über MetaTrader 4 oder MetaTrader 5
    Weiter zu Swissquote: www.swissquote.de

    Regulierung und Einlagensicherung

    Trader mit Wohnsitz in Deutschland handeln bei Swissquote über die englische Tochtergesellschaft Swissquote Limited. Diese wird mit einer Lizenz der britischen Regulierungsbehörde FCA betrieben, welche in der Branche als streng und zuverlässig bekannt ist. Damit muss sich der Broker an strenge Vorgaben halten und diese umfassend dokumentieren. Unregelmäßigkeiten würden bei den regelmäßigen Kontrollen schnell auffallen, sodass bei Swissquote Betrug keinen langfristigen Nutzen für den Broker hätte. Das Unternehmen ist Mitglied im Financial Services Compensation Scheme (FSCS), einem britischen Einlagensicherungsfonds, über welchen die Gelder der Kunden bis zu einem Betrag von 50.000 GBP pro Trader zusätzlich geschützt sind. Kundengelder werden streng vom Vermögen des Brokers getrennt und auf Einzelkonten bei renommierten Banken verwaltet, sodass eine Auszahlung jederzeit möglich ist, sogar wenn es zu einer Insolvenz von Swissquote kommen sollte.

    Beim Datenschutz wird ebenfalls streng auf Sicherheit geachtet. Die Server werden an sämtlichen Standorten gut bewacht und die Datenübertragung erfolgt per sicherer SSL-Verschlüsselung. Kundendaten dürfen laut den allgemeinen Geschäftsbedingungen des Brokers nicht an Dritte weitergegeben werden, es sei denn, es liegt begründeter Verdacht für eine Straftat vor.

    Durch die strenge Regulierung und die zusätzliche Einlagensicherung bietet Swissquote ein gutes Handelsumfeld, in welchem sich die Kunden vollständig auf das Trading konzentrieren können und sich keine Sorgen um die Sicherheit ihres Kapitals machen müssen.

    Swissquote Regulierung

    Swissquote wird von der britischen FCA reguliert

    Unsere detaillierten Swissquote Erfahrungen

    Swissquote ist ein Market Maker und tritt daher als direkter Gegenpart zu den Trades seiner Kunden auf. Damit es dabei nicht zu Interessenskonflikten kommt und um sich vor unvorhersehbaren Verlusten zu schützen, werden alle Positionen der Kunden intern saldiert und am Finanzmarkt abgesichert. Somit verdient der Broker im Endeffekt lediglich an den Handelsgebühren, welche sich im branchenüblichen Durchschnitt bewegen.

    Für das Trading mit Bitcoin-Währungspaaren muss kein separates Konto eröffnet werden, denn diese sind in den Basiswerte-Katalog des Brokers integriert. Die Kunden müssen somit nur ein Trading-Konto bei dem Swissquote eröffnen und können dann den Bitcoin-Service mit einem Klick in den Kontoeinstellungen aktivieren.

    Das Trading erfolgt wahlweise über die weltweit am häufigsten verwendete Handelsplattform MetaTrader 4 oder über den Nachfolger MetaTrader 5. Zur Verfügung stehen die beiden Währungspaare BTC/USD und BTC/EUR. Gemäß den Informationen auf der Website des Brokers plant Swissquote bereits eine Erweiterung des Angebots, sodass die Trader damit rechnen können, in nächster Zeit auch mit weiteren Kryptowährungen handeln zu können.

    Die vielfältigen Funktionen der beiden Handelsplattformen können nicht nur in der Download-Version, sondern auch mit dem WebTrader oder der MetaTrader App genutzt werden, sodass die Kunden auch unterwegs Zugriff auf ihr Handelskonto haben sowie auf aktuelle Ereignisse und Kursentwicklungen schnell reagieren können.

    Das Bitcoin Trading kann mit dem Swissquote Demokonto unter realistischen Bedingungen getestet werden, somit können sich interessierte potenzielle Kunden selber einen Eindruck von den Handelsplattformen, den angebotenen Basiswerten und den Konditionen verschaffen. Trader, die noch nicht mit Bitcoin gehandelt haben, können darüber hinaus mit dem Demokonto ohne finanzielles Risiko bei Swissquote Erfahrungen mit den Charakteristika der Kryptowährungen sammeln.

    Weiter zu Swissquote: www.swissquote.de

    Unser Swissquote Test: Die Handelskonditionen im Review

    Die Handelsgebühren werden als Spreads erhoben, welche sich nicht nur im regulären Forex-Bereich, sondern auch beim Handel mit Bitcoin-Währungspaaren im Swissquote Test als konkurrenzfähig erwiesen haben. Positionen können bereits ab einem Mindesthandelsvolumen von 0,01 Lot eröffnet werden, wodurch ein gutes Risikomanagement durch die Streuung der Investition auf mehrere Positionen auch schon mit geringem Kapital möglich ist. Da eine Mindesteinzahlung nicht erforderlich ist, eignet sich Swissquote somit nicht nur für professionelle Investoren, sondern auch für private Trader, die nur kleine Summen anlegen möchten.

    Mit einem vielfältigen Schulungsangebot werden die Kunden des Brokers unterstützt. So werden beispielsweise Videos zu verschiedenen Analysemethoden, zum Risikomanagement und weiteren Themen bereitgestellt. Vorhandenes Wissen kann in den beliebten Webinaren vertieft werden und auch Live-Seminare werden an verschiedenen deutschen Standorten in Deutschland regelmäßig angeboten. Zum Trainieren der neu erlernten Methoden bietet sich das Swissquote Demokonto an, denn dieses bildet die Handelsbedingungen realistisch ab und dient somit nicht nur zum Kennenlernen des Brokers.

    Ein Hebel kann bei Swissquote nur für die regulären Währungspaare verwendet werden, beim Handel mit Bitcoin-Paaren ist hingegen kein Hebel verfügbar. Somit werden Bitcoins 1:1 gehandelt, wobei die Kryptowährung aber dennoch nicht physisch erworben, sondern lediglich auf die Kursentwicklung spekuliert wird. Dadurch ist es nicht nötig, ein Bitcoin-Wallet zu eröffnen.

    Swissquote Kontoeröffnung

    In nur wenigen Schritten ein Konto bei Swissquote eröffnen

    Leistungen und Extras des Brokers

    Unser Swissquote Testbericht zeigt, dass der Broker seinen Kunden neben dem bereits erwähnten Demokonto viele weitere attraktive Zusatzleistungen bietet und diese damit umfassend unterstützt.

    Das Schulungsangebot von Swissquote besteht aus ausführlichen und leicht verständlichen Artikeln und Videos zu verschiedenen Themenbereichen. Unerfahrene Trader erhalten eine umfangreiche Einführung in den Handel mit Forex und CFDs. Ein spezielles Bitcoin-Schulungsangebot ist zwar aktuell noch nicht vorhanden, in den regelmäßig abgehaltenen Webinaren werden aber aufgrund des hohen Interesses der Trader auch die Besonderheiten beim Handel mit Kryptowährungen immer wieder thematisiert.

    Auf der Website von Swissquote haben die Kunden Zugang zu Expertenanalysen und einem täglich aktualisierten Marktüberblick, sodass sie sich schnell und dennoch ausführlich über die aktuelle Lage an den Finanzmärkten informieren und dadurch Rückschlüsse auf zu erwartende Kursentwicklungen ziehen können. Ein Wirtschaftskalender ermöglicht es den Tradern, besonders volatile Phasen im Voraus zu identifizieren und gezieltes Newstrading zu planen.

    Der Kundenservice kann per Mail, Telefon oder über den Live-Chat auf der Website kontaktiert werden und steht auch in deutscher Sprache zur Verfügung. Oft ist es allerdings gar nicht notwendig, den Support zu kontaktieren, denn mithilfe des umfangreichen FAQ-Bereichs können viele Fragen bereits geklärt werden.

    Weiter zu Swissquote: www.swissquote.de

    Swissquote Testberichte und Auszeichnungen

    Swissquote ist einer der ältesten Online-Broker und verfügt daher über ein hohes Maß an Erfahrung. Ohne ein attraktives Angebot sowie einen nach den Bedürfnissen der Trader ausgerichteten Service hätte sich das Unternehmen nicht seit 1996 am Markt halten können, denn die Konkurrenz unter den Online-Brokern steigt und regelmäßig kommen neue Anbieter hinzu.

    Swissquote schneidet nicht nur bei Online-Broker-Vergleichen gut ab, sondern wurde im Jahr 2015 als Beste Bank für Online-Trading beim Forex Investment Gipfel ausgezeichnet. Auch wenn es sich um einen „alten“ Broker handelt, beweist Swissquote regelmäßig, dass den Kunden ein modernes Angebot zur Verfügung steht, welches regelmäßig an die aktuellen Anforderungen der Branche angepasst wird. So wird beispielsweise auf der Website angekündigt, dass in Zukunft nicht nur mit Bitcoin gehandelt werden kann, sondern weitere Kryptowährungen folgen sollen.

    Swissquote App

    Swissquote ist auch mobil via App erreichbar

    Fragen und Antworten zum Broker

    Welche Kryptowährungen können bei Swissquote gehandelt werden?

    Bislang stehen den Kunden neben dem regulären Forex- und CFD-Handel die Währungspaare BTC/USD sowie BTC/EUR zur Verfügung. Swissquote hat aber bereits angekündigt, das Handelsangebot um weitere Kryptowährungen zu erweitern, sodass es wahrscheinlich ist, dass die Kunden schon bald auch mit Etherum und Litecoin traden können. Kryptowährungen werden bei dem Broker aufgrund der deutlich höheren Volatilität ohne Hebel gehandelt.

    Wie viel Geld muss ich investieren, um bei Swissquote mit Bitcoin zu handeln?

    Swissquote eignet sich nicht nur für professionelle Trader, sondern auch für Kleinanleger gut, denn der Broker verzichtet auf eine Mindesteinzahlung und ermöglicht seinen Kunden mit einem Mindesthandelsvolumen von nur 0,01 Lot das Trading bereits mit kleinen Beträgen. Es wird jedoch dazu geraten, so viel Kapital einzuzahlen, dass die für den Handel mit spekulativen Finanzprodukten typische Varianz nicht dazu führt, dass kein adäquates Risikomanagement mehr umgesetzt werden kann. Somit sollte ausreichend Guthaben auf dem Handelskonto vorhanden sein, um mehrere Positionen eröffnen und temporäre Verluste problemlos kompensieren zu können.

    Weiter zu Swissquote: www.swissquote.de

    Gibt es bei Swissquote ein spezielles Kryptowährungen-Konto?

    Das Trading mit den angebotenen Bitcoin-Währungspaaren erfolgt über das reguläre Handelskonto des Brokers. Somit ist für bereits registrierte Trader keine weitere Kontoeröffnung nötig, der Handel mit Kryptowährungen muss lediglich in den Einstellungen aktiviert werden. Da Kryptowährungen in das normale Handelskonto integriert sind, kann ohne großen Aufwand ein diversifiziertes Portfolio zusammengestellt werden.

    Wer kann ein Swissquote Demokonto eröffnen?

    Um mit virtuellem Guthaben bei Swissquote Erfahrungen zu sammeln, wird kein Live-Konto benötigt. Alle interessierten Trader können mit wenigen Angaben auf der Website des Brokers einen Demo-Account anlegen und über diesen zu realistischen Bedingungen und echten Handelskursen traden. Auch nach der Eröffnung eines Live-Kontos steht das Demokonto selbstverständlich weiterhin zur Verfügung und kann zum Beispiel zum Trainieren oder zur Entwicklung neuer Strategien genutzt werden.

    Swissquote Demokonto

    Der Handel kann bei Swissquote mit einem Demokonto getestet werden

    Wie sicher ist der Handel bei Swissquote?

    Durch die Regulierung der britischen FCA gelten für den Broker strenge Bestimmungen, durch welche die Kunden umfassend geschützt werden sollen. Regelmäßige Kontrollen sollen sicherstellen, dass diese Bestimmungen auch eingehalten werden und eine Auszahlung der Kundengelder jederzeit gewährleistet werden kann. Zusätzlich sind die Einlagen über den Fonds FSCS geschützt, sodass die Kunden sich keine Sorgen bezüglich der Sicherheit machen müssen.

    Wird ein Bitcoin-Wallet für das Trading benötigt?

    Nein. Bei Swissquote lassen sich Bitcoins zwar nicht mit einem Hebel traden, dennoch benötigen die Kunden kein spezielles Wallet. Bei den Handelsprodukten handelt es sich um sogenannte Differenzkontrakte, die Währung wird also nicht tatsächlich erworben, sondern es findet nur eine Spekulation auf die Kursentwicklung statt.

    Werden in Zukunft weitere Kryptowährungen bei Swissquote angeboten?

    Auf der Website bestätigt der Broker, dass weitere Kryptowährungen demnächst verfügbar sein werden. Somit kann davon ausgegangen werden, dass das Trading mit Kryptowährungen bald nicht mehr auf die beiden angebotenen Bitcoin-Währungspaare beschränkt sein wird, sondern die Kunden auf weitere Basiswerte wie zum Beispiel Litecoin, Etherum oder Ripple zugreifen können.

    Ist automatisiertes Trading mit Kryptowährungen möglich?

    Ja. Die Handelsplattformen MetaTrader 4 und MetaTrader 5 verfügen über zahlreiche Funktionen und ermöglichen den Nutzern unter anderem auch das vollständig oder teilweise automatisierte Trading. Bei Trading mit Expert Advisors können entweder vorgefertigte Handelssysteme genutzt oder eigene Strategien automatisiert werden. Erfahrene Trader testen ihre automatisierten Handelsstrategien im Vorfeld mit einem Backtesttool und überprüfen so, wie erfolgreich diese in der Vergangenheit gewesen wären.

    Weiter zu Swissquote: www.swissquote.de

    Fazit: Der Handel mit Kryptowährungen bei Swissquote in der Zusammenfassung

    Das Trading mit Kryptowährungen bietet ein hohes Potenzial und wird daher bei den Anlegern immer beliebter. Bitcoins müssen bei Swissquote nicht real erworben werden, sondern werden in Form von Differenzkontrakten gehandelt, wodurch die Händler nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse setzen können.

    Durch die strenge Regulierung der britischen FCA sind alle Trader bei Swissquote gut geschützt. Der Broker muss hohen Anforderungen genügen und bietet somit den Kunden ein vertrauenswürdiges Handelsumfeld. Sollte es dennoch einmal zu Konflikten kommen, so kann die Regulierungsbehörde eingreifen und die Kunden entsprechend schützen.

    Da keine Mindesteinzahlung bei der Kontoeröffnung verlangt wird und das Mindesthandelsvolumen mit 0,01 Lot gering ist, wird Swissquote nicht nur von großen Investoren, sondern auch von privaten Kleinanlegern genutzt. Wer sich noch nicht sicher ist, ob der Broker für ihn geeignet ist, kann mit dem Demokonto seine eigenen Swissquote Erfahrungen sammeln sowie das Trading mit virtuellem Guthaben kennenlernen.

    Swissquote plant, sein Angebot an Kryptowährungen auszubauen, sodass die im Moment noch geringe Auswahl bald größer ausfallen wird. Bis dahin handeln die Kunden mit den beiden Währungspaaren BTC/USD und BTC/EUR, welche aufgrund der hohen Volatilität ohne Hebel getradet werden.

    Eigene Erfahrungen zum Angebot

    Für einen transparenten Broker-Vergleich sind wir auf die Meinungen der Trader angewiesen. Wenn Sie bereits bei Swissquote Erfahrungen mit Bitcoin gesammelt haben, können Sie uns und unseren Lesern daher helfen, indem Sie diese mit uns teilen. Wo sehen Sie die Stärken dieses erfahrenen Brokers? Wo liegen seine Schwächen? Helfen Sie uns und anderen Nutzern, Swissquote aus Kundensicht zu betrachten und somit besser beurteilen zu können, ob dieser Broker den eigenen Anforderungen entspricht.

    Swissquote Testergebnis