Header
Header

Swiss Markets Erfahrungen: Mit 6/10 Punkten im Test 2018 erhält der Broker eine solide Bewertung

Swiss Markets Testergebnis
Swiss Markets ist ein ECN-Broker sowie Teil der BDSwiss Holding. Was der Forex-Broker zu bieten hat, haben wir in einem Swiss Markets Test näher betrachtet. Wie sieht es mit einem Demokonto aus? Wie ist der Broker reguliert? Diese und andere Fragen werden für Sie umfangreich beantwortet. Die Swiss Markets Erfahrungen mit dem Handelsangebot fallen beispielsweise positiv aus, denn dieser Forex-Broker bietet als einer der wenigen CFDs auf organische Rohstoffe. Hinzu kommen Differenzkontrakte auf Rohstoffe des Energiesektors, Indizes sowie der Forex-Handel. Gut zu wissen: Der Handel ist bereits ab 0,0 Pips und mit einem maximalen Hebel von 1:500 möglich. Diesen Hebel gibt es aber nur beim Classic Konto. Wie sich die Handelskonditionen bei den anderen Kontenarten gestalten, haben wir für Sie bei Swiss Markets getestet.

Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu Swiss Markets: www.swissmarkets.com

    Mit hohem Hebel handeln

    Die Vor- und Nachteile des Brokers Swiss Markets

    Im Testbericht wird deutlich, dass der Forex-Broker seinen Tradern viel zu bieten hat. Vor allem die Auswahl zum CFD-Handel ist umfangreich. Neben den konventionellen CFDs auf energetische Rohstoffe stehen auch zahlreiche Kontrakte auf organische Rohstoffe zur Verfügung. Gerade dies ist laut unseren Swiss Markets Erfahrungen ein Alleinstellungsmerkmal des Brokers. Handeln lassen sich auch Währungspaare – insgesamt 78 an der Zahl. Zu den Majors kommen zahlreiche Forex-Exoten hinzu. Gehandelt werden die Basiswerte über den bekannten MetaTrader 4. Damit vertraut der Broker, wie zahlreiche andere Broker auch, auf die Performance der renommierten Plattform. Wie sieht unsere Swiss Markets Erfahrung in puncto Kontoeröffnung aus? Hier gibt es keine Abstriche, denn die Trader können ihr Konto bequem online über das Formular auf der Broker-Website eröffnen. Zur Wahl stehen neben dem Demokonto zudem vier Echtgeldkonten. In Bezug auf die Themen Sicherheit und Regulierung schneidet Swiss Markets im Test ebenfalls gut ab. Die CySEC-Lizenz gilt als eine der renommiertesten der Handelsbranche und steht für strenge Auflagen und Lizenzanforderungen. Broker, die diese nicht einhalten, werden abgemahnt oder erhalten die Lizenz erst gar nicht. Seit seiner Gründung ist Swiss Markets CySEC-reguliert und erfüllt zusätzlich die MiFID-Auflagen. Wie der Forex-Broker in unserem Test in den anderen Kategorien abschneidet, erfahren Sie hier.

    Swiss Markets Erfahrungen von Aktiendepot.com

    Die Homepage des Forex Brokers Swiss Markets

    Konditionen-Überblick

    • Kostenloses Demokonto
    • Spreads ab 0,0 Pips
    • Maximaler Hebel 1:500
    • 78 Währungspaare
    • CFDs auf organische Rohstoffe
    • Vier Kontenmodelle zur Auswahl
    • Keine Kommission
    • Mindesteinzahlung 20 Euro

    Einlagensicherung und Regulierung

    Bestandteil im Swiss Markets Test waren auch die Punkte „Einlagensicherung“ sowie „Regulierung“. Der Forex-Broker ist durch die CySEC reguliert. Bekannt sind die zypriotischen Behörden für ihre strengen Lizenzbedingungen, die jeder durch sie regulierte Broker erfüllen muss. Dazu zählt beispielsweise die getrennte Kontoführung für die Trader-Gelder sowie die broker-eigenen Finanzmittel. Die Behörde selbst sorgt für Transparenz, indem die durch sie regulierten Broker auf der Homepage aufgeführt werden. Im Test haben wir auch einen Blick auf die Einlagensicherung von Swiss Markets geworfen. Aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen werden die Gelder mit bis zu 20.000 Euro/Trader abgesichert. Im Falle einer Insolvenz oder aus anderen Gründen der Zahlungsunfähigkeit erhalten die Investoren maximal diese Summe durch den Forex-Broker erstattet.

    Weiter zu Swiss Markets: www.swissmarkets.com

    Unsere Swiss Markets Erfahrungen im Detail

    Welches Handelsangebot gibt es? – Swiss Markets Basiswerte in der Übersicht

    Der Broker hat mehr als 200 Underlyings im Angebot. Im Swiss Markets Test haben wir zunächst den Forex-Handel betrachtet. Geboten werden verschiedene Devisenpaare. Die Majors sind:

    • EUR/USD
    • GBP/USD
    • USD/JPY
    • USD/CAD
    • AUD/USD

    Zusätzlich finden sich zahlreiche Währungspaar-Exoten. Insgesamt kommt der Forex-Broker auf 78 Basiswerte. Auch der CFD-Handel ist auf unzählige Differenzkontrakte möglich. Zur Verfügung stehen aber nicht nur die bekannten CFDs auf energetische Rohstoffe oder Edelmetalle, sondern zudem auf organische Rohstoffe. Damit hebt sich der Broker laut unserer Swiss Markets Erfahrungen ganz klar von der Konkurrenz ab. Differenzkontrakte auf organische Rohstoffe werden angeboten auf:

    • Kakao
    • Kupfer
    • Baumwolle
    • Zucker
    • Kaffee
    • Orangensaft

    Hinzu kommen die bekannten CFDs auf Edelmetalle:

    • XAU/USD
    • XAU/EUR
    • XAG/USD
    • XAG/EUR
    • XPD/USD

    Geboten werden überdies Differenzkontrakte auf die energetischen Rohstoffe NGas, US-Öl sowie Brent Öl.

    Swiss Markets Vorteile

    Vorteile die der Brokers Swiss Markets bietet

    Ebenso die Indizes wurden in unserem Swiss Markets Test nicht vernachlässigt. Für den Handel stehen 23 Kontrakte zur Verfügung. Zu ihnen zählen:

    • CAN_60
    • EUR_50
    • FRAU_40
    • GER_30
    • GBR_100

    Insgesamt ist das Handelsangebot bei Swiss Markets mit über 200 Basiswerten gut aufgestellt. Wer Interesse an Differenzkontrakten auf organische Rohstoffe hat, wird hier eine besonders große Auswahl finden. Doch auch Freunde des Forex-Handels kommen mit 78 Währungspaaren auf ihre Kosten.

    Weiter zu Swiss Markets: www.swissmarkets.com

    Handelskonditionen: Ab 200 Euro Mindesteinlage kann der Handel beginnen

    Wer aktiven Handel bei Swiss Markets betreiben möchte, benötigt ein Guthaben auf seinem Konto. Die Anmeldung allein genügt hier nicht, denn mit der Registrierung ist ebenfalls eine Mindesteinzahlung erforderlich. Wie hoch diese genau ausfällt, hängt von der gewählten Kontoart ab. Im Swiss Markets Test haben wir die vier angebotenen Konten näher betrachtet. Bereits ab einer Mindesteinzahlung von 200 Euro ist beispielsweise beim Classic Konto der Handel möglich. Der maximale Hebel bei diesem Kontomodell beträgt 1:500. Wählen die Trader eine andere Kontoart, weichen die Handelskonditionen ab. Wie das im Detail aussieht, zeigen wir hier basierend auf unseren Swiss Markets Erfahrungen:

    Classic STP KontoRAW STP – SWISS 11RAW STP – SWISS8RAW STP – SWISS5
    Hebel max.1:5001:2001:2001:200
    Spread ab0,9 Pips0 Pips0 Pips0 Pips
    KommissionKeine1185
    Mindesthandelsvolumen0.01 Lot0.01 Lot0.1 Lot1 Lot
    Ersteinzahlung200 Euro200 Euro2.000 Euro10.000 Euro

    Egal für welches Konto sich die Trader entscheiden, die Basiswährungen sind für alle gleich. Geführt werden können die Handelskonten beispielsweise in

    • USD
    • EUR
    • GBP
    • CHF
    • PLN

    Weitere Währungen sind etwa schwedische oder norwegische Kronen. Ein weiteres Merkmal, das alle Konten auszeichnet, ist die Hedging-Erlaubnis. Wer möchte, kann auch ein islamisches Konto eröffnen. Diesbezülich ist allerdings die Nachfrage beim Kundenservice notwendig.

    Im Test haben wir die Swiss Markets Erfahrungen gemacht, dass der maximale Hebel bei den Kontenmodellen variieren kann. Bei der Eröffnung ist er allerdings zunächst für alle Konten gleich: 1:50. Nur, wer erfolgreich einen Eignungstest absolviert hat, dem wird ein höherer Hebel gewährt.

    Handelsplattform: Swiss Markets setzt auf MT4

    Unsere Swiss Markets Erfahrungen zeigen, dass auch dieser Forex-Broker wie viele andere Anbieter auf den bekannten MT4 setzt. Angeboten wird er für:

    • Windows
    • Mac
    • iOS
    • Android
    • Web
    Swiss Markets Handelsplattform

    Beim Trading setzt Swiss Markets auf den MetaTrader 4

    Wer die Handelsplattformen nutzen möchte, muss zunächst die Software herunterladen. Das funktioniert über die Verlinkung auf der broker-eigenen Website ganz einfach. Allerdings gibt es den MetaTrader4 auch ohne Download – in der Web-Variante. Deren Handhabung war im Swiss Markets Test ebenfalls einfach, denn der Handel erfolgt direkt über den Browser ohne vorherige Installation. Warum ist der MT4 so beliebt? Die Erfahrungen zeigen, dass vor allem die Handhabung sowie die intuitive Bedienung zwei wesentliche Merkmale für den Erfolg der Handelsplattform darstellen. Auch Anfänger finden sich durch die gute Menüführung schnell zurecht. Zusätzlich verfügt die Chart-Software über zahlreiche nützliche Tools. Zu ihnen zählen beispielsweise:

    • Chart-Darstellung in Echtzeit,
    • automatische Chart-Analyse,
    • verschiedene Analyseobjekte und zahlreiche technische Indikatoren (zum Beispiel Momentum, Standard Deviation, Stochastic Oscillator).

    Durch die zahlreichen Features und Hilfen haben die Trader die Möglichkeit, den Markt noch besser zu verstehen und Neues zu lernen.

    Weiter zu Swiss Markets: www.swissmarkets.com

    Kontoeröffnung: In wenigen Minuten zum Handelskonto

    Wie schnell lässt sich ein Konto bei Swiss Markets eröffnen? Wir haben den Test durchgeführt. Den Tradern steht für den ersten Einstieg beispielsweise ein kostenloses Demokonto zur Verfügung. Damit kann der Broker zunächst völlig ohne den Einsatz von Echtgeld getestet werden. Wer hingegen aktiv handeln möchte, muss ein Echtgeldkonto eröffnen sowie eine erste Einzahlung leisten. Generell funktioniert die Eröffnung eines Kontos bequem online. Im Swiss Markets Test hat der Vorgang lediglich ein paar Minuten Zeit in Anspruch genommen. Zunächst muss das Anmeldeformular mit personenspezifischen Daten wie

    • Name
    • Telefonnummer
    • E-Mail
    • Land
    • Währung

    ausgefüllt werden. Zusätzlich müssen die Trader ihr eigenes Passwort vergeben. Im nächsten Schritt werden Daten zum Referenzkonto, die persönliche Sprachpräferenz und weitere Angaben gefordert. Nachdem alle Einträge ausgeführt wurden, wird das Anmeldeformular an dem Broker gesandt. Die Anmeldung ist mit diesem Schritt bereits abgeschlossen. Wer nicht mindestens 18 Jahre alt ist, kann kein Konto beim Forex-Broker eröffnen. Um aktiv zu handeln, muss eine erste Einzahlung erfolgen. Deren Höhe ist abhängig vom gewählten Kontotyp. Beim Classic Konto beträgt die Mindesteinzahlung 200 Euro. Die maximale Mindesteinzahlung liegt bei 10.000 Euro und muss bei Eröffnung des RAW STP – Swiss5 geleistet werden.

    Swiss Markets Kontoeröffnung

    Die Kontoeröffnung bei Swiss Markets ist schnell und unkompliziert

    Demokonto – die Konditionen

    Ein kostenloses Demokonto wird vom Forex-Broker auch angeboten. Es kann ebenfalls online über die Website eröffnet werden und steht zeitlich unbegrenzt zur Verfügung. Das virtuelle Guthaben beträgt laut unseren Swiss Markets Erfahrungen 10.000 Euro. Der maximale Hebel ist beim Demokonto bereits auf 1:500 festgesetzt. Eine Reduzierung auf zunächst 1:50, wie bei den Echtgeldkonten, gibt es nicht. Für den Handel stehen ebenfalls die Plattformen des MT4s und sämtliche Basiswerte des ECN-Brokers zur Verfügung.

    Wie sieht es mit einem Bonus aus?

    Im Swiss Markets Test konnten wir keinen Bonus entdecken. Der Grund dafür sind die gesetzlichen Richtlinien der CySEC. Seit März 2017 ist es CySEC-regulierten Broker untersagt, Boni für ihre Kunden anzubieten. Um sich richtlinienkonform zu verhalten, verzichtet Swiss Markets deshalb auf Boni jeglicher Art.

    Service & Bildungsangebot: Kundenservice 24/7 erreichbar

    Der Kundenservice steht in englischer Sprache 24/7 für die Trader bereit. Wahlweise sind die Mitarbeiter über den Live-Chat oder einen Rückrufservice kontaktierbar. Die Swiss Markets Erfahrungen zeigen, dass es vor allem für Trader, die nicht gut Englisch sprechen, bei der Erklärung ihres Anliegens schwierig werden könnte. Hier wäre für viele sicherlich ein deutscher Ansprechpartner wünschenswert. Dennoch bietet der Forex-Broker zahlreiche Informationen rund um das Handeln, zum Unternehmen selbst sowie beispielsweise Zahlungsmethoden in deutscher Sprache an. Hierfür stehen Shortcuts im Footer zur Verfügung. Einen eigens ausgewiesenen FAQ-Bereich gibt es allerdings nicht.

    Das Weiterbildungsangebot konnten wir im Swiss Markets Test nicht umfangreich begutachten, denn es ist sehr eingeschränkt. Hier hat der Broker noch etwas Verbesserungspotenzial. Vor allem für Anfänger wäre es wünschenswert, wenn sie auf den Handel durch Hilfestellungen wie beispielsweise Videos, Tutorials oder Expertenwissen vorbereitet werden.

    Weiter zu Swiss Markets: www.swissmarkets.com

    Zahlungsmöglichkeiten: Mehrere Varianten, darunter E-Wallets

    Für den Zahlungsverkehr stehen den Trader verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, dazu gehören:

    • Visa
    • Mastercard
    • Giropay
    • Sofortüberweisung
    • Skrill
    • Neteller
    • Eps

    Im Swiss Markets Test zeigte sich, dass seitens des Forex-Brokers keine Gebühren für die Transfers erhoben werden. Allerdings kann es aufgrund der Währungsumrechnung bei den Zahlungsanbietern zu zusätzlichen Kosten kommen. Wie sehen unsere Swiss Markets Erfahrungen mit Mindestbeträgen aus? Abhängig vom gewählten Kontomodell variiert die Mindesteinzahlung. Sie liegt maximal bei 10.000 Euro (Swiss5 Konto) sowie minimal bei 200 Euro (Classic Konto). Im Gegensatz zu den Einzahlungsmöglichkeiten erweisen sich die Optionen für die Auszahlung als etwas eingeschränkt. Zur Verfügung stehen den Tradern diesbezüglich:

    • Visa
    • MasterCard
    • Neteller
    • Skrill
    • Banktransfer

    Wie lange die Laufzeiten sind, hängt nach unseren Swiss Markets Erfahrungen von der gewählten Zahlungsmethode ab. Am schnellsten erfolgt der Transfer innerhalb von 24 Stunden; längstens kann er bis zu fünf Werktage dauern.

    Swiss Markets Zahlungsmethoden

    Die akzeptierten Zahlungsmethoden bei Swiss Markets

    Fragen und Antworten zum Broker

    Steht ein Demokonto zur Verfügung?

    Der Forex-Broker gestattet es den Tradern, ohne Echtgeld eigene Swiss Markets Erfahrungen zu sammeln. Mithilfe des Demokontos können sie den Broker ohne zeitliche Einschränkung testen. Zur Verfügung steht ein virtuelles Guthaben von 10.000 Euro. Der Hebel beträgt maximal 1:500. Handelbar sind alle Basiswerte, die auch mit den Echtgeldkonten zur Verfügung stehen. Wer sich für die Anmeldung des Demokontos entscheidet, muss mindestens 18 Jahre alt sein.

    Welche Basiswerte sind handelbar?

    Swiss Markets bietet insgesamt über 200 Basiswerte für den Handel. Forex-Trader haben die Auswahl aus 78 Währungspaaren. Hinzu kommen zahlreiche Differenzkontrakte. Neben den konventionellen CFDs auf energetische Rohstoffe oder Edelmetalle bietet der Broker außerdem Kontrakte auf organische Rohstoffe. Dazu zählen neben Kaffee, Baumwolle und Zucker auch Orangensaft oder Kupfer.

    Ist die Kontoeröffnung an eine Mindesteinzahlung gebunden?

    Jede Eröffnung eines Echtgeldkontos bei Swiss Markets ist an eine Mindesteinzahlung gebunden. Minimal beträgt diese 200 Euro (beim Classic Konto) und maximal 10.000 Euro (beim Swiss5 Konto). Nur nach Einzahlung dieser Summe können die Trader aktiv mit dem Handel beginnen. Ausgenommen von der vorzunehmenden Mindesteinzahlung ist die Eröffnung des Demokontos. Hier ist kein Echtgeld-Guthaben erforderlich.

    Ist der mobile Handel möglich?

    Ja, Swiss Markets bietet über seine Handelsplattform, den MT4, auch den mobilen Handel an. Mithilfe eines kostenlosen Downloads können die Trader auf ihren Smartphones oder Tablets auch unterwegs handeln. Wer eine Alternative zum Download sucht, kann bei Swiss Markets auch den Web-Trader nutzen.

    Fazit: Swiss Markets für Forex- und CFD-Handel geeignet

    In unserem Test haben wir die Leistungen des Forex-Brokers näher betrachtet. Gut gefallen haben uns neben dem Angebot zum Forex-Handel auch die zahlreichen Differenzkontrakte. Swiss Markets ist beispielsweise eine der wenigen Anbieter, der CFDs auf organische Rohstoffe offeriert. Insgesamt stehen den Tradern über 200 Basiswerte – davon allein 78 Währungspaare – zur Verfügung. Wie gestalten sich die Handelskonditionen? Der maximale Hebel beläuft sich auf 1:500 (allerdings nur beim Cassic Konto) und Spreads sind ab 0,0 Pips möglich (nicht mein Konto). Gehandelt wird auf dem bekannten MT4. Unsere Erfahrungen bei den handelbaren Basiswerten erwiesen sich als positiv. Abstriche mussten wir hingegen bei Weiterbildungsangeboten machen. Hier hat der Forex-Broker unserer Meinung nach noch etwas Verbesserungspotenzial. Zwar werden essenzielle Informationen rund um die Regulierung, Zahlungsbedingungen oder dem Broker selbst angeboten, aber Weiterbildungsmaßnahmen fehlen. Vor allem für Anfänger wäre es wünschenswert, wenn sie wichtige Informationen zum Handel kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen.

    Eigene Erfahrungen zum Angebot

    Konnten Sie bereits Erfahrungen mit Swiss Markets sammeln? Zusätzlich zu unserem Review sind wir auch an Ihrer Meinung interessiert. Haben Sie schon mit dem Forex-Broker gehandelt? Sie können die Möglichkeit nutzen, diese Erfahrungen zu teilen. Damit helfen Sie anderen Tradern, einen umfangreicheren Eindruck zu Swiss Markets zu erhalten.

    Swiss Markets Testergebnis