Header

Strategische Metalle: Wieder interessant?

TESTSIEGER AKTIENDEPOT
  • Keine Ordergebühren, nur Spreads
  • Keine Depotgebühren
  • Aktienhandel zu attraktiven Konditionen
WEITER ZU ETORO: www.etoro.com/de

In den letzten Jahren hatten wir es bei den Rohstoffen allgemein mit einem Bärenmarkt zu tun. Ölpreis, Preise von Industriemetallen, auch Silber und Gold – seit der Finanzkrise 2008 ging es tendenziell nach unten. Im letzten Jahr dann bei einzelnen Rohstoffen die Wende. So entwickelte sich der Goldpreis in den letzten Monaten per saldo durchaus erfreulich. Und auch bei den weniger im Fokus der Anleger(innen) stehenden Rohstoffen wie den strategischen Metallen gab es einige interessante Entwicklungen. Ich sage nur – Hafnium. Hier der Blick auf die Details:

Starke Preisanstiege haben wir beim strategischen Metall Hafnium gesehen. Und es spricht einiges dafür, dass die Lage bei Hafnium weiterhin bullish bleiben wird, trotz der bereits gesehenen Preisanstiege. Der Hintergrund dazu: Hafnium ist ein Nebenprodukt der Zirkonium-Produktion. Je ca. 45-55 Tonnen Zirkonium gibt es eine Tonne Hafnium.

Weiter zum Testsieger eToro: www.etoro.com/de

Wer Hafnium haben möchte, sollte sich deshalb auf die Suche nach Zirconium-Mineralien machen, denn in diesen kommt auch Hafnium vor. Eine reine „Hafnium-Mine“ würden Sie derzeit vergebens suchen. Interessanterweise haben sich Betreiber von Zirkonium-Minen nicht immer über dieses Nebenprodukt Hafnium gefreut. Denn wer reines Zirkonium möchte, für den sind die Vorkommen durch Hafnium verunreinigt. Denn die Trennung der beiden Elemente Hafnium und Zirconium ist schwierig und teuer. Die beiden Metalle verhalten sich sehr ähnlich, was aufwendige und teure Verfahren für die Trennung notwendig macht – zum Leidwesen derjenigen, die reines Zirkonium möchten. Fazit Nummer 1: Das Metall Hafnium ist erheblich seltener als das auch nicht gerade häufige Zirconium. Was die Sache noch schwieriger macht:

Hafnium-Produktion wurde in den letzten Jahren zurückgefahren

Die Zirkonium-Produktion wurde aber nach der Atomkatastrophe in Japan heruntergefahren – da weniger Zirkonium benötigt wird. Damit wurde aber zwangsläufig auch die Hafnium-Produktion deutlich gesenkt – und Hafnium wird aber weiter stark nachgefragt! Die Folge waren nicht überraschend starke Preisanstiege bei Hafnium. Da sich an der fundamentalen Lage wenig geändert hat, sollte der Preisanstieg auf fundamentaler Sicht bei Hafnium weitergehen. Es kann ja nicht einfach in einer „Hafnium-Mine" die Produktion erhöht werden – da Hafnium eben nur ein Nebenprodukt ist.

Weiter zum Testsieger eToro: www.etoro.com/de

Hintergrund strategisches Metall Hafnium

Hafnium hat eine hohe Dichte von 13,31. Das bedeutet: Wenn Sie eine Tüte mit einem Liter Milch haben und diese mit Hafnium füllen würde, dann wäre diese Tüte 13,31 Kilogramm schwer. Der Schmelzpunkt von Hafnium liegt bei 2.227 Grad Celsius. Zum Zeitpunkt, als ich das Buch „Strategische Metalle für Investoren“ schrieb (weiterhin Standardwerk zur Geldanlage in strategischen Metallen mit vielen nützlichen Hinweisen) lag die Jahresproduktion bei Hafnium im Bereich von 75-85 Tonen. Sage und schreibe zwei Hersteller vereinten da circa 80 Prozent der Weltjahresproduktion auf sich. Allerdings ist unklar, welche Mengen China auf den Markt bringt. Denn da es sich bei Hafnium

um ein strategisches Gut handelt, gibt es auch Geheimhaltungsvorschriften und genaue Daten sind deshalb nicht verfügbar. Vor einigen Jahren berichtete ich über Schätzungen, denen zufolge in den Vereinigten Staaten im Rahmen der Zirconium-Vorkommen bis zu 130.000 Tonnen Hafnium lagern. Als ich im Jahr 2011 mein Buch zu den strategischen Metallen veröffentlichte, da war der Hafniumpreis in den 4,5 Jahren davor um ca. 250% auf rund 500 Dollar/Tonne gestiegen. Bis Ende 2014 waren es dann sogar 800 bis 900 Dollar/Tonne.

Klarstellung

Und auch hier gilt: Dies ist meine rein subjektive Einschätzung und keine Aufforderung an Sie, diese Aktien zu handeln. Betrachten Sie meine Zeilen als Gedankenanstoß, nicht mehr und nicht weniger. Es geht um Ihr Geld – verantwortlich dafür sind Sie ganz alleine. Wir recherchieren nach bestem Wissen und Gewissen, übernehmen aber keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

 

 

 

0
0
TESTSIEGER AKTIENDEPOT
  • Keine Ordergebühren, nur Spreads
  • Keine Depotgebühren
  • Aktienhandel zu attraktiven Konditionen
WEITER ZU ETORO: www.etoro.com/de

Unsere Empfehlung
zum Anbieter eToro