Header
Header

Sparda Bank Nürnberg – Das Girokonto im Test

GIROKONTO TESTSIEGER
  • All Deine Finanzen auf dem Smartphone
  • In 19 Währungen flexibel überweisen
  • Inklusive kostenloser Kreditkarte
WEITER ZU N26: www.n26.com

In Deutschland gibt es insgesamt 12 regionale Genossenschaftsbanken, die im Verband der Sparda Bank zusammengeschlossen sind. Die Sparda Bank Nürnberg ist eine Direktbank mit einem Filialsystem, so dass die Kunden auch die Vorteile des traditionellen Bankgeschäftes nutzen können. Da es sich bei der Sparda Bank Nürnberg um eine regionale Bank mit nur wenigen Filialen handelt, sollte ein Girokonto nur dann eröffnet werden, wenn man einen Wohnsitz in Nordbayern hat. Welche Vor- und Nachteile das Girokonto der Sparda Bank Nürnberg hat, wird im folgenden Ratgeber untersucht.

WEITER ZUR SPARDA BANK: www.sparda.de

Allgemeine Informationen

Die Sparda Bank Nürnberg hat ihren Sitz direkt in der fränkischen Metropole. Seit der Gründung im Jahr 1930 konnte die Bank mehr als 200.000 Mitglieder für sich gewinnen. Der Grund dafür liegt auch in dem kostenlosen Girokonto, das die Sparda Bank seit längerem anbietet. Neben dem Girokonto bietet die Bank auch noch zahlreiche andere Leistungen an. Hierzu zählen Geldanlagen, Kredite, Bausparen oder Altersvorsorge. Die Sparda Bank Nürnberg überzeugt vor allem auch durch einen freundlichen und kompetenten Kundenservice, der den Kunden bei Fragen und Problemen zur Seite steht. Zudem wurde die Bank schon mehrfach ausgezeichnet, unter anderem zum besten Baufinanzierer des Jahres 2014. Des Weiteren konnte sich die Bank über zwanzig Mal hintereinander die Auszeichnung zum besten Kundenservice sichern.

Pro und Kontra

  • Verknüpfung einer Direktbank mit einem Filialbanksystem
  • Kostenloses Girokonto für alle Mitglieder der Bank
  • Kundenorientierter Service
  • Attraktiver Neukundenbonus
  • Mobile App für das Online-Banking verfügbar
  • Ausbaufähiges Serviceangebot

Das Girokonto der Sparda Bank Nürnberg

Die Bank bietet ihren Kunden zwei verschiedene Arten von Girokonten an: Das Sparda Girokonto und das Sparda Young +. Beide Konten können komplett ohne Kosten geführt werden, solange ein regelmäßiges Gehalt oder eine Rente auf dem Konto eingeht. Ansonsten wird eine Gebühr von 2,99 Euro pro Monat erhoben. Der Zinssatz für Überziehungs- und Dispokredit liegt sowohl beim Sparda Girokonto als auch beim Sparda Young + bei 9,60 % p.a. Nachfolgend eine Übersicht über die Konditionen der einzelnen Konten:

WEITER ZUR SPARDA BANK: www.sparda.de

Sparda Girokonto:

  • Kostenlose Kontoführung mit einem Lohn- oder Renteneingang
  • Kostenloser Service für den Kontowechsel
  • Kostenfreie Bargeldauszahlung an Sparda Geldautomaten
  • Bargeldauszahlung auch mit der Sparda Banking App möglich
  • Online-Banking über paydirekt und Identity Check
  • Telefonieren und surfen mit SpardaFon
  • Keine Kosten für beleglose Überweisungen
  • 1,50 Euro für beleghafte Überweisung
  • Debitkarte ab 100 Einkäufen im Jahr kostenlos, ansonsten 12 Euro p.a.
  • Kreditkarte MasterCard Standard: 30 Euro jährlich
  • Kreditkarte MasterCard Platinum: 150 Euro jährlich

Um ein Sparda Girokonto kostenlos zu führen, müssen die Kunden allerdings einen Genossenschaftsanteil in Höhe von 52 Euro erwerben. Hierfür gibt es aber auch eine attraktive Dividende von 4,5 % p.a.

Sparda Young+:

  • Guthabenverzinsung von 0,15 % p.a. bis zu einem Guthaben in Höhe von 1.500 Euro
  • Für Beträge darüber: Verzinsung von 0,059 %
  • Kostenlose Kontoführung
  • Keine Kosten für beleglose Überweisung
  • Für beleghafte Überweisung: 1,50 pro Zahlungsauftrag
  • Kostenfreie Bargeldauszahlung über einen Sparda Bank Geldautomat oder über die Sparda Banking App

Sparda Bank Konto Young

Das Sparda Young+ Girokonto ist für Schüler, Azubis, Studenten und junge Berufstätige zwischen 18 und 26 Jahren vorgesehen. Das Girokonto kann auch nach abgeschlossenem Studium bzw. abgeschlossener Ausbildung kostenlos geführt werden. Erst mit dem 27. Geburtstag erfolgt eine Umwandlung in ein reguläres Girokonto.

Positive Erfahrungen mit dem Girokonto

Die Konditionen klingen schon mal vielversprechend. Doch kann das Girokonto der Sparda Bank Nürnberg auch wirklich überzeugen? Lobenswert ist vor allem die Tatsache, dass das Girokonto für Mitglieder kostenlos geführt werden kann. Auch die Verzinsung des Guthabens ist ein sehr positiver Punkt, auch wenn der Prozentsatz sehr gering ist. Dies ist aber aufgrund der Niedrigzinspolitik der EZB bei nahezu allen Banken der Fall.

Positiv ist auch der hervorragende Service sowie die Kundenorientierung der Sparda Bank Nürnberg. In den insgesamt 22 Filialen, die es in Nordbayern gibt, bemühen sich die Mitarbeiter, ihren Kunden den Service zu bieten, der für eine klassische Filiale notwendig ist. Gerade in Zeiten von Online-Banking ist ein solcher Service nicht selbstverständlich. Natürlich werden die meisten Kunden inzwischen online ihr Girokonto verwalten. Hierfür bietet die Sparda Bank Nürnberg eine übersichtliche Plattform sowie die Möglichkeit, mit der mobilen App auch von unterwegs auf das Girokonto zuzugreifen. Das Girokonto und die anderen Services richten sich vornehmlich an private Kunden. Das wird vor allem auch an den Leistungen im Bereich Kredite, Altersvorsorge und Bausparen deutlich.

Das kostenfreie Girokonto wird seit der Einführung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs angeboten. Um das kostenlose Girokonto zu beanspruchen, ist eine Mitgliedschaft in der Genossenschaft erforderlich. Mit einem Genossenschaftsanteil in Höhe von 52 Euro können die Kunden eine Dividende von bis zu 4,5 % jährlich erhalten. Mitglieder profitieren zudem von dem persönlichen Service. Zum einen können sie eine der 22 Filialen aufsuchen und dort eine individuelle Beratung zu allen Fragen rund um das Girokonto erhalten. Alternativ können sie den Kundenservice per Mail oder per Telefon kontaktieren. Hierbei bietet sich der Rückrufservice an, um einen individuellen Termin zu vereinbaren.

WEITER ZUR SPARDA BANK: www.sparda.de

Hohe Sicherheit beim Online-Banking

Kunden haben neben dem klassischen Bankgeschäft auch die Möglichkeit des Online-Bankings und des Telefon-Bankings. Für beiden Verfahren gewährleistet die Bank umfassende Sicherheitsvorkehrungen. So werden sensible Kundendaten ausschließlich für die Abwicklung von Bankgeschäften verwendet und keineswegs an Dritte weitergegeben. Außerdem sind die Kundengelder auf segregierten Konten abgelegt, damit eine umfassende Einlagensicherung sichergestellt werden kann. Zudem sorgt die Sicherheitsplusgarantie für einen umfassenden Schutz vor unberechtigten Zugriffen auf das Girokonto.

Für die Ausführung von Überweisungen und für viele andere wichtige Funktionen werden auch bei der Sparda Bank Nürnberg verschiedene TAN-Verfahren angeboten. Die Bank bietet hierfür die Verfahren chipTAN, mobileTAN und iTAN. Für den Log-In-Vorgang im Online-Banking wird ein separater Zugriffscode abgefragt. Eine SSL-Verschlüsselung sorgt für die notwendige Sicherheit bei der Übertragung wichtiger Daten. Wenn eine Sitzung für längere Zeit inaktiv ist, wird der Kunde automatisch aus seinem Online-Konto ausgeloggt.
Insgesamt ist das Girokonto der Sparda Bank Nürnberg also als sehr sicher einzustufen.

Nachteile des Girokontos

Wer sich für das Girokonto der Sparda Bank Nürnberg entscheidet, muss beachten, dass die insgesamt 22 Filialen ausschließlich auf Nordbayern beschränkt sind. Für den persönlichen Kontakt muss eine Filiale in einer der folgenden Städte aufgesucht werden.

  • Nürnberg
  • Fürth
  • Schwabach
  • Roth
  • Erlangen
  • Aschaffenburg
  • Schweinfurt
  • Würzburg
  • Bamberg
  • Forchheim
  • Bayreuth
  • Coburg
  • Lichtenfels

Wer nicht in Nordbayern wohnt und eine persönliche Beratung wünscht, muss entweder in eine der Städte reisen oder sich digital mit der Bank in Verbindung setzen. Zudem haben die Kunden die Möglichkeit, ein Mitglied in der örtlichen Genossenschaft zu werden. Für Kunden außerhalb Bayerns ist das Serviceangebot also noch ausbaufähig.

Kontoeröffnung in wenigen Schritten

Wer sich für eines der beiden Girokonten interessiert, muss zuerst den entsprechenden Kontoeröffnungsantrag ausfüllen. Das Formular steht online zum Download bereit. Hier müssen die Neukunden die wichtigsten Daten wie Name, Anschrift und Geburtsdatum angeben. Anschließend erfolgt die Überprüfung der Identität mittels Videoident-Verfahren. Hierfür ist ein Legitimationsnachweis, wie zum Beispiel Personalausweis oder Reisepass, erforderlich. Zudem erhält der Neukunde während der Legitimation eine TAN, die er bestätigen muss. Abschließend muss nur noch der Eröffnungsantrag unterschrieben werden. Während bei einem Einzelkonto eine digitale Unterschrift ausreicht, muss die Unterschrift bei einem Gemeinschaftskonto per Post oder auch persönlich in einer Filiale erfolgen. Der Vertrag steht den Kunden als PDF-Format zur Verfügung. Im Anschluss erhält der Neukunde die Kontodaten seines neu eröffneten Girokontos per E-Mail.

Sparda Bank Kontoeröffnung

Die Freischaltung zum Online-Banking erfolgt automatisch. Es stehen zwei Banking-Apps zur Verfügung, mit denen die Kunden auf ihr Konto online zugreifen können. Mithilfe der Sparda Banking App können die Kunden Überweisungen tätigen, Terminvereinbarungen treffen und vieles mehr. Die Sparda Secure App dient dazu, Überweisungen und andere Aufträge freizugeben.

WEITER ZUR SPARDA BANK: www.sparda.de

Prämie für Neukunden

Wer ein Konto bei der Sparda Bank Nürnberg eröffnet, hat die Möglichkeit, eine Neukundenprämie zu beanspruchen. Hierfür ist es notwendig, das Konto als Gehalts- oder Rentenkonto zu führen. Innerhalb von 4 Monaten nach Eröffnung des Kontos müssen mindestens zwei Lohn- oder Rentenzahlungen in Höhe von 700 Euro eingegangen sein. Beim Girokonto Sparda Young+ reicht es, wenn im selben Zeitraum mindestens zwei Geldeingänge in Höhe von 20 Euro verbucht wurden. Wer ein Konto eröffnen will und noch minderjährig ist, benötigt die Zustimmung der Eltern.

Sparda Banking App

Die Sparda App hilft den Kunden dabei, ihre Bankgeschäfte auch von unterwegs zu erledigen. Zwar gibt es auch die Möglichkeit, über den mobilen Browser eines Smartphones oder Tablets das Angebot der Bank zu nutzen. Allerdings ist die Bedienung über die App noch intuitiver. Die Anwendung bietet für Kunden zahlreiche Vorteile. Mit der App-Erweiterung Sparda Bargeld können die Kunden im Einzelhandel Geld abheben. Bei der Fotoüberweisung fotografiert man einen vorausgefüllten Überweisungsträger einfach ab und spart sich somit deutlich Zeit. Wie schon erwähnt, ist für die Freigabe noch eine zusätzliche App erforderlich. Das mag zwar für manche Kunden etwas umständlich sein, sorgt aber letztendlich für eine noch höhere Sicherheit beim Online-Banking.

Sparda Bank App

Die Bedienung der Sparda Banking App ist selbsterklärend, da die einzelnen Menüpunkte sehr übersichtlich dargestellt sind. Die App ist für Smartphones und Tablets mit Android oder iOS im jeweiligen App Store verfügbar. Für iOS muss mindestens Version 9.0 und für Android die Version 4.0 oder höher installiert sein. Nachdem die App installiert wurde, muss der Kunde einmalig seine Filiale der Sparda Bank mithilfe der BIC auswählen. Anschließend muss er sich mit seiner Kundennummer und der Online-PIN einloggen und ein sog. Masterpasswort vergeben. Mit diesem Masterpasswort kann er sich dann für jede zukünftige Sitzung einloggen. Die App unterstützt zudem Touch ID und Face ID, so dass ein Log-In auch über moderne Verfahren möglich ist. Das Kreditinstitut verspricht, dass sie die Anwendung in Zukunft stetig um neue Funktionen erweitert, damit das Online-Banking noch komfortabler wird.

Sparda Bargeld

Wer ein Girokonto bei der Sparda Bank Nürnberg hatte, konnte bisher schon an mehr als 3.200 Geldautomaten des Cash-Pools, wie zum Beispiel in Einzelhandelsgeschäften, mithilfe der Debitkarte Bargeld abheben. Mit der Funktion Sparda Bargeld kann nun Geld abgehoben werden, ohne, dass hierfür eine Debitkarte notwendig ist. Hierfür muss der Kunde den gewünschten Betrag in der App eingeben, einen Barcode generieren lassen und diesen an der Kasse vorzeigen. Anschließend kann das Geld an den Kunden ausgezahlt werden. Für die Bargeldauszahlung gilt ein maximaler Betrag von 300 Euro. Auszahlungen sind kostenfrei und bereits ab 10 Euro möglich. Kunden haben somit eine weitere Möglichkeit, bei einem Kooperationspartner wie REWE, Penny oder DM, kostenlos Geld abzuheben. Es ist auch möglich, über diesen Weg Geld auf das Girokonto einzuzahlen. Allerdings fallen hierfür Gebühren in Höhe von 1,5 % der eingezahlten Summe an. Zudem müssen mindestens 50 Euro eingezahlt werden.

WEITER ZUR SPARDA BANK: www.sparda.de

Berichte zur Sparda Bank Nürnberg

Zahlreiche Print- und Onlinemedien haben in den letzten Jahren über das Angebot und den Service der Sparda Bank berichtet. Stiftung Warentest zeichnete die Bank im Jahr 2015 zum Baufinanzierer des Jahres aus. Bei diesem Test wurden insgesamt 79 verschiedene Anbieter von Immobilienkrediten untersucht. Der Kundenmonitor Deutschland zeichnete den Service der Bank 22 Mal hintereinander zum besten Kundendienst aus. Bei einem Vergleich von insgesamt 16 Banken bewertete die Service Value GmbH die Sparda Bank Nürnberg mit sehr gut. Die öffentlichen Testberichte sind also durchaus positiv. Angesichts der vielen Produkte und dem kundenorientierten Auftreten der Bank ist dies nicht verwunderlich. Im Gegensatz zu manch anderen Banken war die Sparda Bank Nürnberg zudem auch noch nie bei irgendwelchen dubiosen Geschäften oder zweifelhaften Geschäftspraktiken beteiligt.

Sparda Bank Bewertung

Die wichtigsten Fragen zum Girokonto

In Bezug auf das Girokonto der Sparda Bank Nürnberg gibt es viele wichtige Fragen, die nachfolgend beantwortet werden. Für ausführlichere Informationen empfiehlt es sich, die FAQ-Seite zu besuchen.

Was sind die Voraussetzungen für die Eröffnung eines Girokontos?

Neukunden müssen volljährig sein und im Geschäftsgebiet der Sparda Bank Nürnberg wohnen oder arbeiten. Das Konto muss als Privatkonto geführt werden. Eine Nutzung als Geschäftskonto ist nicht erlaubt. Für die Eröffnung muss ein Genossenschaftsanteil von einmalig 52 Euro erworben werden. Dadurch sind allerdings auch bis zu 4,5 % Dividende pro Jahr möglich. Wer das Girokonto kündigt, erhält die 52 Euro wieder zurückerstattet.

Fallen Gebühren für Überweisungen an?

Die Sparda Bank Nürnberg erhebt für jede beleghafte Buchung, aufgrund des höheren Aufwands, eine Gebühr von 1,50 Euro. Das Kreditinstitut weist die Kunden daraufhin, die Buchungen über das Online-Banking durchzuführen, um diese Gebühren zu vermeiden. Alle Buchungen sind über diesen Weg kostenlos.

Wie können Auslandsüberweisungen gebucht werden?

Grenzüberschreitende Zahlungen sind dank IBAN und BIC nicht nur kostengünstig, sondern auch schnell ausgeführt. Wenn der Kunde eine Überweisung in Euro, die IBAN des Begünstigten sowie die BIC der Empfängerbank angibt, werden keine zusätzlichen Kosten seitens der Sparda Bank Nürnberg erhoben. Das gilt für alle grenzüberschreitenden Zahlungen innerhalb der EU bis zu einem Maximalbetrag von 50.000 Euro.

Wie kann man eine bereits ausgeführte Überweisung zurückbuchen?

Durch die Einführung der Zahlungsdienstrichtlinien im Jahr 2009 ist es nicht mehr möglich, Rückrufe für Überweisungen zu tätigen. Allerdings bietet die Sparda Bank eine Nachforschung an das Empfängerinstitut an. Hierfür fallen Kosten von 10 Euro an. Durch die Nachforschung kann sich der Kunde persönlich an die Empfängerbank wenden, damit diese das Geld zurücküberweist.

WEITER ZUR SPARDA BANK: www.sparda.de

Wo kann man Bargeld mit der Debitkarte auszahlen lassen?

Die Bargeldauszahlung ist zum einen an allen Cash-Pool-Automaten, zum anderen aber auch bei REWE, Aldi Süd, Penny, DM und Netto möglich. Mit der Sparda App ist es möglich, innerhalb von 24 Stunden 3 mal 300 Euro an der Kasse abzuheben. Bei einer einzelnen Abhebung sind maximal 200 Euro erlaubt.

Wie kann die Karte gesperrt werden?

Bei Verlust der Debitkarte sollten die Kunden die Karte so schnell wie möglich sperren, damit Dritte keine unerwünschten Buchungen durchführen können. Hierfür stellt die Sparda Bank eine Sperrhotline zur Verfügung, die rund um die Uhr erreichbar ist. Sie gilt für alle Karten der Sparda Bank, also auch für Kreditkarten.

Sparda Bank Konto

Kann man die Daten einer bereits ausgeführten Überweisung ändern?

Bereits gebuchte Überweisungen können nicht mehr geändert werden, es sei denn, die Änderung wird innerhalb weniger Minuten nach der Abgabe durchgeführt. Wenn eine angegebene Kontonummer bei einer anderen Bank nicht existiert, erfolgt eine manuelle Prüfung des Namens. Kann die Zahlung nicht zugeordnet werden, erfolgt eine Rückbuchung an den Kunden der Sparda Bank.

Fazit: Kostenloses Girokonto für Mitglieder

Die Sparda Bank Nürnberg bietet ihren Kunden ein kostenloses Girokonto an. Die Voraussetzung ist die Mitgliedschaft im Genossenschaftsverein, wofür ein Genossenschaftsanteil in Höhe von 52 Euro erworben werden muss. Zudem bietet die Bank mit dem Sparda Young+ auch ein Girokonto für junge Menschen an. Während beleglose Buchungen kostenfrei sind, fallen für beleghafte Buchungen Gebühren in Höhe von 1,50 Euro je Transaktion an. Daher ist es empfehlenswert, das Girokonto über das Online-Banking zu nutzen. Die Sparda Bank überzeugt hier durch höchste Sicherheitsstandards und einer einfachen Bedienung. Um auch von unterwegs die Kontrolle über das Girokonto zu haben, stellt die Bank zwei kostenlose Apps zur Verfügung. Während die Sparda App dafür gedacht ist, das Konto zu verwalten und Überweisungen zu tätigen, ist die Sparda Secure App für die Freigabe von Transaktionen konzipiert. Die Kontoeröffnung ist online in nur wenigen Minuten erledigt.

Insgesamt ist das Girokonto der Sparda Bank Nürnberg für alle, die ihren Wohnsitz in Nordbayern haben, empfehlenswert. Ansonsten muss man Abstriche hinsichtlich der persönlichen Beratung machen, da die Bank ihre Filialen lediglich in ausgewählten bayerischen Städten hat.

GIROKONTO TESTSIEGER
  • All Deine Finanzen auf dem Smartphone
  • In 19 Währungen flexibel überweisen
  • Inklusive kostenloser Kreditkarte
WEITER ZU N26: www.n26.com

Unsere Empfehlung
zum Anbieter XTB