Header
Header

sina Erfahrungen – der Robo Advisor im Test bei Aktiendepot.com

sina Testergebnis

Die spanische Santander Consumer Bank AG ist schon seit Jahren präsent in Deutschland. Die deutsche Niederlassung mit Hauptsitz in Mönchengladbach ist unter anderem im Kreditwesen sehr aktiv und hat im Bundesgebiet über 300 Filialen. Nunmehr fügt Santander in Zusammenarbeit mit dem FinTech-Anbieter Vaamo und der FFB Fondsbank einen Robo Advisor zum Angebot hinzu und hofft damit wohl an dem ständig wachsenden Markt für diese Art der Geldanlage zu partizipieren. So sollen Kunden mit dem von Santander ins Leben gerufenen Robo-Advisor sina Erfahrungen in der unkomplizierten, transparenten Geldanlage für private Anleger machen können.

Inhaltsverzeichnis

     
    Weiter zu sina: www.sina.santander.de

    Vor- und Nachteile von sina

    • Unkomplizierte Geldanlage mit Schwerpunkt auf dem Sparziel durch ETF-Dachfonds
    • Unkomplizierte Eröffnung des Depots
    • Gut gestaltete mobile App
    • Kombination von bekannter Bank und innovativem FinTech Anbieter
    • Pauschale Gebühren
    • Nur drei Risikostufen
    • Keine Webseite

    Der umfassende sina Test

    Die Santander Consumer Bank AG ist eine Tochtergesellschaft der spanischen Banco Santander S.A. in Madrid. Das spanische Bankhaus ist schon geraume Zeit europaweit im Geschäft und hat beispielsweise 2011 die schwedische SEB Bank übernommen. Die deutsche Santander-Tochter ist aus einer Finanzierungsgesellschaft hervorgegangen, die zunächst auf die Finanzierung von Kraftfahrzeugen spezialisiert war, in den sechziger Jahren zum Bankhaus mutierte und 1987 von der Banco Santander Central Hispano übernommen wurde.

    Nach der Fusion der Kölner AKB Privat- und Handelsbank mit der CC-Bank AG im Jahr 2002 wurde auch die Santander Direkt Bank AG mit der CC-Bank AG zusammengeführt und agiert seit 2007 als Santander Consumer Bank AG. Mit dem Robo Advisor sina macht das Unternehmen nun erste Schritte zur automatisierten Vermögensverwaltung. Dabei werden die Depots der Kunden bei der Frankfurter Fondsbank verwaltet, die technische Abwicklung erfolgt durch Vaamo.

    sina Erfahrungen von Aktiendepot.com

    Die Internetseite von sina befindet sich aktuell im Aufbau

    Mit dem sina Robo Advisor setzt Santander auf eine Lösung, die vornehmlich unkompliziert über eine mobile App zu verwalten und in wenigen Schritten intuitiv verständlich ist. So können Anleger ohne Schwierigkeiten schon ab einer Einlage von 25 Euro die Geldanlage ihrer Wahl vornehmen oder einen Fondssparplan einrichten. Dabei erfolgt die Anlage über drei eigens entwickelte ETF-Dachfonds, die aktiv gemanagt werden.

    Kontoeröffnung bei sina – zur Zeit nicht möglich

    Wohl aufgrund der laufenden Umstrukturierung des Robo Advisors ist die Eröffnung eines Depots für Neukunden derzeit weder über die Website noch über die App möglich. Lediglich der Login für Bestandskunden, ein Impressum und die Datenschutzrichtlinien sind verfügbar, interessierte Anleger können jedoch den Support telefonisch und per Email erreichen.

    Weiter zu sina: www.sina.santander.de

    Wie funktioniert die sina Anlagestrategie?

    Sina Geldanlage – im Überblick

    Eigens für sina wurden von Santander Asset Management drei ausschüttende Dachfonds aufgelegt, die ein unterschiedliches Spektrum von jeweils fünf ETFs enthalten und auch die Liquidität bis zu einem bestimmten Prozentsatz bewahren.

    Anleger können in Staatsanleihen oder Unternehmensanleihen investieren, aber auch in Aktien, die regional differenziert werden. Dabei sind europäische und asiatische Aktien in die Dachfonds eingebunden, während U.S.-amerikanische Aktion nicht Bestandteile des sogenannten Substance-Portfolios sind. Aktien aus Schwellenländern sind Bestandteil des sogenannten Ambition-Portfolio. Die Zuweisung erfolgt also entsprechend der Risikoneigung des Anlegers.

    Bei der Auswahl der ETFs wird auf verschiedene Fondsgesellschaften gesetzt, wichtig scheint hier die Liquidität zu sein. Die verwendeten Produkte stammen von iShares, Lyxor, db x-tracker, SPDR und Vanguard. Hervorzuheben sei noch, dass die Fonds besonders in vollreplizierende ETFs investieren, aber nicht ausschließlich. Auch die Investition in synthetische ETFs, die die Wertentwicklung durch die Abbildung von Derivaten verfolgen, ist möglich.

    Anleger sollten sich jedoch darüber im Klaren sein, dass die drei Dachfonds selbst noch keine nennenswerte Größe oder Liquidität aufweisen, einfach weil es sich um neue und noch nicht sehr bekannte Fonds handelt. Die Summen der Anlagen in den drei verfügbaren Depot-Modellen belaufen sich auf 2,48 Millionen Euro im Ambition-Depot, 2,14 Millionen Euro im Balance-Depot und nur eine Million Euro im Substance-Depot.

    • 3 verschiedene Dachfonds
    • ETFs von renommierten Fondsgesellschaften
    • Internationale Aktien und Anleihen
    Santander Bank sina

    Bei sina handelt es sich um ein Angebot der Santander Bank

    Digitale Vermögensverwaltung bei sina

    Bei der Vermögensverwaltung durch sina geht es vornehmlich um eine passive Anlagestrategie über die möglichst genaue Abbildung von Märkten und deren Entwicklung – basierend auf die Erkenntnis, dass ein Robo-Advisor langfristig erfolgreicher zu sein scheint als ein menschlicher Analyst. Damit die Automatisierung nicht zu ungebremsten Abstürzen im Risikofall führt, setzt das Unternehmen auf eine breite Streuung der Anlage, die überdies für eine beträchtliche Abdeckung lukrativer Märkte sorgen soll.

    Den Risikoneigungen der Anleger kommt sina mit drei unterschiedlichen Dachfonds entgegen. Anders als andere Anbieter fehlt hier ein umfassender Fragebogen zur Erstellung des individuellen Risikoprofils und zur Ermittlung der Gewichtung von Risikobereitschaft und Renditeerwartung. Wo andere Robo Advisors bis zu zehn Risikoabstufungen anbieten, muss sich der Kunde bei sina mit den drei Möglichkeiten bescheiden. Das sorgt für eine weitgehende Standardisierung, vereinfacht aber natürlich auch die ersten Schritte bei der Geldanlage und ist daher für Einsteiger und Kleinanleger gut verständlich. Ohne allzu komplizierte Eröffnungsprozesse erzielt der Kunde immerhin eine Streuung der Anlage entsprechend seinen Präferenzen und auch eine Überwachung. Das Zusammenkommen der Anlagen vieler Kleinsparer ermöglicht es Santander, die Vermögensveraltung günstiger anzubieten, als diese Kunden es von herkömmlichen Methoden der Geldanlage kennen.

    Die zu erwartende Rendite beim sina Robo Advisor, aber auch die Risiken der einzelnen Portfolios bestimmt die Gewichtung der Aktien und Anleihen, aber auch die vertretenen Regionen. Das riskante Ambition-Depot kann bis zu 90% Aktienanteil aufweisen, beim konservativen Substance-Depot wird maximal ein Viertel in Aktien angelegt, das Modell „Balance“ hält, wie der Name vermuten lässt, eine Mitte zwischen beiden.

    • Breite Streuung bei kostengünstigem Angebot
    • Drei Portfolio-Modelle von konservativ bis riskant
    • Möglichst umfassende Abdeckung von Märkten
    Weiter zu sina: www.sina.santander.de

    Gebührenstruktur: trotz Standardisierung hohe Gebühren

    Trotz der weitgehenden Standardisierung und Vereinfachung der Prozesse ist sina keiner der günstigsten Anbieter. Das liegt daran, dass für die Vermögensverwaltung eine Pauschale von 1,00 % p. a. erhoben wird. Besonders bei Investitionen ab 10.000 Euro sind dies Kosten über dem üblichen Niveau, bei noch größeren Beträgen stößt der Anleger schnell auf bessere Angebote.

    Dabei enthält die Gebühr alle Leistungen, unter anderem die Kosten für die Depotführung bei der FFB, der Kundenservice, Reporting und Transaktionen. Dass überhaupt ein Depot eröffnet werden muss, obwohl die Geldanlage über Dachfonds erfolgt, ist nicht recht nachvollziehbar, hier könnte der Anbieter seinen Anlegern Mühe und Kosten sparen.

    Zu den pauschalen Servicegebühren von 1 % p. a. kommen bei den sina Erfahrungen die internen Fondskosten, die sich nach dem jeweiligen Portfolio richten, beim Substance-Depot handelt es sich um immerhin 1,42 %, beim Balance-Depot um 0,87 % und beim Ambition-Depot um 0,8 % – diese zusätzlichen Kosten treiben den Preis des Anbieters weiter in die Höhe, viele Anbieter, die direkte Investitionen in ETFs ermöglichen, liegen sogar bei Kosten von unter 0,5 %.

    Daher lässt sich zusammenfassend konstatieren, dass die sina Gebühren erheblich über dem Durchschnitt vergleichbarer Angebot liegen.

    • 1 % Servicegebühr als Pauschale unabhängig vom Anlagebetrag
    • Fondskosten zusätzlich berechnet, abhängig vom Portfoliomodell
    • Keine Informationen über die zu erwartende Rendite
    Santander Bank Geldanlage

    Neben sina bietet die Santander Bank auch noch weitere Möglichkeiten der Geldanlage

    Die Rendite bei sina

    Angesichts der recht hohen Kosten wäre es wünschenswert, mehr zu erfahren über die prognostizierte Rendite. Leider hält sich Santander hier sehr bedeckt und informiert seine Anleger diesbezüglich nicht. Da der Robo Advisor noch recht neu und nicht sehr bekannt ist, gibt es auch noch keine echten Erfahrungsberichte zur Geldanlage und deren Entwicklung.

    Für Interessenten wäre es aufschlussreich zu sehen, wie sich die Fonds seit der Gründung entwickelt haben. Die Dachfonds gibt es bereits seit Herbst 2016, so dass hier erste Zahlen vorliegen dürften und Rückschlüsse auf die Entwicklung liefern könnten.

    Ausgehend von der Zusammensetzung der Portfolios lässt sich immerhin sagen, dass die Geldanlage mithilfe des Ambition-Depots mehr Rendite erzielen dürfte als die beiden Vergleichsmodelle – einfach aufgrund des hohen Aktienanteils, der bis zu 90% betragen kann.

    Weiter zu sina: www.sina.santander.de

    Der Kundenservice bei sina im Test

    Zum guten Kundenservice gehört ein ansprechender erster Eindruck der Website. Hier kann sina leider überhaupt nicht punkten, da die Website zur Zeit nur über eine Anmelde- bzw. Login-Funktion verfügt. Weiterführende Informationen, einen FAQ-Bereich oder einen themenreichen Blog sucht man vergebens, wohl aufgrund einer angekündigten Umstrukturierung. Solange diese Situation nicht behoben ist, werden interessierte Anleger vermutlich zu einem anderen Anbieter weiterklicken. Der Kundenservice von sina ist telefonisch über eine kostenlose Hotline und auch per E-Mail erreichbar, und zwar wochentags zu den üblichen Bürozeiten zwischen 09:00 und 18:00 Uhr. Damit ist der Support gut zu kontaktieren und Anleger können ihre Fragen hier direkt stellen. Ein Live Chat auf der Website fehlt, ebenso wie eine Präsenz auf den wichtigsten sozialen Netzwerken – dies ist ein Manko, denn Nutzer nehmen den Facebook-Chat gern als Anlaufstelle für Fragen wahr, wenn es keinen Live Chat gibt.

    Das eine persönliche Beratung zur Geldanlage nicht Teil des Angebotes ist, sollte nicht verwundern. Die meisten Anbieter von Robo Advisors halten es ähnlich, dies ist einer der Gründe für die vergleichsweise niedrigen Kosten bei dieser Art der Vermögensverwaltung. Der Anleger sollte sich also in jedem Fall vorab umfassend informieren und die Kosten und Gebühren der verfügbaren Angebote vergleichen, damit er mit sina Erfahrungen macht, die zufriedenstellend ausfallen und nicht von den Erwartungen abweichen.

    • Kundenservice über eine kostenlose Hotline oder per Email
    • Keine Präsenz in sozialen Netzwerken
    • Nur wochentags zu den gängigen Bürozeiten
    Santander Bank Fondssparplan

    Die Santander Bank bietet einen Fondssparplan bereits ab einer monatlichen Sparrate von 25€ an

    Hochwertige sina App für mobilen Zugang

    Bei der Entwicklung von sina lag offensichtlich von Anfang an ein Schwerpunkt auf der Entwicklung von mobilen Lösungen für Nutzer, die vornehmlich mobile Endgeräte für ihre Vermögensverwaltung nutzen. Besonders wichtig für Anleger: wer seine Vermögensverwaltung über die App tätigt, muss beispielsweise keine Ausgabeaufschläge für den Fonds zahlen – immerhin eine Gebühr von 5%!

    Die sina App schneidet auf den ersten Blick gut ab, denn ein integrierter Assistent hilft neuen Nutzern bei der Entscheidung für die richtige Anlagestrategie, die Einrichtung eines Sparzieles und der passenden monatlichen Sparrate. Die Eingabe der eigenen Präferenzen ist überaus einfach, außerdem erlaubt die App einen Test der Funktionalität im sogenannten Playground. Dieser sina Test erinnert an die Demokonten vieler Online-Broker, mit deren Hilfe man sich mit den Funktionen und Optionen vertraut machen kann, ohne sein eigenes Geld zu riskieren.

    Das übersichtliche Design mit leicht auffindbaren Inhalten sorgt dafür, dass man sich rasch zurechtfindet. Die insgesamt von Nutzern und Experten als gut und funktional bewertete App ist zum Download für Android und iOS im Appstore verfügbar. Bei der Zielgruppe kommt zumindest die sina App gut an und erhält überwiegend sehr positive Bewertungen.

    Weiter zu sina: www.sina.santander.de

    Sicherheit bei sina durch die BaFin-Lizenz

    Die Vermögensverwaltung mit sina erfolgt durch die Santander Consumer Bank AG, die als Finanzanlagenvermittler fungiert und auch gemäß § 32 Kreditwesengesetz (KWG) eben dafür lizensiert ist. Neben dieser Lizenz kann das Bankhaus natürlich auch noch mit einer BaFin-Lizenz aufwarten. Abgesehen von Santander sind bei sina die Fondsbank FFB und Vaamo involviert. Vaamo hat keinen Zugriff auf das angelegte Vermögen der Kunden, bei der FFB, die die Depots verwaltet, sieht es schon anders aus.

    Immerhin ist diese Bank auf die Vermögensverwaltung spezialisiert, die FFB betreut bereits mehr als 575.000 Kundendepots mit Vermögenswerten von über 17,5 Milliarden Euro. Ebenso wie Santander in Deutschland wird auch die FIL Fondsbank GmbH durch die BaFin reguliert.

    Santander Bank Wertpapierdepot

    Auch Wertpapierdepot werden bei der Santander Bank zu attraktiven Konditionen angeboten

    Daher entspricht die Fondsbank auch bei der Einlagensicherung den hohen deutschen Anforderungen und der gesetzlich vorgeschriebenen Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro pro Anleger. Erfreulich ist, dass die Bank über diese vorgegebenen Summen hinausgeht und freiwillig bis zu einem Fünftel des haftenden Eigenkapitals versichert, sollte es zu einer Insolvenz kommen.

    • BaFin-Lizenz für Santander und FFB
    • Umfassende Kundengeldabsicherung

    Weiter zu sina: www.sina.santander.de
     

    Fazit: Interessantes Angebot, hohe Gebühren

    Der Santander Robo Advisor sina mit der Anlagemöglichkeit in drei Dachfonds dürfte aufgrund der leichten Verständlichkeit interessant sein für Anleger, die eine standardisierte Lösung suchen und sich nicht lange und ausgiebig mit dem Angebot auseinandersetzen möchten. Viele Kleinsparer und private Anleger haben in ihrem Depot Fonds. Für einen Robo Advisor sind die sina Gebühren allerdings außergewöhnlich hoch und bewegen sich in Bereichen, die man eher von aktiv gemanagten Fonds kennt. Das macht sina zu einem der Anbieter, die sich mit ihren Kosten im gehobenen Bereich bewegen.

    Die einfach strukturierte Geldanlage mit drei verfügbaren Depot-Modellen ist allerdings gut zusammengestellt und breit gestreut, um das Risiko zu minimieren. Da nur drei Modelle von konservativ bis risikofreudig verfügbar sind, kommen Anleger, die es etwas differenzierter mögen, bei sina aber nicht auf ihre Kosten – die umfassenden Fragenkataloge, die bei vielen Robo Advisors üblich sind, um das individuelle Risikoprofil zu ermitteln, sucht man bei sina vergebens.

    Positiv zu erwähnen ist die außergewöhnlich gute mobile App mit ihrer Kostenersparnis für mobile Nutzer und dem integrierten Assistenten für Einsteiger. Das unkomplizierte, übersichtliche mobile Angebot macht jedoch nicht wett, dass die Website derzeit nicht vollumfänglich zugänglich ist und keinerlei Informationen bietet.

    Es bleibt abzuwarten, wie sich der sina Test mit Echtgeld gestaltet – angesichts einiger unausgereifter Bereiche im Verbund mit hohen Kosten besteht bei Santanders Robo Advisor sicherlich noch Bedarf, nachzubessern.

    sina Testergebnis