Header

Santander Girokonto – Unterschiedliche Konten mit attraktiven Konditionen

GIROKONTO TESTSIEGER
  • All Deine Finanzen auf dem Smartphone
  • In 19 Währungen flexibel überweisen
  • Inklusive kostenloser Kreditkarte
WEITER ZU N26: www.n26.com

Die Santander Consumer Bank wurde 1957 gegründet und hat ihren Sitz in Mönchengladbach. Die Bank ist einer Tochtergesellschaft der spanischen Banco Santander S. A., welche in mehr als 40 Länder der Welt aktiv ist. Es gibt drei verschiedene Institute der Santander Bank. Die Santander Consumer Bank kümmert sich vor allem um das klassische Bankengeschäft, während die Santander Bank für das Retail Banking zuständig ist. Über die Santander Direkt Bank können die Kunden ihre Geschäfte ausschließlich per Online- oder Telefonbanking abschließen. Allerdings spielt in Deutschland hauptsächlich die Santander Consumer Bank eine Rolle für Privatkunden. Welche Vor- und Nachteile bietet nun das Girokonto der Santander Bank? Im folgenden Erfahrungsbericht erfolgt eine ausführliche Analyse der beiden Girokonto-Modelle.

Weiter zur Santander: www.santander.de

Fakten zur Santander Bank

Die Santander Bank tritt in Deutschland seit 2004 unter dem Namen Santander Consumer Bank AG auf. Sie hat ihren Hauptsitz in Mönchengladbach und beschäftigt in Deutschland mehr als 3.600 Mitarbeiter. Der Mutterkonzern der Santander Consumer Bank kooperiert mit zahlreichen Universitäten und wissenschaftlichen Einrichtungen aus über 20 Ländern. In Deutschland kooperiert die Santander Bank unter anderem mit der Universität Berlin. Die Bank unterstützt vor allem Forschungsprojekte, vergibt aber manchmal auch Stipendien.

Girokonto der Santander Bank

Die Santander Bank bietet ihren Kunden zwei unterschiedliche Modelle an: Das BestGiro sowie das 123 Girokonto. Beide Girokonten können grundsätzlich kostenfrei geführt werden. Zudem erhalten die Kunden in beiden Modellen sowohl eine Giro-Card als auch eine VISA-Card. Während es sich bei der Giro-Card um eine Debitkarte handelt, stellt letztere eine Kreditkarte dar.

BestGiro – Konditionen

In der Vergangenheit kam es immer wieder zu der Situation, dass Kunden ein Girokonto eröffnen wollten, da es attraktive Konditionen geboten hatte. Allerdings galt das nur für den Fall, dass ein regelmäßiges Einkommen auf dem Konto eingegangen ist. Die Banken wollten so sichergehen, dass weniger zahlungskräftige Kunden von der Eröffnung eines Girokontos ausgeschlossen werden. Allerdings ist eine solche Vorgehensweise nicht mehr zeitgemäß. Viele Menschen beziehen kein sozialversicherungspflichtiges Einkommen, wie Selbstständige oder Mini-Jobber. Die Anforderung an den geforderten Mindestgehaltseingang konnte von vielen Menschen oft nicht erfüllt werden.

Die Santander Bank verlangt für die Führung des BestGiro Kontos inzwischen keine Kontoführungsgebühren. Ein regelmäßiger Mindestgeldeingang ist hierbei weder für die Kontoeröffnung noch für die Nutzung erforderlich. Das Konto ist somit auch für Studenten oder Auszubildende geeignet. Auch Personen, die sich beruflich neu orientieren und vorübergehend arbeitslos gemeldet sind, haben die Chance, ein kostenloses Girokonto zu eröffnen. Die Kunden haben die Möglichkeit, ihr Geld an über 3.000 Geldautomaten des Cash-Pools abzuheben. Mit der Debit- oder Kreditkarte ist es inzwischen auch möglich, kontaktlos an einem der zahlreichen NFC-Terminals zu bezahlen. Mit der VISA-Card können die Kunden an über 2 Mio. Geldautomaten weltweit Bargeld abheben und an mehr als 37 Mio. Akzeptanzstellen zahlen. Sie profitieren zudem von 1 % Tankstellenrabatt, wenn sie monatlich nicht mehr als 400 € Tankstellenumsatz machen. Zudem haben die Kunden Anspruch auf eine Erstattung von 5 %, wenn sie eine Reise über den Kooperationspartner Urlaubplus GmbH gebucht haben. Der effektive Jahreszins der VISA-Card liegt bei 13,98 %.

Santander Girokonto

Beim BestGiro sind beleglose Buchungen kostenfrei. Für beleghafte Buchungen wird jeweils eine Gebühr von 1,50 € erhoben. Die Giro-Card und die VISA-Card sind nur dann kostenlos, wenn eine entsprechende Bonität vorhanden ist. Diese prüft die Bank bei der Kontoeröffnung. Der Zins für Überziehungs- und Dispokredit variiert nach der Höhe des überzogenen Betrages und liegt in der Regel zwischen 8,05 und 11,3 %. Aufgrund der allgemein sehr niedrigen Zinsen im Euroraum gibt es so gut wie keine Verzinsung des Kapitals.

Weiter zur Santander: www.santander.de

123 Girokonto Konditionen

Mit dem 123 Girokonto bietet die Santander Bank ein interessantes Kontomodell an. Es ist hierbei möglich, monatlich einen Bonusbetrag von bis zu 108 € im Jahr zu erhalten, der die fehlende Verzinsung des Kontos ausgleichen kann. Wer ein Gemeinschaftskonto führt, kann sogar bis zu 120 € jährlich erhalten. Die Höhe des Bonus richtet sich danach, welche Bedingungen der Kunde erfüllt.

1 € Gehaltsbonus: Pro Monat müssen mindestens 1.200 € auf dem Girokonto eingehen (in einer Summe). Bei einem Gemeinschaftskonto erhöht sich dieser Bonus auf 2 € monatlich.

2 € Aktivbonus: Hierfür müssen lediglich 3 Lastschriften im Monat erfolgen, wie zum Beispiel die Zahlung der Miete oder des Handytarifs.

3 € Treuebonus: Der Kunde muss entweder ein kostenpflichtiges Depot bei der Santander Bank führen oder eine Baufinanzierung in Anspruch nehmen. Wer sogar beide Voraussetzungen erfüllt, kann sich über einen monatlichen Bonus von 6 € freuen. Allerdings lohnt es sich in vielen Fällen nicht, nur deshalb ein Depot zu eröffnen oder eine Baufinanzierung abzuschließen, da es auf dem Markt deutlich günstigere Anbieter hierfür gibt.

Im Gegensatz zum BestGiro-Konto ist das 123 Girokonto nur dann kostenlos, wenn pro Monat mindestens 1.200 € als einzelner Betrag eingehen. Ansonsten werden Kontoführungsgebühren in Höhe von 6,95 € monatlich erhoben. Hinsichtlich der Konditionen zu Debit- und VISA-Card sowie zu Überziehungszinsen gilt das Gleiche wie beim BestGiro Modell. Für Zahlungen im Ausland berechnet die Bank 1 % des Umsatzes als Gebühr, mindestens jedoch 5,95 €. Wer in einer fremden Währung zahlt, muss ebenfalls mit einer Gebühr von 1 % rechnen. Mit der VISA-Card können die Kunden weltweit Geld abheben. Wenn ein Automatenbetreiber jedoch trotzdem Gebühren erhebt, haben die Kunden die Möglichkeit, das gezahlte Geld wieder zurückzuverlangen. Der effektive Jahreszins der VISA-Card liegt bei 14,88 %.

Kontoeröffnung in wenigen Schritten

Egal, welches Kontomodell gewählt wird, die Kontoeröffnung kann in der Regel innerhalb weniger Minuten abgeschlossen werden. Hierfür muss der Neukunde ein Formular ausdrucken und anschließend die wichtigsten persönlichen Daten eintragen. Um einen Anspruch auf den Dispokredit und die VISA-Card zu haben, muss zusätzlich ein Gehaltsnachweis angehängt werden. Wer das Konto nur ungern online eröffnet, hat auch die Möglichkeit, eine der 320 Filialen der Santander Bank zu besuchen und dort die Kontoeröffnung durchzuführen. Vor allem ältere Menschen können von dieser Möglichkeit profitieren. Nachdem der Eröffnungsantrag online oder persönlich abgegeben wurde, ist die Bank verpflichtet, die Identität des neuen Kunden zu prüfen. Dies kann mittels Postident- oder Videoident-Verfahren erfolgen. Alternativ kann sich der Neukunde auch direkt in der Filiale identifizieren. Für alle Verfahren ist ein Legitimationsnachweis, wie Reisepass oder Personalausweis, erforderlich.

Nach erfolgter Verifizierung ist das Konto auch schon eröffnet. Die Bank verschickt daraufhin die Kontodaten inklusive der Zugangsdaten für das Online-Banking an den Kunden.

Weiter zur Santander: www.santander.de

Wechsel des Girokontos

Wer bisher ein Girokonto bei einer anderen Bank geführt hatte und nun zur Santander Bank wechselt, wird zudem noch weitere Schritte durchführen müssen. Alle Zahlungsvorgänge, wie regelmäßige Lastschriften, müssen auf das neue Konto umgestellt werden. Während viele Banken die Umstellung ihren Kunden überlassen, sorgt die Santander Bank mit ihrem Kontowechselservice für einen höchstmöglichen Komfort. Dadurch wird dem Kunden eine Menge Arbeit abgenommen, die für einen Wechsel häufig notwendig ist. Die Neukunden können sich online für den Wechselservice melden, indem sie der Bank ein Mandat erteilen. Anschließend wendet sich die Santander Bank an das entsprechende Institut, ermittelt die Zahlungspartner und informiert diese über den Kontowechsel.

Hierfür ist allerdings die Kooperation der bisherigen Bank notwendig. Wenn das nicht der Fall ist, können die Kunden auch eine Liste der bisherigen Zahlungspartner erstellen und diese manuell informieren. Dieses Vorgehen ist sehr wichtig, da fehlgeschlagene Lastschriften und Überweisungen zu hohen Gebühren und zusätzlichem Aufwand führen können. Es ist auch möglich, das alte Konto so lange weiterzuführen, bis alle wichtigen Zahlungsvorgänge auf das neue Konto übertragen wurden. Spätestens nach einigen Monaten kann es dann gekündigt werden.

Kundenservice

Der deutsche Ableger der spanischen Banco Santander S.A. ist eine klassische Bank mit zahlreichen Filialen bundesweit. Somit können die Kunden nicht nur online, sondern auch vor Ort einen umfangreichen Service beanspruchen. Vor allem ältere Menschen werden die Verfügbarkeit eines persönlichen Ansprechpartners schätzen. Sogar die Kontoeröffnung ist mit der Hilfe eines Beraters persönlich in der Filiale möglich. Allerdings werden viele Mitarbeiter diese Möglichkeit nutzen, um dem Kunden weitere Angebote zu machen. Daher sollte bei einem persönlichen Kontakt darauf geachtet werden, welche Leistungen wirklich benötigt werden.

Santander Service

Wer den Kundenservice lieber mit etwas Abstand kontaktieren will, hat die Möglichkeit, die Bank telefonisch oder per Mail zu kontaktieren. Die Mitarbeiter sind stets freundlich und bemüht, alle Anfragen so kompetent wie möglich zu beantworten. Der Kundenservice ist rund um die Uhr erreichbar, auch am Wochenende.

Nutzerfreundlichkeit der Website

Da die meisten Menschen inzwischen online auf ihr Girokonto zugreifen, ist auch eine übersichtliche Website notwendig, damit die Kunden die Funktionen nutzen können, nach denen sie suchen. Die Website der Santander Bank wirkt schon auf den ersten Blick sehr nutzerfreundlich. Über eine Schaltfläche können die Kunden zum Online-Banking gelangen. Die verschiedenen Funktionen wie Überweisung, Dauerauftrag und Kontoauszug sind sehr übersichtlich dargestellt, so dass keine weiterführenden Erklärungen notwendig sind. Falls aber doch einmal Fragen aufkommen sollten, können sich die Kunden auf der FAQ-Seite informieren, auf der die meistgestellten Fragen und Antworten aufgelistet sind. Die Kunden erhalten von der Bank zudem auch eine entsprechende Anleitung für die Nutzung des Online-Bankings.

Weiter zur Santander: www.santander.de

Mobile App

In den letzten Jahren wurde es zudem immer wichtiger, dass man sein Girokonto auch von unterwegs verwalten kann. Dies hat auch die Santander Bank erkannt, die eine mobile App für die Verwaltung des BestGiro-Kontos oder 123 Girokontos entwickelt hat. Auch in der App haben die Kunden die Möglichkeit, Überweisungen freizugeben oder ihre Kontoauszüge herunterzuladen. Die Anwendung kann für Smartphones und Tablets mit Android oder iOS heruntergeladen werden. Nutzer können sich sowohl mit Touch-ID als auch mit Face-ID einloggen. Überweisungen können auch über einen Scan der Rechnung durchgeführt werden, so dass das manuelle Ausfüllen eines Überweisungsauftrages nicht nötig ist. Insgesamt überzeugt die App durch eine sehr übersichtliche Darstellung und einer intuitiven Bedienung.

Kreditvermittlung durch die Santander Bank

Neben dem kostenlosen Girokonto haben Kunden der Santander Bank auch die Möglichkeit, einen Kredit vermittelt zu bekommen. Um die individuellen Konditionen zu berechnen, stellt die Santander Bank einen umfangreichen Kreditrechner bereit, der sehr leicht zu bedienen ist. Wie schon erwähnt, handelt es sich bei der Santander Bank um ein Institut, das neben dem Online-Angebot auch zahlreiche Filialen in Deutschland hat. Somit sind die Tilgungszinsen bei dieser Bank grundsätzlich etwas höher als bei reinen Direktbanken. Dafür bietet die Santander Bank aber einen umfassenden, persönlichen Service. Kunden haben zudem die Möglichkeit, eine Sondertilgung des restlichen Kreditbetrages vorzunehmen. Es werden keine Bearbeitungsgebühren erhoben.

Die Kreditsumme kann zwischen 1.000 und 60.000 Euro liegen, während eine Laufzeit von 12 bis 96 Monaten möglich ist. Es kann ein effektiver Jahreszins zwischen 1,99 und 5,99 % erreicht werden. Die Santander Bank weist darauf hin, dass die Kreditvergabe vom Nettoeinkommen des Antragstellers abhängig ist. Die angebotenen Konditionen sind durchaus fair. Wer allerdings einen günstigeren Kredit erhalten möchte, sollte sich an eine reine Online-Bank wenden.

Santander Krredit

Der Autokredit der Santander Bank

Die Santander Consumer Bank bietet mit carcredit.de ein attraktives Kfz-Finanzierungsangebot an. Sie wirbt mit einem effektiven Jahreszins von 3,99 %. Die Auszahlung des gewünschten Betrages kann innerhalb 24 Stunden erfolgen, sofern die Bonitätsprüfung erfolgreich war. Laut eigenen Angaben konnte die Santander Bank schon mehr als 85.000 Kunden Autokredite vermitteln. Sie ist damit die größte, unabhängige Autobank in Deutschland.

Weiter zur Santander: www.santander.de

Investieren mit dem Santander Depot

Wer in Aktien investieren möchte, wird bei der Santander Bank ebenfalls fündig. Zur Auswahl stehen zwei unterschiedliche Depotmodelle. Für das Easy Depot werden monatliche Depotführungsgebühren von 3,99 € fällig. Wer einen Auftrag erteilt, muss 1 % Provision an die Santander Bank zahlen. Die Erteilung eines limitierten Auftrages schlägt mit 6 € zu Buche. Wer sich für das Star Depot entscheidet, muss 6,99 € pro Monat zahlen. Dafür beträgt die Ordergebühr nur 0,5 % vom Transaktionswert. Für einen limitierten Auftrag fallen keine Kosten an. Insgesamt sind jedoch die Kosten sowohl beim Easy Depot als auch beim Star Depot deutlich höher als bei vielen anderen Banken und Online-Brokern. Vor allem die Depotführungsgebühren sind hier als negativ zu werten. Die Santander Bank ist daher für Anleger nur bedingt geeignet.

Weitere Angebote der Santander Bank

Da die Santander Bank vor allem im klassischen Privatkundengeschäft aktiv ist, finden sich auch verschiedene Spar- und Anlageprodukte. Das Tagesgeldkonto kann ebenso wie das Girokonto kostenlos eröffnet werden. Das Guthaben wird allerdings nur mit 0,03 % verzinst, so dass man schon einen sehr hohen Betrag anlegen sollte, um von den Zinsen profitieren zu können. Das Gleiche gilt für das Sparkonto, bei dem das Guthaben sogar nur mit 0,01 % p.a. verzinst wird. Sinnvoller erscheint dagegen der Sparbrief mit langer Laufzeit, da hier die Zinsen mit jedem Jahr ansteigen. So können die Kunden mit einem Sparbrief ab dem sechsten Jahr von über 1 % Zinsen profitieren. Ein Sparbrief kann ab einem Anlagebetrag von 2.500 € erworben werden.

Santander Sparen

Sicherheit und Regulierung

Sowohl für das Girokonto als auch für die anderen Produkte und Dienstleistungen müssen höchste Sicherheitsstandards eingehalten werden. Damit es zu keinen Interessenskonflikten zwischen Bank und Kunde kommt, wird das Institut von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht reguliert. Die Behörde gilt als einer der strengsten Regulierungsbehörden der Welt. Das deutsche Rechtssystem sieht zudem eine doppelte Einlagensicherung vor. Falls die Santander Bank einmal Insolvenz anmelden sollte, greift die staatliche Einlagensicherung, die auf 100.000 Euro pro Kunde festgelegt ist. Da die Bank außerdem Mitglied im freiwilligen Einlagensicherungsfonds deutscher Banken ist, sind die Einlagen zusätzlich abgesichert.

Im Hinblick auf den Datenschutz unternimmt die Santander Bank alle möglichen Maßnahmen, damit Hacker keine Chance haben, sensible Kundendaten zu stehlen. Zudem werden wichtige Daten ausschließlich für die interne Verarbeitung genutzt und niemals an Dritte weitergegeben. Insgesamt erfüllt die Santander Bank also alle wichtigen Sicherheitsstandards.

Weiter zur Santander: www.santander.de

Testberichte zur Santander Bank

Wer ein neues Girokonto eröffnen will, findet eine sehr große Anzahl an verschiedenen Banken. Dabei fällt es nicht leicht, das beste Institut zu finden. Ein Anhaltspunkt können die Testberichte und Auszeichnungen von Print- und Onlinemedien sein. In den vergangenen Jahren haben die Medien durchaus positiv über die Santander Bank berichtet. Für die Zeitschrift Auto, Motor und Sport gab es 2014 eine Leserumfrage, in der die Santander Bank zu den besten Autobanken gekürt wurde. Die Leser zeichneten vor allem das Angebot im Bereich der Kfz-Finanzierungen aus. Auch die Leser der Auto Bild kürten die Santander Bank im Jahr 2014 zu den besten Autobanken. Zudem erhielt die Bank das Gütesiegel „Fair Company“ von dem Wirtschaftsmagazin Karriere, das zur Verlagsgruppe Handelsblatt gehört.

Insgesamt lobt die Fachpresse auch das kostenlose Girokonto und das vielfältige Angebot im Bereich Kredite und Aktiendepot. Außerdem wurde auch das soziale und gesellschaftliche Engagement der Bank positiv hervorgehoben.

Fazit: Zwei verschiedene Girokonto-Modelle mit attraktiven Konditionen

Die Santander Consumer Bank bietet ihren Kunden zwei unterschiedliche Girokonten an. Das BestGiro-Konto ist ein Konto, das ohne zusätzliche Bedingungen kostenlos eröffnet und geführt werden kann. Davon können besonders auch einkommensschwache Personen profitieren. Das 123 Girokonto ist nur dann komplett kostenlos, wenn monatlich mindestens 1.200 € als Gehalt oder Rente eingehen. Ansonsten fallen 6,95 € Kontoführungsgebühren pro Monat an. Bei diesem Konto profitieren die Nutzer von einem Bonusprogramm, welches bis zu 108 € für Einzelkonten und bis zu 120 € für Gemeinschaftskonten zusätzlich generieren kann. In beiden Kontomodellen erhalten die Kunden eine Debit- und eine VISA-Card.

Insgesamt ist das Girokonto der Santander Bank aufgrund der Konditionen und des angebotenen Kontowechselservices durchaus zu empfehlen. Mit der kostenlosen App kann das Girokonto auch von unterwegs verwaltet werden. Bei Fragen können sich die Kunden an den Support wenden, der telefonisch rund um die Uhr erreichbar ist.

Fragen & Antworten zur Santander Bank


Wo hat die Bank ihren Sitz?


Die Santander Bank hat ihren Sitz in Mönchengladbach, Deutschland.

Ist die Kontoeröffnung kompliziert?


Nein! Die Kontoeröffnung ist in wenigen Schritten möglich!

Ist mobiles Banking mit der Santander Bank möglich?


Ja. Sie können sich von der Santander Bank eine App herunterladen und mobil auf Ihre Konten zugreifen!

Welche Produkte bietet die Santander Bank an?


Bei der Santander Bank bekommen Sie Konten, Kredite, Finanzierungen, Versicherungen, und Geldanlagen zu attraktiven Zinsen!

GIROKONTO TESTSIEGER
  • All Deine Finanzen auf dem Smartphone
  • In 19 Währungen flexibel überweisen
  • Inklusive kostenloser Kreditkarte
WEITER ZU N26: www.n26.com

Unsere Empfehlung
zum Anbieter XTB