Header
Header

S Broker Sparplan überzeugt!

anbieterbox_aktiendepot_sbrokerDer Markt der Online-Broker ist hart umkämpft. Davon weiß auch S Broker – der Online-Broker der Sparkassen-Finanzgruppe – ein Lied zu singen. Und genau deshalb gibt es von S Broker nun ein neues Programm, um die Attraktivität des eigenen Angebots zu verbessern. Konkret: S Broker möchte den wichtigen Bereich der Sparpläne weiter im Sinne der Kunden ausbauen. So soll das Angebot an Aktiensparplänen erheblich erweitert werden. Ob S Broker Aktiensparplan oder S Broker ETF Sparpläne: Für die Kunden ist das natürlich von Vorteil. Inzwischen bieten eine ganze Reihe von Brokern sehr attraktive Gebühren. Und es geht natürlich auch um verlässliche Plattformen, schnelle Orderausführung und guten Kundendienst. Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft – das gilt offensichtlich auch für die Online-Broker! Insofern ist es erfreulich, wenn auch etablierte Anbieter wie der S Broker mit Aktionen zur Erhöhung der Attraktivität von Aktiensparplänen am Markt auftreten. Genau mit diesen Neuerungen von S Broker im Bereich der Spar- und Auszahlpläne beschäftigt sich dieser Beitrag.

S Broker Sparplan im Überblick

Sparpläne im Angebot sind beim S Broker bestimmt nichts Neues – denn da hat sich dieser Online-Broker bereits seit Längerem etabliert. Dazu einige Zahlen bzw. wissenswerte Details:

  • Bei S Broker können Sie aus inzwischen über 900 unterschiedlichen Sparplänen auswählen
  • Ein Sparplan kann bereits ab 50 Euro regelmäßiger Sparleistung angelegt werden
  • Sie möchten die Höhe der Sparleistung ändern? Kein Problem: Änderung, Aussetzung oder auch komplette Löschung sind jederzeit möglich – und das selbstverständlich kostenlos.
  • Gespart wird entweder zum 5. oder zum 20. Eines Monats. Passenderweise wird der Sparbetrag per Lastschrift eingezogen, so müssen Sie sich nicht darum kümmern. Wie gesagt: Sollte Ihnen die Höhe der Sparleistung nicht mehr passen, dann können Sie diese einfach ändern.
  • Monatliche Ausführung erscheint Ihnen unpassend? Kein Problem: Beim S Broker sind auch Ausführungen alle 2 oder 3 Monate möglich. Es gibt auch die Option, nur alle 6 Monate oder gar nur einmal im Jahr eine Sparleistung zu erbringen.

Quelle: S Broker

S Broker Aktiensparplan

Und so war es bisher beim S Broker: Sie konnten (und können weiterhin!) auch auf Einzelaktien bei den Sparplänen setzen. So besteht die Möglichkeit, dass Sie sich Einzelaktien aus dem DAX 30 und dem MDAX aussuchen und diese gezielt besparen. Bekanntlich enthält der deutsche Leitindex, der „große DAX“, exakt 30 Titel. Beim MDAX sind es 50 enthaltene Aktien. Zusammengenommen haben Sie damit die Auswahl aus 80 deutschen Aktien. Dabei handelt es sich um die größten börsennotierten Unternehmen des deutschen Marktes.

Neuheit beim S Broker Aktiensparplan: SDAX möglich!

DemoEine interessante Neuerung gibt es bei den S Broker Aktiensparplänen. Wie gesagt, bisher war die Auswahl von Einzelaktien aus DAX 30 und MDAX möglich. Diese Auswahl wurde nun erheblich erweitert: Denn nun können Kunden von S Broker auch Aktien aus dem SDAX auswählen! Der SDAX ist gewissermaßen der „kleine Bruder“ von DAX 30 und MDAX. Das „S“ passt vom Klang her zu „S Broker“, doch das ist natürlich reiner Zufall. Denn der Begriff „SDAX“ ist abgeleitet von: „Small-Cap-DAX“. Es geht hier also um die Nebenwerte des deutschen Aktienmarktes.

Hintergründe zum SDAX

Im SDAX sind deshalb die „Small Caps“ enthalten. Dieser englische Begriff steht für „Nebenwerte“. Der SDAX wurde 1999 von der Deutschen Börse AG eingeführt. Dieser Index enthält exakt 50 Unternehmen und schließt gewissermaßen an den DAX 30 und den MDAX an. Zunächst waren 100 Aktiengesellschaften enthalten – doch einige Jahre nach Auflegung des Index wurde die Zahl der enthaltenen Indexbestandteile im Rahmen einer Neugestaltung auf 50 verringert. Bei DAX 30, MDAX und SDAX sehen wir gewissermaßen eine Rangfolge der börsennotierten deutschen Aktien in Bezug auf Umsatz und Marktkapitalisierung. Konkret:

  • Die gemäß Umsatz und Marktkapitalisierung 30 größten deutschen Aktiengesellschaften finden sich im DAX 30.
  • Die darauf gemäß diesen beiden Kriterien folgenden 50 deutschen Aktiengesellschaften sind im MDAX enthalten.
Weiter zu SBROKER: www.sbroker.de
  • Und die 50 Aktiengesellschaften mit Firmensitz Deutschland, die gemäß Umsatz und Marktkapitalisierung darauf folgen, sind dann im SDAX enthalten.

SDAX: Was die 110/110 Regel bedeutet

Natürlich lässt sich das nicht punktgenau taggenau einhalten – denn was ist, wenn ein Unternehmen von Platz 50 auf 51 rutscht? Dann wird nicht jeden Tag die Zusammensetzung der Indices überprüft! Denn es gibt im Fall des SDAX zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Beitrags die sogenannte 110/110 Regel. Nur Aktiengesellschaften, die gemäß Umsatz und Marktkapitalisierung zu den 110 größten deutschen Aktiengesellschaften nach den DAX-Titeln gehören, dürfen im SDAX enthalten sein.

anbieterbox_aktiendepot_sbrokerSDAX: Die Deutsche Börse AG bestimmt die Zusammensetzung

Die Zusammensetzung des SDAX wird von der Deutsche Börse AG überprüft. Wenn eine Aktie über einen gewissen Zeitraum hinweg nicht die Kriterien erfüllt, dann „fliegt“ sie aus dem Index und ein anderer Titel rückt nach. Aus diesem Grund ist die Zusammensetzung des SDAX nicht statisch, sondern sie kann sich im Laufe der Zeit durchaus ändern. Üblicherweise wird von der Deutsche Börse AG einmal pro Quartal die Zusammensetzung dieses Index für Nebenwerte überprüft. Übrigens: Der SDAX begann per 30. September 1987 mit einem Startwert von 1.000 Punkten. Bis zum August 2016 hat sich der Indexstand damit um Faktor rund 9,5 vergrößert. Diese Performance kann sich doch durchaus sehen lassen. Der SDAX gehört wie DAX 30, MDAX und TecDAX zum Prime Standard. Dabei handelt es sich um ein gesetzlich reguliertes Börsensegment der Wertpapierbörse Frankfurt. Hier gelten hohe Transparenzstandards und es ist ein Teilbereich des regulierten Marktes.

SDAX-Aktiensparplan bei S Broker

Und genau in diese 50 SDAX-Aktien können ab sofort Kunden von S Broker mit einem Sparplan investieren. Damit erhöht sich die Auswahlmöglichkeit für Spar- und Auszahlpläne auf einzelne Aktien von 80 auf 130 deutsche Aktien: 30 DAX-Aktien, 50 Titel des MDAX und 50 SDAX-Aktien. Für den Fall der Auszahlpläne gilt, dass bei SDAX-Aktien ein angespartes Volumen (oder eine Einmalanlage) in Höhe von mindestens 10.000 Euro erreicht sein müssen, damit ein Auszahlplan möglich ist.

Details zum S Broker Auszahlplan

Was hat es mit dem S Broker Auszahlplan auf sich? Die genannten 10.000 Euro Mindestvolumen bzw. Einmalanlage gelten nicht nur wie im vorigen Abschnitt für die SDAX-Aktien genannt, sondern generell pro Gattung bzw. pro WKN (Wertpapierkennnummer). Sofern Sie dieses Mindestvolumen von 10.000 Euro erreicht haben, können Sie sich eine monatliche „Auszahlrate“ genehmigen. Diese muss bei mindestens 50 Euro pro Monat liegen. Ein Auszahlplan ist gewissermaßen das Gegenstück zum Sparplan.

S Broker Service-Seite

Die Service-Seite von S Broker

Vorteile des S Broker Auszahlplans

Analog zum Sparplan gibt es bei einem Auszahlplan keine monatliche Abbuchung von fixen Sparraten, sondern im Gegenteil Auszahlungen in festgelegter Höhe. Hier weitere Details dazu:

  • Die Auszahlungen können wie beim Sparplan auch in monatlichen Abständen erfolgen. Es ist aber auch eine Auszahlung im Abstand von zwei oder drei Monaten möglich. Auch eine halbjährliche oder gar nur einmal jährliche Auszahlung ist möglich.
  • Die Ausführungstermine liegen dann jeweils am 5. oder am 20. Eines Monats (hier kann der S Broker Kunde wählen).
  • Und auch hier bietet S Broker Flexibilität: Die Auszahlungen können auch jederzeit ausgesetzt werden. Auch die Höhe kann angepasst werden, wobei zu beachten ist, dass die Höhe der Mindestauszahlung bei 50 Euro liegt.

Vor- und Nachteile des S Broker Auszahlungsplans

Die Grundidee bei einem Auszahlplan ist diese: Sie verkaufen Ihre Anteile nicht auf einen Schlag – sondern verkaufen Stück für Stück. Und zwar immer nur so viele, dass die Höhe der monatlichen gewünschten Auszahlung erreicht werden kann. Die weiter investierten Mittel können damit noch eine schöne Rendite einfahren. Doch natürlich sollten sich Anleger auch der Risiken bewusst sein – denn es kann selbstverständlich auch der Fall eintreten, dass es einen Börsencrash gibt und die verbliebenen Mittel dann schrumpfen, da die Kurse der Anlagen im Auszahlungsplan (Aktien, Fonds, ETFs, Zertifikate…) fallen.

Weiter zu SBROKER: www.sbroker.de

S Broker ETF Sparpläne

Mit ETFs können Sie sehr kostengünstig und praktikabel ganze Märkte abbilden. Bekanntlich steht ETF für „Exchange Traded Fund“, sinngemäß also: börsennotierter Fonds. Solche Fonds sind aber in der Regel nicht aktiv gemanagt, sondern bilden passiv bestimmte Basiswerte (meist Indices) ab. Dadurch, dass auf aktives Management verzichtet wird, sind die Gebühren oft vergleichsweise niedrig. Bei S Broker können Sie auch einen Sparplan mit ETFs einrichten (S Broker ETF Sparpläne). Das selbe gilt übrigens für einen weiteren Broker: Auch ein DeGiro ETF Sparplan könnte für Sie interessant sein. Dabei haben Sie eine große Auswahl. Sie möchten auf Indices von japanischen Aktien, europäischen Chemiewerten oder weltweit nachhaltig wirtschaftlichen Unternehmen setzen? Alles das und vieles mehr ist möglich dank der umfangreichen Auswahlmöglichkeiten. Eine Liste mit allen für S Broker ETF Sparpläne möglichen ETFs finden Sie unter diesem Link:

S Broker Sparplanangebot ETFs

Bitte prüfen Sie das Angebot am besten tagesaktuell, da sich die Zusammensetzung der ETFs für die S Broker ETF Sparpläne natürlich auch einmal ändern kann.

Details zum S Broker ETF Sparplan

Auch bei der Kategorie der ETFs gilt, dass S Broker ab 50 Euro je Einzahlung einen Sparplan anbietet. Es gehört zum Service der S Broker ETF Aktion, dass sich die Höhe der Raten kostenlos ändern oder aussetzen bzw. löschen lässt. Auch den Turnus geben Sie vor: Abstände von einem, zwei, drei oder sechs Monaten. Und auch die nur einmal jährliche Ausführung ist möglich. Sie können auch jederzeit Einmaleinzahlungen leisten. Wenn der Turnus festgelegt ist, dann kauft S Broker die ETFs für den Sparplan jeweils am 5. Oder am 20. Des Monats, in dem die Sparplanrate fällig ist. Am Tag der Ausführung wird „in der Regel“ bis spätestens 12 Uhr von S Broker gekauft. Dabei ist der Kauf der Anteile börslich oder außerbörslich möglich.

S Broker hat weitere Optimierungen im Blick

Dieses Angebot von S Broker kann sich wirklich sehen lassen. Die jüngste Erweiterung der möglichen Basiswerte für Aktiensparpläne durch alle im SDAX enthaltenen Einzeltitel zeigt, dass S Broker auch weiterhin daran arbeitet, das Angebot für die eigenen Kunden zu verbessern. Dazu passt diese Aussage von Gregor Berneiser – Senior Director Marketing und Produktmanagement beim Sparkassen Broker: „Wir freuen uns, dass wir Sparplananlegern jetzt neue Möglichkeiten für ein ausgewähltes Engagement am deutschen Aktienmarkt bieten können und werden den Ausbau unseres Angebots weiter vorantreiben." Da S Broker inzwischen ein etablierter Broker mit jahrelanger Expertise ist, sind solche Aussagen positiv zu bewerten. Man könnte sich schließlich auf dem Erreichten ausruhen – was hier offensichtlich nicht der Fall ist. Das Angebot für die Kunden von S Broker ist gut und soll es auch weiterhin bleiben, so der Tenor des Managements dieses Anbieters. Sie möchten weitere Informationen zum S Broker? Einen Erfahrungsbericht mit Vor- und Nachteilen finden Sie unter folgendem Link: S Broker Depot im Test: Umfangreicher Direkthandel!

S Broker Sparplan Kosten

Die Kosten für die S Broker Sparpläne hängen von den besparten Basiswerten ab. Am günstigsten ist es bei Fonds. Denn da liegen die Gebühren und Transaktionsentgelte bei Null (Stand: August 2016). Genau: Sowohl das Einrichten oder Ändern des Sparplans und auch nicht die Auszahlungen kosten etwas. Das kann sich doch sehen lassen! Bei Aktien sieht es anders aus: Da können Sie in die genannten Basiswerte aus DAX 30, MDAX oder SDAX investieren, mit jeweils 2,50% Orderentgelt auf die Ausführung des Sparplans. Dieselben Kosten von 2,50% fallen bei Spar- bzw. Auszahlplänen mit ETFs, ETCs oder Zertifikaten an.

Fazit zum S Broker Sparplan:

Daumen_hochWenn Sie einen Sparplan bei einem etablierten Online-Broker einrichten möchten, dann sind Sie bei S Broker genau richtig. Die Mindesteinzahlung bei allen S Broker Sparplänen liegt bei 50 Euro pro Rate. Von den Gebühren her am günstigsten ist es, wenn Sie auf Fonds setzen. Doch es geht auch mit ETFs, ETCs, Zertifikaten und auch Einzelaktien. Gerade bei Einzelaktien hat S Broker die Zahl der möglichen Basiswerte durch die Hinzunahme der SDAX-Aktien von zuvor 80 (DAX 30 plus MDAX-Aktien) auf 130 (50 SDAX-Aktien kamen hinzu) erweitert. [highlight color="eg. yellow, black"]Sehr positiv ist die Flexibilität bei den Sparraten.[/highlight] Denn diese können jederzeit kostenlos geändert oder auch einmal ausgesetzt werden. Zudem lässt sich der Abstand zwischen den einzelnen Abbuchungen steuern. Ob monatlich oder halbjährlich oder jährlich – dies können Sie selbst entscheiden. Lediglich die Gebühren von 2,50% bei S Broker Sparplänen außerhalb der Basiswerte Fonds fallen als nachteilig auf. Sehr nützlich ist die Möglichkeit zum Einrichten von Auszahlungsplänen. Bei diesen können Sie ab 10.000 Euro angespartem Volumen bzw. Einmalzahlung die Höhe einer Auszahlung pro bestimmten Intervall (z.B. Monat) vorgeben. Auch hier liegt die Höhe der Mindestauszahlung bei 50 Euro je Transaktion. Um diese Auszahlung zu leisten, werden von Ihren Wertpapieren nur so viele verkauft, dass die Auszahlung erbracht werden kann. Der Rest bleibt weiter investiert und bringt auf diese Weise hoffentlich eine positive Rendite. Insgesamt also ein klares „Daumen hoch“ für die S Broker Sparpläne!

Klarstellung

Betrachten Sie unsere Zeilen als Gedankenanstoß, nicht mehr und nicht weniger. Es geht um Ihr Geld – verantwortlich dafür sind Sie ganz alleine. Wir recherchieren nach bestem Wissen und Gewissen, übernehmen aber keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben. Stand der Konditionen: Juli 2016

Bildquelle: S Broker, pixabay.com

Weiter zu SBROKER: www.sbroker.de

0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.