Header

S BROKER DEPOT KÜNDIGEN: SO EINFACH GEHT ES!

TESTSIEGER AKTIENDEPOT
  • Keine Ordergebühren, nur Spreads
  • Keine Depotgebühren
  • Aktienhandel zu attraktiven Konditionen
WEITER ZU ETORO: www.etoro.com/de

S Broker gehört zu den besseren und günstigeren in Deutschland – zumindest solange man Student ist oder die Bedingungen für die Befreiung von den Monatsgebühren (pro Quartal eine Wertpapier-Transaktion) erfüllt.

Denn sonst kann das Depot schnell teuer werden – und dann ist es sinnvoll, das S Broker Depot auflösen zu lassen und nach einer günstigeren Broker-Alternative Ausschau zu halten. Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel, was Sie bei der Aktiendepot Kündigung beachten müssen und welcher alternativen Angebote für Sie interessant sein könnten.

S Broker Depot kündigen

  • Wertpapiere übertragen
  • Aktiendepot auflösen
  • Ggf. Geld übertragen
  • Ggf. Freistellungsauftrag kündigen
Weiter zum Testsieger eToro: www.etoro.com/de

Depotübertrag: Eine mögliche Alternative?

EinlagensicherungEinfach ist es, wenn die Wertpapiere zu einem anderen Broker übertragen werden sollen. Alternativen findet man in unserem Aktiendepot Vergleich. Der neue Anbieter stellt dann meist eine Vorlage für die Depotkündigung bereit und übernehmen alle weiteren Schritte für den Neukunden.

Doch auch ohne Formular ist die Auflösung kein Problem.

In das Kündigungsschreiben gehören auf jeden Fall die Depotnummer, der Name des Depotinhabers mit Wohnort sowie Depotnummer des neuen Depots mit Angabe der Bank. Soll kein weiteres Depot mehr geführt werden, müssen die Wertpapiere verkauft werden. Deswegen ist es lohnenswert, mit ausreichender Vorlaufzeit zu kalkulieren. Auf diese Weise lassen sich Wertschwankungen nach unten häufig umgehen und Aktien mit einer besseren Rendite verkaufen. Häufig lohnt es sich dafür sogar, noch ein weiteres Jahr Depotführungsgebühren zu zahlen. Allerdings können fallende Kurse auch auf eine langanhaltende Baisse hindeuten. Privatanleger sollten deswegen mit ihrem Anlageberater darüber reden, welches Vorgehen sinnvoll ist.

SBroker Depot kündigen

S Broker stellt das Formular zum Depotübertrag zur Verfügung

Was Aktionäre bei der Kündigung ihres S Broker-Depots beachten müssen, hängt auch davon ab, ob sie den Anbieter wechseln oder die Wertpapiere verkaufen und das Depot endgültig schließen müssen. In diesem Fall sollten sie genügend Zeit einplanen, bei einem Depotwechsel übernimmt der neue Broker fast alle Arbeitsschritte.

Das sollte man nicht vergessen

Im Schreiben muss außerdem ausdrücklich stehen, dass man das S Broker Depot kündigen will und zu welchem Zeitpunkt die Kündigung in Kraft treten soll.Beratung

Außerdem sollte der Freistellungsauftrag gekündigt werden. Am Ende darf die Unterschrift nicht fehlen. Wer ein Verrechnungskonto bei S Broker unterhalten hat, muss auch das auflösen. Dazu muss ein neues Konto angegeben werden, auf das das Geld überwiesen wird.

Damit sich der Kunde sicher sein kann, dass das Kündigungsschreiben bei den Mitarbeitern des S Brokers angekommen ist und auch so verstanden wurde, wie er es wünschte, sollte in dem Kündigungsschreiben um eine schriftliche Bestätigung der Kündigung gebeten werden.

Kunden müssen die Kündigung eindeutig mit Zeitpunkt formulieren, sollten ein neues Konto angeben, den Freistellungsauftrag kündigen und um eine schriftliche Bestätigung bitten.

Muss ich das S Broker Depot kündigen, bevor ich den Depotanbieter wechsle?

GebuehrenNein, dieses Vorgehen ist zudem häufig nicht empfehlenswert. Um einen reibungslosen Ablauf garantieren zu können, wickelt der neue Depotanbieter alle wesentlichen Schritte selbst ab. Das bedeutet, dass er den gesamten Prozess auf Wunsch übernimmt und der Kunde somit den Broker beauftragen kann, die Kündigung in seinem Namen vorzunehmen. Auf diese Weise lassen sich auch Freistellungsaufträge, Wertpapiere und Verlusttöpfe unkompliziert zum neuen Anbieter übertragen. Nur in Einzelfällen fordert der neue Broker, dass der Kunde selbst unter der Angabe von bestimmten Daten kündigen muss. Darüber wird der Kunde jedoch zeitnah informiert.

Keinesfalls müssen Kunden ihr S Broker Depot bei einem Wechsel selbständig kündigen, bevor ein neuer Broker gewählt und kontaktiert wurde. Dies würde den Ablauf nur unnötig verkomplizieren.

Wechsel S Broker

Die Konditionen vom alten und neuen Broker sollten genau miteinander verglichen werden

Wer sein Depot nur wechseln möchte, sollte die folgenden Schritte mit seinem neuen Broker absprechen und nicht vor dem neuen Vertrag das Depot kündigen.

Weiter zum Testsieger eToro: www.etoro.com/de

Welche Voraussetzungen müssen zur Kündigung erfüllt werden?

Grundsätzlich empfiehlt es sich, die folgenden Punkte zu beachten:

  • Schriftform einhalten und Kündigung im besten Fall auf dem Postweg einreichen.
  • Durch Kundennummer eindeutig identifizieren.
  • Deutlich formulieren, zu welchem Zeitpunkt welchen Produkte gekündigt werden.Demo
  • Konto angeben, auf dem vorhandenes Guthaben eingehen oder Gebühren abgehoben werden kann (dann mit Einzugsermächtigung).
  • Freistellungsauftrag kündigen.
  • Verrechnungskonto kündigen.
  • Gegebenenfalls neues Depot angeben.
  • Im Falle eines Erbes Erbberechtigungsschein in Kopie beilegen.
  • Bei Gemeinschaftskonten oder Erbengemeinschaften Unterschriften aller Inhaber.

Beim S Broker Depot kündigen, müssen einige wichtige Punkte beachtet werden. Unsere Checkliste hilft dabei, alle notwendigen Angaben und Dokumente direkt einzureichen.

Wann kann das S Broker-Depot gekündigt werden?

Die Sparkasse erlaubt es ihren Kunden, das Depot jederzeit zu kündigen. Allerdings kann es natürlich Zeitpunkte geben, zu denen eine Kündigung sinnvoller ist, beispielsweise weil sonst bald die Jahresgebühren für das Depot fällig werden. Wer zudem zu einem Anbieter wechselt, der Depotführungsgebühren erhebt, kann es sehr sinnvoll sein, die bereits bezahlten Gebühren beim S Broker auszureizen.

Was muss bei Gemeinschaftsdepots beachtet werden?

Daumen_hochWer ein Gemeinschaftsdepot bei S Broker nutzt, führt dies in der Regel als Oder-Depot. Das bedeutet, dass jeder der Berechtigten Transaktionen durchführen kann, ohne dass diese vom anderen Inhaber vor der Durchführung bestätigt werden muss. Diese Regelung sorgt dafür, dass die Kunden jederzeit handlungsfähig sind und schnell reagieren können, was am Aktienmarkt von außerordentlicher Wichtigkeit sein kann.

Bei der Kündigung eines gemeinsam genutzten Depots bei S Broker ist es allerdings nicht möglich, dass nur einer der Depotinhaber den Vertrag kündigt. Stattdessen muss die Auflösung des Depots durch alle Inhaber gemeinschaftlich erfolgen.

 

SBroker FAQ

S Broker beantwortet die meisten Fragen im FAQ Bereich der Webseite

Hierfür reicht es aus, wenn alle Depotinhaber das Kündigungsschreiben unterschreiben. Das Gleiche gilt für Erbengemeinschaften. Eine Ausnahme kann es allerdings sein, wenn einer der Erben eine Vollmacht auch über den Todesfall hinaus besitzt. In der Regel fordert S Broker jedoch eine Unterschrift aller Erbberechtigten zur Auflösung des Depots.

Bei Gemeinschaftsdepots oder Erbengemeinschaften müssen alle Depotinhaber das Kündigungsschreiben unterschreiben, damit es tatsächlich aufgelöst werden kann.

Weiter zum Testsieger eToro: www.etoro.com/de

Alternativen zu S Broker

Vor allem für Sparkassenkunden ist S Broker attraktiv. Denn sie können ihr Girokonto bei der Sparkasse vor Ort als Verrechnungskonto nutzen. Die wissenOrdergebühren liegen im üblichen Rahmen, die Höchstgebühr ist vergleichsweise niedrig und die Zugehörigkeit zur Sparkassengruppe gibt Sicherheit. Doch es gibt auch einen Haken, wer kein Student ist, muss mindestens einmal im Quartal Wertpapiere kaufen oder verkaufen oder einen Wertpapierbestand im Wert von 10.000 Euro vorweisen. Sonst fällt nämlich eine monatliche Gebühr an.

Eine ganze Reihe von Brokern bieten ein bedingungslos kostenloses Depot an. Dazu gehört beispielsweise Cortal Consors. Die Nürnberger punkten vor allem mit attraktiven Prämien für Neukunden wie reduzierten Ordergebühren und bis zu 3,0 Prozent Zinsen aufs Tagesgeld. Dauerhaft günstig ist dagegen der Kulmbacher Broker flatex oder auch der niederländische Broker DEGIRO.

aktien

Viele Aktionäre können die Depotführungsgebühren bei S Broker umgehen. Ein Aktiendepotvergleich zeigt allerdings, dass auch andere Privatanleger bei der Konkurrenz von kostenlosen Depots profitieren können.

Fazit: S Broker Depot kündigen

Das S Broker Depot kündigen, ist zu jeder Zeit möglich. Seitens der Sparkasse gibt es hierzu keine zeitlichen Vorgaben. Jedoch sollten sich Kunden den sinnvollsten Zeitpunkt aussuchen, sodass unnötigen Gebühren vermieden werden. Das Kündigungsschreiben sollte im besten Fall postalisch eingereicht werden. Zudem ist eine Eingangsbestätigung des Kündigungsschreibens zweckmäßig. Relevante Angaben, wie Kundennummer und Zeitpunkt für die Kündigung eines Produktes sollten dem Schreiben nicht fehlen. Beim S Broker Depot kündigen, ist darüber hinaus darauf zu achten, dass Freistellungsauftrag und Verrechnungskonto gekündigt werden. Entscheiden sich Trader für einen Depotwechsel, so sollte das neue Depot mit angegeben werden.

Bilderquelle: shutterstock.com

0
0
TESTSIEGER AKTIENDEPOT
  • Keine Ordergebühren, nur Spreads
  • Keine Depotgebühren
  • Aktienhandel zu attraktiven Konditionen
WEITER ZU ETORO: www.etoro.com/de

Unsere Empfehlung
zum Anbieter XTB