Header
Header

S Broker Depot eröffnen & für 4,99€ flat handeln

s broker neukundenaktion

Die Online Broker für Aktiendepots überbieten sich seit geraumer Zeit mit immer weiter sinkenden Ordergebühren. Zumindest Neukunden profitieren von immer günstigeren Preisen für den Aktienhandel, so auch bei der aktuellen Aktion des S Broker. Ähnlich wie es früher beim Tagesgeld üblich war – Neukunden erhielten deutlich höhere Zinssätze oder Prämien wie Bestandskunden – richten die Banken ihren Fokus mittlerweile immer mehr auf das Wertpapiergeschäft aus. Das ist auch kein Wunder. Schließlich verdient auch eine Bank am klassischen Einlagengeschäft heute so gut wie nichts mehr. Profitabel hingegen ist das Kredit- und Wertpapiergeschäft. Nun sind die Deutschen im Allgemeinen zwar „Sparweltmeister", allerdings sparen sie häufig in die „falschen" Anlageprodukte. Um Wertpapieraffine Kunden zu gewinnen bieten Broker mittlerweile sehr attraktive Ordergebühren für Neukunden. Wer aktuell ein S Broker Depot eröffnet, erhält dort einen Rabatt von circa 50 Prozent auf die regulären Ordergebühren, zumindest für 6 Monate. Neukunden handeln zum Festpreis von 4,99 Euro! Ob es Haken an der Sache gibt, welche Teilnahmebedingungen gelten und ob der Sparkassen Broker auch abseits der Prämie interessant ist, erklärt dieser Artikel.

4,99 Euro flat für 6 Monate – Achtung: Da gibt es einen Haken!

Selbstverständlich gelten immer diverse Teilnahmebedingungen für eine Broker Aktion und das ist auch völlig legitim. So auch beim S Broker Depot Neueröffnung. Im Folgenden gehen wir etwas näher auf die Details ein. Denn es gibt einen „Haken" auf den Neukunden unbedingt achten sollten.

s broker flatrate4,99 € Flatrate für 6 Monate – Top Angebot des S-Brokers.

S Broker Depoteröffnung Teilnahmebedingungen

  • Für 6 Monate lang zum Festpreis von 4,99 Euro je Trade handeln (unabhängig vom Volumen)
  • Den Bonus erhalten nur Neukunden
  • Neukunde ist, wer in den letzten 6 Monaten kein Kunde des S Brokers war
  • Ist mit keiner anderen Aktion kombinierbar (außer Freundschaftswerbung)
  • Auf den Festpreis werden keine weiteren Rabatte gewährt wie beispielsweise Vieltrader-Rabatt
  • Ausgenommen ist der Direkthandel mit Kapitalanlagegesellschaften (Fonds), Spar- und Auszahlpläne
  • Bei anderen Aktionen wie „No Fee Aktion", greift automatisch die für den Kunden günstigere Variante
  • S Broker Prämie gilt nicht für Startdepots und auch nicht für Orders im CFD Konto
  • Achtung: Festpreis gilt nur für Orderprovision; Handelsplatz- und Abwicklungsentgelt kommen auf jeden Fall hinzu

Die S Broker Depot Prämie Bedingungen sind marktüblich und akzeptabel. Der „Haken" an der Sache ist jedoch der letzte Punkt. Die Flatrate bzw. Reduktion gilt nur für die Orderprovision. Hinzu kommen allerdings noch Zusatzkosten wie Handelsplatz- und Abwicklungsentgelt sowie ggf. Pauschalen für telefonische Aufträge. Das haben zwar andere Broker auch in ihren Teilnahmebedingungen. Aber beim S Broker fallen diese Gebühren immer an, egal welchen Handelsplatz – also auch beim außerbörslichen Direkthandel – der Händler wählt. Bei den meisten anderen Anbietern ist der außerbörsliche Direkthandel, von der Orderprovision abgesehen, kostenfrei. Bei S Broker nicht.

WEITER ZUM SBROKER: www.sbroker.de

Daher müssen Trader mit einer effektiven Ordergebühr von mindestens 5,97 Euro rechnen, also einen Euro mehr wie beworben. Diese Summe kommt wie folgt zustande: 4,99 Euro Ordergebühr + 0,49 Euro Handelsplatzentgelt (im außerbörslichen Handel, im Inland ansonsten 0,99 Euro, im Ausland 14,99 Euro) + 0,49 Euro Abwicklungsentgelt. Das schwächt das ansonsten sehr gute Angebot zwar ein wenig ab, ist dennoch immer noch akzeptabel. Wer hingegen ein ING-DiBa Depot eröffnet, profitiert sogar von einer Flatrate für 6 Monate von nur 4,50 Euro.

Mehrere hundert Euro Ersparnis möglich

Dennoch ist es bei der aktuellen S Broker Depot Aktion möglich, mehrere hundert Euro zu sparen. Im Endeffekt ist das meist günstiger als wenn der Kunde einen festen Bonusbetrag als Prämie erhält. Die Ersparnis kommt dadurch zustande, dass der Händler im Gegensatz zur regulären Ordergebühr circa 50 Prozent an Kosten spart. Die ansonsten geltenden Mindestgebühren belaufen sich auf 8,99 Euro und sind abhängig vom Ordervolumen. Wer höhere Ordervolumen handelt, spart prozentual gesehen noch mehr ein, da die regulären Kosten mit steigendem Ordervolumen ebenfalls steigen, bis maximal 54,99 Euro. Je nachdem wie häufig und wie viel der Neukunde in den ersten 6 Monaten handelt, steigt seine Ersparnis.

Hier eine kleine Beispielrechnung: Gehen wir davon aus, dass ein Händler 4 Orders pro Woche abgibt (zum Beispiel 2 Käufe und 2 Verkäufe). Über die 6 Monate hinweg ergibt das 96 Orders. Je Order spart der Kunde mindestens 4 Euro. 96 Euro x 4 Euro = 384 Euro Ersparnis. Kunden die nur einmal pro Woche einen Kauf und Verkauf tätigen sparen immerhin noch 192 Euro über die 6 Monate hinweg. An dieser Stelle kann sich jeder selbst einmal ausrechen, welchen Betrag er konkret sparen würde.

s broker trading vorteile

Neben der Trading Flatrate bietet S Broker noch eine ganze Reihe Vorteile, die andere Broker nicht haben. Zum Beispiel an 30 ausländischen Börsen handeln.

In den Teilnahmebedingungen finden Händler häufig den Passus, dass jeder als Neukunde gilt, wer in den letzten 6 Monaten kein Depot beim Anbieter hatte. Wir finden, dass ist eine recht kurze Zeit. Denn häufig gelten Neukundenaktionen wie die des S Brokers ebenfalls für 6 Monate. EIne Strategie könnte sogar darin bestehen, alle 6 Monate zu einem neuen Broker zu wechseln, um damit immer von den aktuell besten Angeboten am Markt zu profitieren, Unser Aktiendepot Vergleich und in unserer News Rubrik finden Interessenten immer die aktuellen und attraktivsten Wechselangebote. Zugegeben, dass ist immer mit ein wenig Aufwand verbunden. Und da ein Depotwechsel nicht innerhalb von wenigen Minuten erledigt ist, bietet sich das auch nicht für jeden Händler an. Doch es macht wirklich Sinn, sich von Zeit zu Zeit einen Überblick über die Brokerangebote zu verschaffen. Manchmal ändern sich ja auch die eigenen Vorstellungen bzw. Anforderungen an eine Bank.

S Broker Depot Empfehlung auch nach den 6 Monaten?

In unserem S Broker Depot Testbericht konnten wir dem Anbieter 9 von 10 Punkten geben. Wie kommt die hohe Bewertung zustande? Das liegt vor allem daran, dass der Broker der Sparkassen Finanzgruppe ebenfalls als Online Anbieter agiert. Als solcher kann er ähnliche, fast identische, Konditionen bieten wie die etablierten Broker comdirect oder Consorsbank. Die regulären Gebühren beginnen zwar ab 9,97 Euro je Order, allerdings gibt es einen Rabatt für Viel-Trader. Bis zu 80 Prozent der Kosten können sich Kunden damit sparen. Ähnliche Rabattmodelle bieten mittlerweile eine ganze Reihe von Brokern. Das liegt vor allem an der neuen Konkurrenz durch Degiro, der sogar Gebühren ab 2,01 Euro je Order bietet. Allerdings wollen wir auch darauf hinweisen, dass sich Degiro nicht für jeden Trader eignet.

WEITER ZUM SBROKER: www.sbroker.de

Daher ist der Sparkassen Broker für uns eine Empfehlung wert

  • Kostenlose Depotführung möglich (ab einer Order im Quartal)
  • Viel-Trader erhalten bis zu 80 Prozent Rabatt auf Ordergebühren
  • Reguläre Handelsgebühren ab 9,97 Euro
  • Professionelle S Broker Handelsplattform
  • Aus- und Weiterbildungsmaterial für Einsteiger und Fortgeschrittene
  • Regelmäßige Aktionen für Neu- und Bestandskunden
  • Alle Wertpapierarten handeln, auch CFD Konto vorhanden
  • Kostenfreie Limits
  • Sehr breites Angebot an Sparplänen (Aktien, ETFs, Zertifikate, Fonds usw.)

Das S Broker Depot ist kostenlos, sofern mindestens eine Order im Quartal aufgegeben wird bzw. ein Mindestvolumen von 10.000 Euro vorhanden ist. Da ein Depot ja eröffnet wird, damit es genutzt wird, empfinden wir das als faires Angebot. Ansonsten werden monatlich 3,99 Euro Gebühren berechnet. Diese wiederum werden im Folgequartal allerdings als Orderguthaben zur Verfügung gestellt, sodass selbst dann keine effektiven Kosten anfallen. Sehr positiv überrascht hat uns der Broker der Sparkassen mit einem extrem breiten Angebot an Aktien Sparplänen. Auf über 450 Aktien können Kunden Sparpläne abschließen. Das ist deutlich mehr als fast jeder andere Anbieter.

s broker mobiles trading

Egal von welchem Gerät aus: PC, Smartphone oder Tablet. Auch mobiles Trading wird bei S Broker groß geschrieben.

Fazit: Neukundenaktion rechnet sich definitiv

Die Reduzierung der Ordergebühren für Neukunden auf 4,99 Euro Festpreis für 6 Monate rechnet sich definitiv. Allerdings wollen wir hier nochmals betonen, dass die 4,99 Euro für die Orderprovision gilt. Hinzu kommen noch mindestens 0,98 Euro für Handelsplatz- und Abwicklungsentgelt, was dann effektiv 5,97 Euro je Order ausmacht. Dennoch ist das ein absolut konkurrenzfähiger Preis, vor allem da es sich um eine Art Flatrate handelt. Das heißt, egal wie hoch das Handelsvolumen ist, der Trader zahlt immer nur 4,99 Euro (plus Spesen) je Trade. Jeder kann sich jetzt selbst ausrechnen, wie viel Euro er im Gegensatz zur regulären Gebühr spart.

Abgesehen von der Neukundenaktion ist der Sparkassen Broker auch sonst einer unserer Empfehlungen. Zwar kann die Bank nicht mit Kampfpreisen von Degiro mithalten. Dafür können Kunden im Gegenzug bei Degiro auch nicht alles traden. Vor allem die Auswahl an Derivaten ist beim niederländischen Broker bei Weitem nicht so umfangreich wie bei S Broker.

SBroker Erfahrungen

Ruben Wunderlich

Ruben Wunderlich

Ruben Wunderlich war nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann und einem BWL-Studium 6 Jahre lang im Finanzsektor tätig. Dieses Wissen nutzt er seit einigen Jahren nun für seine freiberufliche Tätigkeit als Finanzredakteur
Ruben Wunderlich
0
0