Header
Header

Mit wie viel s-broker Aktiendepot Gebühren ist zu rechnen?

Die s-broker Aktiendepot Gebühren setzen sich aus vielen verschiedenen Positionen zusammen. In der Regel werden mit kostenlosen Depots geworben, diese sind aber so gut wie unmöglich und die Kostenfreiheit bezieht sich meist nur auf den Abschluss und die Eröffnung eines solchen Depots. Im Allgemeinen erstrecken sich die Kosten über 4 unterschiedliche Faktoren: Die Verwaltung, Transaktionsgebühren, Kontoführung beziehungsweise der Zahlungsverkehr und Serviceleistungen.

Bei den Transaktionsgebühren ist es schwierig, einen festen Wert zu nennen, aber der Minimalwert liegt bei 9,95 Euro, wobei mit 49,95 Euro das Maximum erreicht wäre. Bei der Depotverwaltung steht ein Depotführungsentgelt von 2,50 monatlich an, ansonsten sind die meisten inländischen Dienste kostenfrei. Die Kontoführung erstreckt sich zum großen Teil über die Zinssätze, so dass auch dieser Faktor variabel ist.

Die weiteren Serviceleistungen umfassen Dienstleistungen über Erstellung von Steuerbescheinigungen, Nachforschungsaufträge oder Ersatzsteuerbescheinigungen, die aber über 30 Euro nicht hinausgehen. Ein durchschnittlicher Wert kann also nur schwerlich ermittelt werden, da es stets von den Nutzungen abhängt und von dem Kunden auch gesteuert werden kann.

WEITER ZUM SBROKER: www.sbroker.de

0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.