Header
Header

RTL mit überzeugenden Quartalszahlen

RTL mit überzeugenden Quartalszahlen

Die RTL Group ist weiter auf Wachstumskurs: Die Zahlen zum ersten Quartal zeigten ein solides Umsatzwachstum. Rechtzeitig hat der Konzern auf Wachstumsfelder insbesondere im Bereich der Digitalgeschäfte gesetzt. Und das bringt offensichtlich nicht nur Umsätze – sondern es bleibt auch unter dem Strich ein erfreulicher Betrag hängen. Hier der Blick auf die Details:

RTL: Die Quartalszahlen im Überblick

  •  Die Umsätze stiegen um 9,5% auf 1,432 Mrd. Euro
  • Das Ebitda (Ebitda = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) stieg sogar um 18% auf 229 Mio. Euro
  • Steigende Umsätze – aber noch stärker steigendes Ebitda? Das ist gut, denn das erhöht die Ebitda-Marge! Und in der Tat: Die Ebitda-Marge kletterte von 18,9% auf 20,1%
  • Auch der Fiskus kann sich freuen: Die Steuerzahlungen stiegen demnach von 53 auf 68 Mio. Euro

Doch man muss auch gönnen können – und schließlich blieb für die Aktionäre ein schöner Batzen übrig: Der Gewinn pro Aktie lag bei 0,90 Euro. Das waren satte 30,4% mehr als im entsprechenden Vorjahresquartal (da lag der Gewinn pro Aktie bei 0,69 Euro).

Die RTL Group möchte dem Management zufolge auch weiterhin durch Übernahmen wachsen. Jüngstes Beispiel: Die Übernahme von Smartclip. Mehr dazu weiter unten in diesem Beitrag.

Quelle: RTL Group Interim Report January–March 2016

Den kompletten Wortlaut der entsprechenden Meldung finden Sie unter diesem Link.

Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

RTL Group: Gelungener Start ins neue Geschäftsjahr

Das war wirklich ein gelungener Start ins neue Geschäftsjahr. Zudem konnten mit den Zahlen die Erwartungen übertroffen werden. Warum die Aktie nicht dennoch deutlicher anstieg? Vielleicht deshalb: Das Management bestätigte die Prognose der RTL Group für das laufende Geschäftsjahr. Und diese sieht recht bescheiden aus: Der Umsatz soll um 2,5 bis 5,0% wachsen. Das Ebitda soll in etwa stagnieren (-1,0% bis +1,0%). Das sieht recht bescheiden aus und deshalb nicht gerade kurstreibend. Allerdings: Die Zahlen zum ersten Quartal haben bereits einen ordentlichen „Puffer“ gebracht. Mit diesem Puffer kann sich die RTL Group nun sogar ein relativ schwaches Quartal erlauben, und dennoch die Prognose erfüllen. Oder anders gesehen: Die Chance, dass die RTL Group die eigene Prognose nach oben übertrifft, ist nach dem guten ersten Quartal gestiegen. Und was das Wachstum durch Übernahmen betrifft:

Mediengruppe RTL Deutschland hat Smartclip übernommen

Das sieht nach einer aussichtsreichen Übernahme aus: Im März dieses Jahres hatte die Mediengruppe RTL Deutschland die Übernahme von 93,75% an Smartclip bekanntgegeben. Und auf die verbleibenden 6,25% wurde eine Kaufoption übernommen. Der Kaufpreis von 46,9 Mio. Euro dürfte gut investiertes Geld sein. Denn Smartclip ist im sehr schnell wachsenden Markt des sogenannten „Online Video Advertising“ tätig. Hier geht es für RTL in erster Linie um den Markt in Deutschland, den Niederlanden, Skandinavien und Italien. (Die Geschäfte von Smartclip in Spanien und Südamerika waren nicht Teil der Übernahme.) Smartclip führt den Angaben von RTL zufolge die Videospots von weltweit 700 Publishern zusammen und managt die Integration derselben bei internetbasierten Endgeräten. Das könnten in Zeiten, in denen die „klassische Werbung“ im TV (die zuletzt rund 48,5% der Umsätze der RTL Group ausmachte) durch mobile Online-Video-Spots ergänzt wird, die richtige Weichenstellung sein.

Klarstellung

Und auch hier gilt: Dies ist meine rein subjektive Einschätzung und keine Aufforderung an Sie, diese Aktien zu handeln. Betrachten Sie meine Zeilen als Gedankenanstoß, nicht mehr und nicht weniger. Es geht um Ihr Geld – verantwortlich dafür sind Sie ganz alleine. Wir recherchieren nach bestem Wissen und Gewissen, übernehmen aber keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

zum Anbieter DEGIRO

 

0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.