Robomarkets Demokonto – Die Plattform und den CFD Handel ohne Risiko testen!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 23.07.2020


Der CFD Broker Robomarkets bietet wie die meisten Wettbewerber ein Demokonto an. Über dieses soll es möglich sein, die Plattform und den CFD Handel an sich ohne Risiko zu testen und sich auch einen Eindruck von den Konditionen zu verschaffen. Doch längst nicht alle Demokonten sind aussagekräftig. Wir haben deshalb den Robomarkets Demo Account unter die Lupe genommen. Welche Kontomodelle können im Demomodus getestet werden? Wie realistisch sind die Kurse? Welche Funktionen sind freigeschaltet und auf welche müssen Demokunden verzichten? Wie funktioniert die Einrichtung und welche Daten müssen dabei preisgegeben werden? Diese und andere Fragen rund um das Robomarkets Demokonto werden an dieser Stelle beantwortet.

  • Kostenloses Demokonto
  • Löschung nach 90 Tagen bei Inaktivität
  • Alle Funktionen freigeschaltet
  • Wahlweise MT4, MT5 oder R Trader
  • Nicht zwingend 1: 1 Live Kurse (aber 1:1 Kurse laut Stichprobe)
Weiter zu RoboMarkets: www.robomarkets.deInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Wozu dient ein Demokonto und wer benötigt es?

Demokonten sind Handelskonten, die mit virtuellem Kapital bestückt werden. Benutzer können mit diesem virtuellen Kapital Orders erteilen, ihre Kontohistorie mit virtuellen Transaktionen einsehen, Kurse betrachten, die Benutzeroberfläche anpassen etc. Im Prinzip sind alle Aktionen möglich, die auch bei einem Livekonto zur Verfügung stehen. Der Handel mit einem Demokonto ist jedoch gänzlich risikofrei. Mit virtuellem Kapital können weder reale Gewinne erwirtschaftet noch reale Verluste erlitten werden.

Demokonten dienen grundsätzlich zwei Zwecken. Zum einen können Demo Accounts dabei helfen, einen Broker im Vorfeld der tatsächlichen Kontoeröffnung einzuschätzen. Potentielle Kunden können die Handelsplattform testen, sich einen Einblick von den Spreads verschaffen und die Funktionalität mit ihren persönlichen Anforderungen abgleichen. So lässt sich anhand eines Demokontos zum Beispiel erkennen, ob die typischerweise verwendeten Chartvarianten in der jeweiligen Handelsplattform auch tatsächlich verfügbar sind. Auch Kunden, die sich bereits für einen Broker entschieden haben und zwischen verschiedenen, bislang unbekannten Handelsplattformen wählen müssen, können Ihre Entscheidungsfindung mit einem Demokonto unterstützen.

Zum anderen können Demokonten parallel zum Livekonto geführt werden, um Strategien zu testen. So wird generell empfohlen, neu entwickelte oder erworbene automatisierte Handelssysteme trotz erfolgreicher Backtests zunächst eine Zeit lang über ein Demokonto zu testen, bevor der Einsatz mit echtem Geld erfolgt.

RoboMarkets Webinare

Genauso wie ein Demokonto, können Webinare hilfreich bei der Weiterbildung sein

Qualitätskriterien für Demokonten

Demokonten können vollwertige Simulationen oder reine Werbeveranstaltungen sein. Was davon zutrifft, hängt allein vom Broker ab. Ein gutes Demokonto wird (zumindest bei regelmäßiger Nutzung) für einen unbegrenzten Zeitraum zur Verfügung gestellt. Viele Broker setzen Demokonten als Vertriebsinstrument ein und löschen die Accounts nach wenigen Tagen. Wer dann weiter testen möchte, muss sich (zumeist telefonisch) an einen Kundenbetreuer wenden und soll dort nach den Plänen der Vertriebsleitung von einer sofortigen Kontoeröffnung überzeugt werden.

Gute Demokonten sind mit allen Funktionen ausgestattet, die auf einem Livekonto zur Verfügung stehen. Bei weniger guten Konten stehen zum Beispiel nur wenige Zeichenwerkzeuge zur Verfügung. Häufig können über die Demokonten sogar nur einzelne Märkte aus dem Basiswertekatalog gehandelt werden.

  • Unbefristeter Zugang
  • 1:1 Live Kurse
  • Zugang ohne Angabe vollständiger Adressdaten
  • Freischaltung aller Basiswerte und Funktionen

Die Kurse bei guten Demokonten sind realistisch. Im Idealfall entsprechen sie 1:1 den Kursen auf dem Livekonto. Dazu spiegelt der Broker die Kurse im realen Konto auf den Testaccounts. Für die meisten Trader ergeben sich dann realistische Bezugsgrößen für die Spreads. Im Hinblick auf Requotes bieten Demokonten in nahezu keinem Fall einen verlässlichen Einblick in die Ausführungsqualität. Auch bei sehr guten Demokonten sollten Trader deshalb damit rechnen, dass die Realität geringfügig schlechter ist. Im Idealfall jedoch wirklich nur geringfügig.

Weiter zu RoboMarkets: www.robomarkets.deInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Handelsplattformen beim Robomarkets Demokonto

Das Robomarkets Demokonto kann mit drei verschiedenen Handelsplattformen genutzt werden. Zur Wahl stehen MetaTrader4, MetaTrader5 und die hauseigene Handelsplattform R Trader.

MT4 zählt zu den am weitesten verbreiteten Handelsplattformen im CFD und FX Handel. Die Plattform steht bei Robomarkets als Clientversion (zum Download), webbasiert und für mobile Endgeräte zur Verfügung. MT4 bietet drei verschiedene Ordertypen, 50 Indikatoren für die technische Analyse, drei Chartvariantem und Ein-Klick-Handel. Integriert sind darüber hinaus Newsfeeds von Nachrichtenagenturen.

  • Metatrader4
  • MetaTrader5
  • R Trader
  • Jeweils auch als mobile/webbasierte Variante

Darüber hinaus sind Expert Advisors verfügbar. Die Plattform bietet damit eine vollständige Entwicklungs- und Testumgebung für automatisierte Handelssysteme auf Basis der Programmiersprache MQL4. Wer diese nicht selbst entwickeln möchte, kann fertige Skripte im MetaTrader Market kaufen.

Die Nachfolgeversion MetaTrader5 bietet vier Ordertypen sowie sechs Varianten von Pending-Orders. Darüber hinaus sind Markttiefe und ein Multi Threading Fenster verfügbar. Bei der Einrichtung können Kunden zwischen Netting- und Hedgingsystemen wählen. Bei einem Nettingsystem werden gegenläufige Positionen automatisch miteinander verrechnet. Bei Hedgingsystemen unterbleibt diese Verrechnung, sodass Hedging möglich ist.

Die hauseigene Handelsplattform R Trader ist mit diversen Chartfunktionen ausgestattet und ermöglicht im Fall von Robomarkets den Zugriff auf den größten Basiswertekatalog. Insgesamt 11.000 Basiswerte aus den Anlageklassen Aktien, Devisen, Indices, ETFs und Kryptowährungen sind verfügbar. Geboten werden Level II Markttiefe, Times & Sales sowie eine Programmierhilfe für die Entwicklung automatisierter Handelssysteme ohne Programmierkenntnisse.

RoboMarkets Handelsplattformen

RoboMarkets bietet verschiedene Handelsplattformen für das Trading an

Kontomodelle beim Robomarkets Demokonto

Die Robomarkets Demo kann mit verschiedenen Kontomodellen getestet werden. Im Angebot sind alle bei dem Broker verfügbaren Kontomodelle mit Ausnahme des Centkontos (das den Handel mit echten, aber kleinem Geld ermöglicht). Zur Auswahl stehen somit die Kontomodelle ECN, Pro und R Trader.

  • ECN Account (STP/ECN-Marktmodell mit Kommissionen)
  • Pro Account (Market Maker, kommissionsfrei)
  • Bis zu 11.000 Basiswerte verfügbar
  • Handel mit Aktien, CFDs, ETFs, Indices, FX, Kryptowährungen

Dem (realen) ECN Konto liegt ein STP/ECN-Marktmodell zugrunde. Mit diesem Marktmodell führt der Broker die Orders nicht selbst aus, sondern leitet Sie (zumindest im Regelfall) an einen Liquiditätspool weiter. An diesen Liquiditätspool sind zum Beispiel Banken angebunden. Diese konkurrieren im besten Fall um die Kundenorders. Die Ausführung erfolgt bei einem STP Marktmodell ohne Markups zu den tatsächlichen Kursen des Liquiditätsproviders, der Broker nimmt keine Änderungen an den Kursen vor. Deshalb verdient der Broker Geld ausschließlich mit Kommissionen. Diese betragen im realen ECN Konto von Robomarkets im FX Handel 4 US-Dollar pro Standardlot (Roundturn). Die Spreads sind bei diesem Marktmodell immer variabel und beginnen im Fall von Robomarkets (theoretisch) bei 0,0 Pips. Über das ECN Konto können 86 Währungspaare sowie Metalle, CFDs und Kryptowährungen gehandelt werden.

Den Pro-Konten liegt Market Making zugrunde. Hier führt der Broker die Orders selbst aus. Die Spreads sind auch hier variabel, enthalten neben dem Marktspread (bzw. dem Spread des Liquiditätspools) jedoch auch noch einen Broker Spread. Dieser beginnt bei 1,3 Pips. Über das Pro-Konto sind 36 Währungspaare sowie Metalle und Kryptowährungen handelbar.

Über das das R Trader Konto können mehr als 11.000 Basiswerte (Aktien, CFDs, ETFs, Indices, FX, Kryptowährungen) gehandelt werden. Die Spreads beginnen bei 0,0 Pips, es fallen jedoch Kommissionen an.

Weiter zu RoboMarkets: www.robomarkets.deInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Das Robomarkets Demokonto: Die Einrichtung

Positiv: Der Robomarkets Demo Account kann eröffnet werden, ohne vollständige persönliche Daten eingeben zu müssen. Viele Broker versuchen, an dieser Stelle an Kontakt- und Adressdaten zu gelangen. Im Fall von Robomarkets reichen E-Mail-Adresse und Telefonnummer. Diese werden zusammen mit Name und Vorname angegeben. Im selben Schritt werden verschiedene Bedingungen (zum Beispiel AGB auf Englisch, Erhalt von E-Mails) akzeptiert.

Im nächsten Schritt wird bereits das Passwort für den virtuellen Kundenbereich angezeigt. Auch das Masterpasswort der Geldbörse (einem internen Verrechnungskonto bei Robomarkets) wird mitgeteilt. Nun werden die Handelsplattform (MT4, MT5 oder R Trader), das Kontomodell, der Hebel (1:1-1:100) und die Höhe des virtuellen Kapitals ausgewählt. Mit einem Klick auf „bestätigen“ wird das Demokonto eingerichtet.

Rechts in der Menüleiste sind dann verschiedene Kontotypen zu sehen, darunter neben der Geldbörse auch das Handelskonto. Unterhalb der Liste der Konten befindet sich das R Trader Logo. Mit einem Klick darauf wird die webbasierte Variante der hauseigenen Handelsplattform eröffnet. Auch wenn einige Schritte zuvor die gewünschte Handelsplattform ausgewählt werden musste, kann auch über die R Trader Plattform zur webbasierten Variante von MT4 gewechselt werden. Die Installation von Basiswerten ist nicht erforderlich; aller handelbaren Instrumente sind bereits im Demokonto hinterlegt.

Ein Hinweis: Der Broker weist zwischenzeitlich darauf hin, dass das Konto verifiziert werden muss. Dies ist jedoch bei Demokonten nicht erforderlich. Das Konto bleibt aktiv, solange es regelmäßig genutzt wird. Erst nach 90 Tagen Inaktivität wird das Konto automatisch gelöscht.

RoboMarkets Demokonto

Das Demokonto ist in nur wenigen Schritten eröffnet

Welche Funktionen sind freigeschaltet und welche Einschränkungen gibt es?

Bei der Bewertung von Demokonten spielt der Umfang der freigeschalteten Funktionen eine wesentliche Rolle. Die Bandbreite der am Markt verfügbaren Demoversionen reicht dabei von einer einfachen Vorschau bis hin zu vollständigen Simulationen. Das Robomarkets Demokonto bietet einen sehr umfangreichen Einblick in das Livekonto. Der Broker teilt dazu mit: „Die Parameter der Robomarkets Demokonten sind vollständig identisch mit jenen von Livekonten (…)“.

  • Alle Basiswerte des jeweiligen Livekontos handelbar
  • Vollständige Freischaltung von Zeichenwerkzeugen und Indikatoren
  • Keine Konfiguration erforderlich
  • Nutzung von Expert Advisors möglich

Ferner wird mitgeteilt: „Die bei Demokonten verfügbaren Vermögenswerte entsprechen jenen, die bei Livekonten zur Verfügung stehen.“ Tatsächlich sind je nach gewähltem Kontomodell Devisen (FX), Aktien, Indices, ETFs, Agrarrohstoffe, Energie, Metalle und Kryptowährungen handelbar.

Interessenten können eine beliebige Anzahl von Demokonten eröffnen. Auch, wenn ein Konto nach 90 Tagen Inaktivität abgelaufen ist, können weitere Demokonten eröffnet werden.

In der Demoversionen können alle Indikatoren und Zeichenwerkzeuge verwendet werden, die auch im Livekonto verfügbar sind. Darüber hinaus ist es möglich, Expert Advisors zu entwickeln, zu testen und über das Demokonto anzuwenden. Das Demokonto kann ohne weitere Anmeldungen auch mit mobilen Endgeräten genutzt werden. Wird die webbasierte Version aufgerufen, erscheint diese beim Aufruf über ein Smartphone in der Regel automatisch (Responsive Design).

Weiter zu RoboMarkets: www.robomarkets.deInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Wie unterstützt der Kundenservice Demo-Kunden?

Der Robomarkets Kundenservice steht_per Telefon, Live Chat und E-Mail zur Verfügung. Die Kundenbetreuer sind deutschsprachig. Aus der Handelsplattform R Trader heraus kann mit einem Klick ein Live Chat gestartet werden. Wir haben den Kundenservice getestet und aus dem laufenden Handel heraus eine Frage zu den Handelskonditionen gestellt. Bis nach der Eröffnung des Chats ein Mitarbeiter antwortete, vergingen ca. 2 Minuten. Wir führten daraufhin ein ca. fünfminütiges Gespräch, in dem der Kundenbetreuer verschiedene Detailfragen zu den Konditionen im DAX Kontrakt beantwortete.

Einsteiger, die über wenige bis gar keine Erfahrungen mit Handelsplattformen verfügen, können eine 1:1 Session mit dem Kundenservice vereinbaren. Dann wird zu einem festgelegten Termin ein Telefonat gestartet, währenddem ein Betreuer verschiedene Funktionalitäten der Plattform erläutert.

RoboMarkets Kundensupport

Der Kundensupport von RoboMarkets ist rund um die Uhr erreichbar

Bewertung des Robomarkets Demokontos

Das Robomarkets Demokonto kann insgesamt überzeugen. Die einzige Schwachstelle vorab: Der Broker erklärt an keiner Stelle verbindlich, dass die Kurse der Demoversionen immer 1:1 den Kursen der Livekonten entsprechen. Unserer Stichprobe zufolge ist die Übereinstimmung zwischen beiden Varianten jedoch groß.

Das Demokonto ist kostenlos und kann zeitlich unbegrenzt genutzt werden. Allerdings erfolgt nach 90 Tagen eine automatische Löschung. Danach kann jedoch gegebenenfalls ein neues Konto eröffnet werden. Die Nutzung ist mit allen angebotenen Plattformen (Metatrader4, Metatrader5 und R Trader) und allen angebotenen Kontomodellen mit Ausnahme des Centkontos möglich.

Es stehen alle Basiswerte zur Verfügung, die auch beim jeweiligen Livekonto Modell handelbar sind. Auch alle Indikatoren und Zeichenwerkzeuge sind freigeschaltet. Für die Registrierung für eine Demoversion müssen keine vollständigen Adressdaten eingegeben werden. Der Vorgang dauert insgesamt weniger als 2 Minuten, es ist keine aufwendige Konfiguration erforderlich. Aus dem Demokonto heraus kann der Kundenservice per Live Chat kontaktiert werden.

Weiter zu RoboMarkets: www.robomarkets.deInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Fazit

Die Demoversion der Robomarkets Handelsplattformen eignet sich für alle, die sich entweder ganz speziell für die Konditionen des Brokers interessieren oder allgemein den CFD Handel ohne Risiko kennenlernen möchten. Die Konten werden (bei aktiver Nutzung) unbefristet zur Verfügung gestellt, sind kostenlos und können mit drei verschiedenen Handelsplattform (MT4, MT5 und R Trader) und allen relevanten Kontomodellen genutzt werden. Insbesondere besteht die Möglichkeit, auf Demokonten den Unterschied zwischen Market Making Konten und ECN Konten zu testen. In der Demoversion sind alle verfügbaren Basiswerte handelbar. Alle Zeichenwerkzeuge und Indikatoren sind freigeschaltet. Für die Registrierung müssen keine vollständigen Adressdaten angegeben werden, eine aufwendige Konfiguration der Benutzeroberfläche ist nicht erforderlich. Auch wenn die Kurse zwischen Live- und Demoversion nicht mit 100 %-iger Sicherheit identisch sind, gehört das Demokonto von Robomarkets zu den besseren Testversionen am Markt.