Ripple Zukunft – Die Kryptowährung XRP in der Ripple Kurs Prognose bis 2030!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 16.07.2020


Die Ripple Zukunft ist ebenso ungewiss wie die vieler anderer Kryptowährungen. Andererseits kann sich Ripple gegen mehr als 2.900 andere Internetwährungen durchsetzen und belegt Platz drei in der Rangliste. Aufgrund der Einsatzmöglichkeiten des Ripple Netzwerkes schreiben viele Experten der Kryptowährung eine glorreiche Zukunft zu. Ersichtlich sind solche Tendenzen auch mit Blick auf den Kursverlauf. Trader können ebenfalls die Zukunft von Ripple prognostizieren und dafür Analysemethoden als Unterstützung einsetzen. Wie das genau funktioniert, zeigen wir in diesem Artikel.

  • Ripple Zukunft mithilfe von Kursanalyse prognostizieren
  • Trader können Coins günstig kaufen und in Zukunft profitabel veräußern
  • Werden Coins länger als ein Jahr im Wallet gehalten, sparen sich Trader die Steuern
  • Ripple Finanzinstrumente auch bei Brokern handelbar

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Ripple Zukunft: Trader können die Zukunft von Ripple genau analysieren

Hat Ripple Zukunft? Um diese Frage zu beantworten, ist der Blick auf das Krypto-Netzwerk und die Funktionen der Coins notwendig. Was hat Ripple, was andere Kryptowährungen nicht haben und was macht Ripple in der Praxis unersetzlich? Bitcoin dient beispielsweise als dezentrales Zahlungsmittel. Und welche Funktion hat Ripple?

Ripple wurde im Netzwerk dazu konzipiert, internationale Transaktionen zu vereinfachen und kosteneffizienter zu machen. Das Prinzip dahinter gibt es schon seit vielen Jahren, wenngleich das Ripple Netzwerk selbst erst seit einigen Jahren etabliert ist.

Ripple Zukunft

 

Vorzüge und Kritik an Ripple

Ripple gehört zu den Kryptowährungen, die immer wieder in der Kritik stehen. Allerdings loben auch viele User der Krypto-Community die Funktionsweise. Was stimmt nun: Hat Ripple mehr Vorteile oder Nachteile? Es kommt darauf an, aus welcher Sicht das Ripple Netzwerk und die Kryptowährung betrachtet werden. Davon hängt nämlich auch die Betrachtung der Zukunft von Ripple ab.

Das Ripple Netzwerk ist vor allem Banken und anderen Finanzinstitutionen zugänglich und soll sie wie in einem großen Pool miteinander vereinen, ein Netzwerk bilden. Auf diese Weise sollen die Transaktionen innerhalb dieser Teilnehmer vor allem auf globaler Ebene schneller und kosteneffizienter vollzogen werden. Für die teilnehmenden Kreditinstitute natürlich ein Vorteil. Für viele Krypto-Enthusiasten ist gerade dieser Vorteil und die Netzwerkaktivität der Kreditinstitute ein Nachteil, weshalb sie Ripple heftig kritisieren.

Verlust der Dezentralität befürchtet

Seit der Einführung von Bitcoin standen Kryptowährungen vor allem dafür, den bislang gängigen Transaktionswegen und Zahlungsdienstleistern als Alternative die Stirn zu bieten. Kryptowährungen sollten nicht nur dezentral, sondern vor allem auch kostengünstig und fälschungssicher sein. Diese Eigenschaften besitzt Ripple zweifelsohne, wenngleich die Dezentralität aufgrund der Teilnahme der Banken nach Ansicht vieler Krypto-Fans nicht immer gegeben ist.

Allerdings können wir mit Blick auf die praktische Anwendung des Netzwerkes und der Blockchain Entwarnung geben: Es ist nicht etwa so, dass die Banken das Ripple Netzwerk besitzen. Nein, stattdessen stellt Ripple seine Plattform den Banken zur Verfügung, die mit dieser Technologie Transaktionen schneller realisieren und eigene Kosten sparen. Bestenfalls geben die Kreditinstitute diese Einsparungen an ihre Kunden weiter, sodass auch sie davon profitieren.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Ripple & SWIFT: Ripple Zukunft besser?

Ripple will in direkter Konkurrenz zu SWIFT stehen und Transaktionen noch schneller und günstiger realisieren. Auf Basis der Blockchain-Technologie könnte das tatsächlich funktionieren.

Bislang schafft es Ripple allerdings nicht, die Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication tatsächlich zu ersetzen. Nach wie vor finden SWIFT-Transaktionen Anwendung bei den täglichen Bankgeschäften. Allerdings lassen die die hohen Kosten und langen Bearbeitungszeiten den Ruf nach Alternativen immer lauter werden. Genau hierin könnte die große Chance von Ripple bestehen.

Ripple Zukunft Kurs prognostizieren: So gehen Trader vor

Von einer positiven Ripple Zukunft können nicht nur Bankkunden mit sinkenden Transaktionskosten profitieren, sondern auch Anleger. Wer sich die Coins zum günstigen Preis sichert und auf eine positive Ripple Prognose wartet, der kann die Coins bestenfalls gewinnbringend veräußern. So lassen sich Profite generieren, ohne dass die Trader dafür viel tun müssen. Wie genau findet aber nun die Handelsaktivität bei einer Krypto-Börse statt?

Zukunft Ripple

 

In Zukunft Ripple traden: So leicht geht es

Haben sich Händler dazu entschieden, Ripple an einiger Krypto-Börse zu kaufen, bedarf es einiger Schritte:

  • Trading-Konto eröffnen
  • Wallet verknüpfen
  • Eigenkapital einzahlen
  • Kurs analysieren, um zum optimalen Zeitpunkt zu handeln

Alles beginnt mit der Eröffnung des Trading-Kontos, wobei die Händler hierfür gar nicht viel Zeit benötigen. Erfahrungsgemäß stellen die Krypto-Börsen das Anmeldeformular online zur Verfügung, sodass es nur wenige Minuten dauert, sich mit den personenbezogenen Daten anzumelden. Anzugeben sind Name, Name, die E-Mail-Adresse und Anschrift. Nach der Registrierung ist weiterhin die Verifizierung erforderlich, was zum eigenen Schutz der Trader dient.

Damit die Identität bestätigt wird, wird ein gültiges Ausweisdokument sowie ein Adressnachweis gefordert. Den Gang zur Post und die Zusendung in Papierform können sich die User allerdings sparen, mittlerweile bieten alle renommierten Krypto-Börsen eine Upload-Funktion. Damit können Händler ganz komfortabel die benötigten Dokumente hochladen oder die Video-Telefonie zur Verifizierung nutzen.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Ripple Wallet verknüpfen

Nachdem das Konto eröffnet wurde, darf auch das Ripple Wallet nicht fehlen. Nur,wenn die Coins sicher verwaltet werden können, haben Trader die Chance, in Zukunft Ripple profitabel zu veräußern. Viele Krypto-Börsen stellen den Händlern direkt mit der Anmeldung ein kostenloses Online Wallet zur Verfügung.

Damit können die ersten Handelsaktivitäten sofort stattfinden. Allerdings empfehlen wir, bei längerfristiger Speicherung größerer Ripple-Mengen eine Offline-Speichermethode. Grundsätzlich gibt es bei den Wallet-Varianten zwei Möglichkeiten:

  • Heiße Speicherung (beispielsweise Desktop Wallet oder mobiles Wallet)
  • Kalte Speicherung (Hardware Wallet oder Paper Wallet)

Die von den Brokern bereitgestellten Wallet-Lösungen entsprechend der heißen Speicherung, denn der Zugriff auf die Coins ist online möglich. Zwar ist die Anwendung damit sehr komfortabel für die User, aber es gibt auch ein entscheidendes Risiko: Sind die Wallets unzureichend gesichert, so könnten Hacker sich Zugriff verschaffen.

Deshalb sollten die Trader Online Wallets nur für die kurzfristige Verwaltung nutzen, um etwa in Zukunft Ripple aus dem Wallet profitabel zu verkaufen. Haben Hacker die Coins gestohlen, ist das im schlimmsten Falle nicht mehr möglich. Deutlich sicherer sind die kalten Speichermöglichkeiten. Paper Wallet und Hardware Wallet bieten maximalen Schutz, da sie nicht mit dem Internet verbunden sind.

Eigenkapital einzahlen

Die Trader müssen nach der Kontoeröffnung und der Verknüpfung mit dem Wallet natürlich ausreichend Eigenkapital einzahlen, um Coins erwerben zu können. Dafür stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung.

Bei den meisten Krypto-Börsen können die Händler mithilfe von Fiat-Geld oder Kryptowährungen die Kontokapitalisierung vornehmen. Wofür sich die Trader entscheiden, hängt individuell von den bisherigen Coins-Beständen im Wallet und den Trading-Ambitionen ab. Grundsätzlich ist es möglich, Ripple auch mit Bitcoin zu kaufen. Wie genau der aktuelle Kurs dafür ist, hängt von der genutzten Exchange ab.

Zukunft von Ripple

 

Zahlungsdienstleister für Fiat-Geld

Bei den Krypto-Börsen haben die Händler verschiedene Möglichkeiten, um mit Fiat-Geld einzuzahlen. Dazu gehören:

  • Elektronische Geldbörsen (vor allem Skrill und Neteller)
  • Kreditkarten (primär Visa und MasterCard)
  • Banktransfer

Bei europäischen Krypto-Börsen steht häufig auch die Sofortüberweisung zur Verfügung, die im Vergleich zum Banktransfer deutlich schneller vonstattengeht. Viele Trader setzen auf die Zahlung per Kreditkarte oder elektronischer Geldbörse, da die Kontokapitalisierung damit bereits nach wenigen Stunden und ohne große Kosten möglich ist.

Wer beispielsweise Skrill oder Neteller nutzen möchte, braucht dafür zunächst einen kostenlosen Account beim Anbieter, der sich allerdings ganz leicht online erstellen lässt. Wollen Trader ihre Kreditkarte für die Kontokapitalisierung einsetzen, ist es wichtig, auf die Limits zu achten, denn viele Karten haben individuelle geringe Limits und können für den Kauf größerer Krypto-Mengen mit hoher Eigenkapitalbeteiligung nicht genutzt werden.

Zukunft von Ripple nutzen und Steuern sparen

Wünscht sich nicht jeder Trader ein legales Modell zur Steuerersparnis? Wir haben uns mit den Steuergrundlagen zu Ripple und anderen Kryptowährungen befasst und verraten, wie die Händler ganz legal Steuern einsparen können. Grundsätzlich unterliegen Kryptowährungen den deutschen Steuergesetzen. Allerdings gibt es bislang keine einheitliche Regelung, welche sich explizit auf die Versteuerung von Bitcoin und Co. bezieht.

Stattdessen hat das Bundesfinanzministerium Richtlinien an die Finanzämter herausgegeben, um die steuerliche Betrachtung zu erleichtern. Hierbei handelt es sich um Empfehlungen, keine gesetzliche Grundlage. Deshalb sind die Finanzämter in der Anwendung weitgehend frei. Eine wesentliche Gesetzesgrundlage gibt es allerdings: Werden Coins im Wallet weniger als ein Jahr gehalten, müssen die Trader die Gewinne durch einen Verkauf versteuern.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Ripple länger als ein Jahr behalten und Steuern sparen

Behalten die Trader hingegen ihre Ripple mehr als zwölf Monate nach dem Kauf im Wallet, so ergeben sich daraus Steuersparmöglichkeiten. Werden die Coins erst nach diesem Jahr veräußert, können die Trader den Gewinn komplett für sich behalten.

Theoretisch müssten sie dies noch nicht einmal in der Steuererklärung angeben, wir empfehlen dies allerdings dennoch. Auch die Aufbewahrung aller Belege rund um den Kauf und Verkauf ist empfehlenswert, um nachweisen zu können, wann und wie genau mit Ripple gehandelt wurde.

Ripple Zukunft im Kursverlauf ablesen

Natürlich gibt es viele Meinungen von Experten und mediale Berichte, die sich mit der Zukunft von Ripple auseinandersetzen. Diese Meldungen können wir natürlich als Impuls für Trading-Ideen nehmen. Allerdings lassen sich auch mit Blick auf den Kursverlauf Rückschlüsse auf die Zukunft ziehen. Entscheidend ist das richtige Vorgehen, denn wer es geschickt anstellt, kann mithilfe von technischer oder fundamentaler Analyse die Kurse möglichst exakt prognostizieren und die Zukunft von Ripple profitabel nutzen.

Kursanalyse leicht gemacht

Für weniger erfahrene Trader ist es eine Herausforderung, die Kursbewegungen von Ripple zu verstehen und noch dazu vorherzusagen. Mit etwas Geschick und den passenden Tools und Indikatoren ist dies aber gar nicht so schwer. Die Trader können die technische Analyse nutzen, um auf Basis der historischen Daten eine Prognose für den Ripple Kurs in der Zukunft zu erstellen.

Die technische Analyse geht davon aus, dass sich alle Kurse irgendwann einmal wiederholen und sich Trends immer wieder umkehren. Deshalb folgt jedem Aufwärtstrend ein Abwärtstrend und umgekehrt. Mit diesem Wissen haben Trader bessere Möglichkeiten, interessante Marktbedingungen zu erkennen und ihre Chancen zu nutzen. So leicht die technische Analyse in der Anwendung ist, so defizitär ist sie auch, denn der Blick auf die gegenwärtige Marktsituation/die gegenwärtigen Marktdaten fehlt gänzlich.

hat Ripple Zukunft

 

Fundamentalanalyse zur Bestimmung der Zukunft von Ripple nutzen

Das Defizit der technischen Analyse können die Händler mit der Fundamentalanalyse ausgleichen. Die Informationsbeschaffung für diese Analyse ist allerdings mit Aufwand verbunden, denn nicht bei jeder Börse stehen die erforderlichen Informationen (kostenlos) zur Verfügung.

Deshalb benötigen die Trader etwas mehr Zeit und müssen weitere Informationsquellen bemühen, um die Fundamentalanalyse anstellen zu können. Der Aufwand kann sich jedoch lohnen, denn mit der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse haben Händler die optimale Grundlage für ihre Trading-Entscheidungen.

Übung der Analysen möglich

Bei Krypto-Börsen können Händler erfahrungsgemäß kein Übungskonto eröffnen. Allerdings ist es gerade für weniger erfahrene Trader von Vorteil, ein Konto mit virtuellem Guthaben zu nutzen. Viele Broker stellen ein kostenloses Demokonto zur Verfügung, sodass die Trader unter marktnahen Bedingungen die Analysemöglichkeiten üben und die Auswirkungen ihre Trading-Entscheidungen hautnah erleben können. Damit ist es einfacher möglich, die Handelsaktivitäten rund um die Ripple Zukunft selbst zu testen und aus Fehlern bei den Handelsentscheidungen zu lernen.

Im Übrigen bieten die Broker nicht nur ein Demokonto, sondern auch viele vielversprechende Finanzinstrumente, um vom Ripple Kurs zu profitieren. Dazu zählen beispielsweise Wertpapiere, CFDs oder Fonds. Allerdings werden bei den meisten Broker die Coins nicht zum direkten Kauf angeboten, sondern die Trader spekulieren auf den Kursverlauf oder investieren mit Krypto-Wertpapieren in Unternehmensanteile.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Fazit: Ripple Zukunft können die Händler mit etwas Geschick für ihre Gewinne nutzen

Die Zukunft von Ripple ist ungewiss, wenngleich die Kryptowährung und das Netzwerk gute Chancen haben, um künftig weiterhin in der obersten Liga der Kryptowährungen mitzuspielen. Ripple befindet sich unter den Top 3 der mittlerweile mehr als 2.900 Internetwährungen. Grund genug für viele Anleger, um sich das Potenzial der Krypto-Kurse einmal etwas näher anzuschauen.

Um die Ripple Zukunft anhand des Kursverlaufes zu prognostizieren, ist es wichtig, auf die Muster und Trends zu achten. Die technische und fundamentale Analyse bieten Unterstützung bei der Beobachtung und helfen bei Handelsentscheidungen. Wer in Zukunft Ripple profitabel verkaufen möchte, sollte zu möglichst günstigen Preis kaufen und bestenfalls die Coins sogar länger als zwölf Monate im Wallet behalten.

Damit profitieren die Trader nicht nur von den Gewinnen durch den Verkauf, sondern können sie auch steuerfrei nutzen. Weitere Möglichkeiten, um von der Ripple Zukunft zu profitieren, bieten Broker mit verschiedenen interessanten Finanzinstrumenten.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com