Header
Header

Ripple kaufen Anleitung – 2018 Schritt für Schritt zum erfolgreichen Händler

Ripple kaufen Anleitung
Wer noch nicht in Kontakt mit Kryptowährungen gekommen ist, sollte gegebenenfalls eine Ripple kaufen Anleitung verwenden, um in den Krypto-Markt einzusteigen. In die digitale Devise kann auf zwei unterschiedliche Arten investiert werden. Zum einen können Anleger per CFD an den Kursen profitieren oder per Direktinvestition Währungseinheiten kaufen. Im folgenden Ratgeber wird die Frage, wie man Ripple kaufen kann, beantwortet und erläutert, woran sich ein seriöser sowie sicherer Finanzdienstleister erkennen lässt. Ripple ist eine gute Alternative zum Branchenprimus Bitcoin und Experten sehen ein großes Potenzial in dieser Kryptowährung.

Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Der Erwerb – wie kann man Ripple kaufen?

    Zurzeit herrscht ein regelrechter Trend rund um die Kryptowährungen, weil Anleger momentan große Renditen mit den digitalen Devisen erwirtschaften. Deshalb haben sich viele potenzielle Anleger die Frage gestellt: Wie kann man Ripple kaufen? Grundsätzlich ist der Erwerb von Ripple relativ einfach. Der Anleger hat zwei Möglichkeiten. Entweder können Währungseinheiten per Direktinvestition erworben werden oder der Händler kann an den Kursverläufen mit Finanzderivaten partizipieren. Währungseinheiten können bei spezialisierten Börsen und Marktplätzen gekauft werden. Wer lieber an den Kursen profitieren möchte, kann einen CFD-Broker nutzen. Deswegen müssen sich Händler zuerst darüber klar werden, wie genau sie in die Kryptowährung investieren wollen und über welchen Anbieter. Man unterscheidet folgende Möglichkeiten:

    Direktinvestition: Bei dieser Investitionsart erwirbt der Händler Währungseinheiten, die in einer elektronischen Geldbörse gesichert werden. Die Geldbörse ist eine Art Girokonto für Kryptowährungen. Alle weiteren Transaktionen mit den Währungseinheiten werden von dieser elektronischen Geldbörse aus gesteuert, egal ob die Einheiten getauscht oder verkauft werden sollen.

    CFD-Broker: Wer sich für diesen Finanzdienstleister entscheidet, erwirbt keine Währungseinheiten, sondern profitiert lediglich von der Entwicklung der Kurse. Es muss eine Position gekauft werden, die einen bestimmten Zeitraum besitzt. Anschließend kann ein Hebel angewendet werden, um mehr Geld auf dem Markt zu bewegen, als eigentlich eingesetzt wurde. Durch den Hebel lassen sich höhere Gewinne, aber auch größere Verluste einfahren.

    Fazit: Auf die Frage, wie kann man Ripple kaufen, gibt es eine einfache Antwort. Ripple kann lediglich über spezialisierte Börsen und Marktplätze sowie CFD-Broker erworben werden. Bei der zweiten Investitionsmöglichkeit werden keine Währungseinheiten gekauft, sondern die Anleger profitieren von der Kursentwicklung. Die erworbenen Währungseinheiten bei einer Direktinvestition müssen anschließend in einer elektronischen Geldbörse gesichert werden.

    Sofort einfach und direkt bezahlen mit Klarna

    Sofort einfach und direkt bezahlen mit Klarna

    Woran erkennen Anleger einen seriösen Finanzdienstleister?

    Die Ripple kaufen Anleitung beinhaltet Tipps zu sicheren und seriösen Anbietern. Sicherheit und Seriosität sind essenzielle Themen im Internet und bei der Wahl des Anbieters sollte unbedingt auf diese beiden Aspekte geachtet werden. Dies gilt sowohl für CFD-Broker als auch für Marktplätze oder spezialisierte Börsen. Wer eine gründliche Recherche durchführt, hat nichts zu befürchten. Die wichtigsten Sicherheitsmerkmale werden im Folgenden aufgelistet:

    Kundenservice: Wer sich mit dem Handel noch nicht gut auskennt, der sollte eine Ripple kaufen Anleitung verwenden. Weiterhin sollten Anleger einen guten Kundenservice erhalten. Ein guter Kundenservice kann durchaus ein Anzeichen für einen seriösen und sicheren Anbieter sein. In der Regel stellt der Anbieter einen FAQ-Bereich zur Verfügung, in dem bereits die wichtigsten Fragen beantwortet wurden. Im Optimalfall sollte ebenfalls eine Möglichkeit vorhanden sein, um schnell und kostenlos mit dem Kundendienst in Kontakt zu treten. Viele Anbieter setzen auf einen Live Chat, der schnell und einfach genutzt werden kann.

    Lizenzierung: Finanzdienstleister, die mit Finanzprodukten arbeiten, müssen immer eine gültige Lizenz besitzen. Die Lizenzierung kann im Impressum nachgelesen und geprüft werden. Sollte eine gültige europäische Lizenz vorliegen, die aus Malta, Zypern, Großbritannien oder Deutschland stammt, kann man in der Regel beruhigt sein. Diese Standorte gelten durchaus als sicher und seriös. Bei Lizenzen aus dem europäischen Ausland sollte man vorsichtig sein.

    Eindruck: Der erste Eindruck zählt! Dies gilt zwar nicht immer, jedoch sollte bei einem schlechten Gefühl sicherheitshalber ein anderer Anbieter genutzt werden. Auch der Gesamteindruck sollte stimmen, denn es gibt genügend Anbieter in der Branche, die mit ihrer Seriosität punkten können. Zudem sollte das Menü gut zu bedienen sein und ohne Probleme funktionieren.

    Sicherheit: Da die Anleger oft mit viel Geld handeln, sollte für ausreichend Sicherheit gesorgt sein. Zudem benutzen die meisten Finanzdienstleister eine Verschlüsselung, die man am kleinen, grünen Schloss neben der URL Adresse erkennen kann. Dies ist allerdings lediglich ein Indiz für eine Verschlüsselung. Zudem gibt es mittlerweile zahlreiche Finanzdienstleister, die zusätzliche Sicherheitszertifikate besitzen, sodass Sicherheit und Seriosität gewährleistet sind.

    Fazit: Der erste wichtige Teil bei der Ripple kaufen Anleitung ist der Ratgeber zur Sicherheit. Wenn sich ein Anleger bei einem Anbieter nicht sicher fühlt, dann sollte dieser möglichst schnell den Finanzdienstleister wechseln. Die wichtigsten Kriterien sind der Standort, das Impressum und die Lizenz. Weitere weiche Kriterien sind der Kundenservice und der Gesamteindruck.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Wie können Anleger Ripple bei einem CFD-Broker handeln?

    Grundsätzlich ist eine Investition per CFD in Ripple nicht schwierig auszuführen. Dennoch kann eine Ripple kaufen Anleitung gerade Anfängern eine große Hilfestellung bieten. Der Kaufvorgang kann in wenigen Schritten geschildert werden und sieht wie folgt aus:

    1. Wenn ein sicherer und seriöser Anbieter für CFDs gefunden wurde, dann muss in der Regel eine Registrierung durchgeführt werden. Dieser Vorgang kann innerhalb von nur wenigen Minuten abgeschlossen werden.
    2. Nachdem die Registrierung abgeschlossen ist, kann die erste Einzahlung auf das Handelskonto vorgenommen werden. Der Anleger benötigt genügend Kapital auf seinem Handelskonto, um in die Kryptowährung zu investieren. Dafür stehen unterschiedliche Zahlungsmittel zur Verfügung. In der Regel sind die klassische Banküberweisung sowie die Kreditkarte stets vorhanden. Die meisten Anbieter ergänzen das Sortiment mit einigen Online-Bezahldiensten wie zum Beispiel PayPal oder Skrill.
    3. Ist das Kapital auf dem Handelskonto angekommen, muss der richtige Basiswert ausgewählt werden. In diesem Fall ist dies Ripple. Ist der Basiswert ausgewählt, müssen die Investitionssumme und der gewünschte Hebel eingestellt werden.
    4. Im letzten Schritt muss die Order bestätigt werden und der Anleger muss Geduld beweisen.

    Das Demokonto – die perfekte Plattform für Anfänger

    Der Handel mit CFDs ist sehr risikoreich und deswegen sollten nur erfahrene Händler die Finanzderivate nutzen. Wer nicht allzu viel Erfahrung mit den Kryptowährungen sowie den CFDs hat, der sollte zunächst mit einem Demokonto beginnen. Ein Demokonto wird von den meisten Anbietern kostenlos zur Verfügung gestellt, sodass unerfahrene Händler den Markt studieren können. Das Demokonto funktioniert wie eine echte Handelsplattform und wird mit virtuellem Geld geführt. Der Händler kann ganz normale Order erstellen und diese am Markt handeln. Dadurch kann der Umgang mit der Handelsplattform erlernt und wichtige Erfahrung gesammelt werden. Es gilt die Devise: Übung macht den Meister! Dies gilt ebenfalls für den Umgang mit den CFDs. Wer ohne Erfahrung handelt, der kann große Verluste erwirtschaften.

    Fazit: Der Handel per CFD ist hauptsächlich für erfahrene Anleger geeignet. Wer nicht viel Erfahrung hat, kann diese risikofrei mit einem Demokonto machen. Generell lassen sich mit den Finanzderivaten hohe Renditen erwirtschaften. Der Hauptverantwortliche hierfür ist der Hebel, welcher allerdings ebenfalls für hohe Verluste sorgen kann.

    Ein intelligentes Investment-Produkt bei eToro

    Ein intelligentes Investment-Produkt bei eToro

    Die Direktinvestition – die Ripple kaufen Anleitung für Währungseinheiten

    Es gibt nicht nur eine Anleitung für die Investition per CFD, sondern ebenfalls eine Ripple kaufen Anleitung für den Erwerb von Währungseinheiten. Grundsätzlich existieren zwei unterschiedliche Finanzdienstleister, bei denen Währungseinheiten erworben werden können. Zum einen gibt es die spezialisierten Börsen und zum anderen Marktplätze. Wie kann man Ripple kaufen? Grundsätzlich bestehen keine allzu großen Unterschiede zwischen diesen beiden Finanzdienstleistern, jedoch sollten beide begutachtet werden, um festzustellen, welcher Anbieter besser zur eigenen Person passt. Der Erwerb von Währungseinheiten kann innerhalb von wenigen Schritten erfolgen:

    1. Zunächst muss sich der Anleger bei einem der genannten Finanzdienstleister anmelden und Geld auf das Handelskonto einzahlen, da ansonsten keine Währungseinheiten gekauft werden können.
    2. Anschließend muss der Händler eine Order mit Investitionssumme und Anzahl der Währungseinheiten eröffnen.
    3. Auf der Börse wird die Order automatisch abgewickelt und der Anleger erhält innerhalb von wenigen Sekunden die gewünschten Währungseinheiten. Anleger, die Marktplätze bevorzugen, haben etwas mehr Arbeit, da der Prozess nicht automatisiert ist. Entweder muss der Anleger eine Order finden, die den Wünschen entspricht, oder darauf warten, dass jemand die eigene Order erfüllt.
    4. Bei beiden Anbietern müssen zudem Handelskosten gezahlt werden. Da der Prozess bei der Börse automatisiert und deshalb bequemer ist, verlangen die Börsen etwas mehr Entgelt.

    Nachdem die Währungseinheiten gekauft wurden, müssen diese in einer elektronischen Geldbörse gesichert werden. Jede Kryptowährung hat ein eigenes Wallet und in diesem Fall benötigen die Händler ein Ripple-Wallet. Dort sind die Währungseinheiten vor Hackerangriffen geschützt. Zudem lassen sich alle weiteren Transaktionen mit der Geldbörse abwickeln. Der Erwerb von Währungseinheiten ist eine risikoarme Form der Investition. Überdies handelt es sich hierbei um eine langfristige Anlage.

    Fazit: Wer sich für den Erwerb von Währungseinheiten entscheidet, kann entweder auf einen Marktplatz oder eine Börse zurückgreifen. Beide Finanzdienstleister funktionieren im Prinzip ähnlich, jedoch sind bei der Börse einige Prozesse automatisiert, sodass der Anleger weniger Aufwand hat. Dafür sind die Handelskosten ein wenig höher. Die Währungseinheiten werden im Anschluss in einer elektronischen Geldbörse gesichert.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Welche Zahlungsmittel können sicher verwendet werden?

    Zahlungen gehören zum Alltag beim Handel mit Kryptowährungen, weil regelmäßig Kapital auf das Handelskonto eingezahlt werden muss. Außerdem können sich erfolgreiche Anleger regelmäßig Geld auszahlen lassen. Die Zahlungsmittel unterscheiden sich kaum voneinander. In der Regel sind die klassischen Zahlungsmittel Banküberweisung und Kreditkarte vorhanden. Die Kreditkartenhersteller MasterCard und Visa werden bei nahezu allen Finanzdienstleistern unterstützt. Darüber hinaus stehen häufig weitere Online-Bezahldienste im Sortiment der Anbieter. Zu den häufigsten Online-Bezahldiensten zählen Skrill, Neteller und PayPal. Mittlerweile können bei vielen Anbietern ebenfalls die Guthabenkarten von Paysafe genutzt werden. Zwischen den einzelnen Zahlungsmitteln bestehen einige Unterschiede. Die Banküberweisung benötigt für die Transaktion am längsten, während alle anderen Zahlungsmittel das gewünschte Kapital sofort zur Verfügung stellen. Bei einigen Anbietern muss auf Gebühren oder Limits geachtet werden.

    Fazit: Wer Geld auf sein Handelskonto einzahlen möchte, sollte darauf achten, eine sichere Zahlungsmethode zu verwenden. In der Regel können die klassischen Zahlungsmittel Kreditkarte und Banküberweisung bei allen Dienstleistern verwendet werden. Zudem stehen einige Online-Bezahldienste zur Verfügung. Darunter befinden sich in der Regel Neteller, PayPal und Skrill.

    Fazit: Ripple kaufen ist mit der richtigen Anleitung sogar für Anfänger möglich

    Wer die Ripple kaufen Anleitung befolgt, sollte getrost auf die Frage, wie man Ripple kaufen kann, antworten können. Grundsätzlich gibt es zwei unterschiedliche Wege, um von Ripple zu profitieren. Anleger können entweder per CFD an den Kursverläufen partizipieren oder per Direktinvestition Währungseinheiten erwerben. Der Handel per CFD ist risikoreicher und flexibler. Außerdem ist die Investition mit dem Finanzderivat eher kurzfristig. Die Besonderheit beim CFD-Handel ist der Hebel, welcher dafür sorgt, dass mehr Kapital am Markt bewegt wird, als vom Anleger eingezahlt wurde. Dadurch können enorme Renditen, aber auch ein großes Verlustrisiko entstehen. Der Erwerb von Währungseinheiten ist risikoarm und eine langfristige Anlagemethode. Die Währungseinheiten werden letztlich in einer elektronischen Geldbörse gesichert.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

     

    1
    2