Header
Header

Prepaid Kreditkarte kostenlos – Erläuterungen

Prepaid Kreditkarte kostenlosDie Prepaid Kreditkarte kostenlos gewährleistet dem Verbraucher die volle Kostenkontrolle. Shoppen mit Kreditkarte ist schön, allerdings eine Gefahr für Verbraucher, die sich im Einkaufsrausch befinden. Der Einsatz von Prepaid Kreditkarten ist optimal, denn die Kreditkarten sind lediglich bei Guthaben einsetzbar. Es gibt keinen Kreditrahmen, die Karte kann bis zur Guthabenhöhe genutzt werden. Der Begriff „Kreditkarten“ ist eigentlich nicht richtig, denn es gibt keinen Kredit, sondern die Karte ist nur interessant bei Guthaben, das heißt, die Kreditkarte muss aufgeladen werden. Die Funktionen der Prepaid Kreditkarten sind ähnlich der „normalen“ Kreditkarten. Der Verbraucher kann einkaufen, am Automaten Geld abheben, solange sich ein Guthaben auf der Karte befindet. Manche Prepaid Kreditkarten erlauben nur eine Einzahlung bis zu einer bestimmten Summe, die vom Anbieter vertraglich festgelegt ist. Sollte die Karte einmal verloren gehen, ist das selbstverständlich kein derart großes Problem wie bei einer Kreditkarte, die einen Kreditrahmen beinhaltet.

Weiter zu VIABUY: www.viabuy.com

Prepaid Kreditkarte kostenlos – was heißt das eigentlich

Kostenlos vermittelt hier den Begriff, dass nicht unbedingt eine Jahresgebühr für die Kreditkarte anfällt. Es gibt kostenlose Kreditkarten, die mit bis zu 100 Euro Jahresgebühr gehandelt werden. Der Kunde sollte allerdings auch überprüfen, ob bei dieser Variante keine Extrakosten beim Geldabheben verlangt werden. Im Internet sind entsprechende Vergleichsportale zu nutzen, damit sich der Verbraucher über die vielen Anbieter informieren kann. Die Höhe der Jahresgebühr sowie die Höhe der Bargeldabhebungen sind die wichtigsten Punkte, die beim Vergleich überprüft werden sollten. Dort lauern oft versteckte Gebühren. Prepaid Karten vermitteln Sicherheit, sind perfekt für Schnäppchenjäger und werden nicht bei der Schufa gemeldet.

Vorteile

  • Prepaid Kreditkarten werden ohne Schufa-Prüfung angeboten.
  • Kinder und Jugendliche können diese Kreditkarten nutzen.
  • Selbstständige bekommen schwer Kreditkarten mit Kreditrahmen
  • Komplette Kostenkontrolle für den Verbraucher

Kostenlose Nutzung, meist ohne Grundgebühren sowie kein Schufa-Eintrag sind selbstverständlich als Vorteile zu bewerten. Verbraucher mit negativer Schufa können durchaus diese Kreditkarte nutzen. Für Jugendliche eignet sich diese Variante, sie können die ersten Erfahrungen in dieser Branche machen. Die Eltern werden in kein Schuldenchaos gestürzt, was bei unvernünftigem Gebrauch anderer Kreditkarten durchaus möglich ist. Manche Menschen verwenden diese Art der Bezahlung, um nicht mehr Geld auszugeben, als sie zur Verfügung haben. Die kostenlosen Prepaid Kreditkarten werden überall akzeptiert. Wer sich auf Reisen befindet, entsetzt feststellt, die Kreditkarte wurde gestohlen, muss nicht so einen großen Verlust beklagen. Im schlimmsten Fall ist lediglich das aufgeladene Guthaben weg, was sich bei manchen Anbietern im Rahmen hält, da die aufzuladende Summe relativ gering ist. Ärgerlich ist diese Situation schon, doch bei einer herkömmlichen Kreditkarte kann der Verlust vierstellig sein.

Nachteile

Die Karte muss stets Guthaben vorweisen. Das Aufladen kann per Überweisung stattfinden, was allerdings meistens ein bis zwei Werktage in Anspruch nimmt. In seltenen Fällen werden diese Kreditkarten, beispielsweise zur Nutzung eines Mietwagens, nicht akzeptiert.

VIABUY Prepaid Kreditkarte

VIABUY – Die Prepaid Kreditkarte ohne Schufa-Check

Prepaid Kreditkarte kostenlos – Varianten

Viele Banken geben den Kunden, die Guthabenkonten führen, eine EC-Karte, die gleichzeitig als Kreditkarte fungiert. Wer sorgfältig mit der Bargeldabhebung umgeht, kann sogar ein paar Euro gutgeschrieben bekommen. Wer sich über den jeweiligen Kontostand informieren möchte, kann diesen jederzeit online erfahren. So hat der Verbraucher jederzeit den Überblick über seine Finanzen und kommt niemals ins Minus. Eine monatliche Abrechnung erfolgt in den meisten Fällen nicht. Die aufladbare Kreditkarte, die von den Sparkassen angeboten wird, funktioniert wie die herkömmliche Kreditkarte. Ein Geldbetrag, die Höhe wurde nicht explizit angegeben, lässt sich vom Girokonto auf die Kreditkarte laden. Es handelt sich um eine Prepaid Kreditkarte kostenlos, die allerdings abhängig vom Girokonto ist. Es gibt die Einmal-Kreditkarte, die meist in Tankstellen angeboten wird und bereits ein Guthaben aufweist, welches jedoch meist nicht viel höher als 50 Euro ist.

Weiter zu VIABUY: www.viabuy.com

Prepaid Kreditkarte kostenlos – Ratgeber

Die Kreditkarte in dieser Variante, komplett kostenlos, also auch ohne Jahresgebühr zu finden, erweist sich als gar nicht so einfach. Viele Anbieter verlangen Extra-Gebühren. Die klassische Version ist wie folgt dargestellt:

  • ohne Jahresgebühr
  • Geldabheben ist europaweit kostenlos
  • auch für Nutzer unter 18 Jahren

Das Prinzip dieser Variante ist mit einem Slogan transparent: Was man nicht hat, kann man nicht ausgeben. Bei Verlust ist die im Inland kostenlose Sperr-Hotline +49 116 116 anzurufen, welche 24 Stunden erreichbar ist. Sollte ein Unbefugter die Karte bereits genutzt haben, muss oft der Inhaber selbst den Verlust tragen, jedoch maximal 150 Euro. Die Neuausstellung mit Versand muss allerdings oft vom Käufer übernommen werden. Dennoch sind die Verluste nicht mit jenen einer klassischen Kreditkarte zu vergleichen. Die Aufladung kann auch zeitnah erfolgen in Tankstellen, Kiosken oder sogar über Geldautomaten. In der Branche Mobilfunk ist die Prepaidkarte nicht mehr wegzudenken. Viele Eltern sind froh über diese Regelung, denn immens hohe Telefonkosten fallen nicht mehr an. Nach den Urteilen zweier Gerichte verfällt das Guthaben nicht, auch nicht bei vorzeitiger Vertragsbeendigung. Ein weiteres Urteil bestätigt, dass keine Gebühr für die Auszahlung von Prepaid-Guthaben erhoben werden darf. Die Jahresgebühr, sehr unterschiedlich, fällt bei den meisten Anbietern, die im Vergleichsportal aufgerufen werden, an. Die Gebühren variieren von 20 Euro bis 190 Euro jährlich. Einige Banken bieten die Prepaid Kreditkarte kostenlos an in Verbindung mit einem Girokonto auf Guthabenbasis.

VIABUY Kreditkarte Beantragung

So funktioniert die Beantragung der Kreditkarte bei VIABUY

Prepaid Kreditkarte kostenlos – wird meist inkl. Jahresgebühr offeriert

Auffallend sind die Angebote, wobei „kostenlos“ mehrmals betont wird, jedoch wird eine Jahresgebühr von beinahe allen Anbietern verlangt. Somit sind diese Kreditkarten nicht komplett kostenlos. Die Geldabhebungen werden allerdings bei diversen Anbietern kostenlos offeriert. In vielen Fällen verringert sich die Jahresgebühr, beispielsweise bei einer Bank, die in einem Vergleichsportal als beste Bank bewertet wurde, beträgt die Jahresgebühr 19 Euro, beitragsfrei bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres. 24 x pro Jahr kann kostenlos Geld abgehoben werden. Die Gebühr der Prepaid Kreditkarte eines bekannten Automobilclubs beträgt 29 Euro jährlich. Die Aufladung kann in unbegrenzter Höhe getätigt werden. 1 % Nachlass wird bei Zahlungen an sämtlichen Tankstellen gewährleistet. Die Shell-Ermäßigung wird extra bewertet. Die Möglichkeit besteht hier, die Jahresgebühr einzusparen. Bargeldabhebungen im Ausland können gebührenfrei abgewickelt werden. Das Auslandseinsatzentgelt wird erstattet. Barabhebungen im Inland sind allerdings nicht gern gesehen, denn für jede Bargeldabhebung werden 2,50 Euro verrechnet. Somit handelt es sich um eine kostenlose Prepaid Kreditkarte mit Einschränkungen.

Vor Abschluss des Kreditkartenvertrages zu beachten

Der Kunde sollte sich eine Check-Liste anlegen, um den für ihn besten Anbieter zu finden:

  • Fällt eine Jahresgebühr an?
  • Geldabhebungen im Inland kostenlos?
  • Wie hoch ist das Aufladelimit?

Wie hoch ist der Eigenanteil bei Verlust der Karte? Welche Möglichkeiten der Aufladung gibt es, denn nur Sofortüberweisungen sorgen für zeitnahe Nutzung. Muss ein Girokonto eröffnet werden?

Weiter zu VIABUY: www.viabuy.com

Prepaid Kreditkarte kostenlos – Funktionen einer gut bewerteten Kreditkarte

Die Kontoführung muss online stattfinden können. Die einfache selbsterklärende Gestaltung wird als kundenfreundlich gewertet, auch von den Vergleichsportalen. Es kann nicht generell gesagt werden, welche Karte von welchem Anbieter die beste ist. Jeder Kunde hat andere Ansprüche und Wünsche bezüglich Kreditkarten, sodass auch jeder individuell seine für ihn geeignete Kreditkarte selbst wählen muss. Wer beispielsweise niemals ins Ausland fährt, muss sich keine Gedanken über Gebühren von Auslandsabhebungen machen. Wer kein Auto hat, benötigt auch keine Kreditkarte eines Automobilclubs. Die kostenlose Prepaidkarte kann auch bei Online Käufen zum Einsatz kommen. Wenn man es intensiv betrachtet, eignet sich diese Kreditkarte nicht, um wiederkehrende Zahlungen abbuchen zu lassen, beispielsweise Abos. Das Abheben von Bargeld ist trotz kostenloser Zusage nicht immer kostenlos, sondern wird bei einigen Anbietern bereits beim zweiten Mal monatlich mit Gebühren belastet. Für Einkäufe, ob im Internet oder im Geschäft, hingegen eignet sich dieses Bezahlmittel hervorragend. Bei vielen Internet Shops wird die Zahlung per Kreditkarte bevorzugt.

Zielgruppe

Die Zielgruppe der Nutzer sind alle Verbraucher, die Schuldenprobleme haben oder nicht versiert im Umgang mit Geld sind. Jugendliche sind besonders anfällig in diesem Bereich und zählen daher zu diesem Kundenkreis. Kunden mit negativer Schufa, Personen, die in armen Verhältnissen leben, können sich die Vorzüge einer Kreditkarte zunutze machen, ohne Angst zu haben, in eine Schuldenfalle zu schlittern.

VIABUY Kreditkarte Auszeichnungen

VIABUY Kreditkarte – unabhängig getestet und ausgezeichnet

Prepaid Kreditkarte kostenlos – welche gibt es

Die Begriffe dieser Kreditkarten werden unter verschiedenen Bezeichnungen im Internet geführt, beispielsweise als Kreditkarte zum Aufladen, Prepaid-Kreditkarte ohne Schufa. Die virtuelle Kreditkarte ist allerdings speziell. Der Kunde bekommt keine Kreditkarte zugeschickt, sondern die notwendigen Daten werden ihm per online mitgeteilt. Ein aufgeladenes Guthaben wird auch hier zur Anwendung kommen. Mit Angaben der Kreditkartennummer, dem Gültigkeitsdatum und der Prüfziffer der Kreditkarte kann bequem online eingekauft werden. Diese Karte kommt gern für den Kauf von Online-Spielen zum Einsatz. Kostenpflichtige Zusatzfunktionen können bei Online-Games gebucht werden. Die Abbuchung bei diesen Kreditkarten erfolgt unmittelbar nach der Transaktion, nicht erst am Monatsende, wie bei den gebräuchlichen Kreditkarten üblich. Einige Banken bieten die Kreditkarten mit einem Startguthaben in Höhe von beispielsweise 25 Euro an. Einige Anbieter offerieren diese Kreditkarten ohne Identifikation. Die Gültigkeit beläuft sich meist auf zwei bis fünf Jahre. Ein seriöser Anbieter bietet diese Kreditkarte ohne Jahresgebühr sowie ohne Eröffnung eines Girokontos an. Die einmalige Kartengebühr von 9,95 Euro muss entrichtet werden. Einige Richtlinien sind allerdings zu beachten. Pro Tag lassen sich maximal 300 Euro abheben. Monatlich können maximal 3.000 Euro aufgeladen und abgehoben werden. Begrenzte Zahlungen gibt es allerdings nicht. Das maximale Guthaben kann 9.000 Euro betragen. Weitere Gebühren fallen bei den Bargeldabhebungen am Geldautomaten an, im Ausland kostet eine Abhebung 2,25 Euro und im Inland 1,75 Euro. Mindestens einmal im Halbjahr muss die Karte eingesetzt werden, andernfalls werden 99 Cent Kontoführungsgebühr in Rechnung gestellt. Die Gültigkeit dieser Karte beträgt drei Jahre. Danach kann eine neue Karte beantragt werden, allerdings wird bei der Neuausstellung keine Kartengebühr verlangt.

Weiter zu VIABUY: www.viabuy.com
 

Kostenlose, aber nicht immer gebührenfreie Prepaidkarten

Eine Bemerkung im Internet trifft zu: Kostenlose Kreditkarten sind nicht gebührenfrei. Es gibt Ausnahmen, wie vorstehend erläutert, jedoch außerordentlich selten. Der Verbraucher sollte diese Begriffe nicht durcheinanderwerfen. Bei der kostenlosen Kreditkarte dürfte nach Aussage des Experten kein Jahresentgelt anfallen, oftmals wird diese Variante als „beitragsfrei“ vom Anbieter präsentiert. Die Nutzung der Prepaidkarte ist aber nicht als gebührenfrei zu beurteilen. Dazu zählen die Abhebegebühren am Geldautomaten. Der Kreditkartenvergleich ist in jeder Hinsicht hilfreich. Kostenfallen bezüglich Prepaidkarten werden im Internet präsentiert.

  • Wird eine Ruhegebühr nach Inaktivität erhoben?
  • Fallen Gebühren für Kontobewegungen oder Überweisungen an?
  • Ist die kostenlose Rücküberweisung von Restguthaben möglich?

Die Inaktivität ab sechs Monaten wird mit von manchen Kreditkartenanbietern mit Kosten geahndet. Diese werden dann monatlich berechnet ab 0,99 Euro bis 9,95 Euro pro Monat. Einige Anbieter erheben Kosten für die Schließung des Kontos. In manchen Fällen werden die Überweisungen mit bis zu einem Euro berechnet. Es existieren Anbieter, die ein Tageslimit von beispielsweise 500 Euro erlauben. Wenn der Kunde mehr Geld benötigt, muss erst eine umständliche Rückfrage beim Anbieter erfolgen. Bei Rücküberweisungen, welche nach Kündigung des Kontos anfallen können, werden bisweilen überhöhte Gebühren verlangt, bis zu 7,50 Euro.

VIABUY Kundenwerbung

VIABUY – neue Kunden werben und Prämie sichern

Prepaid Kreditkarte kostenlos wie bekommt man die

Der erste Schritt ist auch der wichtigste, und zwar handelt es sich um die Auswertung der im Vergleichsportal angezeigten Angebote der verschiedenen Anbieter. Die Antragstellung per online findet durch das Ausfüllen eines entsprechenden Formulars statt. Die Legitimationsprüfung wird bei einer Prepaid Kreditkarte meist nicht verlangt. Nach einigen Tagen wird die Prepaid Kreditkarte mit der dazugehörigen PIN auf dem Postweg dem Kunden zugestellt. Eine Partnerkarte muss wie eine Ersatzkarte bezahlt werden. Für den Fall, dass Kriminelle Zugriff auf das Kreditkarten-Konto haben, sollte im Vorfeld abgeklärt sein, wie sich die Haftungsbedingungen des Anbieters gestalten. Eine bestimmte Summe muss der Inhaber selbst als Verlust hinnehmen, deren Höhe jedoch im Vertrag festgelegt sein muss. Die Sperrung muss zeitnah nach der Entdeckung des Verlustes erfolgen. Beim Einsatz im Urlaub im Ausland können unvorhergesehene Kosten auftreten, auch diese sollten im Vertrag vor Abschluss überprüft werden.

Fazit

Wer sich nicht sicher ist in finanziellen Dingen, ist mit einer Prepaid Karte kostenlos bestens beraten – auch wenn es nicht angenehm ist, wenn man tolle Angebote sieht, Schnäppchen Angebote wahrnehmen will, aber das Kreditkarten-Konto nicht über genug Guthaben verfügt. Ist der Kunde abends zu Hause, wird er froh sein, dass seiner Einkaufswut Grenzen gesetzt wurden. Diese Kreditkarte ermöglicht die beste Selbstkontrolle. Schulden kann man mit dieser Kreditkarte nicht machen. Auf Klassenfahrten sind diese Kreditkarten praktisch, denn der Verlust ist nur so groß wie die Einzahlungssumme. Die Jugendlichen haben kein Bargeld mit, was ja auch irgendwie abhandenkommen kann. Die Kreditkarte zum Aufladen birgt weder für die Bank ein Risiko, noch kann sich der Kunde verschulden. Nachteilig ist, dass die Einzahlung, die per Überweisung vorgenommen wird, erst nach einigen Werktagen für den Karteninhaber verfügbar ist. Hier heißt es also warten, bis die Bankformalitäten erledigt sind. Der Antragsteller sollte sich allerdings den Vertrag nochmals gut durchlesen, bevor dieser rechtskräftig wird.

Weiter zu VIABUY: www.viabuy.com