Header
Header

Postbank Konto eröffnen – so einfach funktioniert es

anbieterbox_girokonto_postbankDie Kontoeröffnung kann bei der Postbank schnell und problemlos online stattfinden. Wer sich nicht sicher ist, welches Konto für ihn passend ist, sollte den Button „Kontofinder“ nutzen. Eine Suchmaske, worin die jeweilige Lebenssituation eingetragen werden muss und ebenso die monatlichen Geldeingänge, verhilft dem Kunden zu passenden Vorschlägen. Vier Girokonten beispielsweise stehen zur Auswahl, welche verschiedenen Bedürfnissen angepasst sind. Postbank Konto eröffnen online ist einfach erklärt:

  • Das betreffende Formular ist schnell gefunden
  • Persönliche Angaben wie Alter, monatliche Geldeingänge werden verlangt
  • Nach der Entscheidung, welches Kontomodell, Formular ausfüllen

Die kostenlose Kontoführung ist nur möglich bei einem monatlichen Geldeingang von 3.000 Euro. Soll das Konto als Gemeinschaftskonto genutzt werden oder als Einzelkonto – diese Entscheidung sollte gleich bei der Beantragung fallen. Empfehlenswert ist es, das Gehalt auf das eröffnete Girokonto überweisen zu lassen. Finanzielle Vergünstigungen entstehen dem Kunden, die berücksichtigt werden sollten. Das P-Konto kann bei der Postbank direkt als spezielles P-Konto beantragt werden. Empfehlenswert ist es, die Beantragung und Eröffnung in einer Filialbank durchzuführen, denn dieses Konto wirft einige Fragen bei den Mitarbeitern auf. Der Bankberater wird den Kunden umgehend informieren und bei auftretenden Problemen zur Seite stehen. Selbstverständlich handelt es sich bei dieser Kategorie um ein reines Guthabenkonto. Die Postbank kann natürlich nur den Grundfreibetrag berücksichtigen, wie es auch bei allen anderen Banken üblich ist.

Inhaltsverzeichnis

    WEITER ZUR POSTBANK: www.postbank.de

    Einzelheiten zu den Girokonten

    Empfehlenswert ist es, nach Eröffnung des Girokontos das entsprechende Formular auszufüllen und dem Arbeitgeber zu ermöglichen, das Gehalt auf das neue Konto zu überweisen. Die mobile TAN wird bei Überweisungen oder sonstigen Transaktionen im Internet genutzt. Der Kunde erhält die entsprechende TAN per SMS, wobei die Mobilfunk-Nummer natürlich der Bank bekannt sein muss. Parallel zum Girokonto besteht die Möglichkeit, das im Leistungsumfang eingeschlossene Tagesgeldkonto zu nutzen. Ein Depot/Anlagenkonto kann ebenfalls in Anwendung gebracht werden, falls Interesse am Wertpapierhandel besteht. Die Kreditkarte wird nach Überprüfung der Postbank an den Kunden ausgegeben, meist werden dazu die letzten drei Gehaltsabrechnungen benötigt. Nach Akzeptanz der Bank kann die Kreditkarte dem Kunden gegeben werden.

    Auf dem Eröffnungsformular müssen die persönlichen Daten wie Familienstand, Name, Adresse vermerkt werden. Unter „Beschäftigung“ wird angefragt, ob sich der Kunde im Arbeitsverhältnis befindet oder Azubi, Student, Rentner ist. Die Angaben der E-Mail-Adresse sowie Telefonnummer sind freiwillig, werden trotzdem von der Bank abgefragt. Prämien wie Gutscheine oder Boni werden dem Neukunden präsentiert. Um die Kreditwürdigkeit zu erfahren, wird die Postbank in den meisten Fällen eine Anfrage bei der Schufa stellen. Bisweilen wird die aktuelle Meldeadresse verlangt. Wurde alles zur Zufriedenheit der Bank ausgefüllt, erhält der Kunde per Post die Online-Zugangsdaten, die Girocard sowie Visa Card. Weitere Funktionen können genutzt werden:

    • Postbank App
    • Gutscheine und Preisnachlässe werden präsentiert
    • Transaktionen können auf dem PC, Tablet oder Handy durchgeführt werden

    Die Kontoeröffnung kann selbstverständlich auch in einer der Filialbanken erfolgen. Die Empfehlung der Postbank ist jedoch, die Eröffnung online durchzuführen, da an dieser Stelle dem Kunden mehr Vorteile geboten werden. Vor Eröffnung sollte sich der Kunde darüber im Klaren sein, welche der Girokonten er auch künftig nutzen möchte. Es bestehen Unterschiede zwischen den Kontoführungsgebühren und einige Konditionen sind verschieden.

    Warum ein Konto bei der Postbank?

    Die Postbank ist für viele attraktiv, da diese gleichzeitig als Direktbank und Filialbank auftritt. Außerdem ist diese Bank überall in Deutschland, auch in kleineren Ortschaften, mit Geschäftsstellen vertreten. Für manche Verbraucher ist es vorteilhaft, dass die Postbank Kooperationspartner von Western Union darstellt. Geldtransfers über Western Union können an den Schaltern der Postbank durchgeführt werden. Die Möglichkeit, viele Aktivitäten per E-Mail oder telefonisch vorzunehmen, ist jederzeit gegeben. Gebührenfrei Bargeld erhalten nach Eröffnung des Kontos ist für viele Kunden durchaus attraktiv:

    • selbstverständlich an allen Poststellen in Deutschland
    • viele Discounter bieten den Service an den Kassen für Postbankkunden
    • Shell-Tankstellen ermöglichen das Geldabheben
    • OBI Märkte machen ebenfalls das Geldabheben möglich
    • Geldautomaten der Deutschen Bank, Commerzbank, Berliner Bank

    Da die Postbank Kooperationspartner der CashGroup ist, können Geldabhebungen an den Automaten der genannten Banken stattfinden. Ein Tipp für Reisen ins Ausland bezieht sich auf die Eröffnung eines kostenlosen Sparkontos. Die dem Kunden ausgehändigte Sparcard ermöglicht es ihm, zehnmal jährlich kostenlos Bargeld aus einem Geldautomaten im Ausland zu bekommen. Die angefallenen Gebühren übernimmt die Postbank. Das Komfort-Konto ist „für alle, die noch mehr wollen“, entwickelt worden. Die kostenlose Nutzung ist möglich, wenn ein monatlicher Geldeingang von 3.000 Euro realisiert werden kann. Wer Zinsen sparen will, kann dies durchaus auf dem in Verbindung mit dem Girokonto angebotenen Tagesgeldkonto verwirklichen. Bis 10.000 Euro kommt ein Zinssatz von 0,15 % zur Anwendung. Wenn das Guthaben 10.000 Euro überschritten hat, gibt es schlechtere Standardkonditionen, was einem Zinssatz von 0,05 % entspricht. Die niedrigen Prozente beziehen sich auf den gesamten Betrag, nicht auf die Summe, die 10.000 Euro überschreitet.

    Der Postbank ETF-Sparplan mit reduzierten Transaktionsgebühren

    Der Postbank ETF-Sparplan mit reduzierten Transaktionsgebühren

    Prämien bei Kontoeröffnung

    Für das komfortable Konto Giro extra plus werden 100 Euro in Form von BestChoice Gutscheinen bei Abschluss sämtlicher Formalitäten dem Kunden geschenkt. Die Postbank muss der Eröffnung zustimmen. 100 Euro werden dem Kunden ebenfalls als Gutscheine gegeben, wenn in den ersten sechs Monaten nach Eröffnung des Kontos Aktivitäten stattfanden, wie mindestens sechs Sollbuchungen pro Monat. Das bedeutet sechs Transaktionen, wie beispielsweise Lastschriften, Überweisungen und auch Daueraufträge. Verlief eine Empfehlung erfolgreich, werden 50 Euro direkt auf das Konto überwiesen.

    Gemeinschaftskonto

    Das Giro Direkt Gemeinschaftskonto kann online oder auch in der Filiale eröffnet werden. Somit können Eheleute oder Geschäftspartner über ein gemeinsames Konto verfügen. Die angegebenen Personen bekommen jeweils die erforderlichen Bankkarten und Visa Cards. Die Umstellung auf ein Einzelkonto kann jederzeit stattfinden. Die Kontoführung wird mit 3,90 Euro monatlich berechnet. Das Tanken bei Shell wird ebenfalls rabattiert, und zwar mit einem Cent pro Liter.

    Postbank Basiskonto

    Dieses Modell eignet sich für Personen, die aufgrund einer schlechten Bonität kein „normales“ Postbank Konto eröffnen können. Der Dispokredit wird bei dieser Kontoart selbstverständlich nicht angeboten, da es sich um ein reines Guthabenkonto handelt. Die „geduldete“ Kontoüberziehung tritt bei diesem Konto nicht ein. Minderjährige, die sich noch in der Ausbildung befinden, sind froh über diese Lösung. Das Guthabenkonto wird allerdings mit einer Kontoführungsgebühr in Höhe von 5,90 Euro belastet. Das ist im Vergleich mit anderen Girokonten ziemlich hoch. Argumentiert wird diese Tatsache damit, dass niedrige Zahlungseingänge auf diesen Konten vermerkt werden, das Konto allerdings wie alle anderen auch bearbeitet werden muss. Der Kontoinhaber muss dieses Konto nicht zwingend online führen, sondern kann seine Überweisungen in Postbank-Boxen hinterlegen. Diese Transaktionen werden kostenlos durchgeführt. Gegen ein Jahresentgelt von 22 Euro kann eine Prepaid-Kreditkarte dem Kunden überlassen werden. Das Guthabenkonto lässt sich leider bei der Postbank nicht ohne Schufa eröffnen. Die Postbank arbeitet nur, egal um welche Kontenart es sich handelt, mit Schufaklausel.

    Neben Fonds, können Kunden auch das Börsenradio nutzen

    Neben Fonds, können Kunden auch das Börsenradio nutzen

    Konto für Studenten

    Bei allen Girokonten, die von der Postbank angeboten werden, werden Kontoführungsgebühren verlangt, bei einem Modell weniger, beim anderen mehr. Eine Ausnahme bilden die Studenten, sie dürfen Postbank Giro Start direkt kostenfrei nutzen. Azubis haben parallel die gleichen Konditionen. Allerdings wird überprüft, wann das Studium beendet ist oder die Ausbildungszeit. Dann werden die Kunden mit Kontoführungsgebühren belastet wie alle anderen Kunden auch. Die entsprechenden Nachweise werden selbstverständlich in gewissen Zeitabständen verlangt. 100 Euro Prämie in Form eines Gutscheins dürfen diese Neukunden auch nutzen. Für eine Empfehlung, die Erfolg hat, werden auch hier 50 Euro Prämie, als Gutschein, dem Kunden gegeben. Die Nachteile sind hier groß, hoher Dispozins bei Inanspruchnahme des Dispokredits oder Überziehung, die Kreditkarte gibt es lediglich gegen Jahresgebühr.

    Eröffnung eines Geschäftskontos bei der Postbank

    Der kostenlose Business Account übernimmt Tätigkeiten, wie beispielsweise Rechnungen und Mahnungen schreiben, welche im Geschäftsaccount zur Erledigung anstehen. Die Kundendatenbank hilft bei diesen Tätigkeiten, kombiniert mit dem E-POST-Service. Die Grundgebühren für ein Geschäftskonto sind allerdings etwas anders zu kalkulieren. Bei einem durchschnittlichen Habensaldo von 5.000 Euro fallen 5,90 Euro monatlich an. Sollte sich der Habensaldo unter 5.000 Euro befinden, werden 9,90 Euro monatlich berechnet. Wenn der Habensaldo jedoch über 10.000 Euro liegt, ist die Nutzung des Geschäftskontos kostenlos. Buchungsgebühren werden mit je 0,20 Euro oder bei beleghaften Buchungen mit 1,50 Euro pro Buchung kalkuliert. Inklusivleistungen sind in großer Anzahl vorhanden. Die Einrichtung des Kontokorrentkredits ist im Bereich des Möglichen, allerdings unter der Voraussetzung, dass die Bonität positiv ist. Die Möglichkeit, einen Kontokorrentkredit zu beantragen, ist für viele Kunden absolut vorteilhaft. Der Selbstständige kann nicht mit gleichbleibenden monatlichen Geldeingängen rechnen, sodass sich ein kleiner Engpass dank dieser Einrichtung überbrücken lässt. Der Service des Business Centers ist für den Geschäftsmann natürlich von großem Nutzen. Das Wertpapier-Depot kann ab 50.000 Euro Depot-Volumen genutzt werden. Bei wenig anfallenden Transaktionen wird von Experten der Postbank dem Kunden nahegelegt, das Geschäftskonto bei einer anderen Bank zu eröffnen. Sollte die Postbank die Eröffnung des Geschäftskontos ablehnen, lässt sich als Alternative das Privatkonto bei der Postbank, ein Guthabenkonto dort oder, wie bereits erwähnt, das Geschäftskonto dann bei einer anderen Bank eröffnen. Wenn der Inhaber des Geschäftskontos finanziell nicht flüssig ist, kann er statt einen Dispokredit einen Kontokorrentkredit beantragen. Freiberufler können auch ein Geschäftskonto nutzen, wobei die günstigste Variante jene mit 5,90 Euro Gebühren ist.

    Welche Konten können überhaupt eröffnet werden

    Girokonten gibt es in folgenden Ausführungen:

    • Girokonto Direkt
    • Giro Plus
    • Giro Extra Plus
    • Giro Start Direkt junge Menschen von 12 bis 22 Jahren

    Der Unterschied besteht bei den monatlichen Kontoführungsgebühren, Giro Direkt rechnet mit 1,90 Euro, während Giro Plus mit 3,90 Euro monatlich dabei ist. Die Dispozinsen sind gleich bei den Konten, und zwar in Höhe von 10,55 %. Viele Verbraucher bevorzugen ein Guthabenkonto, um das Risiko der Verschuldung zu minimieren, die hohen Dispozinsen tangieren diese Kunden nicht. Das Online Banking ermöglicht die Postbank auch bei Guthabenkonten, wobei nicht alle Banken bei Guthabenkonten Online Banking als „Standard“ betrachten. Die Postbank wurde bei einem Vergleich als die Bank mit den besten Girokonten betitelt. Fachurteile und Kundenbefragungen übermitteln die Erkenntnis, dass die Postbank gut bewertet wird. Die Kontoeröffnung von Minderjährigen ist nicht zulässig, es müssen die Eltern die Zusage geben, dass das Konto eröffnet werden darf und ob der Einsatz einer Bankkarte möglich ist. Auf Anfrage eines Kunden, ob Personen, die keine deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, ein Postbank Konto eröffnen können, wird diese bejaht. Die Meldebescheinigung muss vorliegen und ein entsprechender Ausweis. Die Kontoeröffnung für Giro- und Sparkonten aus dem Ausland von Bürgern, die in Österreich, Schweiz, Spanien, Polen, USA ansässig sind, wird akzeptiert. Die neuen Kunden müssen nur einmal irgendeinen Postschalter in Deutschland aufsuchen, um die Legitimation bestätigen zu lassen. Eine Schufa Abfrage erübrigt sich, denn die Schufa ist für ausländische Kunden nicht relevant.

    WEITER ZUR POSTBANK: www.postbank.de

    Fohlenkonto bei der Postbank

    Das Fohlenkonto hat nichts mit einem Girokonto für Kinder gemein. Dieses Konto ist ein Fankonto für die Anhänger von Borussia Mönchengladbach. Das Trikot der Fohlenelf ist das Geschenk für den Neukunden. Der Kunde darf wählen zwischen den verschiedenen Modellen der Heim-, Auswärts- sowie Event-Trikots von 2017 und 2018. Der Neukunde hat nun die Wahl, welches Trikot für ihn das ideale Geschenk darstellt. Selbstverständlich gibt es auch den Fußball, wie bei den anderen neu eröffneten Girokonten, als Geschenk jedenfalls bis zum 31. Juli 2018. Fotos oder Videos, sogar verschiedene Gewinnspiele werden dem Neukunden präsentiert. Bei Kontoeröffnung erhält der Neukunde die Visa Card mit Borussia-Design. Für den Liebhaber ist dieses Konto ein reines Vergnügen. Die Konditionen sind annehmbar, sodass sich viele Kunden für dieses spezielle Konto entschieden haben.

    Fazit

    Die Postbank ist seriös, das verspricht schon allein der Name. Alle Verbraucher werden dem zustimmen. Wer also auf Nummer „sicher“ gehen möchte, kann seine Konten bei der Postbank eröffnen. Hinsichtlich Datensicherheit, Kundensupport und Online Nutzung kann die Postbank nur als positiv bezeichnet werden. Bestehende Konten können auf P-Konten geändert werden, wenn es erforderlich ist. Kundenbewertungen sind positiv, denn die hervorragende Lösung, dass Direktbank und Filialbank parallel genutzt werden kann, ist für viele Kunden ein großer Vorteil. Das Girokonto für Kinder, Studenten oder Azubis ist sehr gut strukturiert, Gebühren fallen nicht an. Das ist für den Kunden perfekt. Ansonsten sind die Kontoführungsgebühren erschwinglich. Andere, auch generell seriöse Banken nehmen weit mehr Gebühren, manche bis zu 10 Euro. Die Postbank gewährt die Möglichkeit, zwischen vier Ausführungen zu wählen. Das ist selten, daher tendieren viele Kunden zur Postbank. Meist gibt es nur eine Version bei den Banken, und die muss der Kunde dann akzeptieren, während die Postbank die Girokonten perfekt auf die jeweiligen Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten hat. Die Postbank ist in jeder Beziehung, ob für private Kunden oder Geschäftskunden, seriös und attraktiv mit ihren Bedingungen.

    WEITER ZUR POSTBANK: www.postbank.de

    0
    0