Header
Header

Plus500 Demokonto: Alle Funktionen ohne Beschränkung testen

anbieterbox_plus500

Kaum ein Trader möchte ein Konto bei einem Broker eröffnen, ohne sich zuvor ausführlich mit dessen Angebot und Konditionen vertraut gemacht zu haben. Hierüber können sich Interessenten auf der Homepage des Anbieters informieren, dennoch erhalten User in der Regel einen noch besseren Eindruck, wenn sie die Möglichkeit haben, das Trading selber auszuprobieren.

Mittlerweile bieten die meisten Broker ein Demokonto an, mit welchem Nutzer sowohl die Handelsbedingungen als auch die angebotenen Plattformen testen können. Auch bei Plus500 steht ein solches Angebot zur Verfügung, welches wir im folgenden Artikel näher vorstellen möchten.

  • Das Demokonto kann unbefristet genutzt werden.
  • Alle Aktualisierungen erfolgen sofort.
  • Alle Funktionen mit virtuellem Guthaben testen
  • Kundenservice rund um die Uhr
Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu PLUS500: www.plus500.de

     

    Handelssimulation unter aktuellen Bedingungen

    Mit dem Plus500 Demokonto können die Nutzer alle bei dem Broker verfügbaren Währungspaare und CFDs mit virtuellem Geld traden. Dadurch können potenzielle Kunden einen umfassenden Eindruck vom Handelsangebot des Brokers erhalten. Ohne ein Handelskonto zu eröffnen, lässt sich somit feststellen, ob die für den Trader wichtigen Handelsprodukte angeboten werden und die geplante Strategie sich bei Plus500 gut umsetzen lässt.

    Auch für bereits angemeldete Kunden ist das Demokonto gut geeignet. Gibt es Neuerungen, wird auch die Handelssimulation umgehend angepasst. Da Plus500 sein Angebot regelmäßig an die Anforderungen der Trader anpasst und entsprechend erweitert, kommen immer wieder neue Basiswerte hinzu. Möchte ein Kunde diese in sein Repertoire aufnehmen, erweist sich das Demokonto als hilfreich. Die ersten Erfahrungen mit dem neuen Basiswert können somit ohne finanzielles Risiko gemacht werden. Der User hat folglich die Möglichkeit, sich ausführlich mit den Eigenheiten, den Handelskosten und weiteren Details vertraut zu machen, bevor er eigenes Kapital in ein Handelsprodukt investiert.

    Da sämtliche Funktionen der Handelsplattform verwendet werden können, lässt sich mit dem Demo-Account jede Handelsstrategie umsetzen und trainieren, welche auch beim Live-Konto möglich ist. So können die Kunden mit der Investition eigenen Kapitals warten, bis sie ein ausgereiftes sowie vielversprechendes Konzept erstellt haben.

    Kommen bei der Nutzung des Demokontos Fragen auf, werden diese durch den Kundenservice in den meisten Fällen schnell und zufriedenstellend beantwortet. Somit erhalten nicht nur Kunden mit einem Live-Konto einen umfassenden Support, sondern ebenfalls die Trader, welche vorwiegend oder ausschließlich die Demo-Version verwenden.

    Probleme mit dem Demokonto? Support rund um die Uhr

    Trotz der benutzerfreundlich aufgebauten Oberfläche der Handelsplattform kann es bei der Verwendung des Demokontos gelegentlich zu Fragen oder Problemen kommen. In einem solchen Fall steht den Kunden ein freundlicher und kompetenter Support zur Verfügung, welcher rund um die Uhr weiterhilft. Dies kann auf verschiedenen Wegen erfolgen:

    • Auf der Website befindet sich ein umfangreicher FAQ-Bereich, welcher die am häufigsten auftretenden Fragen beantwortet.
    • Die Trader können den Broker per Mail kontaktieren, unsere Plus500 Erfahrungen haben gezeigt, dass in der Regel schnell eine Antwort erfolgt.
    • Besonders schnelle Hilfe erhalten die User über den Live-Chat, welcher direkt durch einen Button auf der Website des Brokers aufgerufen werden kann.

    Aufgrund des guten Kundenservices von Plus500 ist das Demokonto auch für Einsteiger gut geeignet. Der FAQ-Bereich ist übersichtlich strukturiert und verfügt über eine Suchfunktion, sodass die für den Benutzer relevanten Fragen schnell gefunden werden können. Sollte es notwendig sein, einen Mitarbeiter des Brokers zu kontaktieren, kann dieser normalerweise schnell erreicht werden.

    Ein Bildungsbereich mit Tutorials und Lehrmaterial ist hingegen leider nicht vorhanden. Das Wissen über grundlegende Handelsstrategien und Analysemethoden müssen die Trader sich daher anderweitig aneignen. Mit dem Demokonto kann neu erlerntes Wissen dann aber umfassend ausprobiert und vertieft werden.

    Mehrere Finanzprodukte stehen bei Plus500 zur Verfügung

    Mehrere Finanzprodukte stehen bei Plus500 zur Verfügung

    Unbefristet testen, trainieren und optimieren

    Viele der von uns im Forex Broker Vergleich getesteten Anbieter begrenzen die Laufzeit ihrer Demokonten. Interessenten können den Broker dann beispielsweise einen Monat lang testen. Anschließend wird das Demokonto geschlossen, wenn kein Live-Account eröffnet wird.

    Beim Demokonto von Plus500 ist hingegen keine Laufzeitbegrenzung vorhanden. Es kann auch über Jahre verwendet werden. Zwar genügt zum Kennenlernen des Brokers die bei anderen Anbietern übliche Laufzeit in der Regel, aber das Plus500 Demokonto ist nicht nur für einen ersten Eindruck von den Konditionen und Leistungen geeignet. Es kann zusätzlich auch zum Trainieren verschiedener Strategien und Analysemethoden verwendet werden. So müssen die Nutzer kein eigenes Kapital einsetzen, wenn sie bestimmte Methoden noch nicht sicher beherrschen. Stattdessen können sie ausführlich mit virtuellem Guthaben Erfahrungen sammeln und ihre Fähigkeiten somit kontinuierlich verbessern.

    Viele erfahrene Trader nutzen das Demokonto auch, um selber Strategien zu entwickeln und diese immer wieder weiter zu optimieren. Da beim Handel mit virtuellem Guthaben kein finanzielles Risiko eingegangen werden muss, ist es hier möglich, zu experimentieren und verschiedene Techniken auszuprobieren. Allerdings sollte dabei immer beachtet werden, dass eine positive Handelsbilanz nicht zwangsläufig bedeutet, dass die erstellte Strategie auch in Zukunft erfolgreich sein wird. Hier muss immer auch die Varianz berücksichtigt werden, welche beim gehebelten Handel mit spekulativen Finanzprodukten sehr hoch ist.

    Demokonto kündigen? Jederzeit möglich

    Die Laufzeit des Plus500 Demokontos ist nicht begrenzt, weshalb es von vielen Usern dauerhaft zum Training sowie zur Entwicklung eigener Strategien verwendet wird. Möchte ein Trader sein Demokonto nicht mehr verwenden, kann der dieses jederzeit unkompliziert löschen lassen. Hierfür ist einfach nur eine E-Mail an den Kundenservice erforderlich, welcher den Account dann schließen kann.

    Prinzipiell ist es aber nicht nötig, das Plus500 Demokonto löschen zu lassen. Schließlich ist es für den User nicht mit Verpflichtungen verbunden und verursacht keine Kosten. Da bei der Eröffnung des Demo-Accounts ohnehin keine wichtigen persönlichen Daten angegeben werden müssen, verzichten viele User darauf, ihr Demokonto löschen zu lassen.

    Unter Umständen kann es passieren, dass das Demokonto nach längerer Inaktivität automatisch deaktiviert wird. Möchte ein Trader seinen Zugang weiterhin nutzen, kann er hierfür entweder den Support anschreiben oder einfach ein neues Demokonto eröffnen.

    Die Eröffnung eines Live-Kontos ist nicht zwangsläufig an ein Demokonto geknüpft. Bei Bedarf kann das Plus500 Handelskonto auch direkt eröffnet werden, ohne dass zuvor mit einem Demokonto trainiert wurde. Wir raten aber dazu, parallel zum Live-Account auch ein Demokonto zu nutzen, da es so am besten möglich ist, sich mit den Funktionen der Handelsplattform und den angebotenen Basiswerten vertraut zu machen.

    Weiter zu PLUS500: www.plus500.de

    Demokonto und Live-Account: Ist die gleichzeitige Nutzung sinnvoll?

    Viele Trader nutzen das Plus500 Demokonto nicht nur, um sich mit den Konditionen sowie den angebotenen Basiswerten bei dem Broker vertraut zu machen. Häufig wird die Handelssimulation auch von erfahrenen Anlegern genutzt, welche längst ein Live-Konto bei Plus500 besitzen und über dieses regelmäßig Trades platzieren. Diesen Usern geht es nicht mehr darum, den Broker zu testen. Sie trainieren ihre Fähigkeiten und können mit dem Demokonto auch Methoden anwenden, welche sie noch nicht mit eigenem Kapital umsetzen möchten. Erst wenn die Technik sicher beherrscht wird, erfolgt der Umstieg auf das Live-Konto.
    Wann aber sollte nun die Demo-Version genutzt werden und wann ist es sinnvoll, Trades mit echtem Kapital zu platzieren. Wir haben hierfür einige Richtlinien zusammengestellt:

    • Reales Kapital sollte ausschließlich für Handelsstrategien eingesetzt werden, welche der User sicher beherrscht.
    • Neue Methoden sollten stets zunächst mit virtuellem Geld ausprobiert werden.
    • Eine bereits erfolgreiche Strategie kann optimiert werden, indem nach und nach Veränderungen vorgenommen werden. Diese werden zuerst mit dem Demokonto getestet und dann mit Echtgeld in die Praxis umgesetzt.
    • Reales Geld sollte nur dann eingesetzt werden, wenn dessen Verlust keine große Belastung für den Trader darstellen würde.

    Durch die parallele Nutzung beider Kontoarten ist es möglich, altbewährte Strategien zu verfolgen und sich gleichzeitig als Händler weiterzuentwickeln. Bevor auch die Handelsstrategie mit dem Live-Konto umgestellt wird, sollte die neue Strategie ausführlich mit dem Demokonto trainiert und überprüft werden.

    Handelsergebnisse: Ist das Trading mit dem Demokonto aussagekräftig?

    Viele Trader nutzen das Demokonto bei Plus500, um den Handel mit Forex und CFDs zu erlernen. Da die Laufzeit nicht begrenzt ist, kann es auch dauerhaft zum regelmäßigen Training verwendet werden.

    Genau wie beim Live-Konto sind auch in der Demo-Version Handelsstatistiken verfügbar. Anhand des virtuellen Guthabens kann der Trader sehen, ob er beim Einsatz echten Kapitals Gewinne oder Verluste erzielt hätte. Natürlich freuen sich die Nutzer, wenn sie ein positives Ergebnis erreichen können. Doch was sagen die Handelsergebnisse wirklich über die Fähigkeiten als Trader aus?

    Bei der Betrachtung der Ergebnisse muss immer berücksichtigt werden, dass die Kursverläufe hohen Schwankungen unterliegen, welche sich nicht vollständig berechnen lassen. Durch die Varianz entsprechen die Handelsergebnisse oft nicht dem Erwartungswert. Dies kann dazu führen, dass durch eine eigentlich schlechte Handelsentscheidung trotzdem ein Gewinn erzielt wird. Genauso kann es passieren, dass trotz einer guten Entscheidung ein Verlust erzielt wird. Anhand einzelner Ergebnisse lässt sich somit nicht sagen, ob der Trader gute oder schlechte Entscheidungen getroffen hat.

    Je mehr Trades platziert werden, desto geringer wird die Rolle der Varianz im Hinblick auf das Gesamtergebnis. Dennoch kann es auch bei einer hohen Zahl an Trades dazu kommen, dass die Bilanz nicht die Leistungen des Traders widerspiegelt. Dies ist sowohl beim Demokonto als auch beim Trading über den Live-Account der Fall.

    Eine Einzahlung per PayPal gehört zu den Möglichkeiten auf Plus500

    Eine Einzahlung per PayPal gehört zu den Möglichkeiten auf Plus500

    Finanzielle Risiken? Beim Plus500 Demokonto nicht vorhanden

    Einsteiger möchten in den meisten Fällen nicht sofort Geld investieren, sondern sich die Bedingungen und Möglichkeiten zunächst in Ruhe anschauen. Dies ermöglicht das Demokonto von Plus500, denn auf dieses muss kein Geld eingezahlt werden. Das virtuelle Guthaben wird vom Broker zur Verfügung gestellt. Kosten für die Nutzung fallen nicht an.

    Auch wenn beim Trading mit dem Demokonto weder Gewinne noch Verluste erzielt werden können, sollten die User sich bewusst machen, dass eine Handelssituation simuliert wird, wie sie auch bei der Verwendung von echtem Kapital vorhanden wäre. Dieses Bewusstsein erleichtert später den Umstieg auf ein Live-Konto, denn bei diesem riskiert der Trader echtes Geld. Deshalb sollten auch beim Demokonto die Handelsgrößen so gewählt werden, dass sie in etwa jenen Beträgen entsprechen, welche der Nutzer später tatsächlich investieren möchte. Anleger können sich mithilfe des Demokontos bewusst machen, dass sowohl hohe Erträge als auch große Verluste möglich sind.

    Auf der anderen Seite ist das Demokonto aufgrund des nicht vorhandenen finanziellen Risikos gut geeignet, um mit verschiedenen Möglichkeiten beim Handel zu experimentieren. Trader können beispielsweise den Hebel verändern oder in besonders volatile Basiswerte investieren, ohne dass dies Auswirkungen auf ihr echtes Vermögen hat. Beim Handel mit dem Live-Konto sollte hingegen immer auf ein gutes Risikomanagement geachtet werden. Dies ist beim Demokonto nicht nötig, da es bei Bedarf einfach kostenlos wieder aufgeladen werden kann.

    Sicherheit und Datenschutz: Ist Plus500 seriös?

    Beim Trading mit dem Demokonto wird zwar kein echtes Kapital eingesetzt, dennoch möchten die User auch bei der Handelssimulation sichergehen, dass es sich um einen seriösen Broker handelt.

    Wir haben uns die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Plus500 genau angesehen und konnten dabei feststellen, dass keine Kundendaten an unbefugte Dritte weitergegeben werden dürfen. Durch eine verschlüsselte Datenübertragung wird verhindert, dass Informationen von Hackern abgegriffen und missbraucht werden.

    Um ein Demokonto bei Plus500 zu eröffnen, müssen ohnehin nur wenige Angaben getätigt werden. Es ist lediglich eine gültige E-Mail-Adresse erforderlich, alternativ kann der User sich mit einem bestehenden Facebook- oder Google-Account einloggen. Plus500 kann allerdings nichts im Namen des Users bei Facebook oder Googel posten, sodass die Trader sich auch hier keine Sorgen um die Transparenz ihrer Daten machen müssen.

    Wird ein Live-Konto eröffnet, sind deutlich mehr Angaben erforderlich. Dies hat rechtliche Gründe, denn Plus500 muss sicherstellen, dass die Person volljährig und zur Kontoeröffnung berechtigt ist. Zusätzlich wird hinterfragt, ob die angebotenen Finanzprodukte für den User geeignet sind, weshalb auch einige Fragen zu den finanziellen Verhältnissen gestellt werden. Auch diese Daten werden natürlich vertraulich behandelt und dürfen vom Broker nicht weitergegeben werden.

    Für eine zuverlässige Kontrolle und Regulierung sorgt die britische Financial Conduct Authority (FCA).

    PayPal bietet weitaus mehr Möglichkeiten, als andere Zahlungsdienstleister

    PayPal bietet weitaus mehr Möglichkeiten, als andere Zahlungsdienstleister

    Plus500 Demokonto: Unser Fazit zum Test-Account

    Mit einem Forex Demokonto können interessierte Trader den Handel bei einem Broker auch ohne eigene Investition kennenlernen und testen. Ein solches Demokonto gibt es auch bei Plus500. Die Laufzeit wird, im Gegensatz zu den Demokonten vieler anderer Broker, nicht begrenzt, sodass sich die Handelssimulation dauerhaft verwenden lässt. Auch das vom Broker zur Verfügung gestellte virtuelle Guthaben kann immer wieder aufgeladen werden.

    Damit ist der Demo-Account gut geeignet, um Plus500 kennenzulernen, den Handel zu trainieren sowie eigene Anlagestrategien zu entwickeln.

    Sollten die Kunden bei der Verwendung ihres Demokontos Fragen an den Broker haben, steht rund um die Uhr ein kompetenter Kundenservice zur Verfügung. Auch auf der FAQ-Seite sind viele Antworten zu finden.

    Die Eröffnung des Demokontos ist nicht an Bedingungen geknüpft und erfordert nur die Angabe einer E-Mail-Adresse und eines Passworts. Daher dauert es nicht einmal eine Minute, bis neue User auf ihren Test-Account zugreifen und sämtliche Funktionen bei Plus500 mit virtuellem Guthaben nutzen können.

    Weiter zu PLUS500: www.plus500.de

    Auch lesenswert:

    0
    0