Header
Header

Online Broker Vergleich 2018 lohnt sich

Online Broker Vergleich

Vor der Neueröffnung eines Depots sollten die Kosten verglichen werden

Wer sein Kapital in den Handel mit Finanzprodukten investieren möchte, kann heutzutage aus einer großen Auswahl unterschiedlicher Anbieter wählen. Da die Konditionen bei den einzelnen Brokern sich teilweise stark unterscheiden, sollte vor der Eröffnung eines Depots unbedingt ein umfassender Online-Broker Vergleich durchgeführt werden. Auf www.onlinebroker.net finden Sie die führenden Anbieter in einer übersichtlichen Auflistung und können sich so ganz einfach ein Bild von den unterschiedlichen Angeboten machen. Sparen Sie bares Geld, denn je nachdem, mit welcher Art von Finanzprodukten Sie vorwiegend handeln möchten und wie viele Trades Sie in etwas tätigen werden, bieten sich verschiedene Broker an.

Durch einen Depotwechsel können hohe Geldbeträge eingespart werden

Auch für Inhaber eines bereits bestehenden Depots lohnt sich der Anbieter Vergleich. Da die Konkurrenz unter den Online-Brokern groß ist, verändern sich die Bedingungen regelmäßig und die Handelsgebühren werden tendenziell günstiger. Der Broker, der im letzten Jahr noch der günstigste im Bezug auf Ihr individuelles Trading-Verhalten war, muss nicht zwangsläufig auch den aktuellen Broker Vergleich gewinnen. Vergleichen Sie daher regelmäßig die Kosten und scheuen Sie sich nicht, mit Ihrem Depot umzuziehen, wenn sich ein günstigerer Anbieter findet. Schließlich sind beim Handel mit Finanzprodukten auch die Gebühren ein Faktor, welcher sich entscheidend auf den Gewinn auswirkt. Neben einer gut durchdachten Handelsstrategie ist daher auch die regelmäßige Kalkulation der anfallenden Kosten von großer Bedeutung.

Jetzt Anbieter wechseln und zusätzlichen Bonus kassieren

Mit einem Anbieterwechsel kann nicht nur Geld bei den laufenden Kosten eingespart werden, sondern oftmals auch noch ein zusätzlicher Bonus verbucht werden. Viele Online-Broker bieten neuen Kunden zusätzliches Guthaben oder Vergünstigungen bei einem Depotwechsel oder der Neueröffnung eines Depots an. Auf www.onlinebroker.net finden Sie alle aktuellen Bonusangebote der unterschiedlichen Broker.
Lassen Sie sich aber nicht ausschließlich von den Bonusaktionen der Broker leiten. Das Wichtigste beim Broker Vergleich sind immer noch die Gesamtkosten, welche durch das Trading entstehen. Ein Bonus sollte natürlich dementsprechend von den Kosten abgezogen werden.

Beachten Sie außerdem, dass viele Bonusangebote an Umsatzbedingungen geknüpft sind. Bevor ein solcher Bonus ausgezahlt werden kann, muss zunächst für eine bestimmte Summe bei dem jeweiligen Broker gehandelt werden. Nutzen Sie nur Bonusangebote, bei denen Sie die Umsatzbedingungen mit Ihrem normalen Trading-Verhalten problemlos erfüllen können. Es macht wenig Sinn, sich nur für die Erfüllung bestimmter Bonusbedingungen aus seiner persönlichen finanziellen Komfortzone herauszubewegen und eventuell Trades zu tätigen, die nicht der eigentlich beabsichtigten Trading-Strategie entsprechen. Hier macht es unter Umständen Sinn, lieber einen kleineren Bonus auszuwählen und dafür die Umsatzbedingungen quasi nebenbei zu erfüllen, als durch hohe Bonuszahlungen in Bedrängnis zu geraten und dadurch möglicherweise Fehler bei den Entscheidungen zu begehen.

Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

Nicht jeder Broker ist für jeden Trader-Typen geeignet

Je nachdem, mit welchen Produkten und in welchem Umfang Sie handeln, bieten sich unterschiedliche Online-Broker an. „DEN besten Broker“ gibt es nicht, denn je nach finanziellem Umfang der einzelnen Trades und der jährlich gehandelten Positionen setzen sich die Kosten aus verschiedenen Komponenten zusammen. Während für den Gelegenheitshändler mit vergleichsweise geringem Kapital ein Broker ohne Grundgebühren und mit niedrigen Mindestgebühren die beste Wahl darstellt, sollten Trader mit höherem Kapital vor allem auf die Deckelung bei den Maximalkosten für einzelne Trades achten. Auch die Art der gehandelten Produkte spielt eine Rolle: Für den langfristigen Handel mit Aktien sind möglicherweise andere Broker geeignet, als für das Daytrading mit Finanzderivaten.

Ein regelmäßiger Kostenvergleich ist bares Geld wert

Eine gute Handelsstrategie ist die Basis für ein langfristig profitables Trading, egal mit welchem Finanzprodukt gehandelt wird. Aber auch die entstehenden Kosten wie beispielsweise Ordergebühren, Spreads oder Depotgebühren sollten nicht aus den Augen verloren und regelmäßig neu berechnet werden, denn sie wirken sich in einem erheblichen Maß auf die Gewinnspanne aus.

Ein Kostenvergleich, wie er beispielsweise auf www.onlinebroker.net angeboten wird, sollte daher regelmäßig zum Trading dazugehören. Da sich die Bedingungen für die Online-Broker durch den relativ hohen Konkurrenzdruck stetig ändern, gibt es auch immer günstigere Angebote. Bleiben Sie diesbezüglich auf dem Laufenden und nutzen Sie dies zu Ihrem Vorteil!

Bei der Wahl eines geeigneten Anbieters sollte auch auf die Sicherheit geachtet werden

Nicht zuletzt spielt auch die Sicherheit eine große Rolle bei der Wahl eines geeigneten Online-Brokers. Die günstigsten Preise nützen nichts, wenn der Anbieter unzuverlässig und im Fall von Unregelmäßigkeiten nur schwer rechtlich zu belangen ist. Daher sollte auf eine seriöse Regulierung, vorzugsweise innerhalb der EU, geachtet werden. Beim Online-Broker Vergleich auf www.onlinebroker.net finden Sie auch bezüglich der Regulierung detaillierte Informationen. Bei seriös regulierten Brokern ist es beispielsweise üblich, dass die Gelder der Kunden getrennt vom Firmenvermögen verwaltet werden und der Broker hierüber jederzeit detailliert Auskunft erteilen kann. So kann auch im Fall einer Insolvenz des Anbieters eine zuverlässige Auszahlung des Guthabens der Kunden erfolgen. Sichern Sie sich also ab, indem Sie sich für einen umfassend regulierten und damit seriösen Anbieter entscheiden. Vor allem im Bereich der Finanzderivate sind leider auch viele „schwarze Schafe“ in der Branche unterwegs.

zum Anbieter DEGIRO

Das könnte Sie auch interessieren:

0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.