Header
Header

NSFX ERFAHRUNGEN: MIT 6/10 PUNKTEN IM TEST 2018 ERHIELT DER BROKER EINE GUTE BEWERTUNG

NSFX Testergebnis

 

NSFX ist ein maltesischer Forex- und CFD-Broker, der seit 2012 von der MFSA reguliert wird. Der Broker zählt in Deutschland zu den eher unbekannten Anbietern, ist allerdings bei der BaFin registriert und bietet eine Support-Hotline mit Frankfurter Vorwahl an. Ob der Online Broker eine größere Bekanntheit erreichen wird, ist allerdings zweifelhaft. Das Angebot ist vergleichsweise durchschnittlich ohne Alleinstellungsmerkmal. Zudem berichten einige Kunden von eher negativen NSFX-Erfahrungen, sodass der große Durchbruch für den Broker nach derzeitigem Stand vermutlich ausbleiben wird. Ob es sich dennoch lohnt, den Broker auszuprobieren, erfahren Sie in unserem NSFX Test.

DIE VOR- UND NACHTEILE DES BROKERS NSFX

  • 55 handelbare Währungspaare
  • Regulierung durch maltesische Finanzaufsicht MSFA
  • Registrierung bei der BaFin
  • sechs Handelsplattformen zur Auswahl
  • Demokonto kostenlos nutzbar
  • Kundensupport auf vielen Wegen erreichbar
  • kein Ersteinzahlungsbonus oder andere Vergütungen
  • keine Exoten
  • 300 Euro Mindesteinzahlung beim Standard-Konto notwendig

NSFX bietet derzeit rund 55 Währungspaare an, was eigentlich für genügend Auswahl spricht. Bei einem näheren Blick wird allerdings auch deutlich, dass spannendere Exoten und volatilere Underdogs nicht im Programm sind. Es finden sich stattdessen primär Reservewährungen, nur ergänzt durch die Dollar-Arten aus Kanada, Neuseeland und Australien. Wirklich viel Auswahl bleibt dem Trader so jedoch natürlich nicht und einige Handelsstrategien lassen sich mit diesem Angebot nicht nutzen. Wer vor allem auf liquide Währungen setzt, wird hier jedoch natürlich das richtige Angebot finden.

Positiv hervorzuheben ist die Möglichkeit, mit NSFX Erfahrungen im Demokonto zu sammeln, ohne dabei ein Risiko einzugehen. Dabei haben die Trader die Wahl zwischen zwei unterschiedlichen Handelsplattformen, darunter auch dem MetaTrader 4. Für Sicherheit sorgt eine Lizenz der MFSA auf Malta. Um ein Konto zu eröffnen, müssen Kunden mindestens 300 Euro einzahlen, einen Willkommensbonus erhalten sie nicht.

NSFX Webauftritt

So präsentiert sich NSFX auf seiner Webseite

KONDITIONEN-ÜBERBLICK

  • 55 handelbare Währungspaare
  • 300 Euro Mindesteinzahlung erforderlich
  • sechs Handelsplattformen zur Auswahl
  • minimale Transaktionsgröße 0,01 Lot
  • maximaler Hebel 1:200
  • Mindestmargin 0,5 Prozent
  • Spread auf Majors zwischen 0.8 – 1.2
  • mobiles Trading möglich
  • Nur ein Dutzend CFDs handelbar
  • Kontoführung in EUR, USD und GBP möglich

EINLAGENSICHERUNG UND REGULIERUNG

sicherheitDie Regulierung und Einlagensicherung bestimmen, wie sicher das Geld des Kunden bei dem jeweiligen CFD– und Forex-Broker ist. Dementsprechend ist diese Kategorie eine der wichtigsten bei einem NSFX Test. Der Broker präsentiert sich dabei als ein seriöser Anbieter und wird durch die maltesische Finanzaufsichtsbehörde MSFA reguliert. Zudem ist er untere anderem bei der BaFin registriert – dies ist jedoch letztlich vor allem für den Broker gut, weil er so seine Dienste auf dem deutschen Markt anbieten darf. Es handelt sich jedoch nicht um eine Art der Regulierung, die BaFin hat keine Kontrollmöglichkeiten und die Sicherheit ist dementsprechend auch nicht höher.

NSFX begründet Malta als Firmensitzt mit der guten Infrastruktur, der politischen Stabilität und dem Potential des Inselstaates. Im Investor compensation fund sind zudem bis zu 20.000 Euro Kundeneinlagen im Insolvenzfall abgesichert.

Auch die Nachschusspflicht ist bei Forex- und CFD-Brokern ein wichtiges Thema. Sollten die Verluste des Kunden die Einlagen deutlich übersteigen, beispielsweise, weil die Orders aufgrund ungewöhnlicher Marktbedingungen nicht ausgeführt werden können, muss dieser in diesem Fall sein negatives Konto wieder ausgleichen, indem er Geld nachschießt. Viele Broker haben seit dem Franken-Crash damit begonnen, die Nachschusspflicht abzuschaffen oder einzuschränken. Bei NSFX ist dies derzeit nicht der Fall. Der Broker verzichtet in keinem Kontomodell auf diese Pflicht und ist dementsprechend für Einsteiger nur bedingt geeignet. Auch garantierte Stop-Loss bietet das Unternehmen nicht an.

UNSERE NSFX ERFAHRUNGEN IM DETAIL

VerbrauchertippsDie NSFX Erfahrungen werden natürlich maßgeblich von der Handelsplattform geprägt, die letztlich dafür entscheiden ist, ob ein Trader erfolgreich handeln kann. Schnelligkeit, Übersichtlichkeit und Individualisierbarkeit sind hierfür wesentliche Merkmale. NSFX geht dabei auf Nummer Sicher und bietet mit dem MetaTrader 4 eine der bekanntesten und beliebtesten Handelsplattformen, die alle diese Anforderung erfüllt.

Darüber hinaus bietet der Broker jedoch auch die NSFX JForex-Handelsplattform, die sich durch einen ähnlichen Funktionsumfang auszeichnet. Beide Handelsplattformen lassen sich zudem auch per Smartphone und Tablet nutzen, auch wenn der Funktionsumfang dann natürlich zwangsweise etwas eingeschränkt ist.

Welche der beiden Handelsplattformen besser ist, ist letztlich eine Entscheidung der persönlichen Vorlieben. Beide ermöglichen den Zugriff auf Dutzende Indikatoren, professionelle Charting-Tools, Alarmfunktion, Expert Advisors und einer übersichtlichen und benutzerfreundlichen Oberfläche. Zudem sind sie in zahlreichen Sprachen verfügbar. Viele Trader werden den MetaTrader 4 nach wie vor bevorzugen. Hauptargumente hierfür ist die große Community, die den MT4 um zahlreiche Funktionen ergänzt hat und natürlich mit Rat und Tat zur Seite steht.

Gerade Kunden mit MAC- oder Linux werden sich allerdings darüber freuen, dass der JForex eine Download-Variante anbietet, die mit mehr Betriebssystemen als nur Windows kompatibel ist.

FSX Konditionen

Die Konditionen bei NFSX im Überblick

NSFX TEST – DIE HANDELSKONDITIONEN IM REVIEW

GebuehrenNach den NSFX Erfahrungen vieler Kunden sind die Handelskonditionen bei diesem Forex-Broker leider nicht immer eindeutig. So beschweren sich viele Trader, dass die Bedingungen bei der Kontoeröffnung sehr undurchsichtig sind und sie mit dreistelliger Einzahlung ein MarketMaker-Konto erhalten haben, obwohl ein ECN-Konto versprochen wurde. Allerdings ist es ohnehin kaum möglich, auf dieses Geschäftsmodell mit derart geringen Kontoeinlagen zu wechseln, sodass hier möglicherweise auch unrealistische Erwartungen das Problem waren.

Je nach Kontomodell erhebt der Broker fixe Spreads oder Kommissionen als Gebühren. Die Spreads beginnen beispielsweise beim Trading von USD/EUR bei 0.8 Pips. Kommissionsbasierte Konten erfordern hingegen 8 US-Dollar je gehandeltem Lot. Die Konditionen sind also bei den Spreads eher günstig, bei der Kommission ist das Unternehmen ebenfalls im überdurchschnittlichen Bereich zu finden. Der maximale Hebel beträgt über den WebTrader 200:1, beim MT4-Trader sind es hingegen nur 100:1. Dieser Wert ist für die meisten Trader mehr als ausreichend, allerdings bietet NSFX im Vergleich mit anderen Forex-Brokern hier nur einen recht kleinen Wert. Der Broker befindet sich so fast schon in einem Bereich, den andere Anbieter als „Sicherheits-Account“ einschätzen und auf die Nachschusspflicht verzichten.

Mit diesen Handelsinstrumenten können Anleger bei NSFX handeln

strategieDie Auswahl bei NSFX ist leider nicht all zu umfangreich. So stehen beispielsweise momentan nur 28 Währungspaar für das Trading bereit. Die einzelnen Währungen bestehen dabei ausschließlich aus den Währungen, die weltweit am häufigsten gehandelt werden. Einzig der Mexikanische Peso fehlt, um die Top10 zu vervollständigen (natürlich ohne den immer noch nicht ganz frei konvertierbaren Renminbi). Darüber hinaus hat der Broker jedoch keine Währungen im Angebot. Wer sich also für andere Märkte oder die volatileren europäischen Werte interessiert, wird bei NSFX nicht das geeignete Angebot finden.

Dementsprechend eigene sich NSFX in Bezug auf den Währungshandel vor allem für Trader, die auf sehr liquide Währungen setzen möchten. Hier finden sich dafür natürlich alle wesentlichen Kombinationen.

Auch in den anderen Asset-Klassen ist das Angebot nicht unbedingt umfangreicher. So bietet NSFX nur 8 Indizes an. Immerhin deckt der Broker hier die Weltmärkte zufriedenstellend ab und erlaubt CFDs auf deutsche, britische, US-amerikanische und australische Werte. Trader, die beim Trading auf Aktien setzen möchten, habe dafür bei NSFX keine Gelegenheit. Aktien befinden sich als Basiswert schlicht nicht im Angebot. Bei den Rohstoffen hält sich NSFX ebenfalls zurück. Er hat lediglich Gold und Silber sowie Rohöl im Programm.

Insgesamt kommt der Broker also nur auf knapp 40 Basiswerte. Andere Anbieter haben eine derartige Anzahl alleine im Forex-Bereich und sind selbst damit durchschnittlich. All zu viel Auswahl wird also nicht geboten. Trader die ohnehin nur auf liquide Werte setzen und darüber hinaus nicht an Experimenten interessiert sind, können das Angebot jedoch auch begrüßen. Immerhin gewinnen sie dadurch auch Übersichtlichkeit und können sich aufs wesentliche konzentrieren.

Kontoarten bei NSFX

NSFX wirbt damit, für jeden Trader den richtigen Account zu bieten. Insgesamt bietet das Unternehmen drei unterschiedliche Kontomodelle an: ECN, Fixed Spread und JForex. Allerdings ist nicht immer ganz durchsichtig, welche Unterschiede tatsächlich bestehen und wie die Orders der Kunden gehandhabt werden.

Das MT4 Fixed-Konto arbeitet mit einem fixen Spread. Es ist ab 300 US-Dollar Einzahlung erhältlich und erlaubt einen Hebel von 1:200. Als einziges Handelsinstrument stehen die Forex-Majors bereit. Die Orders der Kunden werden direkt ausgeführt. Das bedeutet also, dass NSFX hier die Rolle des MarketMakers übernimmt und mit dem Kunden handelt. Dementsprechend entfallen auch die Kommissionen und Scalping ist nicht erlaubt. Auch Expert Advisors sind in diesem Kontomodell verboten.

NSFX Metatrader 4

NSFX verwendet den Metatrader 4

Dies gilt hingegen nicht im MT4 ECN-Konto, wo Scalping und die Nutzung von Expert Advisors erlaubt sind. Es ist ab 3.000 US-Dollar erhältlich und ermöglicht variable Spreads. In ihm können Trader eine direkte Marktausführung nutzen. Die Kommission beträgt 8 US-Dollar je gehandeltem Lot.

Diese Kommission wird auch im JForex-Konto fällig. Nach eigenen Angaben nutzt der Broker dort eine ECN- und STP-Tradingtechnologie, die es ermöglichen soll, die niedrigsten Spreads durch die tiefste Liquidität zu erreichen. Auch hier bietet NSFX die direkte Marktausführung. Die Besonderheit hierbei ist zudem, dass der Broker nicht die Nutzung des MT4 empfiehlt, sondern Nutzern dieses Accounts die Handelsplattform JForex nahelegt. Sie hat vor allem für Trader mit MAC- und Linux den Vorteil, dass beide Programme mit diesen Betriebssystemen problemlos funktionieren. Erhältlich ist dieses Konto ab einer Mindesteinzahlung von 1.000 Euro.

LEISTUNGEN, EXTRAS UND BONUS

NSFX bietet seinen Kunden auch ein kostenfreies Demokonto an, mit dem Interessenten völlig risikofrei erste NSFX Erfahrungen sammeln können. Das Konto wird mit 100.000 US-Dollar aufgeladen und kann also sehr ausführlich genutzt werden. Dabei können sich Interessenten das Demokonto unter den Bedingungen nutzen, die sie auch später im Account erhalten möchten. Der Demo-Account wird also auch in den Kontomodellen MT4 ECN, MT4 Fixed und JForex angeboten.

Das Lernanagebot ist bei NSFX von durchschnittlichem Umfang und bietet keine all zu hohe Qualität. Der Broker bietet einige Guides und E-Books an. Zudem hat er eine Video-Bibliothek im Programm, die auch Fortgeschrittenen und Anfängern gleichermaßen weiterhelfen soll. Für alle Einsteiger, die gerade erst bei NSFX Erfahrungen mit dem Forex-Trading machen, reicht die Tiefe und Detailliertheit der Informationen aus, um einen guten Überblick zu erhalten. Darüber hinaus hält das Unternehmen jedoch keine Informationen und Lernmaterialien bereit, um so Einsteigern tatsächlich erfolgreiches Trading zu ermöglichen. Wer tatsächliches Geld investieren möchte, muss deswegen noch nach anderen Quellen suchen.

Wer einen Bonus sucht, wird bei NSFX nicht fündig werden. Der Broker verzichtet sowohl auf Willkommensboni für Neukunden als auch auf Bonusprogramme für Bestandskunden. Überraschend ist dabei vor allem, dass der Broker auch Vieltradern keinen Rabatt gewährt. Die einzige Form der Vergünstigung ist ein Freunde-Werbeprogramm. Auf Veranstaltungen und Webinare verzichtet das Unternehmen ebenfalls.

NSFX bietet einige Services, die das Trading bei NSFX unterstützen sollen. Hierzu zählen beispielsweise die kostenfreien Realtime-Kurse, deren Quelle allerdings nicht ersichtlich wird. Ergänzt wird das Angebot durch einen Wirtschaftskalender sowie tägliche technische und fundamentale Analysen. Im Angebot befinden sich zudem auch Forex-Nachrichten. Eine Besonderheit stellt die Kooperation mit Trading Central dar. Das Unternehmen unterstützt Trader durch erweiterte Funktionen bei der grafischen Analyse und veröffentlich auch tägliche Newsletter. Über das MT4-Plug-In erhalten Trader zudem die Möglichkeit, die Technische Analyse durch einen Indikator zu verfeinern.

Es gibt ein großes Manko im Bereich Services und Leistungen bei NSFX. Elektronisches Trading wird von dem Forex-Broker stiefmütterlich behandelt. Der Broker stellt keine Möglichkeit, VPS zu nutzen und so rund um die Uhr automatisch zu handeln. Auch fehlen Anbindungen wie zur MQL5-Community.

NSFX Zahlungsmöglichkeiten

NSFX Zahlungsmöglichkeiten im Überblick

NSFX TESTBERICHTE & AUSZEICHNUNGEN

Daumen_hochNSFX ist in Deutschland relativ unbekannt. Dementsprechend finden sich kaum NSFX Testberichte im Internet. Überraschend ist allerdings die Tatsache, dass NSFX mit keiner einzigen Auszeichnung wirbt. Der Broker scheint sich also in keiner Form darum bemüht zu haben, an Broker Tests und Contests teilzunehmen, oder aber das Angebot hat immer schlecht abgeschnitten.

Wäre das Portfolio des Brokers tatsächlich so überzeugend und das Angebot so günstig, wie der Forex-Broker selbst es schildert, wäre dies allerdings fast unmöglich. Festzuhalten bleibt, dass NSFX im Test offensichtlich nicht gut abschneidet. Sei es weil der Broker nicht gut genug ist, um Top-Platzierungen zu erreichen, oder weil er schlicht nicht berücksichtigt wird. Ob sich dies in Zukunft ändern wird, ist zweifelhaft. Renommierte Zeitschriften würden schon wegen der MFSA-Lizensierung eher von einem Test absehen und der Broker zeigt derzeit kein Expansionsstreben, das ihm eine andere EU-weit gültige Lizenz einbringen würde. Zudem scheint NSFX nicht die notwendigen Mittel zu haben, um durch eine umfangreiche Marketingkampagne an medialer Aufmerksamkeit zu gewinnen.

FRAGEN UND ANTWORTEN ZUM BROKER

Kann ein Demokonto genutzt werden?

wissen

Ja, NSFX bietet ein Demokonto an. Dies bestückt der Broker zudem mit sehr großzügigen 100.000 US-Dollar Spielgeld. Das Demokonto reicht also durchaus aus, um das Angebot des Forex-Brokers ausführlich zu testen. Damit dieser so realistisch wie möglich gelingt, können Trader sich zudem für die unterschiedlichen Account-Typen entscheiden, die der Online Broker anbietet. Auf diese Weise ist es möglich, das Produkt zu testen, für das sich der Trader auch wirklich interessiert und auch alle Handelsplattformen auszuprobieren, um Stärken und Schwächen kennenzulernen.

Welcher maximale Gewinn ist möglich?

Welcher maximale Gewinn bei NSFX möglich ist, hängt natürlich auch von den Fähigkeiten und dem Kapitaleinsatz des Traders ab. Grundsätzlich sollten sich Einsteiger jedoch keinen Illusionen hingeben. Gerade zu Beginn ist es deutlich wahrscheinlicher, das eingesetzte Kapital vollständig zu verlieren. Nur die ständige Verbesserung des Tradings kann überhaupt dazu führen, mit dem Forex-Trading langfristig Gewinne zu erzielen.

Wird der Broker bereits reguliert?

NSFX hat seinen Hauptsitz auf Malta und wird dementsprechend von der maltesischen Finanzaufsichtsbehörde MFSA reguliert. Das bedeutet letztlich, dass der Broker EU-weite Auflagen und Gesetzte beachten muss. Dementsprechend sichert NSFX die Kundeneinlagen bis zu einer Höhe von 20.000 Euro im ICF ab.

Der Broker wirbt zudem auch damit, bei der BaFin registriert zu sein. Hierbei handelt es sich allerdings nicht um eine weitere Regulierung und die BaFin nimmt keinen Einfluss auf den Broker. Es handelt sich lediglich um eine Erlaubnis auf dem deutschen Markt nach EU-Recht tätig zu sein. Zusätzliche Sicherheit für den Kunden entsteht so jedoch nicht.

Kann der MetaTrader 4 genutzt werden?

NSFX bietet zwei unterschiedliche Handelsplattformen an. Neben der JForex-Handelsplattform bietet das Unternehmen auch die Möglichkeit, den beliebten MetaTrader 4 zu nutzen, der seit 2000 auf dem Markt ist und dessen Popularität trotz des Nachfolgers nicht abreißen will. Dabei kann die beleibte Trading-Software sowohl als Download-Variante, als auch als Web-Version und als App für Smartphones und Tablets genutzt werden. MetaTrader unterstützt dabei vor allem Android und iOS als Betriebssystem.

Welche Einzahlung muss mindestens auf das Konto erfolgen?

Um ein Konto bei NSFX zu eröffnen, müssen Kunden mindestens 300 Euro einzahlen. Sie erhalten dann Zugriff auf das Trading per MT4 FIXED-Account. Wer MT4 ECN nutzen möchte, muss hingegen mindestens 3.000 Euro investieren. Für JForex verlangt der Broker sogar 5.000 Euro als Mindesteinzahlung.

EIGENE ERFAHRUNGEN ZUM ANGEBOT

Konnten Sie bereits mit NSFX Erfahrungen sammeln? Ihre Meinung ist für uns sehr wichtig. In der Kommentarfunktion haben Sie die Möglichkeit, uns und anderen Tradern ihre Bewertung von NSFX mitzuteilen und so dazu beizutragen, dass der Test noch aussagekräftiger wird.

Fazit zum NSFX Erfahrungsbericht

NSFX bietet grundsätzlich ein attraktives Angebot mit niedriger Einstiegsschwelle. Dabei kann das Unternehmen auch mit sehr geringen Spreads auf sich aufmerksam machen. In unserem NSFX Test wurde jedoch auch deutlich, dass der Broker einige Schwächen hat. Hierzu zählt beispielsweise die geringe Auswahl bei den Basiswerten, die nur wenige Trader vollkommen zufriedenstellen dürfte. Für deutsche Kunden ist es zudem bedauerlich, dass weder die Webseite noch der Kundenservice auch deutschsprachig ist.

NSFX Testergebnis