Nio: Was zeichnet das Unternehmen aus?

Nio ist für seine Luxuselektroautos im hohen Preissegment bekannt. Bald soll es aber auch einen Wagen der Mittel- bis Oberklasse geben, mit denen Nio dann in Konkurrenz zu VW oder Tesla treten will.

Bei XTB Aktien für 0 € handeln CFD Service – 77% verlieren Geld

Unternehmensprofil

Firmenlogo: NIO Aktie
Gründung: 2014
Unternehmensname: NIO
ISIN: US62914V1061
Symbol: NIO
Branche: Automobilindustrie
Mitarbeiterzahl: über 14.000 (2021)
Umsatz im letzten Jahr: k.A.
IR-Seite: https://ir.nio.com/

2021 arbeiteten an Standorten in aller Welt, darunter auch in einem Design- und Markenentwicklungszentrum in München, über 14.000 Menschen für Nio. 2018 wurden die ersten Autos verkauft und das die Nio Aktie ging in New York an die Börse. Bald will Nio noch mehr Autos bauen und bis 2025 seine Fahrzeuge in über 25 Ländern anbieten.

Bei XTB Aktien für 0 € handeln CFD Service – 77% verlieren Geld

Pros: Außergewöhnliche Elektroautos

  • Bei Luxusauto ist Nio schon sehr erfolgreich, ein günstigeres Modell könnte nun auch Tesla oder Volkswagen Konkurrenz machen.
  • Nach finanziellen Problemen Anfang 2020 steigen die Umsätze und Verkaufszahlen wieder an.
  • Das Unternehmen ist mit Blick auf die Technik gut aufgestellt.

Cons: Nio ist noch nicht profitabel

  • Da die Ausgaben für Forschung und Entwicklung hoch sind, ist Nio noch nicht in der Gewinnzone.
  • Die Nio Aktie ist seit 2021 massiv unter Druck und befindet sich weiter in einem Abwärtstrend.

News zur Nio Aktie

Anfang 2020 geriet Nio in Schwierigkeiten und konnte nur über eine Investition des chinesischen Staates in Höhe von einer Milliarde Euro gerettet werden. Im Gegenzug baut Nio in der Stadt Hefei neue Fabriken und Forschungszentren.

Dennoch kam Nio Anfang 2021 auf einen Börsenwert von 80 Milliarden Euro, derzeit sind es aber nur noch rund 25 Millionen Euro. Zudem startete im Sommer 2021 der Verkauf von Elektroautos in Norwegen. Das Land hat den höchsten Marktanteil bei Elektroautos in ganz Europa.

Ab 2022 sind die Autos von Nio wohl auch in Deutschland erhältlich. Ab dem vierten Quartal 2022 starten hier die Verkäufe von Nio-Autos. Den Auftakt wird dabei wohl das Model ET7 machen.

Bei XTB Aktien für 0 € handeln CFD Service – 77% verlieren Geld

Von 2018 bis 2021 verkaufte das Unternehmen in China und Norwegen gut 167.000 Autos. 2021 war anhand der Verkaufszahlen dabei das bisher erfolgreichsten Jahr.

Nio hat Mitte 2021 seine Bemühungen, auf dem Massenmarkt einzusteigen, verstärkt. Die günstigeren Modelle bis 2024 sollen in einer Fabrik in Hefei gebaut werden, wo eine neue Fabrik dafür entsteht. Die neue Marke könnte die Verkaufszahlen von Nio deutlich erhöhen.

Darüber hinaus belastet der Lockdown in Shanghai das Unternehmen. Seit Anfang April war auch das dortige Forschungszentrum von Nio davon betroffen.

Obwohl einige Mitarbeiter wieder am Arbeitsplatz sind, sind die Kontrollen weiter streng. Die Arbeit in dem Forschungszentrum ist insofern wichtig, da Nio so auch seine Produktionskapazität wieder steigern kann. Steigen die Coronazahlen in China wieder und es gibt neue Lockdowns, wirkt sich dies bei Nio auf die Kapazität aus.

Nio arbeitet übrigens auch an Lösungen, die Bedenken aufgrund von Ladezeiten und Reichweite ausräumen sollen. So ist es bei Nio-Autos möglich, einfach einen leeren Akku gegen einen vollen auszutauschen.

Aber auch dazu muss ein entsprechendes Netz an Ladestationen geschaffen werden. Bisher gibt es in China 900 solcher Ladestationen. Bald sollen weitere 400 dazukommen.

Mit solchen Projekten kann sich Nio mehr und mehr einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz aufbauen. Dennoch können diese guten Nachrichten die Nio Aktie derzeit nicht pushen. Probleme bereiten weiter

  • die hohen Rohstoffkosten
  • Lieferprobleme und
  • die Lockdowns in China.

Außerdem könnte die Technik von Nio noch in diesem Jahr soweit ausgebaut werden, dass ein Elektroauto eine Reichweite von über 1.000 Kilometern hat. Zudem soll die Limousine ET7 eine Feststoffbatterie mit 150 kWh als Akku bekommen. Darüber hinaus arbeitet Nio am Thema autonomes Fahren.

Bei XTB Aktien für 0 € handeln CFD Service – 77% verlieren Geld

Analyse und Prognose zur Nio Aktie

Von den zahlreichen guten Nachrichten konnte die Nio Aktie aber nicht profitieren. Von März 2021 bis Dezember 2021 zog sich eine lange Konsolidierungsphase. Danach rutschte die Nio Aktie unter 32 Dollar, was den Abwärtstrend nochmals verschärfte und die Nio-Aktie bis auf rund 13 Dollar fallen ließ.

Bisher kann Nio noch keine Gewinne erzielen. Der Weg in die Profitabilität wird wohl auch noch eine Weile dauern. Allerdings wächst das Unternehmen weiter und ist aus technischer Sicht gut aufgestellt. Insbesondere auf dem chinesischen Luxusautomarkt hat Nio ein innovatives und interessantes Geschäftsmodell.

Der Umsatz aber steigt deutlich, da das Unternehmen viele Autos ausliefern kann. Im Jahr 2021 waren es bereits 91.000. Dies war gegenüber dem Vorjahr ein Zuwachs von 109 Prozent.

Allerdings steigen auch die Kosten für Forschung und Entwicklung. Dennoch gingen die Verluste zuletzt zurück und aufgrund der hohen Umsätze verbesserte sich die Marge. Zudem kann Nio mittlerweile in Massen produzieren.

Der Umsatz könnte 2022 schon bei rund acht Milliarden Euro liegen und in den nächsten beiden Jahren dann weiter steigen. Dennoch wird es wohl noch bis mindestens 2024 dauern, bis das Unternehmen profitabel ist.

Andere Elektroautobauer mussten im Frühjahr 2022 ihre Preise erhöhen, Nio ging diese Entwicklung zunächst nicht mit, korrigierte diese Entscheidung aber einige Wochen später. Im Mai 2022 werden auch die Limousinen des ET7 teurer. Dies hat den Hintergrund, dass die Rohstoffkosten deutlich gestiegen sind.

Außerdem kommt mit dem SUV ES8 bald ein neuer mittelgroßer bis großer SUV auf den Markt, der technisch auf dem allerneuesten Stand ist. Die höheren Preise sind bei Autobauern mittlerweile Standard und sollten bei Nio keinen negativen Effekt bei den Bestellungen haben.

Bei XTB Aktien für 0 € handeln CFD Service – 77% verlieren Geld

Allerdings besteht für die Nio Aktie die Gefahr eines Delistings an den amerikanischen Börsen. Li Auto steht schon auf einer ersten Liste der SEC mit Unternehmen, denen womöglich ein Delisting droht.

Nio und Xpeng stehen mittlerweile ebenfalls auf der Liste, die auf 86 Unternehmen angewachsen ist. Die Delistung droht, wenn bestimmte Unterlagen nicht bei den Regulierungsbehörden der USA eingereicht werden.

Dies hat auch den Hintergrund, dass es weiter wirtschaftspolitische Spannungen zwischen den USA und China gibt, auch wenn diese unter Joe Biden besser geworden sind. Nio möchte weiter an den Börsen in den USA und China notiert bleiben.

Derzeit ist eine Trendwende bei der Nio Aktie nicht in Sicht. Zuletzt wurde ein Mehrjahrestief erreicht.

Stabilisiert sich die Situation aber wieder, so könnte auch die Nio Aktie wieder steigen. Insbesondere die Aussicht auf höhere Margen und Produkterfolge geben hier Zuversicht und Hoffnung auf eine gute Nio Aktie Prognose. Ist dies der Fall, scheint auch wieder ein Nio Aktie Kurs von 25 oder 26 Euro möglich.

Bei XTB Aktien für 0 € handeln CFD Service – 77% verlieren Geld

Was spricht für die Nio Aktie?

1. Die Verkaufszahlen und Umsätze steigen.

2. Nio punktet mit neuester Technik.

3. Das Unternehmen bietet Luxuselektroautos an.

4. Das Unternehmen wächst und stellt sich immer internationaler auf.

Aktien anderer Elektroautobauer

Bei XTB Aktien für 0 € handeln CFD Service – 77% verlieren Geld

Zusammenfassende Einschätzung

Nio kann mit vielen guten Nachrichten punkten. Ende 2022 kommen die Luxuselektroautos wohl auch in Deutschland auf den Markt. Zudem steigen Umsätze und Verkaufszahlen. Davon konnte die Nio Aktie zuletzt aber nicht profitieren und befindet sich weiter in einem Abwärtstrend.

Bilderquelle: