Header
Header

Wie setzten sich die NIBC Direct Depotgebühren zusammen?

Sowohl die Führung als auch die Verwahrung des Depots sind gebührenfrei. Dem Depotinhaber können jedoch NIBC Depotgebühren für eigenverursachte Aufwendungen wie Porti, Ferngespräche oder Internetverbindungskosten entstehen. Die Ordergebühren betragen 9,90 Euro, maximal jedoch 33,33 pro Order. Ferner hängen die NIBC Direct Depot Gebühren von der Wahl des Handelsplatzes ab, an dem ein Order platziert wird: Hier gelten die dort üblichen Spesen. Für Orderlimits sowie Löschung oder Änderung eines Orders entstehen keine Gebühren. Gleiches gilt auch für Realtime-Kurse. Beim zugehörigen kostenlosen Verrechnungskonto handelt es sich um ein Tagesgeldkonto, das zum aktuell gültigen Zinssatz von 2,3 Prozent p.a. verzinst wird.

WEITER ZUR NIBC DIRECT: www.nibcdirect.de

0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.