Header
Header

NIBC Direct Erfahrungen: Über 7000 Fonds außerbörslich handeln!

NIBC Direct Testergebnis
Bei der NIBC Bank handelt es sich um ein Kreditinstitut aus den Niederlanden, welches seinen Hauptsitz in Den Haag hat. Die Bank bietet zahlreiche Produkte an, wozu unter anderem auch ein Wertpapierdepot gehört. Die Gründung fand bereits im Jahre 1945 statt, wobei es sich damals um eine Gesellschaft handelte, die zur Finanzierung des Wiederaufbaus nach dem 2. Weltkrieg gegründet wurde.

Vor- und Nachteile von NIBC Direct

  • kostenloses Wertpapierdepot
  • Wertpapierorders können an sieben Tagen in der Woche erteilt werden
  • über 10.000 Fonds außerbörslich handelbar
  • kostenfreies Verrechnungskonto inklusive Guthabenverzinsung
  • transparente Preise, maximal 44,90 Euro
  • Handel ausschließlich an deutschen Börsen möglich
  • keine Beratung des Kunden

WEITER ZUR NIBC DIRECT: www.nibcdirect.de

Unsere NIBC Direct Erfahrungen mit der niederländischen Bank, die unter der Bezeichnung NIBC Direct diverse Anlageprodukte für Privatkunden sowie ein Wertpapierdepot anbietet, waren zum größten Teil positiv. In unserem NIBC Direct Test konnte beispielsweise das kostenlose Wertpapierdepot überzeugen, aber auch das ebenfalls kostenlose Verrechnungskonto, welches über eine Guthabenverzinsung verfügt, ist uns positiv aufgefallen. Die Kunden können nach unseren Erfahrungen an sieben Tagen in der Woche Wertpapierorders erteilen, wozu auch der außerbörsliche Handel gehört, im Zuge dessen mehr als 10.000 Fonds gehandelt werden können. Ferner möchten wir in unserem NIBC Direct Erfahrungsbericht erwähnen, dass die Orderpreise sehr transparent sind und es maximale Ordergebühren von 44,90 Euro gibt. Nicht so gut gefallen hat uns in unserem Erfahrungsbericht, dass nur der Handel an deutschen Börsen möglich ist und NIBC Direct darüber hinaus keine Anlageberatung durchführt.

Die Konditionen bei NIBC direct

Die Konditionen bei NIBC direct

Konditionen-Überblick

  • kostenloses Wertpapierdepot
  • kostenloses Verrechnungskonto
  • Verrechnungskonto mit Guthabenverzinsung
  • über 10.000 Fonds außerbörslicher handelbar
  • Orderprovision: 0,2 Prozent
  • Mindestordergebühren 9,90 Euro
  • maximale Ordergebühren 44,90 Euro
  • kostenlose Limit-Orders
  • keine Mindesteinlage
  • Aufträge ändern & streichen kostenlos

WEITER ZUR NIBC DIRECT: www.nibcdirect.de

Einlagensicherung und Regulierung

EinlagensicherungDa NIBC Direct in den Niederlanden ansässig ist, ist die dortige Finanzaufsicht für die Regulierung zuständig. Aufgrund der Tätigkeit in Deutschland wird die Überwachung darüber hinaus auch von der BaFin vorgenommen. Bezüglich der Einlagensicherung ist es so, dass die gesetzlich vorgeschriebene Einlagensicherung von 100.000 Euro je Kunde greift. Darüber hinaus bietet NIBC Direct bisher keine weitere Einlagensicherung an.

Unsere NIBC Direct Erfahrungen im Detail

BeratungDas Wertpapierdepot, welches NIBC Direct seinen Kunden anbietet, trägt die Bezeichnung „Einfach. Invest. Depot“. Der Name des Depots spiegelt durchaus unsere NIBC Direct Erfahrungen wider, die wir in unserem umfangreichen NIBC Direct Test machen konnten. Zu diesen Erfahrungen gehört zum Beispiel, dass das Depot übersichtlich strukturiert ist und die Erteilung von Aufträgen sehr einfach vorgenommen werden kann. Die Depotführung ist kostenlos und die Ordergebühren sind insgesamt sehr transparent und für jeden Kunden leicht nachvollziehbar. Ebenfalls leicht durchzuführen ist ein Depotwechsel hin zur NIBC Direct, denn dazu muss lediglich ein kurzes Formular auf der Webseite ausgefüllt werden. Abhängig von der Depotgröße gibt es von Zeit zu Prämien bei einem Depotübertrag, beispielsweise 100 Euro. Über das Depot können unter anderem mehr als 10.000 Fonds gehandelt werden, wovon es bei über 6.500 Fonds einen Rabatt auf den Ausgabeaufschlag von bis zu 40 Prozent gibt. Neben dem Börsenhandel ist zudem auch der außerbörsliche Handel möglich.

Unser NIBC Direct Test – Gebühren und Handelskonditionen

GebuehrenSowohl die Kontoführung als auch die Depotführung ist bei NIBC Direct nach unseren Erfahrungen kostenlos. Positiv können wir in unserem Erfahrungsbericht festhalten, dass sich die Ordergebühren in unserem Test als sehr transparent dargestellt haben. Die Orderprovision beträgt grundsätzlich 0,2 Prozent, wobei eine Mindestgebühr von 9,90 Euro zu berücksichtigen ist. Die maximale Ordergebühr beträgt 44,90 Euro, wobei hier noch Fremdspesen zukommen können. Limit-Orders können ebenso kostenlos gestellt werden, wie auch das Ändern und Streichen von Aufträgen nicht mit Gebühren verbunden ist. Eine Mindesteinlage, die auf das Depot oder das Verrechnungskonto zu tätigen ist, muss nicht berücksichtigt werden.

Leistungen, Extras und Kundenservice

DemoNeben den Standardleistungen, die das Depot von NIBC Direct beinhaltet, ist in unserem NIBC Direct Test positiv aufgefallen, dass die Bank umfangreiches Informationsmaterial für den Kunden bietet. Dazu gehört beispielsweise ein großes Infocenter, es kann ein Musterdepot genutzt werden und es stehen Chartanalysen zur Verfügung. Der Kunde wird zudem mit aktuellen Nachrichten und Kurslisten versorgt. Darüber hinaus gibt es ein Börsen- und Fondslexikon und auch die Fondssuche kann einfach durchgeführt werden. Gut waren unsere NIBC Direct Erfahrungen ebenfalls mit dem Kundenservice des Anbieters, vor allem deshalb, weil die Service-Hotline an sieben Tagen in der Woche jeweils 24 Stunden täglich erreichbar ist. Die Mitarbeiter sind freundlich und reagieren zeitnah auf Anfragen.

Testberichte und Auszeichnungen

Daumen_hochAuch wenn es sich in Deutschland bei NIBC Direct vielleicht um einen noch nicht ganz so bekannten Anbieter im Bereich Wertpapierhandel & Brokerage handelt, so konnte die Bank dennoch bereits einige Auszeichnungen erhalten. Dazu gehört beispielsweise der Platz Eins, den der Anbieter im vergangenen Jahr (2013) zum dritten Mal in Folge beim großen Bankentest der Fachzeitschrift €uro erzielen konnte. Zwar wurde diese Auszeichnung in der Sparte „Anbieter Festgeld & Sparbriefe“ vergeben, aber dennoch zeigt dies natürlich, dass die Qualität des Anbieters auf einem hohen Niveau ist. Aber auch im Bereich Depot konnte NIBC Direct bereits eine Auszeichnung erhalten, nämlich im Zuge der Untersuchung der FMH-Finanzberatung, die im Auftrag des Handelsblatts durchgeführt wurde. Hier zählte das Depot von NIBC Direct in drei von vier Kategorien zu den günstigsten Anbietern. Den Titel „günstigster Depotanbieter“ (in der Kategorie „Investor“ erhielt NIBC Direct darüber hinaus auch vom Fachmagazin €uro am Sonntag (Ausgabe 33/2013).

Bildschirmfoto 2016-01-16 um 10.58.46

Die NIBC direct verfügt über zahlreiche Auszeichnungen

News sowie Fragen und Antworten zu NIBC Direct

wissenUm den Überblick zu erleichtern, hat die Redaktion Aktiendepot.com die häufigsten Fragen und Antworten erfasst und in einer Liste zusammengestellt. News zu Konditionsänderungen des NIBC Direct Depots lesen Sie hier. Im folgenden finden Sie eine Auswahl der wichtigsten FAQs zu NIBC Direct:

Was kostet das Depot bei NIBC Direct?

Diese Frage lässt sich schnell und einfach beantworten, nämlich gar nichts. Sowohl die Depotführung also auch Kontoführung sind bei NIBC Direct kostenlos, und zwar unabhängig von etwaigen Bedingungen. Auf dem Verrechnungskonto wird sogar ein Guthabenzins von derzeit (Stand Mitte Februar 2014) 1,25 Prozent gezahlt.

Wie hoch ist die Einlagensicherung?

Im Bereich der Einlagensicherung gibt es zahlreiche Broker und Banken, die über die gesetzliche Absicherung hinausgehen und durch die private Einlagensicherung dafür sorgen, dass Guthaben bis zu mehreren Millionen Euro geschützt sind. Bei NIBC Direct ist dies allerdings nicht der Fall, denn hier greift ausschließlich die gesetzliche Einlagensicherung von bis zu 100.000 Euro je Kunde.

Wie hoch sind die Ordergebühren?

Die Orderprovision beträgt bei NIBC Direct grundsätzlich zunächst einmal 0,20 Prozent. Zu berücksichtigen ist jedoch, dass eine Mindestordergebühr von 9,90 Euro berechnet wird. Maximal betragen die zu zahlenden Gebühren 44,90 Euro, wobei hier noch Fremdspesen hinzukommen können.

Was kann gehandelt werden?

Gehandelt werden können über das NIBC Direct Depot definitiv börsenfähige Aktien, Anleihen, ETFs und andere Fonds. Was der Anbieter unserer Erfahrung nach bisher noch nicht zur Verfügung stellt, ist der Handel mit Devisen und CFDs.

Wie gut ist der Kundenservice erreichbar?

Der Kundenservice ist nach unseren Erfahrungen mit NIBC Direct bestens erreichbar, und zwar telefonisch an sieben Tagen in der Woche, rund um die Uhr. Die Mitarbeiter sind dabei zuvorkommend und beantworten Fragen schnell und kompetent.

Eigene Erfahrungen mit NIBC Direct

Sind Sie bereits Kunde der niederländischen NIBC Direct? Haben Sie auch schon Wertpapiere über den Anbieter gehandelt? Dann haben Sie eventuell Lust, einem breiten Publikum Ihre Erfahrungen mitzuteilen, was bei uns ganz einfach durch die Veröffentlichung Ihres persönlichen Erfahrungsberichtes möglich ist.

NIBC Direct Testergebnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.