Neue Rohstoff-Indizes CMC Markets – 3 neue Indizes im Energie- & Agrar-Sektor sowie für Edelmetalle!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 27.08.2021


CMC Markets bietet im CFD-Handel drei neue Indizes im Energie- und Agrar-Sektor sowie für Edelmetalle an. In letzten wurde vier Edelmetalle aufgenommen während die beiden anderen einen umfangreichen Teil des Energie- bzw. Agrarmarkts abdecken. Mit nur einem Investment können Trader so kostengünstig in mehrere Basiswerte investieren. Bei Rohstoffen, die als sehr volatil gelten, reduziert sich zudem das Risiko.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Interesse an Gold und Öl steigt

Craig Inglis, der bei CMC Markets für Deutschland und Österreich verantwortlich ist, sagte, das in den letzten Wochen Gold und Öl wieder verstärkt in den Fokus von Tradern gerückt sind. Gold gilt gerade in turbulenten Zeiten an der Börse noch immer als sicherer Hafen.

Rohstoff-Indizes CMC Markets

In den letzten Wochen ging es für die großen Indizes wie den DAX oder den Dow Jones immer wieder nach unten, insbesondere aufgrund von Rezessionsängsten und dem immer wieder aufflammenden Handelsstreit zwischen den USA und China. Der Ölpreis steigt bei geopolitischen Spannungen wie jüngst dem Konflikt mit dem Iran oftmals an.

Daher sind gerade Gold und Öl mit Blick auf die aktuelle weltwirtschaftliche und politische Situation für Trader wieder interessant geworden. Einige Anleger verfolgen beide Rohstoffe auch, um hieraus Rückschlüsse auf die aktuelle Entwicklung am Markt zu ziehen.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Rohstoffe sehr volatil

Sowohl der Ölpreis wie auch andere Energie-Rohstoffe wie Erdgas oder Diesel steigen nicht immer gleich stark und bewegen sich nicht kontinuierlich in eine Richtung. Große Schwankungen sind hier nicht ungewöhnlich. Daher spielt hier für Trader das Risikomanagement eine große Rolle. Oftmals wird dazu geraten, diese Rohstoffe lediglich als Beimischung zum Portfolio zu betrachten. Der neue Energie-Index von CMC Markets bietet ebenfalls eine gute Möglichkeit, um auf gleichzeitig mehrere Rohstoffe zu handeln und so das Risiko zu senken. Außerdem können Trader im CFD-Handel auf den neuen Index bei CMC Markets Vorteile bei Mindestordergrößen und Transaktionskosten erhalten.

CMC Markets Rohstoff-Indizes

Zusammensetzung der Indizes

Der neue Energie-Index besteht aus den beiden wichtigen Rohölsorten WTI und Brent. Dazu kommen Heizöl, Erdgas, Benzin und Diesel. Im Agrar-Index sind zwölf Rohstoffe wie Weizen, Mais, Zucker und Kaffee enthalten, deren Preise ebenfalls stark schwanken können. Der Edelmetall-Index umfasst Gold und Silber, die mit je 35 Prozent gewichtet werden.

Dazu kommen Platin und Palladium mit einer Gewichtung von je 15 Prozent. CMC Markets gewichtet die einzelnen Rohstoffe im Index normalerweise anhand ihre durchschnittlichen täglichen Handelswerts auf den nächsten sechs Future-Kontrakten.

Der CFD-Handel mit Indizes

Indizes – nicht nur Aktienindizes – eigenen sich sehr gut, um ein Portfolio abzusichern. Ein Index wird als eine Art Orientierung oder Übersicht über einen Markt angesehen. Viele Trader informieren sich regelmäßig, wie sich beispielsweise der DAX entwickelt. Je nach Entwicklung am Markt können Trader über CFDs auf steigende und fallende Index-Stände setzen. Die Schwankungen können bei Indizes jedoch sehr hoch sein, vor allem in volatilen Marktphasen. Schwankungen von mehreren Prozent an nur einem Handelstag sind bei vielen Indizes nicht ungewöhnlich. Dazu kann es bei vielen Indizes zu Kurslücken kommen. Trader sollten daher den Handel über eine Stop-Loss-Order in Betracht ziehen, um Verluste einzudämmen.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Broker mit großem Angebot an Basiswerten

Insgesamt können Trader bei CMC Markets über 10.000 Basiswerte über CFDs handeln. Der Broker hat seinen Schwerpunkt auf CFDs und Forex gelegt. Unter anderem gehören mehr als 9.000 Aktien zum CFD-Angebot.

Dazu kommen über 90 Indizes, zwölf Kryptowährungen, mehr als 100 Rohstoffe und 50 Staatsanleihen. Durch die Hebel von bis zu 1:30 beginnen die zu hinterlegenden Margins ab 3,33 Prozent. Professionelle Kunden können Hebel von bis zu 1:200 nutzen und damit mit Margins ab 0,50 Prozent handeln. Trader haben die Wahl unter mehreren Tools zur Risikoabsicherung wie einem garantiertem Stop.

Im Forexhandel können Trader unter 340 Währungspaaren wählen. Die Spreads beginnen dabei bei 0,7 Pips beim beliebten Währungspaar EUR/USD. Weitere Kommissionen fallen nicht an. Im Aktienhandel über CFDs mit Aktien aus über 23 Ländern müssen Trader jedoch eine Mindestkommission sowie eine Gebühr zahlen.

CMC Markets Rohstoff-Indizes Erfahrungen

Selbst entwickelte Handelsplattform

CMC Markets bringt nicht nur immer wieder neuen Handelsprodukte auf den Markt, sondern hat auch seine Handelsplattform selbst entwickelt. Die NextGeneration Tradingplattform umfasst zahlreiche Tools wie einen Layout-Manager oder eine Chartmuster-Erkennung, die Trader beim Handel unterstützen. Dazu kommen zusätzliche Angebote wie ein kostenloser Wirtschaftskalender, Marktnachrichten in Echtzeit von der Nachrichtenagentur Reuters und Marktberichte des bekannten Analysehauses Morningstar. CMC TV bietet täglich Videokommentare und Schulungsvideos an, die Trader direkt über die Handelsplattform ansehen können.

Die Orderausführung über die Handelsplattform erfolgt vollautomatisch und auch über die mobile App müssen Trader nicht auf bekannte Funktionen verzichten. Auch hier stehen Kurse in Echtzeit, Charttools und Kursalarme zur Verfügung. Über Push-Nachrichten werden Trader über aktuelle Ereignisse informiert.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Regulierter Broker mit zahlreichen Angeboten

Sehr aktive professionelle Kunden können monatlich eine Rückvergütung erhalten, die auf Forex, Indizes und Rohstoffe berechnet wird. Der Bonus ist in drei Stufen unterteilt und variiert je nach Produktklasse.

Der Broker bietet ein umfangreiches Bildungsmaterial mit E-Books und Schulungsvideos an. Außerdem finden regelmäßig Seminare und Webinare zu den unterschiedlichsten Themen rund ums Trading statt.

Da es sich bei CMC Markets um einen britischen Broker handelt, nimmt der Broker in Großbritannien am Financial Services Compensation Scheme teil, über das Kundengelder in Höhe von bis zu 50.000 Pfund abgesichert sind. Alle Kundengelder werden auf getrennten Konten verwaltet. Die Deutschland-Niederlassung wird von der BaFin kontrolliert.

Rohstoff-Indizes CMC Markets Erfahrungen

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Fazit: Interessante Erweiterung des CFD-Angebots bei CMC Markets

Der Broker CMC Markets, bei dem Trader über 10.000 Basiswerte über CFDs handeln können, erweitert sein Angebot um drei neue Indizes. Der neue Energie-Index umfasst unter anderem Öl, Erdgas und Diesel.

Im neuen Agrar-Index sind unter anderem Sojabohnen, Zucker und Kaffee enthalten. Dazu kommt ein Edelmetall-Index mit Gold, Silber, Palladium und Platin. Trader, die über CFDs in Indizes investieren, können so mit nur einem Investment gleich in mehrere Basiswerte investieren.

Dies ist ein kostengünstiges Investment, dass auch Vorteile bei Mindestkommissionen und Ordergrößen bedeuten kann. Rohstoffe sind jedoch auch im CFD-Handel mit Risiken verbunden und gelten als sehr volatil. Ein Index senkt hier das Risiko, da dieses hier auf mehrere Basiswerte verteilt wird.

Insbesondere Gold und Öl sind in den letzten Wochen und Monaten bei vielen Tradern wieder ins Blickfeld gerückt. Gold gilt in unruhigen Börsenzeiten noch immer als sichere Anlage, während der Ölpreis bei geopolitischen Spannungen wie derzeit aufgrund des Konflikts mit dem Iran deutlich steigen kann.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com