NanoRepro Aktie kaufen oder nicht – das ist wichtig zu wissen

Die NanoRepro Aktie lässt aktuell den Blutdruck der Anleger steigen und dafür brauchen diese nicht einmal einen Selbsttest.

Während das deutsche Unternehmen während der Corona-Hochzeit durch die Selbsttests beeindruckende Zahlen vorweisen konnte, gehen die Werte nun in den Keller.

Zum Testsieger eToro Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

NanoRepro AG im Profil

UnternehmensnameNanoRepro AG
Gründung2006
ISINDE0006577109
FirmenlogoNanoRepro Logo
BrancheMedizinische Schnelltests
Mitarbeiterzahl19
Jahresumsatz im letzten Jahr 162,7 Mio EUR
IR-Seite des Unternehmens https://www.nanorepro.com/investoren/aktie

Die NanoRepro AG ist ein deutsches Unternehmen, das auf dem Sektor der medizinischen Selbsttests tätig ist. Im Angebot sind mehr als 20 Schnelltests, wie Schwangerschafts- und Fruchtbarkeitstests, Allergietests sowie Tests rund um die Vorsorge.

Die in Marburg an der Lahn ansässige NanoRepro AG ist auf die Entwicklung, Herstellung & Vertrieb von medizinischen Selbsttests spezialisiert./ Bilderquelle: nanorepro.com

Die NanoRepro Aktien News

Während die NanoRepro Aktie Schätzungen Ende des Jahres 2021 noch als echter Jubel bezeichnet werden konnten, hat sich in den vergangenen Monaten gezeigt, dass die erwarteten Zahlen längst nicht erreicht wurden.

Im Rahmen der Covid-19 Pandemie konnte das Unternehmen mit seinen medizinischen Tests punkten und war damit einer der finanziellen Gewinner der Pandemie. Das Wachstum war beeindruckend.

Doch wie würde es danach weitergehen? Die NanoRepro Aktie Prognose geriet bereits im April 2022 ins Schwanken. Dabei sah es im Dezember 2021 noch so positiv aus.

Der Anstieg des Umsatzes im Jarh 2021 betrug mehr als 860 %. Der Großteil dieser Steigerung ging dabei zurück auf den NanoRepro SARS-CoV-2 Antigen-Schnelltest. Beeindruckende 99 % aller Umsätze waren hier zu verzeichnen.

Kein Wunder also, dass die NanoRepro Aktie an der Wallstreet zu einem Geheimtipp wurde. Schnell stellte sich aber auch die Frage: Was ist nach der Pandemie?

Ende September 2022 gab es die Veröffentlichungen zu den Zahlen aus dem ersten Halbjahr. Es war zu vermuten, dass der NanoRepro Aktie Kurs von 20 Euro aus dem Corona-Jahr sich nicht halten würde.

Dennoch haben Anleger auf die Zahlen gewartet und gehofft, dass diese sich am Vorjahresniveau orientieren. Im ersten Halbjahr 2022 kam es bereits zu einem starken Abfall der Nachfrage im Covid-19 Test-Geschäft.

Zum Testsieger eToro Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Für das erste Halbjahr 2022 hat NanoRepro daher einen Umsatz von 25,9 Millionen Euro erzielen können. Hochgerechnet auf das Jahr ist nicht annähernd davon auszugehen, dass NanoRepro ähnliche Werte, wie im vergangenen Jahr erreichen kann.

Dies muss dennoch nicht gegen eine Investition sprechen. So bietet das Unternehmen eine sehr gute Eigenkapitalquote. Angegeben wird diese mit 96,5 %. Auch die Liquiditätslage wird als sehr gut eingeschätzt.

Das NanoRepro Aktie Kursziel wurde nach unten korrigiert und steht derzeit bei 1,92 Euro. Beeinflusst wird die weitere Entwicklung der Aktie durch Pläne des Unternehmens, die für einen Erfolg nach der Pandemie sorgen können.

Interessant ist der Aspekt, dass das Unternehmen selbst bisher keine Korrekturen an der Prognose für das Jahr 2022 vorgenommen hat. Angesetzt wurde hier ein Umsatz von wenigstens 100 Millionen Euro.

Nach der Veröffentlichung der Zahlen für das erste Halbjahr scheint dies jedoch wenig realistisch. Dennoch bleibt das Unternehmen positiv gestimmt – auch in Hinblick auf Pläne fernab der Covid-Tests, wie im Sektor rund um Diabetes und Nahrungsergänzungsmittel. (Ähnliche Beiträge hierzu sind CureVac & Qiagen sowie Biontech und Moderna).

Seit dem 10. Oktober 2008 ist die NanoRepro AG börsennotiert./ Bilderquelle: nanorepro.com

Analyse und Prognose – was spricht für und was gegen die NanoRepro AG?

PROs – die NanoRepro AG ist voller Forschungsideen

  • Interessant für Anleger ist der Aspekt, dass die NanoRepro AG bereits vor einiger Zeit Informationen zu einer Lizenz veröffentlicht hat. Die Lizenz bezieht sich auf Produkte der Diabetes-Überwachung. Der Lizenzvertrag wurde zwischen dem Unternehmen und der EyeSense AG geschlossen und bezieht sich auf das FiberSense-System. Das System soll für eine kontinuierliche Messung in Bezug auf die Glukosewerte eingesetzt werden.
  • Die Markeinführung für das Fiber-Sense-System ist bereits für 2024 geplant und damit eine kurzfristige Lösung zur Umsatzsteigerung. Die Vertriebsrechte hat die NanoRepro AG für 15 Jahre für die EU erhalten.
  • In den Fokus sollen Nahrungsergänzungsmittel rücken und das Sortiment erweitern. Laut Angaben des Unternehmens sollen hier Inhaltsstoffe bekannter Hersteller eingesetzt werden. Dabei setzt die NanoRepro Ag in erster Linie auf hohe Wiederkaufraten in dem Sortiment.
  • Bestehende Produkte aus den Zeiten vor der Pandemie sollen stärker beworben werden. Dabei bezieht sich das Unternehmen nicht ausschließlich auf die Tests zur Schwangerschaftserkennung. Gerade in der gesundheitlichen Vorsorge sind Investitionen geplant. Einfache Schnelltests für zuhause sollen Eigendiagnosen ermöglichen.
  • Durch die hohe Eigenkapitalquote und eine ebenso gute Liquiditätslage kann die NanoRepro AG hier Investitionen einplanen.

CONs – handfeste Entwicklungen sind noch überschaubar

  • Das Segment rund um die Nahrungsergänzungsmittel, CGM und dem ZuhauseTEST steht noch in den Startlöchern, handfeste Zahlen sind bisher nicht bekannt. Inwieweit sich der erwartete Erfolg einstellt, ist bisher nicht einschätzbar.
  • Nach wie vor legt die NanoRepro AG ein Augenmerk auf die Vermarktung der Covid-Tests. Ausgaben für Werbeaktionen in diesem Segment sind geplant. Die Meinungen dazu, wie erfolgreich diese sein können, sind weniger positiv.
  • Mögliche Vertriebserfolge im Rahmen des EyeSience-Verfahrens sind ebenfalls nicht abschätzbar. Hier stützt sich die NanoRepro AG auf die Überzeugung, dass die Anzahl an Betroffenen der Diabetes-Erkrankung zunimmt. Auch Einschätzungen von ResearchAndMarkets.com in Bezug auf CGM-Systeme geben einen rosigen Ausblick, der jedoch nur auf Vermutzungen basiert.

Bilderquelle:

  • nanorepro.com