Header
Header

Mercedes-Benz Bank Tagesgeld Erfahrungen: Einlagensicherung in Millionenhöhe!

Begründet wurde die Mercedes Benz Bank im Jahr 1979 und zwar als Mercedes Leasing GmbH. Ziel der Gründung war ursprünglich das Bestreben, die Finanzierung der Automobile für jeden möglich zu machen. In heutiger Zeit beschränkt sich die Mercedes Benz Bank nicht nur auf die Finanzierungen von Autos und hat das eigene Produktangebot ausgeweitet. In unserem nachfolgenden Testbericht auf aktiendepot.com wollen wir uns nicht mit der Bank an sich auseinandersetzen, sondern uns das Tagesgeldangebot ganz genau anschauen. Wir beleuchten das Konto von allen Seiten und zeigen damit, in welchen Teilaspekten das Angebot überzeugen kann und in welchen eher nicht.

Die besten Mercedes-Benz Bank Alternativen
RangAnbieterZins­garantieMaximal­einlageMaximaler ZinssatzEinlagen­sicherungTestberichtZum Anbieter
CFD, Forex, Girokonto, Tagesgeld, Kreditkarte, ETF-Sparplan, ETF-Anbieter, Aktienhandel, Discountbroker, Futures, Daytrading, Zertifikate, Fonds, Kredite6 Monate25.000 €1,00%0,01 €Consorsbank
Erfahrungen
Zum Anbieter
Festgeld, Tagesgeld, Online Geldanlagekeine100.000 €0,30%keineWeltsparen
Erfahrungen
Zum Anbieter
Festgeld, Tagesgeld, Online Geldanlagekeine1.000.000 €0,99%1 €Zinspilot
Erfahrungen
Zum Anbieter

Die Vor- und Nachteile der Mercedes-Benz Bank

  • Flexible Geldanlage
  • BaFin reguliertes Unternehmen
  • Einlagensicherung im dreistelliger Millionenhöhe
  • Monatliche Zinsausschüttung
  • Hochwertiger Kundensupport
  • Konto von Anfang an und dauerhaft kostenlos
  • Maximaler Zinssatz von 0,10 Prozent p.a.
  • Keine Bonusangebote für Tagesgeldkunden
  • Keine Zinsgarantie
Weiter zum Testsieger Consorsbank: www.consorsbank.de

Der Mercedes-Benz Bank Tagesgeldkonto Steckbrief

  • Zinssatz: 0,10 Prozent p.a. bei online Führung, 0,05 Prozent p.a. bei klassischer Kontoführung
  • Zinsgarantie: Nein, variabler Zinssatz
  • Sonstiger Konditionen: Kostenlose Kontoeröffnung und Kontoführung, keine Kündigungsfrist, unkomplizierte Kontoeröffnung
  • Minimal- und Maximaleinlage: Keine MIndest- oder Maximaleinlage
  • Intervalle der Zinsgutschriften: Ein Mal im Monat auf das Referenzkonto
  • Einlagensicherung: gesetzliche und freiwillige Sicherung bis zu 300 Millionen Euro pro Kunde
  • Regulierung: BaFin, Europäische Zentralbank
  • Boni: Keine Bonusangebote für Tagesgeldkunden
  • Weitere verfügbare Produkte: Autofinanzierungen, Festgeldkonto, Kreditkarten
  • Onlineverwaltung möglich?: Ja

Ein objektiver Testbericht zum Mercedes-Benz Bank Tagesgeldkonto

Webauftritt der Mercedes Benz Bank

So sieht die Webpräsenz der Mercedes Benz Bank aus

Kommen wir an dieser Stelle nun zu unserem Mercedes Benz Bank Tagesgeldkonto Testbericht. Wir schauen uns die wichtigsten Aspekte des Angebots an und sprechen für jeden Aspekt eine eigene Bewertung aus. Hierzu haben wir uns zehn unterschiedliche Kategorien ausgedacht. Bei jeder dieser Kategorien sagen wir Ihnen ob und weshalb dieses Konto überzeugen kann. Anschließend fassen wir die Teilbewertungen in einer Gesamtnote zusammen. Damit wollen wir noch mehr Transparenz ermöglichen und damit eine zuverlässige Grundlage bieten, auf der die Entscheidung des Anlegers beruhen kann.

Tagesgeld-Angebot: Flexibel und kinderleicht

Als wir uns bei unserem Test mit dem Angebot der Mercedes Benz Bank befasst haben, haben wir festgestellt, dass es sich um eine klassische Tagesgeldanlage handelt. Ein solches Konto zeichnet sich beispielsweise dadurch aus, dass der Kontoinhaber zu jeder Zeit auf seine Anlagen zugreifen kann. Das bedeutet, dass Einzahlungen in beliebiger Höhe flexibel erfolgen können und der Kontoinhaber kann auch ohne Einschränkung eine Auszahlung veranlassen.

Die Kontoeröffnung erfolgt auf die übliche Weise. Onlineantrag ausfüllen und per Mausklick abschicken. Dann noch eine Identitätsfeststellung mittels PostIdent durchführen lassen. Dies erfolgt in einer beliebigen Postfiliale und nimmt nur wenige Minuten in Anspruch. Nach Eingang aller Unterlagen und nach abgeschlossener Bearbeitung bekommt der Neukunde seine Willkommensunterlagen per Post und kann daraufhin sofort eine Einzahlung veranlassen. Als Referenzkonto kann dabei eine beliebige Kontoverbindung gewählt werden. Die Voraussetzung ist, dass es sich um eine deutsche Kontonummer handelt und dass diese auf den Namen des Tagesgeldkontoinhabers angemeldet sein muss.

Eine Kündigungsfrist gibt es bei diesem Konto nicht und ein formloses Schreiben an die Bank reicht aus, um die Auflösung des Kontos zu beantragen. Die Kontoführung kann sowohl online als auch telefonisch erfolgen. Hierzu kann der Kunde das hauseigene und sichere Online-Banking der Mercedes Benz Bank nutzen. Alles in allem konnte dieses Angebot bei unseren Mercedes Benz Bank Tagesgeldkonto Erfahrungen auf ganzer Linie überzeugen.

Bei unserem Test konnten wir ermitteln, dass es sich bei diesem Angebot um eine klassische Tagesgeldanlage handelt mit allen spezifischen Merkmalen. Auf das Kontoguthaben kann jederzeit flexibel zugegriffen werden und es sind zu jeder Zeit Ein- und Auszahlungen möglich. Die Kontoeröffnung ist unkompliziert und wer irgendwann keine Tagesgeldanlage mehr haben will, kann das Konto schnell kündigen, ohne dabei eine Frist beachten zu müssen.

Weiter zum Testsieger Consorsbank: www.consorsbank.de

Zinsgarantie: Variabler Zinssatz

Konditionen des Tagesgeldangebots

Die wichtigsten Konditionen des Tagesgeldangebots

Bei unseren Erfahrungen mit Mercedes Benz Bank Tagesgeldkonto haben wir herausgefunden, dass der angebotene Zinssatz nicht überzeugend ist. Auch wenn bei einer Tagesgeldanlage nie horrende Zinsen zu finden sind, was der ständigen Kontobewegung geschuldet ist, liegt der Satz von maximal 0,10 Prozent p.a. auch für ein Tagesgeldkonto im unteren Bereich, wenn man sich die Konkurrenzangebote anschaut. Wenn man sich beispielsweise die Zinssätze der Consorsbank oder bei 1822direkt anschaut, wird der Unterschied noch deutlicher.

Dabei ist es nicht unbedingt gesagt, dass dieser Satz für den Kontoinhaber auch gilt. Die Bank macht nämlich einen Unterschied dabei, ob der Kunde das Konto schriftlich, telefonisch oder online führen möchte. Der Zinssatz von 0,10 Prozent p.a. gilt nämlich nur bei einer online Kontoführung. In allen anderen Fällen wird nur ein Zinssatz von 0,05 Prozent geboten. Somit kann dieses Angebot bei unseren Mercedes Benz Bank Tagesgeldkonto Erfahrungen nicht überzeugen. Eine Zinsgarantie gibt es nicht und das bedeutet, dass die Zinsen zukünftig steigen oder auch fallen könnten. Somit kann sich der Anleger nie vollkommen sicher sein, wie sich die Anlage auf lange Sicht entwickelt.

Wenn man die Tatsache beachtet, dass es sich hierbei nicht um einen festen sondern um einen variablen Zinssatz handelt, kann man zumindest theoretisch davon ausgehen, dass es sein kann, dass die Zinsen in Zukunft auch noch weiter sinken können. Durch den variablen Zins hat der Anleger auch keine langfristige Sicherheit, was die konkrete Renditeentwicklung angeht.

Bei unseren Erfahrungen mit Mercedes Benz Bank Tagesgeldkonto konnten wir feststellen, dass der Zins im Vergleich zur Konkurrenz nicht überzeugen kann. Mit maximal 0,10 Prozent p.a. liegt das Konto selbst für Tagesgeld-Verhältnisse im unteren Bereich. Bei einer telefonischen Kontoführung ist der Zinssatz mit 0,05 Prozent p.a. noch geringer. Hinzu kommt die Tatsache, dass es sich um einen variablen Satz handelt und somit keine Zinsgarantie gegeben ist.

Zinsintervalle: Monatliche Zinsgutschrift

BeratungWo die Höhe der Zinsen bei diesem Tagesgeldangebot nicht überzeugen kann, können es die Zinszahlungen. Die Häufigkeit der Renditeausschüttung ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich und hängt mit der langfristigen Renditeentwicklung zusammen. Je häufiger dabei die Zahlungen erfolgen, desto häufiger kommt der Zinseszinseffekt zum Tragen.

Wie wir bei unseren Mercedes Benz Bank Tagesgeldkonto Erfahrungen feststellen konnten, erfolgen die Zinszahlungen ein Mal im Monat. Diese Regelung ist sehr selten, meist werden die Zinserträge entweder vierteljährlich oder auch ein Mal im Jahr ausgezahlt. Eine monatliche Ausschüttung stellt dabei eine Ausnahme dar. Da das Geld auf einem Tagesgeldkonto immer Schwankungen unterlegen ist, erfolgt die Berechnung der Rendite Tag für Tag aufs Neue. Die kleinen Teilsummen werden summiert und als Ganzes zum festgelegten Zeitpunkt ausgezahlt. In dieser Hinsicht konnte uns das Tagesgeldangebot der Mercedes Benz Bank auf ganzer Linie überzeugen.

Einen kleinen Wermutstropfen stellt die Tatsache dar, dass die Zinszahlungen nicht auf das Tagesgeld- sondern auf ein Referenzkonto ausgezahlt werden. Damit würde der automatische Zinseszinseffekt weg fallen. Allerdings kann der Kontoinhaber diese Erträge zu jeder Zeit zurück auf das Tagesgeldkonto überweisen und somit für eine Verzinsung sorgen.

Die Häufigkeit der Zinsauszahlungen bestimmt auch die langfristige Renditeentwicklung. Je häufiger dabei die Zahlungen erfolgen, desto häufiger entsteht zumindest theoretisch der Zinseszinseffekt. Wie wir in Erfahrung bringen konnten, erfolgen die Renditeauszahlungen bei der Mercedes Benz Bank ein Mal im Monat und damit häufiger als es bei den meisten anderen Tagesgeldkonten der Fall ist. Allerdings werden die Zahlungen auf das Referenzkonto veranlasst und wer von einem Zinseszinseffekt profitieren will, sollten die Zinserträge zurück auf Tagesgeldkonto gebucht werden.

Nebenkosten und Gebühren: Kostenloses Konto

GebuehrenWer sich mit einer Kontoeröffnung befasst, will natürlich wissen, ob in der Zukunft Gebühren und Kosten auf ihn zukommen. Somit haben wir uns bei unseren Erfahrungen auch die Kostenpunkte des Tagesgeldangebots der Mercedes Benz Bank ganz genau angeschaut.

Unser Mercedes Benz Bank Tagesgeldkonto Test hat gezeigt, dass dieses Konto von Anfang an und dauerhaft kostenlos ist. Kostenfreie Tagesgeldkonten sind in heutiger Zeit an der Tagesordnung und somit stellt es auch keine Überraschung dar, dass es auch bei dieser Bank so ist. So konnten wir beispielsweise feststellen, dass die Kontoeröffnung und die Kontoführung mit keinen Gebühren verbunden sind. Weiterhin sind auch alle Ein- und Auszahlungen seitens der Mercedes Benz Bank   nicht mit Kosten verbunden.

Auch bekommt der Kontoinhaber Jahresbescheinigungen und Kontoauszüge ganz kostenlos zugeschickt. Wer das Telefon- oder Online-Banking nutzt, muss auch hierbei nicht mit irgendwelchen Kosten rechnen. Ist das Tagesgeldkonto irgendwann nicht mehr notwendig, kann es schnell gekündigt werden und auch dieser Vorgang ist nicht mit Kosten verbunden. Alles in allem weist dieses Koto in puncto Kosten gute Konditionen vor, die allerdings nicht überraschen, da all die kostenlosen Leistungen bei Tagesgeldkonten keine Ausnahme sondern die Regel darstellen.

Wie wir herausfinden konnten, ist die Eröffnung, Schließung und Nutzung des Kontos der Mercedes Benz Bank dauerhaft kostenlos. Zu den gebührenfreien Leistungen zählen Ein- und Auszahlungen, Kontoauszüge sowie die Kontoführung per Telefon oder online.

Mindest- und Höchstanlage: Keine Anlagegrenzen

Es ist von Bedeutung, sich auch mit den vorgegebenen Anlagegrenzen eines Tagesgeldkontos zu befassen, denn in einigen Fällen wird beispielsweise eine Mindestsumme erforderlich, die eingezahlt werden muss, damit die Verzinsung überhaupt beginnt. In einem solchen Fall würde die Anlage wohl nicht für jeden in Frage kommen.

Wie wir bei unserer Mercedes Benz Bank Tagesgeldkonto Erfahrung herausfinden konnten, gibt es keine erforderliche Mindestanlage, die es zu beachten gibt. Somit kann der Kontoinhaber frei entscheiden, wie viel Geld er anlegen will. Die Verzinsung erfolgt dabei ab dem ersten Euro. In dieser Hinsicht ist das Tagesgeldangebot der Bank für jeden Anleger geeignet, egal ob er viel oder wenig Geld zum Anlegen übrig hat. Auch was die Maximalanlage angeht, sind keine Grenzen gesetzt. Das bedeutet maximale Flexibilität für den Anleger und keinerlei Einschränkungen bei der Entscheidung nach der Anlagesumme. Somit können wir in diesem Bereich unserer Erfahrungen die volle Punktzahl vergeben.

Wie wir in Erfahrung bringen konnten, gibt es bei der Mercedes Benz Bank weder eine Mindest- noch eine Maximalanlage, die beachtet werden muss. Somit ist es dem Anleger frei überlassen, wie viel er sparen möchte. In dieser Hinsicht gibt es bei unserem Test nichts zu beanstanden.

Einlagensicherung: Gesetzlich und freiwillig

DemoWer wissen will, ob das eigene Geld bei einem Finanzunternehmen in sicheren Händen ist, sollte sich auf jeden Fall die Regelungen zur Einlagensicherung dieses Unternehmens anschauen. Eine solche Sicherung garantiert die Rückzahlung der Kundengelder im Falle einer Insolvenz der Bank. Somit haben wir uns auch in unserem Test mit diesen Konditionen auseinandergesetzt.

Wie wir bei unserem Mercedes Benz Bank Tagesgeldkonto Testbericht ermitteln konnten, gilt bei der Bank nicht nur eine gesetzliche sondern auch eine freiwillige Einlagensicherung. Im Rahmen des gesetzlichen Sicherungssystems sind die Kundeneinlagen bis zu einer Sicherungsgrenze von 100.000 Euro in vollem Umfang geschützt. Eine solche Sicherung ist für alle Unternehmen in Deutschland vorgeschrieben, die mit den Geldern ihrer Kunden arbeiten.

Darüber hinaus ist die Mercedes Benz Bank dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken angeschlossen. Hierbei handelt es sich um eine freiwillige Einlagensicherung. In diesem Rahmen sind Anlagen wie zum Beispiel Tages- oder Festgeldkonten bzw. die darauf befindlichen Gelder bis zu einem Betrag von 300 Millionen Euro geschützt – und das pro Kunde. Somit gilt bei der Bank eine umfassende Einlagensicherung und kein Kunde muss sich um den Verlust seines Geldes Sorgen machen.

Als wir uns im Rahmen unserer Erfahrungen mit der Einlagensicherung der Mercedes Benz Bank befasst haben, konnten wir feststellen, dass hier sowohl die gesetzliche als auch die freiwillige Einlagensicherung gilt. Über das gesetzliche Sicherungssystem sind die Gelder bis zu einem Betrag von 100.000 Euro geschützt und bei der freiwilligen Sicherung liegt die Grenze gar bei 300 Millionen Euro pro Kunde.

Weiter zum Testsieger Consorsbank: www.consorsbank.de

Regulierung: BaFin regulierte Bank

Neben der Einlagensicherung stellt auch die Regulierung eines Unternehmens ein Merkmal für die Seriosität eines Angebots dar. Wo eine Regulierungsbehörde vorhanden ist, kann der Kunde davon ausgehen, dass die Arbeit des Unternehmens Kontrollen unterliegt und sich an festgeschriebene Regularien zu halten hat. So haben wir uns bei unserem Mercedes Benz Bank Test auch die zuständigen Behörden angeschaut.

Dabei konnten wir herausfinden, dass für die Regulierung der Bank die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht zuständig ist. Die BaFin reguliert hierzulande alle Finanzunternehmen und sorgt dafür, dass die Arbeit strengen Richtlinien unterliegt. Jedes Land in der Europäischen Union hat eine solche Regulierungsbehörde und sie alle unterstehen ihrerseits der Europäischen Zentralbank, die wiederum die Arbeit aller Behörden beaufsichtigt. Vor dem Hintergrund dieser Erkenntnisse, kann kein Zweifel an der Seriosität dieses Angebots bzw. der Bank bestehen.

Wie wir herausfinden konnten, handelt es sich bei der Mercedes Benz Bank um ein vollreguliertes Unternehmen. Für die Aufsicht ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht zuständig, die alle Finanzunternehmen in Deutschland kontrolliert und reguliert. An der Seriosität der Bank kann somit kein Zweifel bestehen.

Kundensupport: Hochwertige Kundenbetreuung

Serviceangebot der Mercedes Benz Bank

Unterschiedliche Serviceleistungen der Mercedes Benz Bank

Auch der Kundensupport eines Unternehmens ist ein Merkmal für die Qualität des Angebots. So haben wir uns auch mit diesen Leistungen befasst. Wie wir dabei in Erfahrung bringen konnten, kann die Kontaktaufnahme zum Support entweder telefonisch oder schriftlich erfolgen. Für die telefonische Kontaktaufnahme stehen bei der Bank mehrere Servicenummern zur Verfügung. Dabei wird beispielsweise zwischen Kunden und Interessenten unterschieden sowie zwischen den Anliegen, wegen denen angerufen wird. So will man bei der Bank sicher stellen, dass der Anrufer immer eine individuelle, zielgerichtete Antwort bekommt.

Wer die telefonische Kontaktaufnahme wählt, braucht sich keine Sorgen wegen langen Warteschleifen machen. Der Kontakt ist schnell hergestellt. Die Mitarbeiter sind freundlich und kompetent. Der Anrufer wird ausführlich beraten und alle Fragen werden individuell und ausführlich beantwortet. Der telefonische Kundensupport steht von Montag bis Samstag zur Verfügung und zwar von Montag bis Freitag von 08.00 Uhr bis 20.00 Uhr und am Samstag von 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr. Einen Rückrufservice gibt es auch und die Mitarbeiter der Bank rufen pünktlich zum vereinbarten Termin zurück.

Der Wissensbereich fällt etwas klein aus. Der FAQ-Bereich ist ein wenig dürftig und es finden sich keine weiteren Informationsangebote zum Tagesgeldkonto. Der Newsletter kann dabei eine hilfreiche Möglichkeit darstellen, sich immer über die neusten Entwicklungen und Angebote informieren zu können.

Wir haben uns in unserem Test auch mit dem Kundensupport der Mercedes Benz Bank befasst. Dabei konnten wir feststellen, dass die Beratung auf hohem Niveau erfolgt und es dabei nichts zu beanstanden gibt. Dagegen haben wir Wissens- und Informationsangebote im Zusammenhang mit der Tagesgeldanlage vermisst und bis auf eine Produktbroschüre und einen kleinen FAQ Bereich ist nichts zu finden. Der Kundensupport steht nicht nur an Wochentagen sondern auch am Samstag zur Verfügung.

Boni und Sonderaktionen: Keine Bonusangebote zu finden

Daumen_hochBeim Durchsuchen der Webseite der Mercedes Benz Bank wurde schnell ersichtlich, dass das Angebot in erster Linie auf die Finanzierung von Automobilen ausgerichtet ist. Die Geldanlagen werden ein wenig stiefmütterlich behandelt. So verwundert es nicht, dass keinerlei Bonusangebote und Sonderaktionen in diesem Zusammenhang zu finden sind.

Bei einigen Tagesgeldanbietern finden sich beispielsweise Neukundenzinsen oder Startguthaben bei einer Kontoeröffnung. Hier ist nichts davon zu sehen Die einzigen Spezialangebote sind in Verbindung mit Automobilfinanzierungen vorhanden. Tagesgeldkunden müssen auf jegliche Aktionen verzichten. Auch für die Neukundenwerbung werden keine Prämien angeboten, wie es bei vielen anderen Banken der Fall ist. Nur weil aktuell keine Bonusangebote zu finden sind, bedeutet das nicht, dass das in Zukunft nicht auch so sein wird. Somit wollen wir den guten Glauben behalten und in unserer Bewertung nicht gleich null Punkte vergeben.

Wie wir bei unseren Erfahrungen feststellen konnten, gibt es für Tagesgeldkunden bei der Mercedes Benz Bank keine Boni und Sonderaktionen zu finden. So können weder Neu- noch Bestandskunden von irgendeinem Sonderangebot profitieren. Auch Prämien für die Werbung von Neukunden werden nicht ausgeschüttet.

Weitere Produkte: Fokus auf Autofinanzierungen

EinlagensicherungNun haben wir uns ganz genau mit den Leistungen und Konditionen des Tagesgeldangebots auseinandergesetzt. Schauen wir uns nun die anderen Produkte an. Wie wir bereits mehrfach erwähnt hatten, liegt der Fokus des Angebots auf dem Verkauf und den Finanzierungen von Automobilen. Hier finden sich auch alle Spezialangebote.

Weiterhin findet sich ein Festgeldkonto mit einem Maximalsatz von 1,20 Prozent p.a. und das bei Maximallaufzeiten von sechs Jahren. Dabei gelten jährliche Zinsauszahlungen. Außerdem werden zwei verschiedene Kreditkarten angeboten: MercedesCard Silber und MercedesCard Gold. Zu den Kreditkarten gibt es ein zugehöriges Prämienprogramm samt Bonuspunkten. Alles in allem bietet das Produktangebot keine Überraschung und wie es von einer Autobank nicht anders zu erwarten ist, wird das eigene Angebot auf ebendiese Autos ausgerichtet.

Wie wir herausfinden konnten, legt die Mercedes Benz Bank den Fokus auf den Verkauf, Vermietung, Finanzierung und Leasing von Automobilen an. Zusätzlich ist ein Festgeldkonto mit einem Maximalzinssatz von 1,20 Prozent p.a. zu finden sowie zwei hauseigene Kreditkarten samt Bonusprogramm.

Weiter zum Testsieger Consorsbank: www.consorsbank.de

Fazit: Nicht immer überzeugend

Wie wir bei unseren Tagesgeldkonto Erfahrungen der Mercedes Benz Bank herausfinden konnten, ist das Angebot nicht in allen Bereichen überzeugend. So weist das Konto vor allem im wichtigen Bereich der Zinsen Schwächen auf. So gibt es für Tagesgeldkunden einen Zinssatz von 0,10 Prozent p.a. Und das nur, wenn das Konto online geführt wird. Bei einer telefonischen Kontoführung wird nur ein Zinssatz von 0,05 Prozent p.a. gewährt. Dagegen sind die Regelungen zur Zinsausschüttung überzeugend und nicht so oft anzutreffen. Die Zinsauszahlungen erfolgen ein Mal im Monat und zwar auf ein Referenzkonto, das zum Tagesgeldkonto gehört. Somit fällt leider der automatische Zinseszinseffekt weg. Bei der Einlagensicherung und der Regulierung gibt es nichts zu beanstanden. Die BaFin beaufsichtigt die Arbeit der Bank und die Kundengelder sind bis zu einem Betrag von 300 Millionen Euro pro Kunde abgesichert. Der Kundensupport ist ebenfalls überzeugend. Was fehlt, sind dagegen Boni und Spezialangebote für Tagesgeldkunden.