Header
Header

Markets.com Erfahrungen – Broker mit MT5 Anbindung

Markets.com Testergebnis
Bei Markets.com handelt es sich um einen international erfahrenen Forex-Broker, der darüber hinaus auch den Handel mit CFDs anbietet. Der 2008 gegründete Broker gehört zur Safecap Investment Limited und der Hauptsitz befindet sich in Nikosia, also auf Zypern. Darüber hinaus existieren noch weitere Standorte, unter anderem auch in Deutschland. Die Regulierung der Safecap Investment Limited wird gleich von verschiedenen Finanzaufsichtsbehörden aus vorgenommen, darunter beispielsweise die zypriotische CySEC und die südafrikanische FSB, sowie die ASIC (Australia). Auszeichnen kann sich der Broker unter anderem durch einen relativ guten Bonus für Neukunden, enge Spreads und den kommissionsfreien Handel.

Der Markets.com-Test auf YouTube: jetzt Video ansehen und informieren! (© aktiendepot.com)

Vor- und Nachteile des Brokers Markets.com

  • sowohl Sitz als auch Regulierung in der EU
  • Handel auch über MT4 und MT5 möglich
  • Spreads bei vielen Währungen 1,7 Pips
  • über 50 handelbare Währungspaare
  • Demokonto nutzbar
  • automatisierter Handel möglich
  • geringe Mindesteinzahlung von 100 Euro
  • maximaler Hebel mit 1:200 im unteren Bereich

WEITER ZU MARKETS.COM: www.markets.com

Der international ausgerichtete Broker betreut nach unseren Markets.com Erfahrungen inzwischen Kunden aus über 100 verschiedenen Ländern. Als Vorteil möchten wir in unserem umfangreichen Markets.com Test zunächst festhalten, dass sowohl MT4 als auch MT5 als Handelsplattform genutzt werden können. Über die Plattformen können insgesamt mehr als 50 Währungspaare gehandelt werden und vor dem Echthandel kann der Kunde darüber hinaus ein Demokonto nutzen. Zur Sicherheit trägt bei, dass Safecap Investment Limited in der Europäischen Union reguliert wird und auch dort sein Hauptsitz hat, nämlich auf Zypern. Kunden können auf Wunsch den automatisierten Handel per Zulutrade nutzen und müssen mit 100 Euro nur eine geringe Mindesteinzahlung vornehmen. Auch für kleinere erste Einzahlungen zahlte der Broker einen fairen Bonus, sodass wir dies in unserem Markets.com Erfahrungsbericht ebenfalls positiv anmerken möchten. Negative Erfahrungen haben wir nur sehr wenige gemacht, wozu man eventuell den mit 1:200 maximalen Hebel im Bereich Forex zählen kann, der eher im unteren Bereich angesiedelt ist.

Bei Markets.com besteht die Möglichkeit, vorerst ein Demokonto zu nutzen.

Bei Markets.com besteht die Möglichkeit, vorerst ein Demokonto zu nutzen.

Konditionen-Überblick

  • über 50 verschiedene Währungspaare
  • MT4, MT5, mobile Plattform und Zulutrade nutzbar
  • kostenloses Demokonto
  • Mindesteinzahlung 100 Euro
  • über fünf Zahlungsmethoden zur Auswahl
  • maximaler Hebel 1:200 (Forex)
  • minimales Margin 0,5 Prozent
  • drei Kontowährungen (EUR, GBP und USD)
  • Spreads auf EUR/USD, USD/JPY, GBP/USD uvm.: 1,7 Pips

Regulierung und Einlagensicherung

RegulierungWas die Regulierung des Brokers betrifft, so müssen sich die Trader hier gar keine Gedanken machen, denn unsere Markets.com Erfahrungen waren in diesem Bereich äußerst positiv. Wir konnten bei unserem Markets.com Test feststellen, dass die Safecap Investment Limited nicht nur von der auf Zypern ansässigen Kontrollbehörde CySEC reguliert wird, da der Broker dort beheimatet ist. Stattdessen ist noch eine weitere Finanzaufsichtsbehörde darunter, die ebenfalls mit der Überwachung betraut sind. Nämlich die südafrikanische FSB. Eine Einlagensicherung ist beim Broker ebenfalls gewährleistet und zwar bis zu einem Betrag von 20.000 Euro je Kundenkonto.

Unsere Markets.com Erfahrungen im Detail

VorlageWer sich für den Broker Markets.com entscheidet, der hat verschiedene Handelsplattformen zur Auswahl. Eine Handelsplattform ist vom Broker selbst entworfen worden und mit diversen Funktionen ausgestattet, bei denen es sich nicht nur um Standardfunktionen handelt, sondern es können darüber hinaus auch einige Zusatzfeatures genutzt werden. Ferner ist es nach unseren Markets.com Erfahrungen problemlos möglich, dass sich die Trader entweder für den MetaTrader 4 oder die neueste Version, den MetaTrader 5, entscheiden können. Zu dieser externen Handelssoftware muss im Prinzip nicht mehr viel gesagt werden, denn der MetaTrader gilt als die weltweit beste Forex Handelsplattform. Mobiler Handel ist über den MobileTrader ebenfalls möglich, sodass unser Markets.com Test im Bereich der Handelsplattformen durchweg positiv ausgefallen ist. Zu erwähnen ist ebenfalls, dass mittels Zulutrade auch der automatische Handel in die Tat umgesetzt werden kann. Verfügbar ist die Trading-Plattform in über 100 Ländern sowie in mehr als 20 Sprachen. Es stehen über 1.900 Handelsinstrumente aus sämtlichen Assets zum Handel zur Verfügung.

Unser Markets.com Test – die Handelskonditionen im Review

GebuehrenWer bei Markets.com ein Konto eröffnen möchte, der kann zwischen verschiedenen Handelskonten wählen. So stellt der Broker die Kontovarianten Classic, Standard und Premium zur Verfügung, die sich unter anderem in der Höhe der geforderten Mindesteinzahlung unterscheiden. Beim Classic-Konto müssen beispielsweise lediglich 100 Euro eingezahlt werden, was auch die generelle Mindesteinzahlungssumme bei diesem Broker ist. Das Premium-Konto ist hingegen wohl eher für Profi-Trader geeignet, da hier eine Mindesteinzahlung von nicht weniger als 20.000 Euro vorzunehmen ist. Die Konten können lediglich in zwei verschiedenen Währungen geführt werden, nämlich entweder in Euro oder in US-Dollar. Manche Broker bieten hier durchaus eine etwas größere Auswahl an. Der maximale Hebel, der vom Broker bei Forex zur Verfügung gestellt wird, beträgt nach unseren Erfahrungen 200:1. Die minimale Transaktionsgröße ist mit 1.000 Währungseinheiten einem kundenfreundlich geringen Niveau, sodass dieser Punkt in unserem Erfahrungsbericht positiv zu bewerten ist.

WEITER ZU MARKETS.COM: www.markets.com

Markets.com Ratgeber:

Markets.com PayPal

Leistungen, Extras und Bonus

geldboerseDie wesentlichen Leistungen, die Trader heute von einem Forex-Broker erwarten, bestehen nach unserer Erfahrung aus der Möglichkeit des mobilen Handelns, es sollte ein Demokonto genutzt werden können und natürlich sollte eine Trading-Plattform zur Verfügung stehen, die funktional, gut strukturiert und leicht zu bedienen ist. All diese Leistungsmerkmale kann der Kunde beim Broker Markets.com finden. Darüber hinaus haben wir in unserem Test auch mögliche Extras unter die Lupe genommen. Unter dem Menüpunkt „Training“ bietet der Broker über seine Webseite hier einige Möglichkeiten an, wie zum Beispiel ein E-Book, Webinare oder Videokurse. Positiv ist, dass der Broker seinen Kunden einen regelmäßigen Bonus für die erste Einzahlung anbot, der im Normalfall abhängig von der Höhe der Einzahlung bis zu zehn Prozent betrug. Da seit Dezember 2016 jedoch Bonuszahlungen seitens der CySEC verboten wurden, bietet dieser Broker keinen Bonus mehr an. Als Alternative können wir Ihnen den Broker Binary.com nennen, der nicht auf Zypern ansässig ist und daher keiner CySEC Regulierung unterliegt.

Der Keystock Webtrader

Der Keystock Webtrader

Markets.com Testberichte und Auszeichnungen

kontoeroeffnungDass Markets.com mit zu den führenden Forex-Brokern weltweit gehört, bestätigen diverse Auszeichnungen, die der Broker in den vergangenen Jahren verzeichnen konnte. Insbesondere in 2012 gab es diverse Titel, mit denen der Broker ausgezeichnet wurde. So wurde Markets kommen beispielsweise auf der „London Investor Show Forex“ mit dem Preis des besten Kundenservice (Best Customer Service 2012) ausgezeichnet. Im gleichen Jahr erhielt der Broker unter anderem noch eine weitere Auszeichnung, nämlich den vom „Global Banking & Finance Review“ vergebenen Preis mit dem Titel „Best Broker in Customer Service Europe 2012“. Bei diesen zwei aufgeführten handelt es sich nur um einige von zahlreichen Auszeichnungen, die der Broker in den vergangenen Jahren sammeln konnte.

Fragen und Antworten zum Broker

wissen

Wird der Broker reguliert?

Immer mehr Trader erkundigen sich zunächst einmal, ob der Forex-Broker, für den sie sich entschieden haben, auch reguliert wird. Bei Markets.com ist dies der Fall, sodass Kunden von einer erhöhten Sicherheit profitieren können. Der Broker wird sogar nicht nur in seinem Heimatland Zypern reguliert, sondern darüber hinaus noch von zahlreichen weiteren Finanzaufsichtsbehörden, da es noch viele weitere Standorte gibt.

Wie hoch ist die Mindesteinzahlung?

Die Mindesteinzahlung, die der Trader auf sein Handelskonto vornehmen muss, richtet sich bei Markets.com danach, für welches Kontomodell sich der Kunde entschieden hat. Beim Classic-Konto ist eine Mindesteinzahlung von nur 100 Euro zu tätigen, beim Standard-Konto sind es 2.500 Euro und wer das Premium-Konto nutzen möchte, muss eine Einzahlung von mindestens 20.000 Euro vornehmen.

Wie hoch ist der maximale Hebel?

Der maximale Hebel gehört beim Broker Markets.com zu den Handelskonditionen, die im Vergleich mit vielen anderen Mitbewerbern nicht hervorstechen können. Mit 1:200 bewegt sich der maximale Hebel nämlich auf einem vergleichsweise geringen Niveau, da die größten Hebel grundsätzlich bei 1:400 oder sogar 1:500 liegen.

Bildschirmfoto 2016-04-24 um 10.39.41

Die beliebten Währungspaare bei Markets.com

Was kann über den Broker gehandelt werden?

Zunächst einmal handelt es sich bei Markets.com um einen klassischen Forex-Broker, sodass die Kunden in erster Linie Devisenpaare handeln können, und zwar mittlerweile mehr als 35. Darüber hinaus können über 200 verschiedene CFDs gehandelt werden, wobei die handelbaren Basiswerte aus allen Bereichen stammen, angefangen von Aktien, über Indizes bis hin zu Rohstoffen.

Existiert eine Webseite in deutscher Sprache?

Die internationale Ausrichtung des Brokers wird unter anderem dadurch deutlich, dass die Webseite bzw. Handelsplattform in über 15 Sprachen zur Verfügung steht. Zu den vielen Sprachen gehört unter anderem auch Deutsch. Darüber hinaus beschäftigt der Broker deutschsprachige Mitarbeiter, sodass Kunden aus Deutschland jederzeit eine gute Kontaktmöglichkeit finden.

Eigene Erfahrungen zum Angebot

Haben Sie aktuell ein Handelskonto beim Broker Markets.com oder haben zu einem früheren Zeitpunkt aktiv Devisen oder CFDs über den Broker gehandelt? Dann haben Sie vielleicht Interesse daran, ihre Meinung zum Broker kundzutun und über ihre Erfahrungen zu berichten, die natürlich sowohl positiv als auch negativ sein können.

Markets.com Testergebnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.