Header
Header

Marketing Kooperation von GKFX mit dem AC Milan

Das Brokerhaus GFKX vermeldet eine exklusive Kooperation mit dem Fußballverein AC Milan. Eine keineswegs alltägliche Situation. Es könnte sich aber für beide Seiten um eine „win-win-Situation“ handeln. Hier der Blick auf Details dieser Kooperation:

Letzte Woche wurde vermeldet, dass der internationale Fußballverein AC Milan einen „offiziellen Online FX Partner“ bekommen hat – und zwar GKFX. Dazu der Group CEO von GKFX:

„Unsere Partnerschaft betont ganz klar die Synergien zwischen Fußball, dem Devisenhandel und Online-Trading, bei denen Vorbereitung und präzise Ausführung entscheidend für den langfristigen Erfolg sind. Wir haben vor, unsere Partnerschaft mit AC Milan, einem bedeutenden und historischem Fußballverein mit einer weltweiten und unglaublich loyalen Fangemeinde, kontinuierlich zu stärken, indem wir in den kommenden Monaten eine Reihe von wichtigen Initiativen ausrichten.“

Quelle: Meldung „GKFX wird globaler Online FX Trading Partner von AC Milan“ bei Presseportal

anbieterbox_gkfx

Synergien zwischen Fußball, Devisenhandel und Online-Trading?

Ich musste da doch für einige Sekunden nachdenken, was das bedeuten könnte. Die Lektüre der Details des Abkommens half aber und lieferte Antworten. Konkret:

Laut dem Kooperationsabkommen wird GKFX eine Präsenz im „San Siro“-Stadion von AC Milan erhalten. Dies wird sich konkret in einer LED-Bandenwerbung zeigen. Auch bei den „Online-Aktivitäten“ des AC Milan soll GKFX die Werbetrommel rühren dürfen. Dazu sollen „umfassende“ Marketing- und Markenrechte an GKFX vergeben worden sein.

Welche Gegenleistung dafür von GKFX geleistet bzw. gezahlt wird, darüber wurde in der Pressemitteilung allerdings nichts vermeldet.

Das Ziel für GKFX dürfte jedenfalls klar sein: Über die genannten Wege potenzielle Neukunden zu erreichen! Wenn das ein Erfolg wird, dann können die beiden beteiligten Seiten der Marketingagentur des AC Milan („Infront Sports & Media“) danken – diese hat laut der Pressemitteilung das abkommen zustande gebracht.

Meine Ansicht dazu: Eine Kooperation mit einem Fußballverein ist für mich kein Grund für die Auswahl eines Brokerhauses. So etwas kann vielleicht die Aufmerksamkeit auf ein Brokerhaus richten – dann sollten aber ganz andere Punkte zählen. In diesem Zusammenhang möchte ich deshalb auf die Seite „GKFX Erfahrungen von aktiendepot.com“ verweisen.

GKFX Erfahrungen

Dort werden unter anderem diese Eigenschaften des Brokers GKFX genannt:

  • Demokonto kostenlos nutzbar
  • 50 handelbare Währungspaare
  • Regulierung durch britische Finanzaufsicht FCA und Registrierung bei der BaFin
  • unterschiedliche Handelsplattformen zur Auswahl
  • keine Mindesteinzahlung notwendig beim Standard-Konto
  • Kunden können am Social-Trading teilnehmen
  • deutschsprachiger Kundensupport
  • kein fixer Ersteinzahlungsbonus

Ich selbst habe keine Erfahrungen mit GKFX und kann deshalb von meiner Seite aus nichts dazu beitragen. Recht sinnvoll finde ich in der Regel Angebote eines Demokontos: So lässt sich ohne eigenen realen Einsatz das Angebot des Brokers prüfen.

Das Demokonto von GKFX

GKFX bietet ein Demokonto an

GKFX ist auf den CFD-Handel sowie den Forexhandel spezialisiert. Hauptsitz des Unternehmens ist London, GKFX ist aber international und nicht nur auf den britischen Markt orientiert. GKFX hat in den letzten Jahren offensichtlich ein deutliches Wachstum vorweisen können. GKFX hat eigenen Angaben zufolge über 400 Mitarbeiter in 18 Ländern.

In Deutschland ist die Niederlassung in – keine Überraschung – Frankfurt am Main. GKFX ermöglicht den Handel mit unterschiedlichsten Wertpapieren, CFDs, Indizes, Devisen (Forex) und Rohstoffen. Nicht zu vernachlässigen sind auch Punkte wie „Einlagensicherung“. Der Hauptsitz von GKFX ist in Großbritannien, weshalb für die Regulierung auch die britische Finanzaufsicht FCA zuständig ist. Mit der diesbezüglichen britischen Rechtslage kenne ich mich nicht aus. Der Broker zeigt sich jedoch kundenfreundlich und wurde im Mai 2016 als beliebtester CFD-Broker des Jahres ausgezeichnet. Das DKI startete eine Online-Umfrage, an der mehr als 2.000 Personen teilnahmen – GKFX erhielt durchweg hervorragende Bewertungen.

Auch das Bildungsangebot ist umfangreich. Hier gibt es seit Mai 2016 eine Videoreihe. In dem umfangreichen Seminar erklärt der renommierte Dozent, Portfoliomanager und Trader Dr. Gregor Bauer spannende Techniken der Chartanalyse und deren Nutzen für erfolgreiche Handelsstrategien.

Klarstellung

Und auch hier gilt: Dies ist meine rein subjektive Einschätzung und keine Aufforderung an Sie, diese Aktien zu handeln. Betrachten Sie meine Zeilen als Gedankenanstoß, nicht mehr und nicht weniger. Es geht um Ihr Geld – verantwortlich dafür sind Sie ganz alleine. Wir recherchieren nach bestem Wissen und Gewissen, übernehmen aber keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

 

0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Bei professionellen Kunden können Verluste Einlagen übersteigen.