Was zeichnet Lithium Aktien aus?

Immer mehr Autobauer stellen ihre Flotte auf Elektroautos um. Für die Batterien wird aber Lithium benötigt. Es ist zu erwarten, dass die Nachfrage nach Lithium in den nächsten Jahren weiter steigen wird. Schon seit Jahren ist Lithium auch an der Börse ein wichtiges Thema, die Kurse schwanken aber. Erwartet wird, dass die Preise für Lithium weiter steigen.

Zum Testsieger eToro Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Pros: Weiter steigende Nachfrage

  • Elektroautos werden auch von Staaten unterstützt und tragen ihren Teil zum Kampf gegen den Klimawandel bei.
  • Viele Studien sehen einen wachsenden Markt.
  • Die wichtigsten Unternehmen der Branche können ihre Umsätze deutlich steigern.

Con: Mangel an Lithium könnte drohen

  • Noch ist unklar, ob die Hersteller ihre Kapazitäten wirklich so deutlich erhöhen können, um die Nachfrage zu decken.
  • Der Bau einer neuen Mine ist sehr kostenintensiv und dauert oftmals einige Jahre.
australische lithium aktien
Das Element Lithium im Periodensystem/ Bilderquelle: tunasalmon/ shutterstock.com

News zu Lithium Aktien

Derzeit gehen viele Experten davon aus, dass die Nachfrage nach Lithium weiter steigen wird, da mehr Elektroautos gebaut werden. Daher steigen Lithium Aktien derzeit wieder im Wert. So kommt beispielsweise VW immer näher an Tesla heran und auch andere Autobauer feiern mit ihren Elektroautos erste Verkaufserfolge.

Lithium ist auf jeden Fall ein Zukunftsmarkt. Hier gibt es jedoch Aktien der unterschiedlichsten Unternehmen. Neben Autos sind auch Klimaanlagen, Stromspeicher für Privathaushalte oder Glas Einsatzfelder. 2020 wurden bereits Lithium-Ionen-Akkus mit einem Wert von 5,4 Milliarden Dollar nach Deutschland importiert. Noch ein Jahr zuvor lag der Wert 64 Prozent tiefer.

Teilweise arbeiten Autobauer wie Tesla bereits daran, ihre Lithium-Ionen-Akkus selbst herzustellen. 2021 wurden zudem weltweit 108 Prozent mehr Elektroautos zugelassen als im Jahr zuvor. Noch ist ihr Anteil an allen Autos auf der Welt zwar recht gering, dies kann sich in Zukunft aber rasch ändern.

Zum Testsieger eToro Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Quartalszahlen der Lithium Aktien 

Im ersten Quartal 2022 stiegen die Verkaufszahlen auf zwei Millionen Fahrzeuge und die Zahl der Neuzulassungen könnte 2022 deutlich nach oben gehen. In Europa liegt der Marktanteil von Elektroauto schon bei fast 20 Prozent. Dies wird auch durch Prämien von staatlicher Seite gefördert.

Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung (ZSW) geht davon aus, dass es weltweit bereits 17,4 Millionen Elektroautos gibt. Deutschland liegt dabei aber noch hinter den USA und China. Auch in Norwegen sind Elektroautos bereits weit verbreitet.

Dieser Trend pusht Lithium Aktien. Um bei Elektroautos eine Leistung von einem kW/h zu erreichen, braucht man etwa 150 Gramm Lithium. Für ein ganzes Elektroauto werden drei bis acht Kilogramm Lithium benötigt. Zudem sind die Batterien weiter das teuerste Element bei einem Elektroauto.

Daher gehen Experten davon aus, dass sich die Nachfrage nach Lithium bis 2030 deutlich erhöhen wird. Von 641.000 Tonnen Lithiumcarbonat im Jahr 2022 könnte die Nachfrage auf über zwei Millionen Tonnen bis 2030 steigen. Denkbar ist auch, dass das aktuelle Angebot bald nicht mehr groß genug ist, um die Nachfrage zu decken. Einige Autobauer haben schon jetzt langfristige Lieferverträge geschlossen.

lithium aktien liste
Lithium Batterien in der Produktion/ Bilderquelle: Smile Fight/ shutterstock.com

Lithium kann nicht direkt gehandelt werden. Daher partizipieren Anleger über Aktien oder ETFs an dem vielversprechenden Markt. Zudem legte die London Metal Exchange (LME) 2021 einen Futures-Kontrakt auf Lithium auf. Dieser half dabei, die Preisgestaltung für Lithium transparenter zu machen. Bisher verhandelten Hersteller und Käufer die Preise für Lithium untereinander.

70 Prozent aller Hersteller kommen aus Chile, Argentinien und Bolivien. Dort gibt es große Vorkommen an Lithium in Salzseen. Dazu kommen Minen in Australien und China. Derzeit sieht es nicht so aus, als würden weitere Produktionsstätten hinzukommen. Auch aus diesem Grund könnte ein Rohstoffmangel drohen. Dazu kommt, dass Minen und Sole-Projekte sehr teuer sind und es vier bis sieben Jahre dauert, bis diese ihre Arbeit aufnehmen können.

Allerdings ist es den Produzenten 2018 gelungen, ihre Kapazitäten in kurzer Zeit auszubauen. Zudem verlangsamte sich 2019 die Herstellung von Elektroautos. Nun könnte das Angebot bis 2025 immerhin auf 1,5 Millionen Tonnen ausgebaut werden.

Zum Testsieger eToro Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Analyse und Prognose zu Lithium Aktien

Bis 2018 stiegen Lithium Aktien kräftig, danach folgte eine deutliche Korrektur. Viele Lithium Aktien vielen um über die Hälfte ihres Werts. Viele Anbieter hatten auf einmal Überkapazitäten, da die Nachfrage nachließ.

2017 kostete eine Tonne Lithiumcarbonat 25.8000 Dollar. Danach fiel der Preis auf nur noch 6.000 Dollar. Seit Jahresbeginn gehen die Preise infolge des Krieges in der Ukraine aber wieder nach oben und stiegen teilweise auf bis zu 78.0000 Dollar für eine Tonne Lithiumcarbonat.

Was sind die 10 besten Lithium Aktien und welche Lithium Aktien sollte man kaufen? Die Aktien der Marktführer haben sich in den letzten Jahren besonders gut entwickelt. Diese können die hohen Kosten und technologischen Anforderungen am besten stemmen. Hier dominieren

  • Albemarle
  • FMC
  • Tianqi Group und
  • Sociedad Química y Minera de Chile.

Diese vier Unternehmen kommen zusammen auf einen Marktanteil von über 80 Prozent. Die Lithium Aktien Kurse dieser Unternehmen haben sich in den letzten Jahren gut entwickelt.

die 10 besten lithium aktien
Lithium Aktien lassen sich auch mobil traden/ Bilderquelle: HW Images/ shutterstock.com

Zu den besten Lithium Aktien gehört auf jeden Fall Albermarle. Albemarle aus den USA ist der Weltmarktführer bei Lithium. Das Unternehmen wird an der Börse mit 25 Milliarden Dollar bewertet und bedient etwa ein Drittel des internationalen Geschäfts mit Lithium. 2021 konnte das Unternehmen einen Umsatz von 3,3 Milliarden Dollar erreichen und 2022 könnten die Umsätze weiter steigen.

Außerdem zahlt das Unternehmen mittlerweile kontinuierlich steigende Dividenden aus. Mittlerweile steigen die Dividenden fast 30 Jahre in Folge und liegen aktuell bei 0,395 Dollar im Quartal. Bis 2024 hofft das Unternehmen auf ein Dividendenwachstum von fünf Prozent im Jahr. In den letzten Jahren schwankte die Albermarle Aktie aber immer wieder, konnte aber zwischenzeitlich ein Allzeithoch von 291,48 Dollar erreichen.

Nach Albermarle folgt Sociedad Quimica Minera de Chile (SQM) aus Chile. Auch dieses Unternehmen deckt einen großen Teil des weltweiten Bedarfs an Lithium. Teilweise liefern sich beide Unternehmen ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Titel des Weltmarktführers. Sociedad Quimica Minera de Chile hat den Vorteil, dass die Lithium-Vorkommen in Chile besonders hoch sind.

Auch Sociedad Quimica Minera de Chile konnte seine Umsätze 2021 deutlich steigen und fast drei Milliarden Dollar einnehmen. 2022 könnten die Umsätze auf 7,5 Milliarden Dollar steigen. Für die Aktie des Unternehmens gab es in den letzten Jahren aber ein Auf und Ab, liegt aber mittlerweile ebenfalls bei gut 90 Dollar.

Zum Testsieger eToro Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Lithium Aktien mt Potenzial

Ein weiteres interessantes Unternehmen ist Allkem aus Australien. Das Unternehmen war bis vor Kurzem noch unter dem Namen Orocobre bekannt.

Das Unternehmen arbeitet mit Toyota zusammen und betreibt mehrere Minen. Toyota hat so den Vorteil, Lithium für seine Batterien zu bekommen. Unter den australischen Lithium Aktien ist Allkem auf jeden Fall führend.

Allkem gibt deutlich weniger Geld aus als die Konkurrenz. Allerdings kann das Unternehmen nicht so hohe Preise erzielen wie andere Lithium-Unternehmen. Ein Vorteil ist aber, dass das Unternehmen aus australischen, und damit aus einem politisch stabilen Land, kommt.

Lithium weist weiter deutliche Preisschwankungen auf. Steigt die Nachfrage weiter, steigt auch der Preis. Neben den Aktien der größten Lithium-Produzenten könnte auch ein ETF wie der Global X Lithium & Battery Tech ETF als Anlage infrage kommen.

Neben den etablierten Lithium-Produzenten gibt es noch einige jüngere Unternehmen, die gerade ihre Position am Markt suchen. Auch in Deutschland gibt es Lithium-Projekte und damit auch Lithium Aktien aus Deutschland. Ein Beispiel ist Vulcan Energy. Das Unternehmen beschäftigt sich mit dem Lithium-Vorkommen im Oberrheingraben. Ob und wie dieses gefördert werden kann, wird derzeit in einer Pilotanlage erforscht.

lithium aktien liste
Lithiumbatterien/ Bilderquelle: cigdem/ shutterstock.com

Ein noch recht junges Unternehmen der Branche ist Lithium Americas. Das Unternehmen befindet sich gerade erst im Aufbau und arbeitet an Minen in Argentinien und den USA.

Lithium Hersteller Aktien können auf jeden Fall eine interessante Anlage sein. Welche Lithium Aktien kaufen infrage kommt, entscheiden Anleger am besten nach einer gründlichen Analyse. Alternativ gibt es mittlerweile auch einige Lithium ETFs, die mehrere spannende Aktien der Branche bündeln. Anleger sollten dabei aber auch die weitere Entwicklung des Gesamtmarktes und des Lithium-Preises verfolgen.

Wer etwas weiter gefasst in Lithium Aktien investieren will, schaut sich nicht nur Lithium Hersteller Aktien, sondern auch andere Unternehmen. Einige produzieren beispielsweise auch Lithium für Schmiermittel oder Glaskeramik oder bieten Dünger oder chemische Produkte an.

Zudem können sich Anleger nach Aktien von Unternehmen umschauen, die Lithium für Endprodukte verwenden. Dies könnten Autobauer oder Technikunternehmen sein, wie zum Beispiel Northvolt. Tesla ist hier sicher weiter der Marktführer und die Tesla Aktie eine der spannendsten in diesem Bereich. Das Unternehmen baut weiter Gigafactories, um selbst Batterien herstellen zu können.

Zum Testsieger eToro Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Was spricht für Lithium Aktien?

  1. Immer mehr Elektroautos werden neu zugelassen. Dafür werden Lithium-Ionen-Akkus benötigt.
  2. Die Nachfrage könnte bis 2030 deutlich steigen.
  3. Die Preise für Lithium steigen weiter.
  4. Vor allem die Aktien der Marktführer entwickeln sich gut.

Liste Lithium Aktien

  • Vulcan Energy Resources-Aktie.
  • Sociedad Quimica y Minera-Aktie
  • Lithium Americas-Aktie
  • Livent Corp. Aktie
  • Allkem-Aktie
  • Jiangxi) Ganfeng Lithium-Aktie
  • Albemarle-Aktie
  • Standard Lithium
Lithium Aktien
Lithium im Rohzustand/ Bilderquelle: RHJPhtotos/ shutterstock.com

Zusammenfassende Einschätzung: Lithium Aktien sind ein Zukunftsmarkt

Die Zahl der Elektroautos auf unseren Straßen nimmt zu. Der wichtigste Rohstoff für Batterien ist Lithium. Die Nachfrage wird bis 2030 deutlich steigen.

Insbesondere die Aktien der Marktführer beim Abbau von Lithium sind für Anleger interessant. Diese haben sich in den letzten Jahren gut entwickelt und die Unternehmen der Branche können ihre Umsätze kontinuierlich steigern.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com