Header
Header

Litecoin kaufen mit Paysafe – Neteller & Skrill 2018

Litecoin kaufen mit Paysafe
Kryptowährungen wie der Litecoin sind derzeit in aller Munde. Viele Trader strömen in den Markt, um die teilweise enorm hohen Gewinne mitzunehmen. Längst steht dabei nicht mehr allein der Bitcoin im Fokus; auch die „Nebenwährungen“ konnten hohe Renditen verzeichnen. So schaffte es der Litecoin ebenfalls, binnen kurzer Zeit um mehrere hundert Prozentpunkte an Wert zu gewinnen. Doch wie genau lässt sich die Digitalwährung eigentlich handeln? Unser Ratgeber zum Thema „Litecoin kaufen mit Paysafe“ informiert umfassend.

Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Litecoin kaufen mit Paysafe – das Wichtigste im Überblick

    • Litecoin kaufen mit Paysafe ist per Skrill und Neteller möglich.
    • Beide Unternehmen gehören zur Paysafe-Gruppe, ebenso wie die Paysafecard.
    • Vor dem Investment sollten Trader die Chancen und Risiken gut abwägen.
    • Neteller und Skrill sind zwei sehr schnelle Einzahlungsmethoden.

    Paysafe: ein Überblick über das Unternehmen

    Den Namen „Paysafe“ dürften viele deutsche Trader mit der Paysafecard assoziieren. In der Tat ist diese Bezahlmethode der Namensgeber für das Unternehmen „Paysafe“, das mittlerweile aber als Unternehmensgruppe fungiert und zahlreiche Online-Bezahldienste anbietet. Dazu gehören auch Neteller und Skrill, die noch vor einigen Jahren Konkurrenten waren.

    Ursprünglich hat sich Paysafe vor allem an solche Kunden gerichtet, die im Internet Glücksspiel betreiben wollten. Sie konnten mit der Paysafecard unkompliziert und schnell bezahlen und das Geld schon wenige Sekunden nach der Transaktion nutzen – mit der herkömmlichen Banküberweisung undenkbar. Mit der Zeit wandelte sich das Geschäftsmodell, sodass heute überall im Internet mit den Online-Bezahldiensten der Paysafe-Gruppe bezahlt werden kann.

    Der Vorteil für Trader besteht darin, dass sie immer noch direkt auf ihr Kapital zugreifen können, wenn sie etwa „Litecoin kaufen mit Paysafe“ möchten. Während eine Banküberweisung etwa zwei bis drei Tage Bearbeitungszeit beansprucht, hat Paysafe enorm hohe Geschwindigkeitsvorteile. Diese können sich sogar auf das Trading auswirken, denn gerade die Kurse von Kryptowährungen verändern sich binnen kürzester Zeit. Kann der Trader erst drei Tage nach seiner eigentlichen Einzahlung in den Markt einsteigen, entgehen ihm unter Umständen attraktive Marktchancen.

    Fazit: Paysafe ist eine internationale Unternehmensgruppe, die sowohl den gleichnamigen Service Paysafecard als auch Neteller und Skrill betreibt. Mit den Bezahlmethoden können Trader online binnen Sekunden Kapital auf die Konten bei Brokern oder Börsen einzahlen. Anschließend kann direkt der Litecoin erworben werden.

    Neteller Online-Bezahlung

    Neteller bietet die Möglichkeit der Online-Bezahlung

    Litecoin kaufen mit Neteller

    Neteller funktioniert ähnlich wie PayPal, verfügt dabei aber über keine eigene Bankenlizenz. Um den Dienst nutzen zu können, müssen Trader ein Konto bei Neteller eröffnen. Praktisch funktioniert dieses ebenso wie herkömmliche Girokonten. Sobald die Eröffnung abgeschlossen ist, können die Trader den Litecoin mit Neteller wie folgt kaufen:

    1. Es wird Guthaben auf das Neteller-Konto einbezahlt. Dabei kann das Geld beispielsweise vom eigenen Bankkonto abgebucht werden.
    2. Anschließend loggt sich der Trader in sein Depot beim Broker ein. Im Menü wird der Reiter „Transaktion“ oder „Einstellungen“ gewählt.
    3. Hier kann der Trader wiederum eine Investitionssumme wählen und Neteller als Zahlungsmethode einstellen.
    4. Der Trader wird jetzt wieder zu Neteller geleitet, loggt sich hier in seinen Account ein und bestätigt die Transaktion.
    5. Binnen Sekunden befindet sich das Kapital auf dem Konto und kann in den Litecoin investiert werden.

    Selbstverständlich sollten Trader insbesondere die Investitionssumme mit Bedacht wählen. Weil sich der Litecoin aktuell sehr volatil entwickelt, kann kaum prognostiziert werden, wie sich die Kryptowährung in den kommenden Wochen oder gar Monaten verhalten wird.

    Zu beachten gilt es zudem, dass bei der Nutzung von Neteller Gebühren entstehen können. In der Praxis zeigt sich allerdings, dass die Broker diese Kosten für ihre Kunden meist übernehmen. Dennoch sollten sich Trader vor möglichen Einzahlungen kurz über die Gebührenstruktur für Transaktionen informieren.

    Fazit: Litecoin kaufen mit Neteller – das ist relativ einfach, wenn die Anleger ein entsprechendes Konto beim Online-Bezahldienstleister eröffnet haben. Anschließend laufen die Transaktionen ähnlich ab wie bei PayPal. Der Trader wählt beim Broker oder der Börse eine Summe, die er einzahlen möchte. Anschließend leitet der Anbieter ihn direkt zu Neteller weiter, wo er sich wiederum mit seinen Account-Daten einloggt. Wird die Transaktion hier bestätigt, erfolgt die automatische Abwicklung.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Litecoin kaufen mit Skrill

    Die Funktionsweise von Skrill ähnelt der von Neteller bzw. PayPal ebenfalls stark. Ursprünglich war der Dienst als reines Prepaid-Modell konzeptioniert, bei dem die Trader erst Kapital auf das Skrill-Konto einzahlen mussten, bevor sie über das Geld verfügen konnten. Mittlerweile ist das allerdings nicht mehr notwendig: Über Skrill lassen sich Zahlungen selbst dann abwickeln, wenn das Konto an sich nicht gedeckt ist. Dann greift der Finanzdienstleister aber wiederum direkt auf das Girokonto des Traders zu, das entsprechend hinterlegt ist.

    Bei der Nutzung von Skrill können ebenfalls Gebühren auf die Anleger zukommen. Aber auch hier zeigt sich, dass diese oftmals vom Broker übernommen werden – aus reiner Kulanz. Dennoch sollten sich Trader genau über die Gebührenstruktur informieren, bevor sie vorschnell agieren und hinterher doch Geld bezahlen müssen.

    Darüber hinaus zeigt sich aber, dass Skrill in Deutschland recht wenig verbreitet ist. Die Kunden nutzen bevorzugt PayPal, um Transaktionen im Internet abzuwickeln. Umso größer ist auf der anderen Seite die Anzahl an CFD-Brokern und Börsenplätzen, die Skrill und Neteller als Zahlungsmittel anbieten. Es gibt nicht mehr viele Unternehmen, die diese beiden Zahlungsmethoden nicht zur Verfügung stellen.

    Fazit: „Litecoin kaufen mit Skrill“ ist problemlos möglich. Hier müssen Trader aber ebenfalls über einen entsprechenden Account verfügen. Auf diesen Account müssen sie aber kein Geld überweisen, um Transaktionen auszuführen. Weil Skrill an das eigene Bankkonto gebunden wird, bucht der Online-Bezahldienst das Kapital automatisch vom Girokonto ab. Hierfür können generell Gebühren entstehen, die jedoch in der Regel vom Broker oder der Börse übernommen werden.

    Skrill Homepage

    Die Skrill Homepage

    Alternativen zu Neteller und Skrill

    Obwohl „Litecoin kaufen mit Neteller“ und „Litecoin kaufen mit Skrill“ zwei weitverbreitete Bezahlmethoden sind, bietet sich noch eine ganze Reihe von Alternativen zu den beiden Diensten:

    PayPal: PayPal funktioniert exakt so wie Neteller und Skrill. In Deutschland ist dieser Finanzdienstleister jedoch deutlich stärker verbreitet. Allerdings zeigt sich beim Blick auf bekannte Broker und Krypto-Börsen, dass sie eher Neteller und Skrill als PayPal akzeptieren. Insofern gilt es, bei der Wahl der Plattform auf die Verfügbarkeit von PayPal zu achten.

    Banküberweisung: Wer die Gebühren von Online-Bezahldiensten umgehen möchte, kann die klassische Banküberweisung für Transaktionen verwenden. Allerdings dauert es im Normalfall zwischen zwei und drei Werktagen, bis eine solche Überweisung bearbeitet wird. Innerhalb dieser Zeitspanne können sich die Kurse von Kryptowährungen teilweise so stark ändern, dass die Investitionsentscheidung neu überdacht werden muss.

    Kreditkarte: Nutzt der Anleger hingegen die Kreditkarte für Transaktionen, kann er das überwiesene Kapital direkt verwenden. Die meisten Banken erheben aber eine Transaktionsgebühr, wenn Trader die Kreditkarte für Bezahlprozesse im Internet verwenden. Zudem ist die Kreditkarte mit einem Limit versehen, das bei Transaktionen nicht überschritten werden darf.

    Fazit: Litecoin kaufen mit Paysafe – das ist nicht die einzige Möglichkeit, um Kapital auf das Konto bei Brokern oder Depots zu überweisen. Insbesondere PayPal, der größte Online-Bezahldienst überhaupt, ist ein großer Konkurrent der Paysafe-Gruppe. Allerdings werden Neteller und Skrill von deutlich mehr Online-Brokern als Zahlungsmittel akzeptiert. Um mögliche Kosten zu umgehen, können die Anleger alternativ auf die Banküberweisung setzen. Da der klassische Banktransfer aber gravierende Nachteile bei der Geschwindigkeit hat, kommt auch die Verwendung der Kreditkarte als alternative Zahlungsmethode infrage.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Chancen und Risiken des Investments abwägen

    Egal ob Trader „Litecoins kaufen mit Skrill“, „Litecoins kaufen mit Neteller“ oder andere Zahlungsdienstleister verwenden: Vor dem Investment müssen die Chancen und Risiken gut abgewogen werden. Selbstverständlich profitierte der Litecoin enorm von den positiven Entwicklungen im gesamten Krypto-Markt. Binnen weniger Monate explodierte der Kurs der digitalen Devise und stieg um mehrere hundert Prozentpunkt an. Wer früh investiert hatte, konnte sich über entsprechend hohe Renditen freuen.

    Allerdings kam es während der Entwicklung immer wieder zu teilweise enorm starken Konsolidierungen. Denn viele Trader steigen derzeit ausschließlich deshalb in den Markt ein, weil sie hohe Renditen erwirtschaften möchten. Erreicht der Kurs bestimmte „Grenzwerte“ oder Widerstände, nehmen die Anleger ihre Gewinne mit. Das führt zu kleineren Kettenreaktionen, die die Kurse drücken.

    Plus500 Demokonto

    Beim Broker Plus500 kann der Handel mit einem Demokonto getestet werden

    Zudem ist die Zukunft der digitalen Devise mehr als ungewiss. So sehen viele Finanzmarktexperten bereits eine große Blase im gesamten Markt der Kryptowährungen. Andere Analysten verweisen auf die Blockchain-Technologie und den generellen Wert, den solche Digitalwährungen mit sich bringen. In jedem Fall gilt daher, dass Trader nur solches Kapital für den Handel einsetzen sollten, auf das sie im Zweifelsfall verzichten könnten.

    Fazit: Der Krypto-Markt im Allgemeinen bietet ohne Zweifel hohe Renditepotenziale, die in den vergangenen Monaten schon von vielen Tradern genutzt wurden. Zugleich ist aber ungewiss, wie sich die digitalen Devisen in den kommenden Monaten entwickeln werden.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Fazit: Paysafe als große Online-Bezahldienstgruppe

    „Litecoin kaufen mit Paysafe“ – das ist streng genommen nicht möglich, denn Paysafe ist lediglich eine übergeordnete Unternehmensgruppe, zu der wiederum mehrere Bezahldienste gehören:

    • Litecoin kaufen mit Neteller
    • Litecoin kaufen mit Skrill

    Beide Dienste funktionieren in etwa so wie der große Konkurrent PayPal. Bei den Bezahldiensten führen die Anleger ein Konto, auf das sie Kapital überweisen bzw. das direkt an das eigene Bankkonto angebunden ist. Von hier aus können dann wiederum Zahlungen an CFD-Broker oder Börsen eingeleitet werden. Dabei steht das Kapital schon binnen Sekunden nach der Anordnung dieser Zahlung zur Verfügung und kann direkt in den Litecoin fließen.

    Litecoin kaufen mit Paysafe

    Bilderquellen:
    – https://www.neteller.com/de
    – https://www.skrill.com/de/

    0
    0