Header
Header

Litecoin kaufen mit Banküberweisung – ein Überblick über die wichtigsten Tipps 2018

ETORO INFORMATIONEN
  • Handel mit Kryptowährungen möglich
  • Mit 400:1 ein hoher maximaler Hebel
  • Trading-Plattform in über 20 Sprachen
Weiter zu etoro: www.etoro.com

 

Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    LTC kaufen mit Banküberweisung – die wichtigsten Details im Überblick

    • So gut wie alle Anbieter unterstützen das Zahlungsmittel Banküberweisung.
    • Der CFD-Handel ist beliebter als die Direktinvestition.
    • Wer sich für einen Direktkauf entscheidet, kann diesen an spezialisierten Börsen abwickeln.
    • Die Banküberweisung benötigt oft zwei bis drei Werktage.
    • Kosten werden durch die Banküberweisung in der Regel nicht verursacht.

    Litecoin kaufen mit Banküberweisung – worauf müssen Anleger achten?

    Transaktionsdauer: Transaktionen können zwischen Banken im selben Land relativ schnell durchgeführt werden. Sollte sich der Firmensitz des Anbieters aber nicht in Deutschland befinden, kann die Banküberweisung sogar bis zu fünf Werktage beanspruchen. Dies müssen die Anleger einkalkulieren, da sich die Kurse des Litecoin schnell verändern.

    Limit: Bei einigen Marktplätzen und Brokern gibt es ein Limit für Transaktionen mit Banküberweisung. Es kann von den Anbietern frei gestaltet und festgelegt werden. Dadurch wird Missbrauch vermieden. Solche Limits können ebenfalls von Banken gesetzt werden, die damit die gleichen Sicherheitszwecke verfolgen. Wer über das Limit hinaus Geld transferieren möchte, kann per Onlinebanking die Tageslimits verändern.

    Kosten: Im Normalfall entstehen keine Kosten, wenn der Anleger auf die Transaktion per Banküberweisung setzt. Es gibt lediglich einen Spezialfall, der Gebühren verursacht: Sollte ein Anleger Geld in Euro überweisen und das Handelskonto in US-Dollar führen, werden Kosten für den Währungswechsel in Rechnung gestellt.

    Fazit: Transaktionen per Banküberweisung sind sehr einfach abzuwickeln, zumal dieser Zahlungsdienst in Deutschland weitverbreitet ist. Es kann vorkommen, dass von den Anbietern oder Banken Limits gesetzt werden. In der Regel liegt die Dauer der Banküberweisung bei rund zwei Werktagen. Befindet sich der Firmensitz des Brokers beziehungsweise der Börse außerhalb Deutschlands, kann der Transfer sogar bis zu fünf Werktage beanspruchen.

    eToro Unternehmen

    eToro revolutioniert die Branche immer wieder mit neuen Innovationen.

    LTC kaufen mit Banküberweisung – wie wird die Transaktion abgewickelt?

    Wie eine Banküberweisung durchzuführen ist, dürfte den meisten Menschen geläufig sein. Für diejenigen, die noch nie eine Banküberweisung getätigt haben, folgt nun eine kurze Erklärung:

    1. Der Anleger muss im ersten Schritt entscheiden, wie viel Geld er auf das Konto einzahlen beziehungsweise in die Kryptowährung investieren möchte. Im Vorfeld sollte er das Risiko der Investition abwägen, da sich Kurse sehr volatil verhalten. Dies sollte bei der Festlegung der Investitionssumme beachtet werden.
    2. Nun loggt sich der Händler bei seinem Anbieter und wählt den Menüpunkt „Transaktionen“ aus. Die Investitionssumme wird in das entsprechende Feld eingetragen und anschließend die Zahlungsart Banküberweisung ausgewählt.
    3. Der Anbieter leitet den Händler direkt zu seiner Bank weiter. Der Nutzer muss nun seinen PIN und weitere Kontodaten eingeben. Dies reicht allerdings noch nicht, um die Transaktion zu bestätigen, weil zuvor noch ein Sicherheitsverfahren folgt. Dieses Sicherheitsverfahren wird von der Bank des Anlegers festgelegt.
    4. Sobald der Händler eine Bestätigung der Transaktion erhält, wird das Geld transferiert. Bis das Kapital auf dem Handelskonto zur Verfügung steht, können noch einige Tage vergehen. Maximal sollte die Überweisung fünf Werktage benötigen.
    5. Für die Verwendung der Banküberweisung gibt es nicht viele Voraussetzungen. Der Anleger benötigt ein gültiges Girokonto. Auf diesem muss zudem genügend Geld für die Transaktion vorhanden sein. Ist dies gewährleistet, kann eine Transaktion durchgeführt werden. Litecoin kaufen mit Banküberweisung ist zwar unkompliziert und sicher, allerdings wird die Transaktion verhältnismäßig langsam durchgeführt.

    Fazit: Da die meisten Deutschen mit dem Prinzip der Banküberweisung vertraut sind, gehört sie zu den gängigsten Zahlungsarten. Nachdem die Investitionssumme feststeht, kann das Zahlungsmittel Banküberweisung ausgewählt werden. Anschließend müssen die persönlichen Daten bei der zugehörigen Bank eingegeben werden. Ist das Sicherheitsverfahren korrekt ausgeführt worden, erhält der Anleger eine Bestätigung. Das Geld sollte nun innerhalb der nächsten zwei bis fünf Werktage auf dem Handelskonto eintreffen. LTC kaufen mit Banküberweisung ist zwar nicht die schnellste, aber eine der zuverlässigsten Varianten.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Welche Alternativen gibt es zur handelsüblichen Banküberweisung?

    Viele Anleger kritisieren an der Banküberweisung die lange Wartezeit, da die Transaktion erst nach zwei bis fünf Werktage ausgeführt wird. Dies ist bei Investitionen in Kryptowährungen wie den Litecoin hinderlich, da sich die Kurse sehr schnell verändern. Wer auf der Suche nach einer Alternative zur klassischen Banküberweisung ist, findet im folgenden Abschnitt einige Anbieter, die stattdessen genutzt werden können:

    Kreditkarte: Die Kreditkarte gehört ebenfalls zu den klassischen Zahlungsmitteln und kann bei den meisten Anbietern verwendet werden. Der große Vorteil der Kreditkarte liegt darin, dass Zahlungen sofort abgewickelt werden und das Geld innerhalb von wenigen Sekunden auf dem Handelskonto zur Verfügung steht. Hierbei muss der Anleger aber beachten, dass einige Banken Gebühren bei der Zahlung mit Kreditkarte berechnen. Eine Recherche kann Klarheit schaffen.

    Online-Bezahldienste: Diese Finanzdienstleister gewinnen mehr und mehr an Beliebtheit, weil Transaktionen blitzschnell durchgeführt werden. Darüber hinaus werden Bezahldienste immer sicherer und zuverlässiger. Bei den meisten Börsen und Brokern können Dienstleister wie PayPal, Neteller und Skrill genutzt werden. Welche Zahlungsanbieter genau im Portfolio enthalten sind, sollte vorher vom Anleger überprüft werden.

    Sofortüberweisung: Bei dieser Variante handelt es sich im Prinzip um eine Banküberweisung. Allerdings gibt es einen entscheidenden Unterschied zur klassischen Variante. Das Geld wird nämlich unverzüglich auf dem Handelskonto gutgeschrieben. Dadurch können die Anleger eine Form der Banküberweisung verwenden, ohne die Wartezeit in Kauf nehmen zu müssen.

    Für alle Varianten gilt, dass Gebühren anfallen können. Wer Zusatzkosten vermeiden möchte, sollte sich im Vorfeld mit den jeweiligen Finanzdienstleistern auseinandersetzen.

    Fazit: Litecoin kaufen mit Banküberweisung ist zwar eine gute Variante, jedoch gibt es noch viele weitere Zahlungsmittel, die ebenso gut oder sogar noch besser funktionieren. Zu diesen Zahlungsarten gehören die Sofortüberweisung, Kreditkarten und Online-Bezahldienste. Bei all diesen Varianten wird das Geld innerhalb von wenigen Sekunden dem Depot gutgeschrieben, sodass der Anleger sofort mit seinen Investitionen beginnen kann. Dies ist bei Investitionen in Kryptowährungen notwendig, da sich die Kurse innerhalb von Sekunden verändern können.

    Paysafecard Webseite

    Die Paysafecard ist ein beliebtes Online-Zahlungsmittel

    Wo kann die Banküberweisung verwendet werden?

    Wer primär die Zahlungsart Banküberweisung nutzt, möchte diese bei so vielen Anbietern wie möglich verwenden. In der Regel steht die Banküberweisung bei allen Börsen, Brokern und Marktplätzen als Zahlungsmethode zur Verfügung. Es kann in nahezu 100 Prozent aller Fälle Geld per Banküberweisung auf das Depot eingezahlt werden. Sogar einige internationale Broker bieten die Banküberweisung an. Dennoch lässt es sich nicht ausschließen, dass es den ein oder anderen Anbieter gibt, der den klassischen Banktransfer nicht im Sortiment hat. Das Zahlungsmittel besitzt einen großen Vorteil gegenüber Online-Bezahldiensten, weil diese nicht zwangsläufig bei allen Anbietern genutzt werden können. Oft müssen sich Anleger im Vorfeld informieren, ob der gewünschte Zahlungsdienst zur Verfügung steht.

    Fazit: Litecoins kaufen mit Banküberweisung ist in der Regel bei allen Anbietern möglich. Dies gilt sowohl für Börsen und Marktplätze als auch für Broker. Dadurch entfällt die lange Suche nach einer geeigneten Plattform.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    CFD oder Direktinvestition – welche Investition eignet sich besser?

    Wer Kapital in die Kryptowährung Litecoin investieren möchte, kann dies auf zwei unterschiedlichen Wegen durchführen. Zum einen gibt es die Möglichkeit, per Direktkauf zu investieren und zum anderen können Händler an der Kursentwicklung per CFD partizipieren. Litecoins online kaufen mit Überweisung ist in beiden Fällen möglich.

    CFD-Trading: Beim Handel per CFD können Anleger hohe Renditen erwirtschaften. Das liegt in erster Linie am Hebel, der genutzt werden kann. Durch den Hebel werden die Renditechancen enorm erhöht. Gleichzeitig steigt aber auch das Verlustrisiko. Der Handel per CFD ist in erster Linie für Händler geeignet, die risikoreich agieren. Die Händler partizipieren an der Kursentwicklung des Litecoin und erhalten dadurch eine höhere Flexibilität. Gewinne können nicht nur bei steigenden, sondern auch bei fallenden Kursen eingefahren werden. Zudem ist der Handel per CFD für kurzfristige Investitionen geeignet.

    Plus500 Demokonto

    Bei Plus500 kann der Handel mit dem Demokonto getestet werden

    Direktinvestition: Bei dieser Variante handelt es sich um eine langfristige Anlage. Der Anleger erwirbt Währungseinheiten der Kryptowährung Litecoin und sichert diese anschließend in einer elektronischen Geldbörse. Hierbei gibt es ein deutlich geringeres Verlustrisiko, jedoch sind die Renditechancen ebenfalls geringer. Außerdem muss der Händler mehr Kapital aufbringen, da kein Hebel existiert.

    Fazit: Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile, die jeder Anleger selbst gegeneinander abwägen muss. Hierbei kommt es vor allen Dingen auf persönliche Interessen und die Risikobereitschaft an. LTC kaufen mit Banküberweisung ist bei beiden Varianten möglich.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Fazit: LTC kaufen mit Banküberweisung ist eine Option, die fast immer genutzt werden kann

    Anleger, die eine Zahlungsvariante nutzen wollen, die bei so gut wie allen Anbietern verwendet werden kann, setzen häufig auf die Banküberweisung. Es handelt sich dabei zwar um eine verhältnismäßig langsame Zahlungsart, jedoch gestalten sich Transaktionen unkompliziert und sicher. Gebühren fallen in der Regel nicht an. Wer schnell auf die volatilen Kurse der Kryptowährung regieren möchte, sollte für den Notfall eine Alternative in der Hinterhand haben. Dafür bieten sich Anbieter wie zum Beispiel Sofortüberweisung oder PayPal an.

     

    Bilderquelle:
    – https://www.paysafecard.com/de-de/

    0
    0