Header
Header

LENDICO IM TEST – GELDANLAGE ONLINE IN UNTERNEHMENSKREDITE

Lendico Testergebnis
Bei Lendico handelt es sich um einen Kreditvermittler, der über seine Plattform Kreditnehmer und private Anleger zusammenbringt. Das Unternehmen verfügt nicht über eine Banklizenz, sodass im Zuge der Kreditabwicklung eine Zusammenarbeit mit der auf Kreditgeschäfte spezialisierten Wirecard Bank AG besteht. Lendico firmiert in Berlin und wurde 2013 gegründet. Das Unternehmen konzentriert sich seit Kurzem auf Unternehmenskredite, in die private Anleger investieren können. Dabei kann die Investition in Kreditprojekte aus verschiedenen Anlageklassen erfolgen, um ein breit gestreutes Portfolio aufzubauen. Die Anlage in Unternehmenskredite kann sich als lukrative Alternative zu beispielsweise Festgeldanlagen erweisen. Jedoch sollte hierbei auch das Risiko nicht außer Acht gelassen werden. In unserem Lendico Test nehmen wir die Leistungen und Konditionen unter die Lupe, die sich für private Anleger als relevant erweisen.

Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu Lendico: www.lendico.de

    1. Die Vor- und Nachteile im Überblick:

    • Anlage in Unternehmenskredite ab 100 Euro
    • Anlagestrategien konservativ, ausgewogen und offensiv verfügbar
    • attraktive Renditen möglich
    • mehrstufiges Prüfverfahren für Kreditprojekte
    • monatliche Rückzahlung
    • Laufzeiten 6 Monate bis 5 Jahre je nach Kreditprojekt
    • kein Live-Chat
    • Kundenservice nicht am Wochenende erreichbar

    2. Die Konditionen im Überblick

    • Partnerbank: Wirecard Bank AG
    • Mindeststartguthaben: nein
    • Servicegebühr: 1 %
    • Mindestanlage in Unternehmenskredit: 100 Euro
    • Risikoklassen: A bis E
    • max. erwartete Rendite: bis 8,40 % p.a. abhängig vom jeweiligen Kreditprojekt
    • Kreditbüropartner: Creditreform

    3. Sicherheit und Regulierung

    Lendico fungiert als Vermittler zwischen Kreditnehmern und privaten Anlegern. Über den Online-Kreditmarktplatz erhalten Anleger Einblick in Kreditprojekte, die auf eine Finanzierung warten. Im Rahmen der Kreditabwicklung kooperiert Lendico mit der Partnerbank Wirecard Bank AG. Der Sitz der Bank ist in Aschheim. Die Wirecard Bank AG wird von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) reguliert. Zudem besteht die Aufsicht durch die Europäische Zentralbank (EZB).

    Bei unseren Lendico Erfahrungen konnten wir feststellen, dass die Webseite mit dem Prüfsiegel „geprüfter Datenschutz“ von TÜV Saarland versehen ist. Der Schutz der Daten ist ein wichtiger Aspekt. So wird bei Transaktionen eine SSL-Verschlüsselung verwendet, um die Daten zusätzlich abzusichern. Was die persönlichen Daten der Kunden betrifft, so werden diese nicht veröffentlicht. Wenn Kreditnehmer möchten, können diese die Kreditprojekte näher beschreiben, um das Interesse von potenziellen Anlegern zu wecken. Bevor es ein Kreditprojekt auf die Plattform schafft, muss dieses durch den Auswahlprozess. Bei der Annahme von Unternehmenskrediten spielt beispielsweise der jährliche Mindestumsatz eine Rolle.

    Lendico Erfahrungen von Aktiendepot.com

    Lendico besitzt ein Prüfsiegel vom TÜV Saarland

    Zwischenfazit: Auf den Datenschutz wird bei Lendico großen Wert gelegt. Es wird bei Transaktionen eine SSL-Verschlüsselung genutzt, die den Vorgang zusätzlich absichert. Bei unseren Lendico Erfahrungen konnten wir nicht feststellen, dass das Unternehmen reguliert wird. Jedoch trifft dies auf die Partnerbank zu. Insgesamt präsentiert sich das Sicherungsumfeld als zufriedenstellend.

    Weiter zu Lendico: www.lendico.de

    4. Unsere Lendico Erfahrungen im Detail

    Bei unserem Lendico Test zeigte sich, dass Anleger sich zunächst registrieren müssen. Die Registrierung ist dabei kostenlos und zudem unverbindlich, was sich als positiv erweist. So können sich Anleger erst einmal auf dem Online-Kreditmarktplatz umschauen, um verschiedene Kreditprojekte näher zu betrachten. Ein Mindeststartguthaben ist nicht erforderlich, um über Lendico in ein Kreditprojekt investieren zu können. Allerdings ist die Anlage in einen Unternehmenskredit ab 100 Euro möglich. Eine Anlage in ein privates Kreditprojekt ist ab 25 Euro möglich. Die möglichen Laufzeiten bewegen sich dabei zwischen 6 Monaten bis 5 Jahre.

    Des Weiteren erweist es sich als Vorteil, dass Anleger Zins- und Tilgungszahlungen aus Anlagen monatlich erhalten. Dazu ist die Angabe des Girokontos erforderlich. Die Eröffnung des Anleger-Kontos nimmt nur wenig Zeit in Anspruch. Neben Angaben zur Person sind auch noch die Zugangsdaten festzulegen. Nachdem die E-Mail-Adresse bestätigt wurde, ist der Vorgang abgeschlossen und die erste Anlage kann getätigt werden. Um die Kreditprojekte leichter zu finden, die zu den persönlichen Anforderungen passen, können Filter genutzt werden. Es können geeignete Kreditprojekte durch die Angabe von Laufzeit, Zinssatz oder Kreditbetrag herausgefiltert werden.

    Lendico Kreditprojekte

    Kreditprojekte können bei Lendico nach bestimmten Kategorien gefiltert werden

    Was die Kreditbeträge betrifft, unterscheiden sich private Kreditprojekte von Unternehmenskrediten. Bei privaten Anlageprojekten liegen die Kreditbeträge zwischen 1.000 Euro bis 30.000 Euro. Die möglichen Kreditbeträge bei Unternehmenskrediten liegen zwischen 10.000 Euro bis 250.000 Euro. Wenn Anleger sich für ein Kreditprojekt entschiedenen haben, ist noch dem Forderungskaufvertrag zu zustimmen. Dieser wird per E-Mail zugesendet. Nachdem das Kreditprojekt vollständig finanziert wurde, ist der Anlagebetrag zu überweisen. Anleger, die über ein Premium-Konto verfügen, können den Betrag per Abbuchung zahlen.

    Zwischenfazit: Zahlungen aus Anlagen werden monatlich überwiesen, was sich für Anleger vorteilig zeigt. Nachdem das Anleger-Konto eröffnet wurde, können sich Anleger einen Überblick über die Kreditprojekte verschaffen. Um die Kreditprojekte herauszufiltern, die zu den persönlichen Anforderungen passen, kann die entsprechende Funktion genutzt werden. In ein privates Kreditprojekt kann bereits ab 25 Euro investiert werden. Durch die Aufteilung des Kapitals auf mehrere Projekte kann ein Portfolio mit breiter Streuung aufgebaut werden.

    5. Unser Lendico Test – Gebühren für Anleger

    Hinsichtlich der Gebühren haben wir bei unseren Lendico Erfahrungen ganz genau hingeschaut. Es zeigte sich, dass eine Servicegebühr von 1 % aufgeführt wird, die Anleger zu zahlen haben. Erhält dieser beispielsweise 350 Euro, dann beträgt die Gebühr 3,50 Euro. Somit werden 346,50 Euro auf das Konto des Anlegers überwiesen. Die Höhe der Gebühren zeigt sich branchenüblich und kann daher als fair bewertet werden.

    Bei Lendico können Anleger zwischen zwei Kontomodellen wählen. Es wird ein Starter- und ein Premium-Konto angeboten. Wer sich für ein Starter-Konto entscheidet, kann bis zu einem Betrag von maximal 5.000 Euro investieren. Nutzer eines Premium-Kontos benötigen ein Konto bei der Partnerbank von Lendico. Erzielte Gewinne werden bei Inhabern eines Premium-Kontos, auch auf dieses überwiesen. Beim Premium-Konto gibt es keinen maximalen Anlagebetrag. Natürlich ist hier der Kreditbetrag des jeweiligen Kreditprojekts zu beachten. Es ist erforderlich, das Premium-Konto für geplante Anlagen ausreichend zu kapitalisieren. Wie sich zeigt, ist die Kontoführung kostenlos.

    Damit die Anlage möglichst sicher ist, wendet Lendico ein Auswahlverfahren an. Dennoch kann es dazu kommen, dass Kreditnehmer den monatlichen Zahlungen nicht mehr nachkommen. Daher sollten Anleger stets Chancen und Risiken gleichermaßen betrachten. Bei Lendico finden sich 5 Risikoklassen, in die die Kreditprojekte eingeordnet werden.

    Zwischenfazit: Die Gebühren für Anleger stellen sich in Höhe von 1 % auf die Rückzahlung dar. Die Rückzahlung abzüglich der Servicegebühr wird auf das private Bankkonto überwiesen, wenn der Anleger über ein Starter-Konto verfügt. Ein Starter-Konto erweist sich für Anfänger als gut geeignet. Wer über ein Premium-Konto verfügt, erhält Rückzahlungen auf eben dieses. Für ein Premium-Konto ist die Eröffnung eines Kontos bei der Partnerbank von Lendico nötig. Über die Risikoklassen erhalten Anleger einen Eindruck von der Sicherheit verschiedener Kreditprojekte.

    Weiter zu Lendico: www.lendico.de

    6. Risikoklassen und angestrebte Rendite

    Es finden sich bei Lendico 5 Risikoklassen, dabei erweist sich das Risiko von A bis E als steigend. In unseren Lendico Erfahrungen soll auch die angestrebte Rendite nicht unbeachtet bleiben. Hier gilt es, zwischen einer Anlage in private Kreditprojekte und in Unternehmenskredite zu unterscheiden. Zunächst haben wir die Renditechancen bei einer Anlage in Unternehmenskredite betrachtet. Es kann in Kreditprojekte deutscher Unternehmen investiert werden. Dabei liegt die angestrebte Rendite pro Jahr zwischen 2,20 % bis 8,40 %. Wer sich für ein Kreditprojekt entscheidet, das sich in Risikoklasse A befindet, kann eine jährliche Rendite von 2,20 % bis 4,00 % erwarten. Das höchste Risiko weist die Lendico-Klasse E auf. Jedoch liegen die Renditechancen bei dieser Risikoklasse zwischen 7,30 % bis 8,40 %.

    Lendico Risikoklassen

    Die Risikoklassen bei Lendico in der Übersicht

    Bei einer Anlage in ein privates Kreditprojekt beläuft sich die angestrebte Rendite pro Jahr in Risikoklasse A auf 2,00 %. Hingegen liegen die Renditechancen bei Risikoklasse E bei 6,46 % pro Jahr. Es ist anzumerken, dass die angestrebte Rendite von der tatsächlichen Rendite abweichen kann. Wenn Anleger bereit sind ein hohes Risiko einzugehen, können attraktive Renditechancen wahrgenommen werden. Allerdings erweist sich auch das Risiko hoch, dass es zu einem Ausfall kommen kann. Es liegen Kreditprojekte für verschiedene Anlegertypen vor.

    So kann mit einer Anlage in ein Kreditprojekt, das den Risikoklassen A oder B zugeordnet ist, eine eher konservative Anlagestrategie verfolgt werden. Eine ausgewogene Anlagestrategie kann mit einer Investition in ein Kreditprojekt der Risikoklasse C umgesetzt werden. In den Risikoklassen D und E finden sich risikoreiche Kreditprojekte. Es ist für Anleger auch möglich das Portfolio mit Anlagen in verschiedene Risikoklassen aufzubauen, um das Risiko entsprechend zu streuen.

    Zwischenfazit: Anleger, die hohe Renditechancen wahrnehmen möchten, müssen auch bereit sein ein höheres Risiko einzugehen. Ein Portfolio kann sich aus verschiedenen Anlagestrategien zusammensetzen. Bei der Auswahl der passenden Kreditprojekte kommt es nicht nur auf die Präferenzen des Anlegers an, sondern ebenfalls auf die Risikobereitschaft.

    7. Serviceangebot und Extras

    Bei der Geldanlage über den Kreditmarktplatz erfolgen Anlagen online. Nicht jeder Anleger hat bereits umfangreiche Erfahrungen mit Online-Geldanlagen sammeln können. Daher ist auch ein gut funktionierender Kundenservice wichtig. In unserem Lendico Test zeigte sich, dass kein Live-Chat zur Kontaktaufnahme angeboten wird. Offene Fragen können in Form einer Nachricht an den Kundenservice geschickt werden. Dazu kann der aufgeführte E-Mail-Kontakt oder das bereitgestellte Kontaktformular genutzt werden. Es wird eine Rufnummer speziell für Anleger aufgezeigt, die während der Servicezeiten erreichbar ist.

    Der Kundenservice ist von Montag bis Freitag von 09:00 bis 18:00 Uhr erreichbar. Für das Wochenende sind keine Servicezeiten verfügbar. Beim Vergleich mit anderen Anbietern in der Branche erweisen sich die Servicezeiten als gängig. Darüber hinaus ist eine Faxnummer angegeben. Wir haben auch nach einer App Ausschau gehalten, über die Anleger in Kreditprojekte investieren können. Bislang zählt eine solche App nicht zu den Leistungen von Lendico. Jedoch ist das Dashboard ein nützliches Hilfsmittel, über das Anleger das Portfolio im Auge behalten können. Zudem können über das Anleger-Dashboard auch die Renditen eingesehen werden. Es wird ein Finanzlexikon bereitgestellt, das Begrifflichkeiten zum Thema Finanzen erklärt.

    Zwischenfazit: Das Serviceangebot erweist sich als gut. Anleger können den Kundenservice über verschiedene Kanäle erreichen, darunter ist jedoch kein Live-Chat zu finden. Eine App für Anleger ist nicht verfügbar. Wer sich über die Entwicklungen des Portfolios auf dem Laufenden halten möchte, kann dies über das Dashboard realisieren. Hier finden sich auch neue Kreditprojekte.

    Weiter zu Lendico: www.lendico.de

    8. Der Lendico Internetauftritt

    Wie sich in unseren Lendico Erfahrungen erwies, kann der Registrierungsprozess über die Webseite angegangen werden. Zum entsprechenden Online-Formular gelangen Anleger durch einen Klick auf die Schaltfläche „Jetzt registrieren“. Wer sich vor der Registrierung noch ausführlich über die Anlagemöglichkeiten bei Lendico informieren möchte, sollte dazu einen genauen Blick auf die Webseite werfen. Es fällt auf, dass die Webseite mit zahlreichen Informationen bestückt ist. Dabei erweist sich gerade der umfangreiche FAQ-Bereich als hilfreich. Die FAQ sind übersichtlich gestaltet, sodass die gesuchte Frage mühelos auffindbar sein dürfte.

    Lendico Webauftritt

    Der Webauftritt von Lendico

    Für zusätzliche Übersicht sorgen verschiedene Grafiken, die die Informationen anschaulich darstellen. Die Navigation über die Webseite gelingt bequem. Neben den Informationen für Anleger sind natürlich auch die Konditionen und Leistungen für Kreditsuchende übersichtlich aufgeführt. Weiter präsentiert das Unternehmen über seine Webseite einen Finanzblog, der Artikel zu Lendico intern, Erfahrungsberichte, Kredite von privat und mehr enthält. Lendico ist auch bei sozialen Netzwerken wie Google+ und Facebook zu finden, sodass interessierte Anleger auch über diesen Weg Aktuelles erfahren können. Lendico bietet nicht nur für Deutschland einen entsprechenden Webauftritt, sondern auch für Länder wie Niederlande, Schweiz und Österreich.

    Zwischenfazit: Der Internetauftritt konnte in unserem Lendico Test punkten. Die Informationsbereitstellung gelingt sowohl für Anleger als auch für Kreditnehmer. Die Webseite wirkt trotz der zahlreichen Informationen nicht überladen, sondern bietet einen übersichtlichen Aufbau. Wer Interesse hat, kann den Finanzblog aufsuchen, der eine ansprechende Auswahl an lesenswerten Artikeln bereitstellt. Ebenfalls positiv fielen die FAQs auf, die viele Fragen beantworten.

    9. Fragen und Antworten zu Lendico

    Wie sehen die Voraussetzungen für einen Unternehmenskredit aus?

    Für Anleger kann es sich auch als wissenswert erweisen, unter welchen Voraussetzungen ein Unternehmen ein Kreditprojekt über Lendico finanzieren lassen kann. Dabei ist die Bilanzierung nach HGB relevant. Darüber hinaus muss das Unternehmen seit mindestens zwei Jahren tätig sein. Der jährliche Mindestumsatz des Unternehmens muss mindestens 50.000 Euro betragen. Unternehmen, die diese Anforderungen nicht erfüllen können, können mitunter die Voraussetzungen für einen Privatkredit für Selbstständige erfüllen.

    Wie erfolgt der Wechsel vom Starter-Konto zum Premium-Konto?

    Wer ein Starter-Konto nutzt, kann bis maximal 5.000 Euro in Kreditprojekte anlegen. Wem das zu wenig ist, der kann ein Upgrade vornehmen. Dazu muss ein Anleger-Konto bei der Partnerbank von Lendico eröffnet werden. Unter dem Menüpunkt „Bankkonto“ finden Anleger das erforderliche Formular, das auszudrucken und zu unterschreiben ist. Es ist zudem eine Identifikation erforderlich, die über das Post-Ident-Verfahren umgesetzt werden kann. Dazu kann eine nahegelegene Postfiliale aufgesucht werden.

    Was ist bei der Auswahl der Kreditprojekte wichtig?

    Bevor die Freischaltung eines Kreditprojekts erfolgt, muss dieses den Auswahlprozess nach deutschen Bankenstandards durchlaufen. Für Kreditnehmer ist es erforderlich, die finanzielle Situation nachzuweisen. Wer nicht über ein regelmäßiges Einkommen verfügt, kann über Lendico keinen Kredit erhalten. Unternehmen, die eine negative Geschäftsentwicklung vorweisen, haben ebenfalls keine Chance auf einen Kredit über den Kreditmarktplatz. Im Zuge der Sicherheit eines Kreditprojekts sind strenge Auswahlkriterien wichtig.

    Was ist, wenn der Kreditnehmer nicht mehr zahlt?

    Wenn ein Kreditnehmer seinen monatlichen Verbindlichkeiten nicht mehr nachkommt, kümmert sich Lendico um das Forderungsmanagement. Kommt der Kreditnehmer trotz wiederholter Mahnung den Zahlungen nicht nach, erfolgt die Übergabe an ein Inkassounternehmen.

    Weiter zu Lendico: www.lendico.de

    10. Auszeichnungen und Presse

    Lendico wurde im Jahr 2013 gegründet und konnte seit dem Marktstart schon einige Auszeichnungen erringen. Darunter ist eine Auszeichnung aus dem Jahr 2016 für den besten Unternehmenskredit von BankingCheck.de. Darüber hinaus konnte Lendico die Auszeichnung „bester Kreditmarktplatz“ von Fokus Money in Anspruch nehmen.

    Auch in der Presse fand das Unternehmen bereits Erwähnung. So finden sich Berichte von Börse am Sonntag, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung und Spiegel Online. Es werden verschiedene Artikel, die in bekannten Zeitungen erschienen sind, zum Nachlesen auf der Webseite bereitgestellt. Über die Webseite werden ebenfalls Pressemitteilungen zur Verfügung gestellt, durch die sich Anleger über Aktuelles informieren können. Lendico ist ein Partnerunternehmen im Bundesverband mittelständische Wirtschaft.

    Zwischenfazit: Es liegen mehrere Presseberichte über Lendico vor, die in führenden Zeitungen erschienen sind. Zudem ist festzustellen, dass das Unternehmen schon mehrfach als bester Kreditmarktplatz ausgezeichnet wurde. Seit dem Marktstart konnte Lendico mehr als 350.000 Nutzer für sich gewinnen.

    FAZIT

    Unsere Lendico Erfahrungen zeigen sich insgesamt positiv. In unserem Test haben wir uns die Konditionen für Anleger näher angeschaut. Dabei ist aufgefallen, dass eine Servicegebühr von 1 % auf Rückzahlungen berechnet wird. Für Einsteiger kann sich die Nutzung des Starter-Kontos als sinnvoll erweisen. Dazu muss kein Anleger-Konto bei der Partnerbank eröffnet werden. In private Kreditprojekte kann ab 25 Euro und in Unternehmenskredite ab 100 Euro investiert werden. Je nach persönlicher Anlagestrategie kann die Auswahl der Kreditprojekte erfolgen.

    Bei der Zusammenstellung des Portfolios können sich Anleger auch für Kreditprojekte aus unterschiedlichen Risikoklassen entscheiden. Je nach Risikoklasse kann eine konservative, ausgewogene oder offensive Anlage getätigt werden. Dabei fallen auch die Renditechancen entsprechend aus. Bei hohem Risiko können auch hohe Renditechancen genutzt werden. Es sollte bedacht werden, dass es unter Umständen auch zum Totalverlust kommen kann. Der Online-Kreditmarktplatz bietet für Anleger ansprechende Anlagemöglichkeiten. Die Konditionen fallen dabei zufriedenstellend aus. Das Serviceangebot und insbesondere die Informationsbereitstellung auf der Webseite konnten überzeugen.


    Lendico Testergebnis