Kurssprung bei VW-Stammaktien

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 16.08.2021


Seit Montag steigen die VW-Stammaktien im zweistelligen Bereich und legte teilweise um über 30 Prozent zu. Einige Experten gehen davon aus, dass die Anleger, die zuletzt die GameStop-Aktie enorm steigen ließen, dahinter stehen. Am Montag stieg die Aktie teilweise von 232 auf 309,40 Euro. Zuletzt ging die Aktie nach einem kurzen Rückgang wieder auf 305 Euro nach oben. Vor einem Monat war eine VW-Stammaktie nur 170 Euro wert. Autoaktien sind auch, laut unseren XTB Depot Erfahrungen, bei XTB handelbar.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Beste Werte seit 2008

Diese Werte erinnern an das Rekordhoch von 2008. Die Stammaktien stiegen damals um das Fünffache auf mehr als 800 Euro. Damals ging der Börsenwert von VW teilweise auf 280 Milliarden Euro nach oben und VW war für einen kurzen Zeitraum das größte Unternehmen der Welt. Damals war die Übernahme durch Porsche das große Thema. Hedgefonds wurden davon überrascht und mussten Stammaktien kaufen, die wenig gehandelt werden. Am Donnerstag stieg die Aktie um fast 15 Prozent und erreichte mit 353 Euro den höchsten Wert seit zwölfeinhalb Jahren. Das Plus der letzten Tage beträgt damit über 50 Prozent. Dies ist der stärkste Anstieg seit der unruhigen Zeit rund um die Übernahme durch Porsche 2008.

Stammaktien sind die bekannteste Aktienform. Mit Stammaktien gehen Stimmrechte für Aktionäre und ein Anspruch auf Dividenden einher. Bei Vorzugsaktien haben Aktionäre nur ein eingeschränktes Stimmrecht, erhalten aber oftmals höhere Dividenden. Vielen Anlegern sind Dividenden wichtiger als Stimmrechte. In der letzten Zeit wurden eher die Vorzugsaktien von VW gehandelt, die auch im DAX notiert sind.

Kurssprung bei VW-Stammaktien

VW-Aktie Ziel von US-Kleinanlegern?

Aktiendepot.com Icon VerbrauchertippsExperten gehen davon aus, dass diesmal weniger Hedgefonds beteiligt sind. Sie gehen eher davon aus, dass nun die VW-Stammaktien das Ziel von US-Kleinanlegern geworden sind, die sich auf Reddit austauschen. Nach GameStop können diese nun VW für sich entdeckt haben. Dies ist aber nicht der einzige Grund für die steigenden Kurse.

VW hat zuletzt gute Geschäftszahlen vorgelegt. Einige Experten sind der Auffassung, dass Volkswagen der einzige europäische Autobauer ist, der eine echte Konkurrenz für Tesla sein könnte. VW könnte in absehbarer Zeit signifikante Marktanteile im Bereich der E-Autos erreichen. Daher sind zuletzt auch die Vorzugsaktien von VW im DAX stark gestiegen und sind derzeit so viel wert wie seit sechs Jahren nicht mehr.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

US-Anleger kaufen VW-Stammaktien

Aktiendepot.com Icon SteuerDiese Entwicklungen sind womöglich auch bei den amerikanischen Kleinanlegern angekommen. Die Wertpapiere von VW werden aber nicht direkt an der New Yorker Börse gehandelt. Daher müssen Anleger aus den USA mit sogenannten Hinterlegungsscheinen handeln. Diese werden auch American Depositary Receipts (ADRs) genannt. In Deutschland werden Vorzugsaktien bevorzugt handelt, weil hier die Liquidität höher ist.

Am Montag wurden etwa drei Millionen dieser Hinterlegungsscheine an der Wall Street gehandelt. Dies war etwa zwölfmal mehr als üblich. Die ADRs beziehen sich jedoch auf Stammaktien. Dabei sind die VW-Stammaktien allerdings eher illiquide, da 90 Prozent der Aktien von den VW-Großaktionären Porsche SE, dem Bundesland Niedersachsen und dem Emirat Katar gehalten werden. Da nur rund fünf Prozent aller Stammaktien von VW täglich an der Börse gehandelt werden, sind sie sehr schwankungsanfällig. Werden viele ADRs gehandelt, hat dies großen Einfluss auf den Kurs der Stammaktien.

Kurssprung bei VW-Stammaktien

Hedgefonds beteiligt?

Einige Experten nicht davon aus, dass nicht nur US-Kleinanleger hinter den steigenden Kursen der VW-Stammaktie stecken. Eine weitere These ist, dass jemand eine Wette auf eine bessere Entwicklung der Vorzugsaktien im Vergleich zu den Stammaktien platziert hat, die nun aber geplatzt ist. Auch Hedgefonds könnten eine Rolle spielen, da sie auf Kursunterschiede zwischen Stamm- und Vorzugsaktien spekulieren.

Die stark steigenden Stammaktien können sie dann überrascht haben und sie mussten vielleicht Stammaktien nachkaufen. In diesem Fall könnte es einen sogenannten Short Squeeze geben, bei dem Spekulanten Papiere verkaufen, die sie noch nicht selbst im Besitz haben. Steigen Kurse überraschend, müssen diese Anleger schneller die wirklichen Aktien kaufen, bevor der Unterschied zwischen Plan und Realität zu groß wird. Der Kurs steigt dann immer stärker. Ähnliches war kürzlich bei der GameStop-Aktie zu beobachten. Damals versuchten die Kleinanleger künstlich einen Short Squeeze herbeizuführen, damit Hedgefonds viel Geld für Aktien ausgeben mussten. Bei der VW-Aktie könnte dies aber auch ein Zufall gewesen sein.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Diskussionen um VW auf Reddit

Aktiendepot.com Icon UmzugAllerdings wurde wohl in Internetforen wie dem Subreddit Wallstreetbets positiv über die Strategie von VW diskutiert. Die Absatzziele von VW habe dort wohl Aufmerksamkeit erregt. In Foren auf Reddits wurde VW wohl sogar schon als das neue Tesla gefeiert. Anleger haben daher wohl Gelder bei Tesla abgezogen und in Aktien von VW investiert.

Die Kurse der VW-Stammaktien entwickelten sich bereits häufiger überdurchschnittlich, da nur wenige Aktien auf dem Markt frei handelbar sind. In den letzten Tagen entwickelten sich auch die Papiere von Porsche SE sehr gut. Diese stiegen teilweise bis zu 6,3 Prozent und waren zwischenzeitlich mit 89,28 Euro so viel wert wie zuletzt vor sechs Jahren.

Kurssprung bei VW-Stammaktien

Konzentration auf Elektromobilität

Die neuen Elektroautos von VW könnten gegenüber Tesla in der Tat erfolgreich sein. Außerdem könnte der anvisierte Konzernumbau die Chance bieten, dass VW die anvisierte Gewinnmarge von 5,5 bis 6,5 Prozent übertreffen könnte. Auch BMW konzentriert sich mehr auf Elektromobilität, was Investoren ebenfalls unterstützten. Die BMW-Aktie stieg zuletzt um bis zu vier Prozent und erreichte ein neues Dreijahreshoch von 88,78 Euro.

Die Kursanstiege könnten auch VW selbst freuen. Konzernchef Herbert Diess sagt seit Monaten, dass die Aktie des Autobauers unterbewertet sei und die Anleger nicht sehen würden, dass der Autobauer auch ein Technologiekonzern sei. Diess orientiert sich bei diesen Aussagen sicher auch an Tesla. Zuletzt gab es bei VW immer wieder Strategiepräsentationen und einige PR-Events wie den „Power Day“, in denen die Verantwortlichen ihre Vorstellungen zu Elektromobilität und Vernetzung erklärten.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Hintergrund für Kurssprünge unklar

Aktiendepot.com Icon AnfängerNicht nur die Stammaktien stiegen daher zuletzt, sondern auch die Vorzugsaktien. Am Dienstag stiegen diese um neun Prozent und am Mittwoch um elf Prozent auf etwa 230 Euro. Aus dem Hause VW war allerdings zu hören, dass man nicht weiß, welchen Hintergrund die Kurssprünge haben. Denkbar ist sicher, dass in den letzten Tagen mehrere Faktoren zusammenkamen.

Zur neuen Strategie von VW für die Zukunft gehören eigene Batteriefabriken, kostensparende Einheitsakkus und der Aufbau eines Schnellladenetzes. Denkbar ist, dass VW damit auch hofft, dass die Folgen des Dieselskandals in Vergessenheit geraten. Das Unternehmen will wohl vermehrt als ein E-Autobauer mit Zukunft und eine günstigere Alternative zur sehr teuren Tesla-Aktie wahrgenommen werden.

Kursanstieg bei VW-Aktien

Autoaktien bei XTB

Bei XTB sind ebenfalls einige Autoaktien handelbar. Insgesamt finden Trader über 2.000 Aktien von 16 internationalen Börsen, die bis zu einer Summe von 100.000 Euro im Monat kommissionsfrei handelbar sind. Viele Aktien sind auch über CFDs handelbar. Um Aktien und CFDs zu handeln, müssen Trader nur ein Konto eröffnen. Dabei gibt der Broker keine Mindesteinzahlung vor. Viele Einzahlungswege sind kostenlos. Bei Auszahlungen fallen jedoch bis zu einer bestimmten Summe Gebühren an.

Der Handel erfolgt über die hauseigene Plattform xStation 5, die XTB regelmäßig optimiert. Im Angebot von XTB stehen Tradern unter anderem

  • Charts und Indikatoren
  • ein Aktien-Scanner
  • ein Trading-Rechner und
  • ein Wirtschaftskalender

zur Verfügung. Dazu kommen Echtzeitkurse und aktuelle Marktnachrichten. Im Bildungsbereich des Brokers finden Anfänger, aber auch erfahrene Trader, viele Materialien. Alle Angebote können auch über ein XTB Demokonto getestet werden. Der Broker verfügt über viele Jahre Erfahrung am Markt. Das Büro in Frankfurt am Main wurde schon 2008 gegründet. Hier erreichen Trader auch den Kundenservice des Brokers.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Fazit: Aktien von VW steigen

Aktiendepot.com Icon FazitSeit Montag steigt der Aktienkurs bei VW. Vor allem der Kurs der Stammaktien stieg deutlich. Die Hintergründe für die Kursanstiege um bis zu 30 Prozent sind bisher unklar. Einige Experten vermuten ähnliche Vorkommnisse wie zuletzt bei der GameStop-Aktie. Denkbar ist aber auch, dass das Interesse an der VW-Aktie aufgrund der guten Geschäftszahlen und dem Ausblick auf die Zukunft steigt.

Autoaktien sind auch bei XTB handelbar. Trader können bei XTB zwischen echten Aktien und Aktien-CFD wählen. Der Broker informiert seine Trader umfassend über Kurse und Märkte. Dazu kommen umfangreiche Schulungsmaterialien. Der Kundenservice in Frankfurt am Main berät Trader bei vielen Fragen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com