Header
Header

KTG Agrar kann Zinsen auf eine Anleihe nicht zahlen

 

Am 6. Juni hätte die KTG Agrar SE eigentlich die Zinsen für Ihre Anleihe mit der ISIN DE000A1H3VN9 bezahlen sollen. Doch was passierte? Am besagten 6. Juni teilte das Unternehmen per Pressemitteilung mit, dass man an dem Tag nicht zahlen werde – sondern etwas später. Ist das nun ein „Default“, oder ist hier nur etwas unglücklich verlaufen und die Zahlungen werden alle erfolgen? Hier der Blick auf die Details:

KTG Agrar SE: Technisch gesehen ein Default?

Schauen wir zunächst einmal, was das Unternehmen selber zum Sachverhalt mitzuteilen hat. Hier der originale Wortlaut der entsprechenden Meldung: „Die KTG Agrar hatte die Hebung stiller Reserven für die Zinszahlung bereits eingeleitet. Der Verkauf dieser nicht betriebsnotwendigen Assets – deren Veräußerungsgewinn zur Zinszahlung genutzt und deren Buchwert in die Anleiherefinanzierung fließen wird – ist notariell abgeschlossen. Jedoch ist es zu nicht vorhersehbaren Verzögerungen bei der Durchführung gekommen.“

Quelle: KTG Agrar SE informiert über die Zinszahlung der Anleihe 2011/2017

Den kompletten Wortlaut der entsprechenden Meldung finden Sie unter diesem Link.

In der Meldung entschuldigt sich der Vorstandsvorsitzende auch dafür, dass es zu einer Zahlungsverzögerung kommt. Man gehe davon aus, dass die Zinszahlung in den kommenden 14 Tagen (vom 6. Juni an gerechnet) erfolgen werde. Das klingt alles so wie ein Kavaliersdelikt – aber:

Verzögerung der Zinszahlung ist eine dringliche Warnung

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass das Nichteinhalten von Zahlungsverpflichtungen im Fall dieser Anleihe ein Vertragsbruch ist. Denn der Emittent = KTG Agrar SE hat pünktliche und vollständige Erfüllung der Zins- und Tilgungsverpflichtungen garantiert. Insofern bin ich gespannt, wie das z.B. von einer Ratingagentur bewertet werden wird – als „Zahlungsausfall“? Oder gibt es noch eine Kulanzperiode von wenigen Tagen? So oder so: Ich finde es befremdlich, dass KTG Agrar SE keine Zwischenfinanzierung von einer Bank erhalten hat. Wenn der Verkauf von „nicht betriebsnotwendigen Assets“ tatsächlich schon notarierell „eingetütet“ worden ist, dann wäre doch eine Sicherheit da gewesen für einen baldigen Zahlungsstrom. Oder ist der bereits anderweitig versprochen? Und was wird in Zukunft sein, wenn nicht erneut „nicht betriebsnotwendige Assets“ verkauft werden können? Können Zinsen von KTG Agrar also nur noch bezahlt werden, wenn Tafelsilber verkauft wird? Fragen über Fragen…

Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

Refinanzierung der Anleihe ist ein Problem

Das viel größere Problem als diese aktuelle Zinszahlung wird kommendes Jahr die Umschuldung einer dann auslaufenden KTG Agrar Anleihe im dreistelligen Millionenbereich sein. Noch ist nicht bekannt, wie die Refinanzierung bzw. Umschuldung geschehen soll – und nach der jüngsten Meldung und dem Kurseinbruch der KTG Agrar-Anleihen wird es noch deutlich schwieriger, so meine Einschätzung. Ein weiteres Signal für die knappe Liquidität: Sowohl bei der KTG Agrar SE als auch bei der Tochter KTG Energie soll die diesjährige Dividendenzahlung in „neuen Aktien“ erfolgen. Damit würde kein Geld abfließen – sondern die Mittel blieben im Unternehmen. Das wurde bei KTG Energie wohl erst kurz vor der Hauptversammlung noch als Vorschlag geändert (zuvor war Cash-Dividende vorgesehen). Alles in allem schlechte Nachrichten für die KTG Agrar SE – mal sehen, wie es hier weitergeht. Sind die Schulden zwar hoch, aber können bedient und umgeschuldet werden? Oder sind die Schulden schlicht und einfach zu hoch – und hier droht Insolvenz? Derzeit offen!

Klarstellung

Und auch hier gilt: Dies ist meine rein subjektive Einschätzung und keine Aufforderung an Sie, diese Aktien zu handeln. Betrachten Sie meine Zeilen als Gedankenanstoß, nicht mehr und nicht weniger. Es geht um Ihr Geld – verantwortlich dafür sind Sie ganz alleine. Wir recherchieren nach bestem Wissen und Gewissen, übernehmen aber keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

 

0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.