Header

Jetzt ist es amtlich: Vonovia wird neues DAX-Mitglied

TESTSIEGER AKTIENDEPOT
  • Keine Ordergebühren, nur Spreads
  • Keine Depotgebühren
  • Aktienhandel zu attraktiven Konditionen
WEITER ZU ETORO: www.etoro.com/de

Die Deutsche Börse AG hat entschieden: Das bisherige DAX-Mitglied Lanxess muss den Index verlassen, neu aufgenommen wird dafür Vonovia. Das wurde letzten Donnerstag spät nach Handelsschluss bekanntgegeben. Der Chemiekonzern Lanxess war damit weniger als drei Jahre Mitglied im deutschen Leitindex. Vonovia ist ein großer deutscher Immobilienkonzern. Wenn Ihnen der Name nichts sagt, braucht Sie das nicht wundern – denn der Konzern hat sich erst diesen Monat umbenannt.

Weiter zum Testsieger eToro: www.etoro.com/de

Details zur Änderung bei den im DAX enthaltenen Titeln und zu Vonovia

Vonovia hieß bis Anfang des Monats noch „Deutsche Annington“, und dieser Name dürfte sicherlich mehreren Menschen in Deutschland etwas sagen als „Vonovia“. Denn dieser Immobilienkonzern besitzt Hunderttausende Wohnungen in Deutschland und ist damit auch der größte private Vermieter in Deutschland. Diese starke Stellung wurde durch die Übernahme des Immobilienkonzerns Gagfah noch ausgebaut.

Diese Übernahme wurde auch zum Anlass genommen, dem fusionierten Unternehmen einen neuen Namen zu geben. Und wer weiß, vielleicht mag dabei auch damit hineingespielt haben, dass der Name „Deutsche Annington“ bei einigen Mietern durchaus ein schlechtes Image bekommen hatte. Insgesamt soll die Deutsche Annington – Pardon, die Vonovia – um die 370.000 Mieter(innen) haben. Das ist doch mal eine Hausmarke.

Damit ist das erste Mal überhaupt im DAX ein Immobilienkonzern enthalten. Vonovia kam dabei der Expansionskurs der letzten Jahre zugute. Das Eigenkapital wurde einige Male erhöht, zudem wurden Konkurrenten übernommen (wie eben Gagfah oder auch die Südewo). Im Endeffekt reichte das aus, um nicht nur Lanxess aus dem DAX zu verdrängen, sondern auch am ebenfalls DAX-Aufstiegskandidaten Prosiebensat1 vorbeizuziehen.

Aussichten für Vonovia

Nun fragen Sie vielleicht – Vonovia ist im DAX, schön und gut, doch was ändert das an den Aussichten für die Aktie? Diese Frage finde ich gut und habe sie mir auch selber gestellt und beantwortet. Kurzfristig kann so ein DAX-Anstieg zu verstärkter Nachfrage nach den Aktien führen. Denn manche passiven Fonds – die den DAX abbilden – kaufen dann die im DAX enthaltenen Aktien. Auch manche Kleinanleger orientieren sich an den Aktien, die im DAX enthalten sind. Doch grundsätzlich sollte ein Unternehmen aufgrund seiner Fundamentaldaten und/oder des Charts überzeugen, wenn es um einen Kauf geht, und nicht nur aufgrund der Tatsache, dass es in einem bestimmten Index ist. Wenn das so wäre, dann wären schließlich per se zum Beispiel alle 30 DAX-Aktien kaufenswert.

Übrigens: Vonovia hat natürlich in den letzten Jahren von den sehr niedrigen Zinsen profitiert. Immobilienkäufe konnten so sehr günstig mit Hypotheken finanziert werden. Doch ob die Zinsen noch auf Jahre oder Jahrzehnte so niedrig bleiben werden? Wenn Wohnungen gewinnbringend langfristig vermietet werden sollen, und dabei auch auf gute Instandhaltung und Zufriedenheit der Mieter(innen) geachtet wird, kann das eine „win-win-Situation“ sein. Doch wenn zum Beispiel Instandhaltungskosten zugunsten von kurzfristiger Gewinnmaximierung vernachlässigt wird, ist das meiner Ansicht nach keine gute Sache. Mal sehen, welchen Weg der neu benannte Konzern in Zukunft einschlagen wird.

Weiter zum Testsieger eToro: www.etoro.com/de

Klarstellung

Und auch hier gilt: Dies ist meine rein subjektive Einschätzung und keine Aufforderung an Sie, diese Aktien zu handeln. Betrachten Sie meine Zeilen als Gedankenanstoß, nicht mehr und nicht weniger. Es geht um Ihr Geld – verantwortlich dafür sind Sie ganz alleine. Wir recherchieren nach bestem Wissen und Gewissen, übernehmen aber keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

 

0
0
TESTSIEGER AKTIENDEPOT
  • Keine Ordergebühren, nur Spreads
  • Keine Depotgebühren
  • Aktienhandel zu attraktiven Konditionen
WEITER ZU ETORO: www.etoro.com/de

Unsere Empfehlung
zum Anbieter eToro