Header

IQ Option digitalen Optionen – Die Kombination aus klassischen und binären Optionen!

IQ Option Erfahrungen

IQ Option nimmt mit digitalen Optionen eine neue Handelsart in sein Sortiment auf. Hierbei handelt es sich nicht um binäre Optionen, die gelegentlich auch als digitale Optionen bezeichnet werden, sondern um eine Kombination aus binären und klassischen Optionen. Für die digitalen Optionen stellt IQ Option einen breiten Assetindex zur Verfügung. Über den Ausübungspreis, der auch von klassischen Optionen bekannt ist, stellt der Trader selbst die Profitabilität und das Risikomanagement ein. Damit steht der Gewinn schon von vornherein fest und lässt sich über den Ausübungspreis einstellen. Auf diesem Weg kann der Gewinn sehr hoch ausfallen, allerdings ist das Risiko in diesem Fall ebenfalls sehr hoch.

Hinweisbox Binaere Optionen

Weiter zu IQ Option: www.iqoption.com

Jederzeit Abbruch möglich

Eine digitale Option kann jederzeit abgebrochen werden, beispielsweise wenn der Trader der Ansicht ist, dass der Ausübungspreis innerhalb der Laufzeit nicht mehr erreicht wird. Er verkauft dann die Option vorzeitig und minimiert damit seinen Verlust. Zudem soll es möglich sein, auch während der Laufzeit den Ausübungspreis nochmals zu verändern. So kann der Trader sein Risiko oder seinen Gewinn steigern oder reduzieren.

Ähnlich wie bei binären Optionen wählt der Trader zunächst ein Asset aus. Dann bestimmt er seinen Kapitaleinsatz und entscheidet sich, ob er eine Call- oder Put-Option eröffnen möchte. Zu Beginn legt der Trader auch seinen Ausübungspreis und die Laufzeit fest. Nun kann der Trader entweder die Laufzeit abwarten oder weiter den Markt beobachten, um die digitale Option möglicherweise vorzeitig zu verkaufen.

Über das Demokonto kann der Broker QI Option erst einmal getestet werden

Über das Demokonto kann der Broker IQ Option erst einmal getestet werden

Flexible Einstellungen über Ausübungspreis

Der Trader kann den Ausübungspreis sehr unterschiedlich einstellen. Dies erweitert die Anzahl der möglichen Handelsvarianten. Mit digitalen Optionen spekuliert der Trader darauf, wie weit sich ein Kurs innerhalb der nächsten Stunden oder Tage verändern wird. Daher ist die Volatilität eines Kurses ein wichtiger Faktor, den der Trader im Blick behalten sollte. Das Risiko lässt sich wie auch bei anderen Optionen über die Höhe des Kapitaleinsatzes steuern.

Kombination aus klassischen und binären Optionen

Klassische und binäre Optionen sind zwei sehr unterschiedliche Finanzinstrumente. Während binäre Optionen aufgrund ihrer einfachen Funktionsweise sehr leicht zu verstehen sind, sind klassische Optionen komplexer. Die Einfachheit der binären Optionen macht sie auch für Einsteiger sehr interessant.

Die Bezeichnung „binär“ deutete bereits darauf hin, dass es nur zwei mögliche Szenarien gibt, die eintreten können. Entweder der Trader sieht die Kursentwicklung richtig vorher oder nicht. Er kann dabei auf eine steigende oder fallende Entwicklung des Kurses eines Basiswerts setzen. Liegt der Trader richtig, bekommt er einen vorab festgelegten Gewinn ausgezahlt. Liegt er falsch, bedeutet dies für ihn einen Verlust. Die Laufzeit von binären Optionen ist sehr unterschiedlich und kann sogar nur einige Minuten betragen. Bei sehr kurzen Laufzeiten spricht man hingegen meist von Turbo-Optionen.

Weiter zu IQ Option: www.iqoption.com

Komplexe klassische Optionen

Klassische Optionen sind dagegen standardisierte Finanzinstrumente, die an offiziellen Märkten, in der Regel Terminbörsen, gehandelt werden. Binäre Optionen werden meist direkt zwischen Brokern und Tradern gehandelt. Mit klassischen Optionen erwirbt man das Recht, den Basiswert am Ende der Laufzeit zu kaufen. Beim klassischen Optionshandel kann der Käufer daher bis zum Ende der Laufzeit entscheiden, ob er den Basiswert zu einem vorab bestimmten Preis kaufen möchte. Andernfalls verfällt die Option. Bei binären Optionen geht es ausschließlich um die Kursentwicklung eines Basiswerts. Dieser dient nur als Bezugswert.

Moderne Form Derivate mit Hebelwirkung

In ihrer modernen Form als Derivate mit Hebelwirkung sind klassische Optionen seit den 1980er Jahren bekannt. Seit Mai 2017 hat auch IQ Option klassische Optionen im Angebot. Bei diesen werden zum Teil sehr hohe Hebel eingesetzt, sodass der Gewinn ebenfalls sehr hoch ausfallen kann. Um vielen Tradern den Handel mit klassischen Optionen zu ermöglichen, hat IQ Option das Trading mit dieser Optionsform stark vereinfacht. Der Trader wählt eines von mehr als 500 Assets, in der Regel eine Aktie. Danach bestimmt er die Laufzeit der Optionen und entscheidet sich für eine Call- oder Put-Option.

Der Trader kann die klassische Option jederzeit beenden, um Gewinne zu sichern oder Verluste zu begrenzen. Zudem kann zur Absicherung ein Stop Loss gesetzt werden. Die längeren Laufzeiten erlauben es auch, eine Phase mit Verlusten abzuwarten und am Ende der Laufzeit dennoch von einem Gewinn zu profitieren.

Der Handel bei IQ Option wird durch Tradig Tuniere abwechslungsreich

Der Handel bei IQ Option wird durch Trading Turniere abwechslungsreich

Kundenfreundliches Angebot bei IQ Option

Bei IQ Option können Trader ab einer Mindesteinzahlung von nur zehn Euro auf ihr Handelskonto in den Handel mit binären Optionen einsteigen. Ein- und Auszahlungen erfolgen über Kreditkarte oder verschiedene Zahlungsdienste. Da dass Interesse an Optionen weiterhin groß ist, versucht IQ Option sein Angebot vor allem auf Privatanleger zuzuschneiden. Diese können schon mit geringem Kapitaleinsatz auf große Renditen hoffen. IQ Option bietet nicht nur zahlreiche Assets wie Währungen und Aktien an, sondern auch Optionen mit unterschiedlichen Laufzeiten.

Die Handelsplattform wurde von IQ Option selbst entwickelt und kann damit individuell angepasst werden. So können verschiedene Tradingstrategien umgesetzt werden. Diese kann über einen Webbrowser auf dem Desktop-PC oder mobil genutzt werden. Hier haben Trader nicht nur Zugriff auf alle Assets, sondern finden auch Charts, die die Handelsstrategie des Traders unterstützten. Darüber hinaus können Auswertungen bei Handelsentscheidungen helfen.

Weiterbildung und Übungskonto

Für eine steige Weiterbildung sorgen Videotutorials oder der Blog von IQ Option, in dem regelmäßig über neue Entwicklungen berichtet wird. Zudem ist das Demokonto – bei IQ Option Übungskonto genannt – nicht nur für Anfänger interessant. Es kann unbefristet genutzt werden und erlaubt den Zugriff auf alle Funktionen und Assets. Neue Optionsarten oder auch neue Handelsstrategien können hier risikolos erprobt werden. Damit kann auch das Übungskonto eine gute Hilfe für höhere Gewinne sein. Wer sich an den Kundenservice wenden möchte, erreicht diesen per Telefon, Email und Chat.

Fazit

Die neuen digitalen Optionen von IQ Option kombinieren binäre und klassische Optionen. Mit der Wahl des Ausübungspreises bestimmt der Trader seinen Gewinn und sein Risiko selbst. Ebenso wie bei binären Optionen kann man eine Call- oder Put-Option eingehen. Bei IQ Option kann man aus einer Vielzahl an Assets wählen, darunter viele bekannte Aktien.

IQ Option Erfahrungen

 

0
0

Unsere Empfehlung
zum Anbieter XTB