IQ Option Betrug – Die Regulierung des online Brokers in der Bewertung!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 02.09.2019


 

Wie bei allen Brokern sollte man auch bei IQ Option vor einer Registrierung und auf jeden Fall vor einer Einzahlung fragen, ob IQ Option Betrug ist. Um diese Frage sicher beantworten zu können, soll dieser Broker in diesem Text eingehend beleuchtet werden:

  • Allgemeines zu IQ Option
  • Wie gut ist die Handelsplattform?
  • Möglichkeiten für Ein- und Auszahlungen
  • Betrug oder nicht?
Weiter zu IQ Option: www.iqoption.comInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Allgemeine Informationen zu IQ Option

IQ Option war von Anfang an bemüht, das Angebot für ein breites Publikum verfügbar zu machen. Die Einstiegsvoraussetzungen sind entsprechend gering, wobei die Qualität darunter nicht leiden muss. Das Handelsangebot ist gut, es konnten bereits viele Kunden aus einigen Ländern von dem Angebot überzeugt werden. Sowohl Ein- als auch Auszahlungen werden sehr schnell bearbeitet. Wer möchte, kann mit einem Demokonto zunächst alles ausprobieren. Der Kundenservice steht bei Bedarf 24 Stunden am Tag zur Verfügung und spricht einige Sprachen. Gegründet wurde der zyprische Broker im Jahr 2013.

Die Handelsplattform

Wer bei IQ Option einen Account anlegt und handeln möchte, tradet mit einer hauseigenen Plattform von IQ Option. Sie kann zum einen direkt im Internet gestartet und mithilfe des Browsers genutzt oder zum anderen heruntergeladen werden. Es ist zudem möglich, eine mobile App zu nutzen, um auch vom mobilen Endgerät aus traden zu können. So ist es jederzeit und ohne Einschränkung möglich, auf das eigene Konto zuzugreifen. Gelungen ist nicht nur die Handelsplattform selber, die sehr einfach zu bedienen ist, sondern auch das hervorragende Angebot an unterschiedlichen Grafiken und vielen weiteren Features, die helfen, den Handel zu optimieren. So ist es möglich, verschiedene hilfreiche Indikatoren zu nutzen und natürlich auch wieder abzuschalten. Die Grafiken können mit einem einzigen Mausklick geteilt werden, sodass Händler unterschiedliche Charts gleichzeitig nutzen und betrachten können. Unterschiedliche Animationen machen die Plattform professionell. Besonders positiv ist, dass IQ Option seinen Händlern kostenlose Handelssignale live zur Verfügung stellt.

Insgesamt kann die Handelsplattform als sehr innovativ bezeichnet werden, neue User sind eingeladen, das Demo-Konto zu testen. Auch das gute Bildungsangebot bezüglich des Handelns kann sich sehen lassen. Zusätzliche Services wie historische Kursdaten und Marktnachrichten runden das Angebot.

Das Demokonto bei IQ Option

Wer sich die Funktionen und Möglichkeiten bei IQ Option in Ruhe und ohne Geldeinsatz ansehen möchte, kann ein Demokonto eröffnen. Zwar ist das Handelsangebot ein wenig eingeschränkt, aber ansonsten stehen alle Funktionen zur Verfügung. Ein Einführungsseminar bietet erste Informationen rund um das Thema Trading. Das ist natürlich für Neulinge sehr interessant, kann aber durchaus auch erfahrenen Händlern noch helfen.

Ist das Demokonto eröffnet, erhält der User ein attraktives Startkapital, mit dem er seine Strategien nach Belieben ausprobieren kann, ehe er echtes Geld investiert. So können risikolos Handelserfahrungen gesammelt und typische Fehler von Beginn an verhindert werden. Das Konto ist sehr schnell erstellt: Einfach die Webseite unter https://eu.iqoption.com/de aufrufen und das Formular ausfüllen, welches auf der rechten Seite erscheint. Wem das zu aufwendig ist, der kann sich auch mithilfe seines Facebook- oder Google+-Accounts registrieren. Ansonsten einfach

  • Vorname & Name
  • E-Mail-Adresse
  • Passwort

eingeben und ein Häkchen im entsprechenden Feld setzen, mit dem die Volljährigkeit und die Akzeptanz der Geschäftsbedingungen sowie der Datenschutzerklärung bestätigt wird. Nach einem Klick auf „ein Konto kostenlos eröffnen“ ist der Vorgang abgeschlossen.

Über das gleiche Formular ist auch das Einloggen möglich; einfach den entsprechenden Reiter auswählen, der sich direkt neben jenem der „Registrierung“ befindet, und dort die Zugangsdaten eingeben.

Mit dem Demokonto von IQ Option können erste Erfahrungen gesammelt werden

Mit dem Demokonto von IQ Option können erste Erfahrungen gesammelt werden

Das Handelsangebot des Brokers

Mithilfe der Trading Plattform können fast 80 Basiswerte gehandelt werden, darunter einige Währungspaare, eine Reihe von Aktien, einige Indizes und Rohstoffe. War die Vorhersage korrekt, beträgt die maximale Rendite 92 %. Es existiert eine Verlustabsicherung, die sich bei rund 45 % bewegt. Wer ein Echtgeld-Konto eröffnen möchte, kann dies schnell und unkompliziert tun. Die Mindesteinzahlung beträgt lediglich 10 Euro, ein Handel ist bereits ab 1 Euro möglich. Hier zeigt sich erneut, dass der Anbieter sich für ein möglichst breites Publikum aufgestellt hat. So ist es auf diese Weise möglich, auch mit einem sehr geringen Einsatz viel zu erreichen. Andere Mitbewerber wenden sich im Gegensatz zu IQ Option aufgrund höherer Kapitaleinsätze und höherer Mindesteinzahlungen eher an Trader, die professionell unterwegs sind oder häufig handeln.

Zu den Indizes, die gehandelt werden können, zählen unter anderem einige Werte aus Deutschland, Paris und London. Auch Aktien sind aus verschiedenen Bereichen der Welt verfügbar, zum Beispiel aus Europa, aus Asien sowie aus Amerika. In Bezug auf Währungspaare sind sowohl kleinere als auch die großen zum Handeln verfügbar. Interessant ist die Tatsache, dass User auch an den Wochenenden traden können, was normalerweise nicht möglich ist. IQ Option bietet hier den sogenannten OTC-Handel an, was heißt, dass das Handeln direkt zwischen dem Broker und dem Anleger auch außerhalb der eigentlichen Börsenhandelsplätze möglich ist. Auch interessant sind die Wettbewerbe, die regelmäßig veranstaltet werden. Hier können sich Händler mit anderen Händlern messen.

Sicherlich gibt es Broker, bei denen mehr Handelsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Dennoch reicht das Angebot bei IQ Option für den normalen Trader vollkommen aus.

Die Eröffnung eines Handelskontos

Es ist direkt von der Internetseite des Brokers möglich, ein neues Konto zu eröffnen. Es muss lediglich das kurze Anmeldeformular ausgefüllt werden, damit die Registrierung abgeschlossen werden kann. Nachdem das Konto eröffnet wurde, kann eine Einzahlung von mindestens 10 Euro stattfinden. Ein Handel ist ab einem Handelswert von 1 Euro möglich. Es existiert außerdem die Möglichkeit, ein VIP-Konto zu nutzen, hier ist eine Mindesteinzahlung von 1000 Euro notwendig, wobei der Händler hier überdies einen persönlichen Berater zugeteilt bekommt.

Zu berücksichtigen ist natürlich, dass bei einem derart geringen Kapitaleinsatz kaum große Schritte möglich sind, zu realisierende Gewinne sind sehr gering. Der Vorteil ist, dass User in Ruhe Erfahrungen sammeln können, ohne viel Geld zu riskieren. Das muss natürlich nicht mit echtem Geld geschehen, sondern kann, wie bereits erwähnt, auch mit einem Demokonto passieren.

Ein- und Auszahlungen

Wer eine Auszahlung vornehmen möchte, muss sich verifizieren. Das funktioniert ganz einfach, indem sowohl ein Identitäts- sowie ein Adressnachweis an den Broker gesendet werden. Der Inhaber des Handelskontos muss unbedingt mit dem Referenzkonto-Inhaber übereinstimmen. Ein- und Auszahlungen erfolgen kostenfrei, es kann unter anderem per Kreditkarte, aber auch mit der Hilfe verschiedener Zahlungsdienstleister ein- und ausgezahlt werden. Anfragen, Geld vom oder zum Handelskonto zu überweisen, werden in der Regel rasch bearbeitet.

Im Angebot nicht zu finden sind zum Beispiel die Möglichkeiten, per PayPal oder durch Überweisung einzuzahlen. Ausgezahlt werden kann direkt auf das eigene Bankkonto.

Weiter zu IQ Option: www.iqoption.comInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Die Erfahrungen von Händlern bei IQ Option

Es gibt eine Reihe von Tradern, für die es besonders interessant ist, dass man sich bei IQ Option auch an Händler richtet, die nicht viel Kapital mitbringen. Auch diesen ist es möglich, den Einstieg in die Handelswelt zu schaffen. Eine geringe Mindesteinzahlungssumme, niedrige Handelssummen und wenig Gebühren machen es für viele einfach.

Wie diverse andere, wird auch IQ Option oft mit Abzocke und Betrug verbunden. Häufig werden solche negative Erfahrungsberichte allerdings von Händlern gepostet, welche Geld verloren haben oder nicht so viel gewinnen konnten, wie sie sich vorgestellt haben.

Man muss sich darüber im Klaren sein, dass das Traden stets ein Risiko birgt und kaum nachhaltige Gewinnchancen bietet. Es ist nicht möglich, allein auf der Basis von Glück und Zufall nachhaltig Profite zu realisieren, Verluste können sich schnell einstellen. Doch die Schuld an Verlusten trägt nicht der Broker. Es ist nicht fair, allein auf dieser Grundlage einen negativen Erfahrungsbericht zu verfassen

Es ist somit für ein erfolgreiches Handeln unbedingt notwendig, sich um die notwendigen Grundlagen zu kümmern. Dazu gehören zum Beispiel die Interpretationen des Wirtschaftskalenders sowie die ausführliche Chartanalyse. Nur wenn ein gewisses Grundlagenwissen vorhanden ist, kann der Handel relativ erfolgreich sein.

Der Kundenservice des Brokers

Deutsche User haben die Möglichkeit, IQ Option per E-Mail und per Telefon zu erreichen. Der Kundenservice spricht einige Sprachen, unter anderem sehr gutes Englisch. Es ist auf diese Weise einfach, sich bei Fragen und Problemen an den Support zu wenden. Es existiert auch eine Rückruffunktion, falls ein Benutzer diese gerne in Anspruch nehmen will. Der Kundenservice ist rund um die Uhr erreichbar, wodurch zu jeder Tages- und Nachtzeit ein Kontakt möglich ist.

Vor einer Kontaktaufnahme kann es sich lohnen, sich den FAQ-Bereich näher anzusehen. Dieser ist sehr ausführlich und beantwortet die am häufigsten gestellten Fragen. Häufig können eigene Probleme schon mit dessen Hilfe gelöst und Fragen auf diese Weise beantwortet werden.

Trading-Turniere sorgen bei den Tradern für Spannung

Trading-Turniere sorgen bei den Tradern für Spannung

Ist IQ Option Betrug? Was spricht dafür und was dagegen?

Es existieren verschiedene Faktoren, an denen sich erkennen lässt, ob IQ Option Betrug ist – oder eben nicht. So kann man zum Beispiel einen Blick auf die Lizenz werfen, sofern es eine gibt. Auch die Frage nach den kooperierenden Zahlungsdienstleistern kann Aufschluss über die Seriosität geben. Wird Sicherheit großgeschrieben? Auch die Beantwortung dieser Frage hilft, sich im Klaren zu werden, ob eine Registrierung bei einem Broker von vornherein falsch ist. Doch von vorne:

Jedes seriöse Bankinstitut wird von einer Aufsichtsbehörde kontrolliert. Ist dies der Fall, kann das Institut als seriös eingestuft werden. Würde nun also ein Broker von einer Aufsichtsbehörde kontrolliert werden, könnte auch hier von Seriosität ausgegangen werden. Nun verhält es sich bei IQ Option so, dass dieser Broker tatsächlich von einer staatlichen Finanzaufsichtsbehörde kontrolliert wird. Die CySEC wurde im Jahr 2004 gegründet, nachdem Zypern der EU beigetreten ist. Sie ist dafür verantwortlich, das Finanzsystem auf der einen und die Zentralbank auf der anderen Seite zu regulieren. Verantwortlich ist sie hier, weil der Broker seinen Sitz in Zypern hat.

Auch beim Blick auf die Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten wird rasch klar, dass IQ Option mit einigen Dienstleistern kooperiert, die den Broker offenbar als seriös eingestuft haben, unter anderem

  • Neteller
  • WebPay

gehören zu dazu.

Noch ein Pluspunkt, der für IQ Option spricht, ist der offensive Umgang mit dem Risiko, das mit dem Traden einhergeht. Unten auf der Webseite befindet sich zum Beispiel folgende Risikowarnung: „CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74-89% der Konten von Privatanlegern verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.“

Auch dass der Kundenservice gut, rund um die Uhr und in einigen Sprachen erreichbar ist, spricht für den Broker: Fragen werden rasch beantwortet und Probleme schnell gelöst.

Und – um das Thema Betrug oder nicht abzuschließen – noch ein paar Zahlen, die vermutlich für sich sprechen:

  • Mehr als 25 Millionen registrierte Nutzer
  • 30 unterstützte Länder
  • Jeden Tag fast 2 Millionen aktive Trader
  • 380 000 000 US-Dollar täglich ausgezahlt

Dabei muss bedacht werden: Den Broker gibt es erst seit dem Jahr 2013.

IQ Option kann als seriös eingestuft werden

In diesem Artikel wurde der Broker IQ Option in Bezug auf verschiedene Aspekte beleuchtet. Im Mittelpunkt stand die Frage, ob es sich bei dem Angebot um ein seriöses handelt oder es Betrug ist. Als ein Unternehmen mit Firmensitz in Zypern kümmert sich die dort zuständige Finanzaufsichtsbehörde um die Regulierung und Kontrolle.

Am Handelsangebot gibt es nichts auszusetzen, eine Absicherung gegen Verluste ist ebenfalls möglich. Wer zuerst auf Nummer sicher gehen möchte, kann ein Demo-Konto eröffnen. Mit dem enthaltenen Startkapital ist ein Handel völlig risikolos sowie unter realen Bedingungen möglich, lediglich das Angebot an Handelsmöglichkeiten ist etwas eingeschränkt. Auch wer Geld einzahlen und mit Echtgeld handeln will, muss nicht besonders tief in die Tasche greifen: Eine Einzahlung von 10 Euro genügt, der Handel kann mit 1 Euro starten.

Natürlich ist der Handel stets mit einem gewissen Risiko verbunden und es ist kaum möglich, dauerhaft sichere Rendite zu erwirtschaften. Darauf weist IQ Option auch von sich aus hin. Insgesamt können die Zweifel an der Seriosität dieses Brokers gut entkräftet werden.