IOTA investieren: Wie kann ich in IOTA investieren? – Wir geben Antworten!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 22.10.2019


Investieren in IOTA – gute Entscheidung oder Schnapsidee? IOTA gehört zu den Top 20 der Kryptowährungen und lässt sich an vielen bekannten Krypto-Börsen direkt handeln. Möchten Trader in IOTA investieren, ist es wichtig, den Kurs genau im Blick zu haben. Geeignet für den Kauf der Coins ist ein möglichst günstiger Kurs, bestenfalls ein Abwärtstrend. Weniger günstig sind hingegen Seitwärtstrends. Wie sich Händler die unterschiedlichen Marktphasen zunutze machen und profitabel in IOTA investieren können, haben wir getestet.

  • IOTA gehört zu Top 20 der Kryptowährungen
  • Traden von IOTA Coins bei vielen Krypto-Börsen möglich
  • Kauf vor allem bei Abwärtstrend interessant
  • IOTA Seitwärtstrend können Trader beim Broker (mit CFDs) nutzen

Jetzt zum Testsieger eToro!71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

IOTA investieren: Eigenkapital geschickt einsetzen & Profite sichern

Ist es sinnvoll, wenn Trader in IOTA investieren? Eine pauschale Antwort gibt es darauf nicht, denn jeder Händler ist mit seinen Trading-Entscheidungen selbst dafür verantwortlich, wie profitabel seine Anlage wird. Natürlich spielen auch andere (marktbewegende) Faktoren eine wichtige Rolle, dennoch sind Geschick und Erfahrung des Traders entscheidend.

Wir zeigen, wie es profitabel werden kann, wenn Händler in IOTA investieren. Allerdings stellt das natürlich keine Erfolgsgarantie dar, denn es gibt bei keiner Anlage und keinem Investment eine 100-prozentige Garantie auf Gewinne. Selbst die besten Trader müssen immer wieder mit Verlusten umgehen, aber sie sichern diese bestmöglich durch ein gekonntes Risikomanagement ab.

IOTA investieren

 

Wie kann ich in IOTA investieren? Die Suche nach dem passenden Handelsplatz

Für den Handel mit IOTA haben Trader verschiedene Möglichkeiten. Stellt sich die Frage: Wie in IOTA investieren? Möchten die Anleger tatsächlich die Coins besitzen, ist die Registrierung bei einer Krypto-Börse erforderlich. Dort haben Händler die Chance, die Coins zum günstigen Preis zu erwerben, um sie später bestenfalls gewinnbringend zu veräußern. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, die Coins durch Faucets zu verdienen, ohne dafür großen Aufwand betreiben oder viel investieren zu müssen.

Investieren in IOTA beim Broker

Nicht nur der Handel bei Krypto-Börsen kann interessant sein – das gilt gleichsam für die Krypto-Finanzinstrumente bei Brokern. Investieren in IOTA klappt auch ohne den direkten Kauf, denn viele Broker stellen Finanzinstrumente zum Krypto-Markt zur Verfügung.

Diese sind längst nicht mehr nur für Bitcoin oder die Top 3 der Krypto-Liste erhältlich, sondern werden auch für andere Internetwährungen angeboten. Bei ausgewählten Brokern gehört auch IOTA dazu. Je nachdem, für welche Trading-Plattform sich die Händler entscheiden, werden individuelle Anforderungen gestellt. Vor allem geht es dabei um:

  • Eigenkapital
  • Wallet ja oder nein
  • Anlagehorizont
  • Risikobereitschaft

Ob die Krypto-Börse oder der Broker die bessere Wahl ist, um in IOTA zu investieren, untersuchen wir anhand verschiedener Annahmen. Mit dieser Entscheidungshilfe kann jeder Trader sich selbst die Frage beantworten: Bei Krypto-Börse oder Broker in IOTA investieren oder nicht?

Jetzt zum Testsieger eToro!71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

In IOTA investieren und dafür Krypto-Börse auswählen: die Vorzüge und Nachteile

Die Anmeldung an der Krypto-Börse ist für alle Trader empfehlenswert, die am Krypto-Markt aktiv sein und die Coins erwerben wollen. Die Auswahl der geeigneten Exchange findet bestenfalls über einen Vergleich statt, der die Vorzüge und Nachteile mehrerer Krypto-Börsen gegenüberstellt.

Auf diese Weise können die Händler einfacher eine Exchange auswählen, die den eigenen Trading-Ambitionen am nächsten kommt. Für den Handel an der Krypto-Börse ist ein Trading-Account erforderlich. Außerdem müssen die Händler ihr Konto kapitalisieren und ein Wallet vorhalten.

Wie in IOTA investieren? Entscheidungen am Markt treffen

Mit der Registrierung an der Krypto-Börse öffnen sich für die Händler die Türen zum direkten Investment am Krypto-Markt. Mit ihrem Eigenkapital können sie in IOTA investieren und beispielsweise mit Fiat-Geld oder einer Kryptowährung Coins kaufen. Abhängig von der gewählten Börse ist die Kontokapitalisierung nämlich nicht nur mit dem bekannten Zahlungsdienstleistern, wie Visa, MasterCard, Neteller oder Skrill, möglich.

Die Einzahlung kann bei einigen Börsen auch mittels Bitcoin oder anderen Kryptowährungen erfolgen. Den richtigen Zeitpunkt für den Kauf müssen die Händler selbst bestimmen, wobei der Blick auf den Kursverlauf essenziell ist. Da der Preis der Kryptowährung deutlich Schwankungen unterlegen sein kann, ist eine Analyse unverzichtbar. Hilfreich können dabei folgende Methoden sein:

  • Technische Analyse
  • Fundamentalanalyse

Die technische Analyse nutzt die historischen Daten beim IOTA Kurs und zeigt den Händlern mögliche Entwicklungen in der Zukunft auf. Solche Prognosen dienen als Grundlage, wenn Trader in IOTA investieren möchten.

in IOTA investieren

 

IOTA investieren oder nicht? Der Markt entscheidet

Geht es darum, einen geeigneten Zeitpunkt für den Kauf zu finden, diktiert der Markt den Einstieg. Ist der Kurs beispielsweise im Aufwärtstrend befindlich, ist der Kauf meist keine gute Lösung. Der Preis liegt auf einem höheren Niveau, sodass die Trader für ihr Eigenkapital weniger Coins erwerben können.

Sinn macht der Kauf bei einem Aufwärtstrend nur, wenn sich eine längere Ausprägung abzeichnet. Dann haben Trader die Chance, zum jetzt günstigeren Preis zu kaufen und den Aufwärtstrend mitzunehmen, um die Coins mit Profit zu veräußern.

Sinn macht vor allem der Kauf beim Abwärtstrend, wobei die Händler darauf achten sollten, nicht sofort beim Einsetzen des Abwärtstrends zu handeln. Bringen die Trader indes etwas Geduld mit und lassen den Abwärtstrend sich entwickeln, zeigen sich deutlich bessere Kursbedingungen, da die Preise weiter sinken.

Jetzt zum Testsieger eToro!71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Profitabler Verkauf von IOTA: Das sollten Trader wissen

Wer in IOTA investieren möchte, hat natürlich immer im Blick, damit später auch Profite zu erzielen. Allerdings haben die Trader auch hier keine Erfolgsgarantie, aber mit einigen Tipps kann es leichter werden, die erworbenen Coins mit Profit zu verkaufen.

1. Tipp: Aufwärtstrend nutzen

Zu den wichtigsten Tipps für den profitablen Verkauf von Kryptowährungen gehört es zweifelsohne, den Aufwärtstrend für die Handelsaktivitäten zu nutzen. Dafür müssen Händler den Trend aber zunächst erkennen. Die technische und fundamentale Analyse bieten Unterstützung, um den richtigen Zeitpunkt zu identifizieren.

Wer es einfacher haben will, kann bei der Krypto-Börse auch einen Festpreis für den Verkauf der Coins bestimmen und darauf warten, bis sich ein passender Käufer findet. Allerdings bieten nicht alle Börsen diese Option.

2. Tipp: Coins mindestens ein Jahr halten und Steuern sparen

Profitabel wird es vor allem für Trader, die ihre Coins längerfristig im Wallet aufbewahren und erst nach einem Jahr verkaufen. Dann gibt es einen Steuervorteil, denn auf die Gewinne werden keine Steuerzahlungen fällig. Damit die Händler allerdings ruhigen Gewissens längerer Zeit die Coins im Wallet ohne Angst vor Hackerangriffen aufbewahren können, empfehlen wir eine kalte Speichermethode (Hardware Wallet oder Paper Wallet).

IOTA investieren oder nicht

 

Statt in IOTA investieren lieber Coins gratis sichern?

Wie kann ich in IOTA investieren? Wer keine Börse für den Erwerb der Coins nutzen möchte oder kann, der hat noch eine weitere Möglichkeit, um in den Besitz von IOTA zu gelangen: die Faucets. Es gibt Plattformen und Anwendungen, bei denen die User Geschenke in Form von IOTA erhalten. Dafür sind nicht einmal bei jedem Anbieter Aktivitäten erforderlich, sondern es gibt die Coins über einen Automatismus gratis in das Wallet.

Die Mengen sind jedoch im Vergleich zu den Angeboten an den Krypto-Börsen viel geringer, sodass die User Zeit einplanen müssen, um im Wallet tatsächlich eine signifikante IOTA Menge zu sammeln. Trotzdem ist es eine Möglichkeit, um auch ohne Eigenkapital in den Besitz der Coins zu kommen und diese profitabel zu nutzen.

Wie funktionieren die Faucets?

Damit sich die Trader möglichst viele Coins sichern können, ist es wichtig, die Faucets optimal zu nutzen. Für die Registrierung ist nicht viel Aufwand notwendig, denn es ist meist nur die öffentliche Wallet-Adresse erforderlich. Bei einigen Anbietern wird zusätzlich die E-Mail-Adresse abgefragt, was aber gemäß unseren Erfahrungen äußerst selten der Fall ist. Unterschiede gibt es auch bei der Auszahlungshöhe und den Konditionen. Bei einigen Faucets müssen die User sehr einfache Aufgaben erfüllen. Zum Beispiel:

  • An Umfragen teilnehmen
  • Feedbacks zu Spielen geben

Wer die Faucets bestmöglich nutzen möchte, sollte darauf achten, dass die Auszahlungsgebühren möglichst gering sind, sodass viel von den verdienten IOTA übrig bleibt.

Jetzt zum Testsieger eToro!71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Über Krypto-Broker in IOTA investieren

Der Handel bei einer Krypto-Börse ist vielen Anlegern zu aufwendig oder sie möchten sich nicht mit einem Wallet befassen. Solche Trader müssen nicht verzagen, denn es gibt mittlerweile alternative Finanzinstrumente, mit denen die Händler am Krypto-Markt profitieren können. Im Fokus stehen vor allem die Finanzinstrumente auf die bekanntesten Internetwährungen, darunter:

Es gibt aber auch Krypto-Broker, bei denen durchaus die Möglichkeit besteht, in IOTA zu investieren. Angeboten werden etwa Krypto-CFDs, Wertpapieren oder Fonds. Die Finanzinstrumente haben ihre Vorzüge, bergen aber auch einige Risiken. Um herauszufinden, ob die Anlagen bei einem Broker besser als die bei Krypto-Börsen sind, schauen wir uns die Einzelheiten dazu näher an.

Wie kann ich in IOTA investieren

 

Krypto-CFDs handeln

Entscheiden sich die Trader dazu, Krypto-CFDs zu handeln, haben sie die Chance, flexibel in den Kursverlauf von IOTA zu investieren. Die Trader erwerben aber nicht die Coins direkt, sondern spekulieren auf die Preisentwicklungen.

Damit besteht auch keine Notwendigkeit, ein Wallet vorzuhalten. Der Kapitalaufwand ist beim Handel von Krypto-CFDs ebenfalls deutlich geringer als beim direkten Handel bei einer Börse. Diese Variante ist deshalb auch für Trader interessant, die über wenig Eigenkapital verfügen.

Krypto-CFDs auch bei schwierigen Marktsituationen geeignet

Die Krypto-CFDs haben einen wesentlichen Vorteil, denn sie sind auch bei schwierigen Marktsituationen profitabel einsetzbar. Bewegt sich der Kurs in einem ausgeprägten Seitwärtstrend, wie es beispielsweise bei IOTA vom Oktober 2018 bis zum Januar 2019 der Fall war, so haben Trader an Krypto-Börsen kaum eine Chance, einen idealen Zeitpunkt für den Kauf oder Verkauf am Markt zu finden. Anders hingegen beim Handel der Krypto-CFDs, denn selbst kleinste Bewegungen von kurzer Dauer lassen sich mit den Positionen profitabel handeln.

Jetzt zum Testsieger eToro!71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Hebelwirkung nutzen und Risiko kalkulieren

CFDs sind auch für ihre Hebelwirkungen bekannt, wobei private Trader maximal mit 1:2 agieren können. Registrieren sich Händler als professioneller Trader beim Broker, steht ein höhere Hebel zur Verfügung. Um die Hürde als Profi-Trader zu nehmen, müssen die Anleger allerdings entsprechende Trading-Erfahrung und größere Mengen Eigenkapital nachweisen können. Der höhere Hebel ermöglicht zwar mehr Gewinnpotenzial, stellt aber auch ein höheres Risiko dar.

Denn mithilfe des Hebels wird das Eigenkapital am Markt multipliziert, sodass die Trader mehr Geld in den Markt bringen und daraus natürlich bestenfalls auch höhere Gewinne resultieren. Da der Hebel aber auch in umgekehrter Richtung funktioniert, ist die Verlustbegrenzung beim CFD-Handel das wohl wichtigste Element erfolgreicher Trader.

Damit die Trader auf Nummer sicher gehen und nicht ständig die Marktgeschehnisse im Blick haben müssen, empfehlen wir, mit automatischen Positionen zu handeln. So können Trader beispielsweise ihre Limits für die Gewinne und Verluste festsetzen und dürfen darauf vertrauen, dass bei Erreichen dieser Limits die Positionen automatisch geschlossen werden.

Investieren in IOTA

 

Krypto-Wertpapiere und Fonds als interessante Finanzinstrumente

Broker bieten nicht nur interessante Finanzinstrumente für kurz- und mittelfristig orientierte Anleger, sondern stellen auch Möglichkeiten für den langfristigen Anlagehorizont zur Verfügung. Dazu gehören Krypto-Wertpapiere sowie Fonds. IOTA Aktien gibt es zwar nicht, allerdings viele alternative Unternehmensbeteiligungen. Trader können beispielsweise in die Aktie der Bitcoin GROUP SE investieren oder sich Anteile von Krypto-Unternehmen besorgen.

Krypto-Unternehmen können aus vielen Bereichen kommen, sodass die Investitionsmöglichkeiten sehr vielfältig sind. Es handelt sich vor allem um Firmen, die sich mit der Blockchain-Technologie auseinandersetzen, sie weiterentwickeln oder in ihren eigenen Reihen anwenden. Aber auch Produzenten von Hardware gehören dazu. Auf diese Weise haben Trader die Chance, flexibel ihr Portfolio zu diversifizieren und noch dazu die Dividenden zu nutzen.

Fonds für Diversifikation geeignet

Auch das Angebot der Krypto-Fonds steigt zunehmend. Die Händler können auf diese Weise in die Entwicklungen verschiedener Basiswerte investieren und den Vorteil der Diversifikation ausnutzen. Bei der Auswahl der Fonds empfehlen wir allerdings, auf die Folgekosten (etwa für die Verwaltung) zu achten, da sich diese in der Praxis deutlich unterscheiden können.

Jetzt zum Testsieger eToro!71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Fazit: IOTA investieren kann mit richtiger Strategie erfolgreich sein

In IOTA investieren oder nicht? Wir sagen: Ja, wenn die Konditionen stimmen. IOTA gehört zu den bekannten Kryptowährungen, wenngleich sie noch nicht an die Marktkapitalisierung oder den Preis von Bitcoin herankommt. Dennoch kann es interessant sein, in IOTA zu investieren, da es die Coins zu einem geringen Preis gibt und die Kryptowährung durch ihre Features auch Potenzial aufweist. Der richtige Zeitpunkt entscheidet maßgeblich darüber, ob Händler Erfolge feiern oder nicht.

Möchten Trader in IOTA investieren, ist der Blick auf den Kursverlauf unverzichtbar. Bestenfalls kaufen sie bei einem Abwärtstrend und verkaufen, wenn sich der Trend aufwärts bewegt. Für den Handel bei Krypto-Börsen ist ein seitwärts gerichteter Trend weniger von Vorteil, da die Händler kaum Möglichkeiten für den Ein- und Ausstieg am Markt finden.

Der IOTA Kurs zeigte beispielsweise von Oktober 2018 bis Januar 2019 solch eine schwierige Marktsituation. Trader können mit dem passenden Finanzinstrument aber auch dann aktiv werden, wenngleich nicht an der Krypto-Börse. Seitwärtstrends eignen sich besonders gut für den Handel der Krypto-CFDs, da die Positionen auch kurzzeitig gehalten werden können.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com