Header
Header

InterTrader Erfahrungen – Jetzt Forex Bonus sichern!

InterTrader Testergebnis
InterTrader ist ein Forex-Broker, der zur London Capital Group Ltd. gehört und seinen Hauptsitz in London hat. Neben Devisen bietet der 2010 gegründete Broker ebenso den Handel mit CFDs an und die Regulierung wird unter anderem von der britischen Finanzaufsicht FSA vorgenommen. Eine Besonderheit stellt bei diesem Broker sicherlich das Bonusprogramm „TradeBack“ dar, im Zuge dessen ein Teil des gezahlten Spreads an den Trader zurückgezahlt werden kann.

Vor- und Nachteile des Brokers

  • Sitz und Regulierung in Großbritannien
  • Handel über brokereigene Plattform oder MetaTrader möglich
  • Bonusprogramm „TradeBack“
  • keine Mindesteinzahlung
  • günstige Spreads ab einem Pip
  • minimale Transaktionsgröße nur 1.000 Einheiten
  • Einzahlungsbonus mit bis zu zehn Prozent nicht besonders hoch

cta_forex_intertrader

VorlageIn unserem umfangreichen InterTrader Test konnten wir fast ausschließlich Vorteile feststellen. Zunächst einmal trägt zur Sicherheit bei, dass der Broker nicht nur seinen Sitz in Großbritannien hat, sondern auch von der dort zuständigen Aufsichtsbehörde reguliert wird. Beim Handel kann der Kunde nach unseren InterTrader Erfahrungen wählen, ob er über die brokereigene Plattform handeln möchte oder sich für den MetaTrader entscheidet. Ein besonderes Highlight ist sicherlich das Bonusprogramm, durch das es möglich ist, die bereits gezahlten Spreads teilweise zurück zu erhalten. Im Bereich der Handelskonditionen ist uns im Test besonders positiv aufgefallen, dass es keine Mindesteinzahlung gibt und die Mindesttransaktionsgröße zudem mit nur 1.000 Währungseinheiten relativ gering ist. Wenn es überhaupt etwas zu verbessern, dann ist es vielleicht die Tatsache, dass der Einzahlungsbonus mit bis zu zehn Prozent nicht besonders hoch ist.

Die Bonusübersicht bei InterTrader

Die Bonusübersicht bei InterTrader

Konditionen-Überblick

  • keine Mindesteinzahlung
  • mehr als 30 Währungspaare handelbar
  • kostenloses Demokonto
  • mobiler Handel möglich
  • minimale Transaktionsgröße 1.000 Währungseinheiten
  • Spreads ab einem Pip
  • maximaler Hebel 300:1
  • minimales Margin 0,33 Prozent
  • bis zu zehn Prozent Einzahlungsbonus
  • deutschsprachiger Kundenservice

Regulierung und Einlagensicherung

EinlagensicherungWas Regulierung und Einlagensicherung angeht, so war unsere InterTrader Erfahrung durchweg positiv. Zunächst einmal wird der Broker aufgrund seiner Heimat in London von der britischen Finanzaufsicht FSA überwacht, was an sich bereits für viele Trader beruhigend ist. Die Behörde gilt nämlich als sehr streng und sorgsam, sodass es extrem unwahrscheinlich ist, dass unseriöse Machenschaften nicht auffallen würden. Der Bereich der Einlagensicherung ist ebenfalls positiv zu bewerten, denn da die Kundengelder getrennt vom Brokervermögen von einem externen Bankinstitut verwaltet werden, welches an die gesetzliche britische Einlagensicherung (FSCS) angeschlossen ist, gibt es auch hier eine relativ hohe Sicherheit für den Kunden.

Unsere InterTrader Erfahrungen im Detail

checklisteWas die Handelsplattform betrifft, so möchten wir in unserem InterTrader Erfahrungsbericht zunächst einmal feststellen, dass der Trader hier zwischen zwei Varianten wählen kann. Zum einen wird die brokereigene Plattform angeboten, bei der sich um eine webbasierte Handelsplattform handelt, so dass der Kunde davon profitieren kann, dass praktisch von jeder Internetverbindung aus und unabhängig vom Betriebssystem ein Zugang gefunden wird. Alternativ können die Trader den bekannten MetaTrader nutzen, der es im Gegensatz zur brokereigenen Plattform allerdings notwendig macht, eine Software zu installieren. Ansonsten bietet der MetaTrader diverse Vorteile, wie zum Beispiel die Möglichkeit, automatische Handelsstrategien umzusetzen, was im Zuge des Expert Advisors gelingt. Ein Highlight beim Handelsangebot ist sicherlich die Tatsache, dass es Kunden möglich ist, ein spezielles Tradingkonto zu eröffnen, mit dem sich das Handelsrisiko begrenzen lässt. Es werden hier sogenannte SL’s angeboten, die es garantiert ermöglichen, nicht kalkulierbare Verluste zu verhindern.

InterTrader bietet neben einer mobilen und brokereigenen Plattform auch eine webbasierte Variante

InterTrader bietet neben einer mobilen und brokereigenen Plattform auch eine webbasierte Variante

InterTrader Test – die Handelskonditionen im Review

MarktausblickWer ein Konto beim Broker eröffnen möchte, der kann sich für eine der drei bekanntesten Währungen entscheiden, nämlich für Euro, US-Dollar oder Pfund. Im Zuge unserer InterTrader Erfahrungen konnten wir erfreulicherweise feststellen, dass der Broker keine Mindesteinzahlung gefordert, um das Handelskonto nutzen zu können. Damit hat der Broker nach unseren Erfahrungen in diesem Segment fast ein Alleinstellungsmerkmal, denn es gibt nur ganz wenige weitere Broker, die keine Mindesteinzahlung fordern. Ebenfalls positiv war in unserem InterTrader Test im Bereich der Konditionen, dass die minimale Transaktionsgröße bei lediglich 1.000 Währungseinheiten liegt. Wer also den maximalen Hebel von 300:1 nutzt, der muss lediglich mindestens 3,33 Euro für den Handel einsetzen. Im Erfahrungsbericht möchten wir ebenfalls erwähnen, dass die Spreads bereits bei einem Pip beginnen und damit recht günstig sind. Insgesamt können nach unseren Erfahrungen mehr als 30 Währungspaare und diverse CFDs gehandelt werden.

cta_forex_intertrader

Webbasiert oder stationär handeln

DemoDer Handel bei InterTrader ist über zwei verschiedene Plattformen möglich. Welche dieser Plattformen genutzt wird, sollte allerdings bereits bei Kontoeröffnung feststehen, denn dies muss entsprechend angegeben werden. Anlegern steht im CFD Konto Vergleich zum einen der renommierte MetaTrader 4 zur Verfügung. Als Downloadversion kann er kostenlos genutzt und auf den eigenen PC heruntergeladen werden. Die Plattform verfügt in diesem Zusammenhang über eine Reihe von Features, zu denen etwa die Anpassung der Webseite auf die eigenen Bedürfnisse sowie die Implementierung verschiedener Handelsstrategien gehören. Da der MetaTrader 4 auch von verschiedenen anderen Brokern genutzt wird, können Anleger zudem sicher sein, dass dieser stetig weiter entwickelt und auf die Bedürfnisse der Trader zugeschnitten wird. Als Alternative zum MetaTrader haben Kunden beim InterTrader die Möglichkeit, auf die hauseigene webbasierte Plattform zurückzugreifen. Sie hat den Vorteil, dass sie ohne separaten Download funktioniert und daher auch über mobile Endgeräte genutzt werden kann. Im Unterschied zum MetaTrader fehlen allerdings einige Funktionen, so dass dieser nicht als vollumfänglich bezeichnet werden kann. Die wichtigsten Features, wie etwa das Einstellen von Trades oder der Abruf von Kursdaten, ist allerdings auch hier möglich.

Die beiden Handelsplattformen in der Übersicht

MetaTrader 4: Wird als Downloadversion zur Verfügung gestellt und läuft auf stationären PC´s. Individuelle Einstellungen und zahlreiche Features machen den Handel zum Kinderspiel.

InterTrader Plattform: Webbasierte Handelsplattform, mit der der Handel auch unterwegs möglich ist. Anzahl der Funktionalitäten ist allerdings eingeschränkt.

Kostenloses Training mit dem CFD Demokonto

handelsplattformDer Handel mit CFD´s bietet enorme Chancen, beherbergt aber auch einige Risiken. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich vorab mit dem CFD-Handel zu beschäftigen und die Plattform kennenzulernen. Am einfachsten ist dies mit einem Demokonto möglich, um erste CFD Handel Erfahrungen zu sammeln. Mit einem solchen Konto ist es jedoch nicht nur möglich, in den Handel mit CFD´s hineinzufinden, Anleger können sich hiermit auch mit den zur Verfügung stehenden Plattformen beschäftigen. Ohne die Einzahlung von Bargeld ist es möglich, Trades auszuführen, auf steigende oder fallende Kurse zu setzen bzw. spezielle Handelsstrategien auszuprobieren. Auch das Ausprobieren neuer Strategien ist hier problemlos möglich. Der Handel erfolgt hier natürlich ganz ohne Risiko, was vor allem für Neueinsteiger interessant ist. Bei InterTrader erhalten Anleger einen Spielgeldeinsatz in Höhe von 10.000 Euro, der auf Währungen, Aktien und Indizes gesetzt werden kann. Um ein Demokonto zu eröffnen, müssen Anleger keine Voraussetzungen erfüllen. Die Eröffnung ist zudem online in nur vier Schritten möglich.

Diese Vorteile bietet das CFD Demokonto von InterTrader:

  • kostenlose Kontonutzung für Einsteiger und Profis
  • Kennenlernen des CFD Handels ohne Risiko
  • „Spielgeld" in Höhe von 10.000 Euro
  • Risikoloses Austesten neuer Strategien und Handelsoptionen

Leistungen, Bonus und Extras

bonusIm Bereich der Leistungen konnte uns der Broker im Test definitiv überzeugen. Zunächst haben wir die Erfahrung gemacht, dass die Trader auf mobilem Wege handeln können und dazu Apps für die meisten mobilen Endgeräte zur Verfügung stehen. Ferner wird ein Demokonto angeboten, welches kostenlos genutzt werden kann. Der Kundenservice ist deutschsprachig und auf diversen Wegen zu erreichen. Was den regulären Bonus eingeht, so ist dieser mit bis zu zehn Prozent natürlich nicht wirklich hoch. Dafür bietet der Broker jedoch das interessante „TradeBack“ Bonusprogramm an, im Zuge dessen der aktive Trader einen Teil der gezahlten Spreads zurückerhalten kann. Wichtig zu erwähnen ist allerdings, dass dieses Bonusprogramm nur für den Handel mit CFDs und nicht für den mit Devisen gilt. Abhängig davon, wie hoch die Gesamtsumme der im Vormonat gezahlten Spreads war, erhalten aktive Trader zwischen fünf und zehn Prozent der gezahlten Handelskosten zurück. Ein Rabatt von fünf Prozent gibt es unter der Voraussetzung, dass die monatlichen Spread-Gebühren mindestens 500 Euro betragen. Zu den Extras gehören die SL-Orders, durch die Trader verhindern können, dass Verluste über den Einsatz hinaus entstehen können.

InterTrader zählt zu den Anbieter die ein Demokonto anbieten

InterTrader zählt zu den Anbieter die ein Demokonto anbieten

Fragen und Antworten zum Broker

wissenWie hoch ist die Mindesteinzahlung?

Bei dieser Handelskondition kann der Broker absolut überzeugen, denn es wird keine Mindesteinzahlung gefordert. Der Kunde kann sein Handelskonto also sofort nutzen, ohne vorher eine Einzahlung tätigen zu müssen, was natürlich praxisfremd ist, da zum Handeln ein Mindesteinsatz notwendig ist.

Kann mobil gehandelt werden?

Trader haben die Möglichkeit, beim Broker InterTrader nicht nur über den stationären PC, sondern auch auf mobilem Wege zu handeln. Dazu werden Apps zur Verfügung stellt, die sowohl auf das iPhone als auch auf Smartphones zugeschnitten sind, falls es sich beim Betriebssystem um Anbieter handelt.

Welche Hebel werden angeboten?

Bei den Hebeln kann der Trader Flexibilität nutzen, denn es können verschiedene Hebel ausgewählt werden. Zu beachten ist natürlich der maximale Hebel, der bei 300:1 liegt. Daraus ergibt sich, dass das minimale Margin 0,33 Prozent betragen muss.

Gibt es ein Demokonto?

Wer den Handel mit Devisen oder CFDs zunächst einmal trainieren und auch die vom Broker angebotene Handelsplattform kennenlernen möchte, der kann die vom Broker angebotene Möglichkeit in Anspruch nehmen, zunächst ein Demokonto zu eröffnen. Dieses Demokonto beinhaltet alle Funktion der gewöhnlichen Handelsplattform, sodass ein realistischer „Testhandel“ jederzeit möglich ist.

Was ist das „TradeBack“ Programm?

Bei „TradeBack“ handelt es sich um ein Bonusprogramm, welches der Broker freiwillig anbietet. Abhängig von den im Vormonat gezahlten Spreads ist es möglich, bis zu zehn Prozent dieser Gebühren zurückzuhalten. Dies Rabattsystem gibt es allerdings nur für den Handel mit CFDs.

Eigene Erfahrungen zum Angebot

Haben Sie schon Erfahrung mit dem Broker InterTrader machen können? Dann teilen Sie uns und anderen Tradern diese doch einfach mit. Sie können dem Zusammenhang gerne Ihren eigenen Erfahrungsbericht verfassen und Ihre Meinung dazu äußern, ob Sie den Broker empfehlen würden oder zu viele Schwächen vorgefunden haben.

InterTrader Testergebnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.