Header
Header

ING-DiBa: Neue Börse gettex & 4,50€ flat handeln

ING DiBa Börse gettex

Kunden der ING-DiBa konnten bis 30.06.2017 über die Börse gettex Zertifikate und Optionsscheine zu außerbörslichen Konditionen handeln. Obwohl es sich um eine offiziell regulierte Börse handelt – mit allen Vorteilen für den Anleger – profitieren Kunden der ING-DiBa von vergünstigten Konditionen. Wer bis 30.06.2017 ein neues Depot bei der Bank eröffnete, handelte für die ersten 6 Monate zum Festpreis für nur 4,50 Euro. Neukunden, die ein Depotvolumen von mindestens 5.000 Euro nachweisen konnten,erhielten nochmal 75 Euro Prämie.

gettex – Börsenplatz für preisbewusste Anleger

Die meisten Anleger kennen und nutzen sicherlich die Möglichkeit, des außerbörslichen Handels. Zertifikate und Optionsscheine können meist mit den jeweiligen Emittenten direkt gehandelt werden. Wer Aktien und ETFs zu außerbörslichen Konditionen handeln möchte, greift auf den Anbieter Tradegate Exchange zurück. Auch bei ING DiBa können Kunden über Tradegate Aktien außerbörslich kaufen. Mit gettex haben Anleger jetzt die Möglichkeit, über eine öffentlich-rechtliche Börse zu außerbörslichen Konditionen zu handeln.

Dominik Auricht, Head of Public Distribution Germany & Austria von HypoVereinsbank onemarkets, äußert sich dazu:

„Wir freuen uns, dass mit der ING-DiBa nun eine weitere große Direktbank den kostengünstigen Zertifikate- und Optionsscheinhandel über gettex anbietet"

Zertifikate und Optionsscheine sind eine hervorragende Möglichkeit, das eigen Depot gegen Kurseinbrüche abzusichern. Gleichzeitig bieten sie auch die Chance, in volatilen Märkten Gewinne – unabhängig vom Kursverlauf  einzufahren. Daher überrascht es nicht, dass Auricht weiter ausführt:

„Anleger schätzen die Möglichkeiten, die ihnen Zertifikate und Optionsscheine gerade in volatilen Märkten bieten, um beispielsweise ihr Depot abzusichern oder Chancen optimal zu nutzen."

ING DiBa gettex

Jetzt neu: Als Handelsplatz steht Kunden die Münchner Börse gettex zur Verfügung, bei gleichzeitig außerbörslichen Konditionen.

Warum über gettex handeln?

Warum sollten sich Kunden für gettex entscheiden und nicht direkt mit dem Emittenten handeln? Hier einige Gründe, die für die Börse sprechen.

  1. Günstig: Es fallen für Anleger keine Handelsplatzgebühr, Courtage oder Börsengebühren an
  2. Flexibel: Die Handelszeiten sind von 8 bis 22 Uhr und damit länger als bei den meisten anderen Börsen. Auch am Wochenende können Orders eingestellt werden.
  3. Umfassend: Über 113.000 Zertifikate und Optionsscheine sind verfügbar
  4. Sicher: gettex ist eine öffentlich-rechtliche Börse, die mit ihrem Regelwerk und Handelsüberwachung für Sicherheit und Fairness der Marktteilnehmer sorgt.

Ein Hinweis noch: Außerhalb der Xetra-Handelszeiten sind die Preisspannen für An- und Verkäufe häufig ungünstiger als während der Xetra-Handelszeit.

In Bezug auf den Aspekt der Sicherheit schreibt die Bayerische Börse AG, der Betreiber von gettex, in einer aktuellen Pressemitteilung:

„Die öffentlich-rechtliche Struktur garantiert die Neutralität, die für die Wahrung der Interessen der Marktteilnehmer, Anleger und Emittenten unverzichtbar ist."

Mit dem Handelsplatz gettex können Privatkunden und institutionelle Investoren die Vorteile der Regulierung einer öffentlich-rechtlichen Börse und den Konditionen des außerbörslichen Handels kombinieren. Misstrade Regelungen sorgen beispielsweise dafür, dass Orders abgelehnt werden, wenn diese plötzlich zu Ungunsten des Anlegers ausgeführt werden würden. All das geschieht voll automatisiert, ohne dass der Investor sich darum kümmern muss.

Weiter zu ING-DIBA: www.ing-diba.de

Bis 30. Juni 2017 ING DiBa Depot eröffnen und zum Festpreis handeln

Bis Ende Juni profitierten Neukunden der ING DiBa von diesem Angebot: Wer bis zum 30. Juni 2017 ein neues Depot eröffnete, konnte die ersten 6 Monate zum Festpreis von nur 4,50 Euro handeln. Das galt sowohl für Käufe als auch für Verkäufe und jeder Art von Wertpapieren. Im Anschluss gelten wieder die regulären Konditionen. Regulär fallen je Order mindestens 9,90 Euro an. Kunden können hier also mindestens 50 Prozent der sonst anfallenden Ordergebühren sparen.

Wer als Neukunde auch noch ein Depotvolumen von mindestens 5.000 Euro in den ersten 6 Wochen nach ING DiBa Depoteröffnung vorweisen konnte, erhielt  nochmals 75 Euro geschenkt. Die ING DiBa Prämie wird automatisch auf das Verrechnungskonto gut geschrieben.

ING DiBa Depot Festpreis

Noch bis 30. Juni 2017 profitieren Neukunden des ING DiBa Depots vom Festpreis von nur 4,50 Euro je Order. Zusätzlich gibt es nochmal 75 Euro Prämie.

Teilnahmebedingungen für die ING DiBa Depot Aktion

  • Kein Direkt-Depot in den letzten 12 Monaten bei der ING DiBa
  • Depoteröffnung muss bis spätestens 30. Juni 2017 erfolgen
  • 4,50 Euro flat je Order gilt für die ersten 6 Monate
  • Pauschalpreis gilt beim Handel über Börse (bspw. gettex) als auch im außerbörslichen Handel
  • Drittkosten, wie Maklercourtage etc. (fällt zum Beispiel bei Xetra an) werden nicht übernommen
  • Servicepauschalen für telefonische Orders sind nicht im Festpreis enthalten
  • Pauschalpreis gilt nicht für Sparplanausführungen
  • Nach Ablauf von 6 Monaten werden die Konditionen automatisch umgestellt

 

Weiter zu ING-DIBA: www.ing-diba.de

Weitere Trading Aktionen der ING DiBa

Abgesehen von der hier beschriebenen Neukundenaktion, gibt es noch weitere ING DiBa Trading Aktionen, die sich speziell an Trader richten. So können zum Beispiel eine ganze Reihe von Wertpapieren zum Nulltarif gehandelt werden:

  • Optionsscheine: Bei UniCredit
  • Aktienanleihen: Bei der DZ Bank
  • Faktorzertifikate, ECNs und ETCs: Bei Commerzbank
  • Bonuszertifikate: Bei Vontobel
  • Hebelzertifikate: Bei ING Markets

Bei den hier genannten Angeboten und Emittenten gilt, dass ein Mindesthandelsvolumen von 1.000 Euro vorhanden sein muss, damit die Order gebührenfrei ist. Wer Hebelzertifikate von ING Markets kauft, muss jedoch beim Verkauf die regulären Gebühren zahlen. Neukunden hingegen profitierten bis zum 30. Juni 2017 in den ersten 6 Monaten vom 4,50 Euro Festpreis. Das heißt, je Round-Trade fielen insgesamt lediglich 4,50 Euro an, sofern die Bedingungen erfüllt wurden.

ING DiBa Depot Erfahrungen

Auch in puncto Aus- und Weiterbildung kann die ING DiBa einiges vorweisen.

Diese ING DiBa Depot Konditionen fallen nach den 6 Monaten an

Welche Vorteile bietet das ING DiBa Depot unabhängig von der aktuellen Aktion?

  • Keine Depotgebühr, unabhängig vom Depot- oder Handelsvolumen
  • Keine Gebühren beim Erstellen, Ändern und Streichen von Limits
  • Keine Kosten bei Einlösen von Wertpapieren, Dividenden und Zinsen
  • Keine Gebühren beim Neueintrag/Umschreiben von Namensaktien
  • Sparpläne ab 50 Euro monatlich
  • Zahlreiche Fonds und ETFs komplett gebührenfrei kaufen

Die regulären Ordergebühren betragen derzeit: 4,90 Euro, zzgl. 0,25 Prozent vom Kurswert. Dabei existiert eine Minimum-Provision von 9,90 Euro und eine Maximum-Provision von 59,90 Euro. Zusätzliche Börsengebühren werden dem Kunden immer in Rechnung gestellt bzw. weitergeleitet.

Weiter zu ING-DIBA: www.ing-diba.de

Auch unabhängig von der ING DiBa Neukunden Aktion, ist der Anbieter empfehlenswert. Vor allem für Anleger, die über Sparpläne oder unregelmäßige Käufe eine Vermögen aufbauen möchten. Aktive Trader, die mehrere Orders pro Woche oder Tag ausführen, könnten mit einem anderen Anbieter unter Umständen besser fahren. Hier lohnt sich ein Blick auf unseren Aktiendepot Vergleich. In den ersten 6 Monaten kommen Trader mit dem ING DiBa Depot sehr günstig weg. Danach sind die Kosten für aktive Daytrader jedoch zu hoch. An dieser Stelle könnte unser Depot Testsieger DEGIRO eine hervorragende Wahl sein. Ordergebühren beginnen bei DEGIRO ab 2 Euro.

ING DiBa Depot Auszeichnungen

Nicht umsonst erhielt die Bank eine ganze Reihe von Auszeichnungen

Fazit: ING DiBa schafft immer mehr Vorteile für Investoren

Die ING DiBa wurde hierzulande vor Jahren vor allem durch das ING DiBa Tagesgeldkonto bekannt. Mittlerweile ist vielen klar geworden, dass die Bank viel mehr zu bieten hat. Seit einige Zeit versucht sie auch auf dem umkämpften „Depot-Markt" Marktanteile zu gewinnen. Dabei setzt das Unternehmen weiterhin auf Qualität, wie die gettex Partnerschaft zeigt. Daher können wir ING DiBa uneingeschränkt als Aktiendepot Anbieter empfehlen. Die aktuellen Schritte zeigen, dass die Bank auch in puncto Ordergebühren in Zukunft noch weiter auf die Anleger zukommen wird.

Aktive Trader, die sehr häufig handeln, könnten mit dem Festpreis-Angebot von nur 4,50 Euro je Order in den ersten 6 Monaten sehr gut beraten sein, das bis zum 30. Juni 2017 galt. Unter Umständen gab es sogar noch die Prämie in Höhe von 75 Euro dazu. Danach allerdings fallen die regulären Gebühren an, bei denen eine Wertpapierorder mindestens 9,90 Euro kostet. Das ist für Viel-Trader zu hoch. Daytrader sollten daher im Vorfeld einen Depot Vergleich durchführen, um den für sie besten Anbieter zu finden.

ING DiBa Neukunden aktion

Ruben Wunderlich

Ruben Wunderlich

Ruben Wunderlich war nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann und einem BWL-Studium 6 Jahre lang im Finanzsektor tätig. Dieses Wissen nutzt er seit einigen Jahren nun für seine freiberufliche Tätigkeit als Finanzredakteur
Ruben Wunderlich
0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.