Header
Header

IKB Deutsche Industriebank Tagesgeld Erfahrungen: 25€ Werbebonus sichern!

IKB Testergebnis
Die IKB Deutsche Industriebank hat sich auf Unternehmen im Mittelstand spezialisiert. Neben den Geschäftskundensektor möchte sie allerdings auch noch den Privatkundensektor abdecken. Während Firmenkunden vor allem mit Kreditmöglichkeiten versorgt werden, stehen für Privatkunden die Geldanlagen bereit. Damit sollen die Firmenkundengeschäfte refinanziert werden. Inwieweit das Tagesgeld-Angebot den Vorstellungen der Anleger entspricht und worauf man bei der IKB Deutsche Industriebank zu achten hat, wird in folgendem Tagesgeld Testbericht geklärt.

Die Vor- und Nachteile der IKB Deutsche Industriebank

  • Einlagensicherung von mindestens 100.000 Euro
  • Regulierung durch BaFin und EZB
  • Zinseszinseffekt
  • Bonusprogramm für Kundenwerbung
  • Freie Verfügbarkeit des Kapitals
  • Quartalsmäßige Zinsgutschriften
  • Keine Grundgebühren
  • Keine Zinsgarantie
  • Niedrige Zinssätze von 0,10 Prozent
  • Hohe Mindesteinlagen von 5.000 Euro

WEITER ZUR IKB DEUTSCHE INDUSTRIEBANK: www.ikb.de

Der IKB Tagesgeld-Steckbrief

  • Zinssatz: 0,10 Prozent
  • Zinsgarantie: Nein
  • Sonstige Konditionen: Zinseszinseffekt
  • Minimal- und Maximaleinlage: Ab 5.000 Euro
  • Intervalle der Zinsgutschriften: pro Quartal
  • Einlagensicherung: Mindestens 100.000 Euro
  • Regulierung: BaFin und EZB
  • Boni: 25 Euro „Kunden werben Kunden“
  • Onlineverwaltung möglich?: Ja
  • Weitere verfügbare Produkte: Festgeld, Auszahlplan, Kombigeld, Geldanlagen in US-Dollar, Wertpapiere

Ein objektiver Testbericht zum IKB Deutsche Industriebank Tagesgeld

Tagesgeld-Angebot: 5.000 Euro Mindesteinlage zu 0,10 Prozent verzinst

Der IKB Deutsche Industriebank Test beschäftigt sich in diesem Fall mit den Angeboten für Tagesgeld. Tagesgeld ist eine Kombination aus Sparbüchern und Girokonten. Ein- und Auszahlungen können bei Tagesgeld-Konten nur über ein Referenzkonto, das Girokonto erfolgen. Trotzdem sind die Geldanlagen jederzeit in kompletter Höhe nutzbar, welches bei Sparbüchern selten der Fall ist. Die Tagesgeldkonten haben zumeist einen höheren Zinssatz zu dem das angesparte verzinst werden kann.

Die IKB gewährt Tagesgeld für 0,10 Prozent

Die IKB gewährt Tagesgeld für 0,10 Prozent

Bei der IKB beträgt der Habenzins derzeit 0,10 Prozent bei einer Mindesteinlage von 5.000 Euro. Das ist alles andere als hoch, doch da sich der Zins an der aktuellen Kapitalmarktentwicklung orientiert auch wenig verwunderlich. Tagesgeldkonten zeichnen sich in aller Regel durch eine hohe Flexibilität für beide Seiten aus. So können Anleger bei der IKB einerseits jederzeit über ihren kompletten Anlagebetrag verfügen und die Bank kann hingegen jederzeit den Habenzins dem aktuellen Marktzins anpassen. Bedenkt man, dass der Leitzins durch die Europäische Zentralbank aktuell mit 0,05 Prozent vorgegeben ist, ist der IKB Zinssatz von 0,10 Prozent schon ziemlich hoch.

Das Angebot von der IKB Deutsche Industriebank besticht zum einen durch eine hohe Mindesteinlage und durch einen niedrigen Zinssatz. Der Zinssatz lässt sich anhand des sehr geringen Leitzinses erklären, während die Höhe der Mindesteinlage allein den Überlegungen der IKB zu verdanken ist.

Zinsgarantie: Nicht bei der IKB

Der Zinssatz gilt für die gesamte Anlagesumme ohne Höchstgrenze. Dies ist schon mal ein Vorteil gegenüber anderen Banken, die gestaffelte Zinssätze anbieten. Gemäß der IKB Deutsche Industriebank Tagesgeld Erfahrung können sich die Zinsen jedoch unabhängig von der Höhe des Anlagebetrags im Zeitverlauf ändern. Es besteht also keine Zinsgarantie. Wie im vorherigen Abschnitt bereits erläutert ist dies von den Entwicklungen auf dem Kapitalmarkt abhängig. Der aufgeführte Prozentsatz von 0,10 Prozent ist eine Momentaufnahme vom August 2015.

Welcher Zinssatz aktuell berechnet wird, kann bei der IKB den stetig aktualisierten Preis- und Leistungsverzeichnissen entnommen werden. Eine Benachrichtigung über Zinsanpassungen findet nicht statt. Spätestens auf den quartalsmäßig zur Verfügung gestellten Kontoauszügen werden diese Zinssätze aufgeführt. Die elektronischen Kontoauszüge werden im Postfach des Kunden-Accounts hinterlegt und stehen kostenfrei zur Verfügung.

Eine Zinsgarantie ist aufgrund der bereits ausgeführten Gründe im Tagesgeld-Geschäft unüblich. Gerade aufgrund der Eigenschaft der Flexibilität können es sich nur wenige Anbieter erlauben einen festen Zinssatz über eine unbestimmte Laufzeit anzubieten. Bestes Gegenbeispiel bieten hier die Bausparverträge der großen Versicherer in Deutschland, die dank ihrer festen Zinssätze und der anhaltenden Niedrigzinsen bereits die Kunden zur Auflösung ihrer vollen Bausparverträge überreden wollen.

Bei den wenigsten Tagesgeld-Anbietern gibt es Zinsgarantien. Dies ist aufgrund flexibler Auszahlungen der Einlagen und schwankender Marktzinsen auch nur schwer umsetzbar. Die IKB gibt daher ebenfalls keine Zinsgarantien.
WEITER ZUR IKB DEUTSCHE INDUSTRIEBANK: www.ikb.de

IKB Deutsche Industriebank Tagesgeld Erfahrungen mit den Zinsintervallen: 1 Mal pro Quartal

BeratungDie Erfahrungen mit der IKB Deutsche Industriebank haben gezeigt, dass das Tagesgeld einmal pro Quartal auf dem Tagesgeldkonto verrechnet wird. Dadurch kann der sogenannte Zinseszinseffekt generiert werden. Beim Zinseszinseffekt werden die Zinserträge erneut mit dem vereinbarten oder bestehenden Zinssatz verzinst. Nehmen wir die Konditionen der IKB Deutsche Industriebank, so erhalten wir für die 5.000 Euro nach drei Monaten einen Zinsertrag von 3,75 Euro. Somit wird für die nächsten drei Monate ein Betrag von 5.003,75 Euro verzinst. Der nächste Zinsertrag beläuft sich damit auf 3,7528 Euro.

Bei einem Volumen von 5.000 Euro sind diese Zinseszinseffekte noch nicht besonders lukrativ. Doch gemäß dem Spruch „Wer den Pfennig nicht ehrt, ist des Talers nicht wert.“ können sich auch kleine Beträge im Laufe der Zeit zu stattlichen Summen anhäufen. Daher ist grundsätzlich bei gleichen Konditionen ein Tagesgeldkonto mit häufigeren Auszahlungsintervallen einem endfälligen Tagesgeldkonto vorzuziehen. Die quartalsmäßigen Auszahlungen der IKB Deutsche Industriebank können dabei schon als eine Art Branchenstandard angesehen werden.

Die IKB Deutsche Industriebank reiht sich ein in die Riege der anderen Tagesgeldanbieter. Im Test fanden die Zinsgutschriften alle drei Monate statt. Die quartalsmäßige Zinsgutschrift ist im Tagesgeld-Sektor normal, daher kann die IKB hier weder besonders gute, noch besonders schlechte Konditionen aufweisen.

Nebenkosten & Gebühren: Keine Sonderleistungen, keine Gebühren

Sobald es um Kosten oder Gebühren geht, wird man bei der IKB auf das Preis- und Leistungsverzeichnis verwiesen. Dies ist ein wenig umständlich und wird von den meisten Konkurrenten direkt auf den Angebotsseiten kommuniziert. Dies erspart den Interessenten langes Suchen, zumal bei Tagesgeld-Konten nicht allzu viele zusätzliche Kosten auf den Anleger zukommen sollten. Die kostenpflichtigen Sonderleistungen werden in der Regel nicht von Privatkunden im Tagesgeld-Geschäft in Anspruch genommen.

Die AGB und Bedingungen der IKB

Die Gebühren finden sich im Preis- und Leistungsverzeichnis

Bei der IKB Deutsche Industriebank wird dem Anleger ein kostenfreie Kontoführung geboten. Dies ist jedoch nicht als besonders günstiges Angebot anzusehen, sonder ist nicht nur im Online-Sektor, sondern auch bei Tagesgeld-Konten Usus. Hier kann es sich kaum ein Anbieter erlauben Grundgebühren für die Bereitstellung eines Tagesgeldkontos zu verlangen.

Im Bereich Service findet man in der Rubrik „AGB & Bedingungen“ das Preis-und Leistungsverzeichnis. Hier können alle aktuellen Gebühren für Sonderleistungen eingesehen werden. Für die Tagesgeld-Kunden sind nur wenige der aufgeführten Gebühren interessant oder relevant. Einzig bei Zusendungen der Kontoauszüge per Post werden Gebühren in Höhe von 2,50 Euro fällig. Die Kontoauszüge werden jedoch alle drei Monate Online zur Verfügung gestellt. Hier werden dann auch keinerlei Gebühren fällig.

Die IKB Deutsche Industriebank Erfahrungen zeigen, dass Nebenkosten oder Gebühren im Falle von Tagesgeldkonten kaum von Relevanz sind. Lediglich konservative Anleger, die ihre Kontoauszüge auf Papier bevorzugen, müssen für die Zusendung alle drei Monate 2,50 Euro zahlen.

Mindest- und Höchsteinlage: Horrende Mindesteinlagen von 5.000 Euro!

EinlagensicherungEin Tagesgeldkonto bei der IKB zu eröffnen, ist ab einer Mindesteinlage von 5.000 Euro möglich. In Anbetracht dessen, dass es Anbieter wie die norisbank gibt, die keinerlei Mindesteinlagen verlangen, sind 5.000 Euro eine stolze Summe. Ein so hoher Mindestbetrag wird von den wenigsten Tagesgeld-Anbietern verlangt und ist daher ganz klar als negativ zu bewerten, zumal der relativ niedrige Zins hierzu in keinem Verhältnis steht.

Es stellt sich die Frage, was die IKB Deutsche Industriebank mit dieser Restriktion bezwecken will. Selber sieht sie sich als Bank, die vor allem mittelständische Unternehmen unterstützen möchte und hier ihre Zielgruppe sieht. Im Privatkundenbereich scheint sich die Bank jedoch eher auf die zahlungskräftigeren Kunden zu verlassen. Dabei sind Tagesgeldkonten mit geringen Mindesteinlagen bei allen Kundenkreisen sehr beliebt, da so auch Zinserträge aus Festgeld-Investitionen stetig angespart werden können. Insofern dürfte dieser hohe Betrag auch vermögende Anleger abschrecken, da sich die IKB auch bei ihren anderen Konditionen nicht sehr positiv von der Konkurrenz abhebt.

Die Mindesteinlage von 5.000 Euro ist enorm hoch für ein Tagesgeldkonto. Als Sparanlage für Zinserträge aus Festgeld-Konten kann es auf diesem Wege nicht genutzt werden. Der Hintergedanke dieser hohen Mindesteinlage bleibt zudem verborgen. Daher fällt diese Bedingung der IKB eher negativ ins Gewicht.

Einlagensicherung: 100.000 Euro und mehr!

GebuehrenDie IKB Deutsche Industriebank ist nach eigenen Aussagen Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. und im Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH. Die Mitgliedschaft in nationalen Einlagensicherungsfonds ist durch die Europäische Union verpflichtend. Demnach müssen alle Banken in Europa für den Fall einer Insolvenz das Kapital ihrer Anleger absichern. Hier hat sich die Europäische Union auf eine verpflichtende Einlage von 100.000 Euro einigen können. In vielen europäischen Ländern gehört die staatliche und freiwillige Einlagensicherung bereits seit Jahren zum Standard. Dies ist auch bei der IKB der Fall.

Da die Höhe der Einlagensicherung auf der gesamten Internetseite weder im Preis- und Leistungsverzeichnis, noch in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen in Zahlen oder Worten zu finden ist, können an dieser Stelle nur Vermutungen angestellt werden. Seit dem 3. Juli 2015 herrscht in der Europäischen Union eine Einlagenpflicht von 100.000 Euro je Kunde je Bank. Da die IKB sowohl bei dem Einlagensicherungsfonds, als auch dem EdB angeschlossen ist, wird die Einlagensicherung vermutlich mehr als die 100.000 Euro betragen. Es besteht die berechtigte Annahme, dass für jeden Kunden eine Einlagensicherung von circa 5 Millionen Euro besteht. Da es jedoch keine genauen Aussagen dazu gibt, kann man sich nur auf die Pflichteinlage von 100.000 Euro mit Sicherheit verlassen.

Die IKB Deutsche Industriebank hat das Kapital ihrer Kunden mit mindestens 100.000 Euro abgesichert. Als Mitglied des Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. und der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH wird die Einlagensicherung vermutlich auch noch mehr betragen. Allerdings wird auf der Homepage von der IKB nicht erwähnt welches Volumen die Einlagensicherungen betragen.
WEITER ZUR IKB DEUTSCHE INDUSTRIEBANK: www.ikb.de

Regulierung: Doppelte Regulierung durch BaFin und EZB

DemoDie Deutsche Industriebank wird von zwei Regulierungsbehörden lizensiert und kontrolliert. Hierbei handelt es sich zum einen um die deutsche BaFin und um die EZB. Bei der BaFin handelt es sich um die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. EZB steht für die europäische Zentralbank. Möchte ein Unternehmen im Bankengeschäft tätig werden, muss es zunächst die Vollbanklizenz erteilt bekommen. Diese wird in Deutschland von der BaFin vergeben.

Die BaFin hat einen Kriterienkatalog, den die Banken nicht nur bei der Gründung, sondern während ihrer kompletten Geschäftslaufzeit erfüllen müssen. Es gibt immer wieder Kontrollen bei denen die Banklizenz auch wieder aberkannt werden kann. Unter anderem werden hierbei auch die Geschäftsführer unter die Lupe genommen. Diese sollten nachweislich über Fachwissen im Finanzwesen verfügen und eine moralisch einwandfreie Vita vorweisen können. Zudem wird natürlich auch das Verhalten mit den Kundengeldern überprüft und es müssen Nachweise zur Einlagensicherung oder Personenidentifikation erbracht werden.

Die Regulierung der IKB Deutsche Industriebank findet über die EZB und BaFin statt. Beide Regulierungsbehörden überwachen den einwandfreien Umgang der Bank mit den finanziellen Mitteln ihrer Kunden. Dies solle mehr Sicherheit für die Kunden signalisieren.

Der IKB Deutsche Industriebank Test mit dem Kundensupport: Kommunikation auf vielen Wegen

Die Homepage konnte im IKB Deutsche Industriebank Test gut abschneiden, da sie übersichtlich strukturiert und einfach in der Handhabung ist. Die Homepage ist zunächst in Privatkunden, Firmenkunden, Unternehmensinformationen, Stellenangebote und Forschung unterteilt. Folgt man der Privatkundenseite, so gelangt man zu den angebotenen Produkten, wie Tagesgeld, Festgeld oder weitere Sparanlagen. Fehlende Informationen können über den Kundenservice eingeholt werden.

Die Kontaktseite der IKB

Die Kontaktaufnahme ist über verschiedene Wege möglich

Der Kundenservice ist über Telefon, Fax, Email, per Post und über den Rückrufservice erreichbar. Dabei ist es für das Unternehmen egal, welcher Kommunikationskanal gewählt wird. Beim Rückrufservice kann das Problem bereits erörtert werden, sodass der Kundenservice eine Chance hat sich darauf vorzubereiten. Hier können dann zu all den Fragen Antworten gefunden werden, die zuvor in den Produktinfos oder in den FAQs nicht beantwortet werden konnten.

Der Kundensupport der IKB Deutsche Industriebank zeichnet sich zum einen durch die gut strukturierte Homepage und zum anderen durch den Kundenservice aus. Der Kundenservice ist über Telefon, Fax, Email oder per Post erreichbar. Zudem wird ein Rückrufservice angeboten.

Boni und Sonderaktionen: Die Bestandskunden als Werbestrategen

Daumen_hochDie IKB Deutsche Industriebank hat sich dem Trend angeschlossen und bietet seinen Kunden die Möglichkeit einen Bonus zu bekommen. Dafür ist lediglich das Anwerben eines Freundes oder Bekannten notwendig. Die IKB Deutsche Industriebank ermöglicht einen Bonus von 25 Euro für jeden angeworbenen Kunden der ein Konto eröffnet und Geld einzahlt. Dabei können auch mehrere Kunden angeworben werden. Die Auszahlung von 25 Euro ist dabei als nette Geste zu verstehen.

Das „Kunden werben Kunden“-Prinzip ist nicht neu. Viele Anbieter von Finanzprodukten nutzen ihre Bestandskunden als Werbestrategen und versuchen sich so das soziale Netzwerk ihrer Kunden zu Nutze zu machen. Die IKB Deutsche Industriebank kann damit bestehende Kommunikationsnetze ausnutzen ohne in neue investieren zu müssen. Dieses Prinzip ist am Ende kostengünstig und effektiv, da zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden. Einem Freund, der das Produkt selber nutzt, wird mehr vertraut als einem leeren Werbeversprechen. Zudem sind 25 Euro gering genug um in der Weiterempfehlung mehr als nur den eigenen Nutzenvorteil zu sehen.

Die Bonuszahlungen werden an Bestandskunden gezahlt, die neue Kunden anwerben. Dabei ist der Bonus so gering, dass den Werbern kein Eigennutz vorgeworfen werden kann. Für jeden angeworbenen Kunden, der einen Vertrag abschließt und eine Einzahlung tätigt, erhält der Werber 25 Euro.

Weitere Produkte: Geldanlagen und Wertpapiere bei der IKB

Unter dem Punkt Sparen finden Privatkunden die Geldanlagen Tagesgeld, Festgeld, Sparen für Kinder, Anlagen in US-Dollar, Auszahlplan und das Kombigeld. Während in diesem IKB Deutsche Industriebank Tagesgeld Testbericht ersteres ausführlich besprochen wird, handelt es sich bei dem Festgeld um einen Betrag, der für einen festgelegten Zeitraum für einen festen Zinssatz angelegt wird. Sparen für Kinder und die Anlagen in US-Dollar erklären sich von allein. Der Auszahlplan hingegen ist ein besonderes Angebot oder IKB Deutsche Industriebank.

Hierbei handelt es sich, ähnlich wie beim Festgeld um einen Betrag, der für eine bestimmte Laufzeit festgelegt wird. Diese kann zwischen zwei und zehn Jahren betragen. Von diesem Betrag finden jedoch regelmäßig monatliche oder jährliche Auszahlungen statt. Wie hoch diese Auszahlungen nun sind, kann individuell entschieden werden. Das verbleibende Kapital wird weiter verzinst, solange der Vertrag besteht. So ein Auszahlplan kann zum Beispiel nach der Auszahlung der Ausbildungsversicherung sinnvoll sein, wenn das über 18 Jahre angesparte Kapital im Zuge der Ausbildung genutzt werden soll um den Lebensunterhalt zu gewährleisten. Derzeit wird auf diese Auszahlpläne laut Erfahrungen mit IKB Deutsche Industriebank 0,55 bis 1,30 Prozent an Zinsen gezahlt. Die Höhe der Zinssätze ist dabei abhängig von der Laufzeit.

Der Auszahlplan ist ein weiteres Angebot der IKB

Der Auszahlplan ist ein weiteres Angebot der IKB

Das Kombigeld von der IKB Deutsche Industriebank vereint die Geldanlagen Fest- und Tagesgeld. Wie in den IKB Deutsche Industriebank Tagesgeld Erfahrungen bereits deutlich wurde, ist das Tagesgeld nicht so hoch verzinst, bietet dafür jedoch die Flexibilität der täglichen Verfügbarkeit. Das Festgeld hingegen unterliegt einer höheren Verzinsung, ist dann jedoch für den festgelegten Zeitraum unzugänglich. Beim Kombigeld sind nun 50 Prozent des Kapitals auf dem Konto fixiert und die anderen 50 Prozent stehen zur freien Verfügung. Die Zinssätze belaufen sich laufzeitabhängig auf 0,35 bis 1,30 Prozent.

Eine weitere Rubrik bei der IKB Deutsche Industriebank sind die Wertpapiere. Bevor man sich in dieser Rubrik umgucken kann, wird man als Interessent aufgefordert eine Erklärung zu seinem Herkunfts- und aktuellen Aufenthaltsort abzugeben. Zudem erscheinen direkt die Nutzungsbedingungen, welche es zu bestätigen gilt. Für diejenigen, die noch keinerlei Erfahrung im Bereich der Wertpapiere mit sich bringen, empfehlen sich die Ratgeber von Aktiendepot.com. Hier werden alle notwendigen und wissenswerten Fragen und Fakten geklärt. Auch kann hier ein Vergleich angestellt werden, ob die Konkurrenz in Sachen Aktiendepot und Wertpapieren nicht doch mehr zu bieten hat.

Im IKB Deutsche Industriebank Test wurde deutlich, dass der Tagesgeld-Anbieter auch noch weitere Angebote für seine Kunden parat hat. Hierzu zählen neben Festgeld, Sparen für Kinder und Anlegen in US-Dollar auch ein Auszahlplan und das Kombigeld. Daneben gibt es auch noch die Möglichkeit sein Geld in Wertpapiere anzulegen.

Fazit: Ein seriöser Anbieter mit horrenden Mindesteinlagen

Zusammenfassend ergibt der IKB Deutsche Industriebank Tagesgeld Testbericht, dass das Angebot nicht für jeden Kunden geeignet ist. Auch wenn der niedrige Zinssatz von 0,10 Prozent über dem deutschlandweiten Zinsdurchschnitt liegt, handelt es sich hierbei nicht um ein herausragend gutes Zinsversprechen. Eine Zinsgarantie kann auch bei der IKB nicht gegeben werden, dies entspricht jedoch ebenfalls dem Branchenstandard. Als negativ zu bewerten ist hingegen die enorm hohe Mindesteinlage für Tagesgeld von 5.000 Euro. Dies würde sogar im Bereich des Festgeldes von zahlreichen Anbietern unterboten. Die Notwendigkeit eines so hohen Mindestbetrages bei gleichzeitig derart niedrigen Zinssätzen kann hier nicht nachvollzogen werden.

Der Kundenservice ist über verschiedene Kommunikationskanäle erreichbar. Die Regulierung durch BaFin und EZB sprechen für den Anbieter. Die Mitgliedschaft bei verpflichtenden und freiwilligen Einlagensicherungsfonds lassen zudem auf eine Einlagensicherung schließen, deren Höhe weit über die 100.000 Euro hinausgeht. Nähere Angaben werden hierzu allerdings nicht gemacht. Neben dem Tagesgeld werden auch noch weitere Anlagemöglichkeiten geboten, die sich in verschiedenen Ausformungen der Fest- und Tagesgeld-Angebote wiederspiegeln. Insgesamt kann das Angebot nur bedingt weiter empfohlen werden. In Anbetracht der hohen Mindesteinlage sind bei der Konkurrenz mit Sicherheit lukrativere Angebote zu finden. Allerdings weist die IKB Deutsche Industriebank einen hohen Grad an Sicherheit und Seriosität auf.

IKB Testergebnis