Header
Header

GKFX Webinar am 11. Mai 2018: „Trading am Morgen“

gkfx spread chashback aktion

Am 11. Mai 2018 präsentiert Stefan Salomon wie jeden Morgen um 8.45 Uhr das GKFX-Webinar „Trading am Morgen – Das GKFX Live-Webinar zur aktuellen Marktlage“. Der Trading-Experte von GKFX gibt darin einen Ausblick auf die Chancen und Risiken des Tages und deckt die ganze Bandbreite an wichtigen Finanzinstrumenten von Indizes und Forex über CFDs auf Aktien bis zu Bunds und Rohstoffen ab. Salomon erläutert, welche wirtschaftspolitischen Entscheidungen anstehen und was die besten Setups dafür sind.

Inhaltsverzeichnis

    WEITER ZU GKFX: www.gkfx.de

    Wissen zum aktuellen Marktgeschehen

    Das Webinar ist auf erfahrene Trader ausgelegt und unterstützt diese dabei, gut informiert in den Handelstag zu starten. Trader sind so immer über das aktuelle Marktgeschehen informiert und können mit diesem Wissen Tradingentscheidungen fällen. Trader sollten immer auf dem laufenden über aktuelle Börsennachrichten, wirtschaftspolitische Entscheidung und die aktuelle Marktlage sein. Dieses Wissen hilft nicht nur dabei, erfolgversprechende Anlagechancen zu erkennen, sondern auch beim Einschätzen von Risiken.

    Aktuelle Nachrichten im Blick

    Immer wieder kann es auch über Nacht dazu kommen, dass beispielsweise aus den USA Meldungen eintreffen oder der Handel in Übersee Auswirkungen auf die europäischen Börsen hat. Die Marktlage und die Stimmung am Markt kann sich daher verändern und die Grundlage für Bewegungen am Markt sowie Kursschwankungen sein. Auch aktuelle politische und wirtschaftliche Nachrichten können in kurzer Zeit Bewegung auf den Markt bringen. Trader erkennen so interessante Anlagechancen und frühzeitig mögliche Risiken.

    Nachrichten Grundlage für Handelsentscheidungen

    Für viele Trader bilden aktuelle Börsennachrichten die Grundlage für ihre Anlageentscheidungen. Auch Prognosen werden daraus abgeleitet. Politiker beobachten ebenfalls die Meldungen von der Börse, um darauf möglicherweise mit wirtschaftspolitischen Entwicklungen zu reagieren. Trader sortieren oftmals aus, welche Meldungen für sie wichtig sind. Wer den DAX handelt, interessiert sich möglicherweise für aktuelle Nachrichten von der Frankfurter Börse oder der hiesigen Volkswirtschaft. Trader, die den Dollar handeln, achten auf Meldungen aus den USA, beispielsweise von der Fed.

    GKFX bietet eine Trading-App

    GKFX bietet eine Trading-App

    Nachrichten im Forex-Handel

    Gerade Trader, die im Forex-Handel aktiv sind, sollten stets mit der aktuellen Nachrichtenlage vertraut sein. Dazu gehören politische und wirtschaftlich Nachrichten aus den Ländern, deren Währung sie handeln. Wer den Schweizer Franken handelt, interessiert sich beispielsweise für aktuelle Veröffentlichungen der dortigen Notenbank. Der Dollar und der Euro sind jedoch für alle Forex-Trader wichtig, da sich Kursveränderungen dieser beiden wichtigen Währungen auch auf andere Währungen auswirken können. Auch wichtige internationale Nachrichten, beispielsweise die aktuelle Diskussion um Zölle zwischen den USA und China, sind für Trader von Bedeutung.

    Wichtige Nachrichten erkennen

    Erfahrene Trader wissen, welche Nachrichten sich auf die Aktien, Währungen oder Indizes auswirken können, die sie handeln. Diese Informationen und Nachrichten sowie die aktuelle Marktlage sind für viele Trader auch Teil ihres Risikomanagements. Sie verfolgen Nachrichten und erkennen, welche davon negative Auswirkungen auf Kurse haben können. Im Laufe der Zeit erfahren sie, wie sie auf bestimmte Nachrichten reagieren sollten, um Verluste zu vermeiden. Der tägliche Überblick über die Marktlage, den Trader beispielsweise durch das GKFX-Webinar „Trading am Morgen“ bekommen können, ist damit für viele Trader ein Teil ihrer Tradingstrategie. Sobald sie erkennen, dass eine aktuelle Entwicklung möglicherweise für eine Kursveränderung in die Gegenrichtung sorgen kann, können sie beispielsweise eine Position frühzeitig schließen.

    Stets über wichtige Entwicklungen informiert

    Darüber hinaus sind Trader durch „Trading am Morgen“ immer auf dem Laufenden über die Meldungen und Veröffentlichungen des Tages. Fast täglich stehen wichtige wirtschaftspolitische Entscheidungen an. Welche dies sind, könnten Trader im Wirtschaftskalender nachvollziehen. Darin werden beispielsweise Termine von Notenbanken oder Veröffentlichungen staatlicher Stellen oder Institute festgehalten. An diesem Freitag werden unter anderem Aussagen von EZB-Präsdent Mario Draghi sowie Zahlen zu Importen und Exporten in den USA erwartet.

    GKFX bietet wie auch andere Broker und Finanzportale auf seiner Website einen Wirtschaftskalender an. Darin sind beispielsweise die Veröffentlichungstermine zu Konjunkturzahlen festgehalten. Solche Termine können interessante Möglichkeiten für Trades eröffnen, denn wenn die bekanntgegebenen Ergebnisse nicht den Markterwartungen entsprechen, kann dies zu Kursbewegungen führen.

    Damit sind Trader, die immer über die aktuellen Termine des Tages informiert sind, gut vorbereitet. Viele Trader nutzen schon das Wochenende, um sich einen Überblick über alle Termine der Woche zu verschaffen. Allerdings ist es sinnvoll, täglich vor Handelsbeginn nochmals zu überprüfen, ob es möglicherweise zu Terminänderungen kam. „Trading am Morgen“ kann hier eine Hilfestellung geben.

    WEITER ZU GKFX: www.gkfx.de

    Überblick über die Marktlage

    Mit einem guten Überblick über die Marktlage können Trader interessante Ein- und Ausstiegspunkte finden. Tradingsetups helfen dabei, diese ausfindig zu machen. In einem Setup legen Trader bestimmte Kriterien fest, wann sie einen Trade eröffnen wollen. Diese sind ihrer Tradingstrategie und ihrem Tradingstil angepasst und sind häufig von Trader zu Trader sehr individuell.

    Aus Marktnachrichten, Trends aus Charts oder Wirtschaftsterminen können Trader bestimmte Kriterien ableiten, nach denen sie eine Position eröffnen möchten. Im Idealfall entsteht im Laufe der Zeit so eine Art Regelwerk. Trader erkennen, wann die Situation auf dem Markt für die Eröffnung einer Position geeignet ist und wann nicht. Ein Setup kann immer wieder auch auf Marktveränderungen angepasst werden. Stefan Salomon stellt bei „Trading am Morgen“ Setups vor, die jedoch keine Handelsempfehlung darstellen, sondern Tradern lediglich Impulse und Anhaltspunkte für eigene Entscheidungen geben.

    Über GKFX

    GKFX ist ein sehr bekannter englischer Broker, der vor allem für den Handel mit CFDs und Währungen bekannt ist. Die mehr als 350 Basiswerte können an zahlreichen internationalen Handelsplätzen gehandelt werden. Der Hauptsitz befindet sich in London, von wo aus alle wichtigen Entscheidungen getroffen werden. Für die deutschen Kunden und die zahlreichen Weiterbildungsangebote ist allerdings die Niederlassung in Frankfurt am Main zuständig. In aller Welt gibt es weiter Niederlassungen. Die Regulierung erfolgt durch die britischen FCA, der Broker ist aber auch im Besitz einer Lizenz der BaFin. Durch die Teilname an der britischen Einlagensicherung sind im Falle einer Insolvenz Kundengelder in Höhe von bis zu 50.000 britischen Pfund abgesichert.

    Handel bei GKFX - unter anderem über den beliebten MT4

    Handel bei GKFX – unter anderem über den beliebten MT4

    Handel über den MetaTrader 4

    Der maximale Hebel liegt bei 400:1, dieser ist jedoch nicht bei jedem CFD und Währungspaar gleich. Der Handel erfolgt über den MetaTrader 4, der unter bestimmten Bedigungen durch MyGXFX erweitert werden kann. Über den MetaTrader 4 können Trader auch auf zahlreiche Tools zugreifen. Auch der Expert Advisor für automatische Handelsstrategien ist integriert.

    Abwechslungsreiche Webinare

    Einzahlungen auf das Handelskonto sind auf vielen Wegen möglich. Unter anderem bietet GKFX auch Skrill und Neteller an. Damit ist das Konto in nur wenigen Minuten aufgeladen. Die Mindesthandelsgröße beträgt 0,1 Lot. Ein großer Pluspunkt sind die zahlreichen Weiterbildungsangebote, die auch für Einsteiger interessant sind. Unter anderem werden Videos, Tutorials und Webinare angeboten. GKFX bietet zudem einen Wirtschaftsdatenkalender sowie automatische Chartanalysen an. Das Demokonto kann von angemeldeten Tradern dauerhaft genutzt werden. So können beispielsweise neue Strategien hierüber risikolos getestet werden.

    Fazit: Webinar zu Chancen und Risiken des Handelstages

    Stefan Salomon wirft in GKFX-Webinar „Trading am Morgen – Das GKFX Live-Webinar zur aktuellen Marktlage“ am 11. Mai 2018 einen Blick auf die Chancen und Risiken des Handelstages. Der erfahrene Experte beleuchtet dabei zahlreiche Finanzinstrumente von Aktien-CFDs bis Rohstoffe. Auch auf die wirtschaftspolitischen Entscheidungen des Tages geht er ein. Dazu stellt Stefan Salomon mögliche Setups vor, die Tradern Impulse für eigene Handelsentscheidungen geben können.

    Trader, die gut informiert in den Handelstag starten möchten, bekommen hier interessante Informationen über das aktuelle Geschehen am Markt. Neben den aktuellen Entwicklungen am Markt sind für viele Trader aktuelle Nachrichten aus Politik und Wirtschaft sehr wichtig, die je nach Handelsstrategie und gehandeltem Finanzinstrument unterschiedlich sein können.

    Wer stets über die wichtigsten Termine und Veröffentlichungen informiert sein will, sollte immer den Wirtschaftskalender im Blick behalten, den auch GKFX auf seiner Website anbietet. Hier sind die wichtigsten wirtschaftspolitischen Termine festgehalten. Rund um diese Termine kann Bewegung am Markt entstehen. Aus diesem Grund nutzen viele Trader diese Informationen auch für ihr Risikomanagement, um frühzeitig Gefahren zu erkennen.

    gkfx spread chashback aktion

    0
    0