Header
Header

GKFX Daytrading Webinar am 12. Juli 2018: Gegenbewegungsstrategie für das Daytrading

GKFX-Webinar zum Kryptohandel

Im aktuellen GKFX-Webinar „The Trading Sessions: Ein Weg von vielen – Gegenbewegungsstrategie für das Daytrading“ am 12. Juli 2018 um 18 Uhr stellt der Daytrader Till Kleinlein eine am Markt erprobte Daytrading-Strategie für Aktienindizes und Major-Währungen vor. Er wird diese Daytrading-Strategie praxisnah präsentieren und bei passender Marktlage auch direkt im Rahmen des Live-Webinars damit handeln. Auf diesem Weg können die Teilnehmer des Webinars einen authentischen Eindruck der Strategie bekommen. Die Daytrading-Strategie von Till Kleinlein hilft Tradern dabei, kurzfristige Extremsituationen ebenso wie eine kurzfristige Kursumkehr rechtzeitig zu erkennen und so davon zu profitieren. In diesem GKFX-Webinar erfahren Trader auch, wie sie passende Einstiege finden, welche Parameter zutreffen müssen und wie ein ideales Trade-Management aussieht.

Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu GKFX: www.gkfx.de

    Kurzfristiger Handel mit Aktien oder Währungen

    Daytrading kann im Deutschen mit „Tageshandel“ übersetzt werden. Der englische Begriff hat sich allerdings durchgesetzt. Darunter versteht man den kurzfristigen, spekulativen Handel mit Aktien, Währungen oder anderen Handelsinstrumenten. Daytrading haben das Ziel, schon von kleinen Kursschwankungen zu profitieren. Sie eröffnen und schließen Position aus diesem Grund stets innerhalb eines Handelstages. Daytrader sollten im besten Fall über viel Wissen über Anlageinstrumente und Märkte verfügen und bereit sein, sich stetig weiterzubilden.

    Die Anfänge des Daytradings gehen ins Jahr 1971 zurück. Damals kam der computergesteuerte Börsenhandel auf. Etwa 15 Jahre später war das Daytrading an der NASDAQ möglich. Seit 1996 können in den USA auch Privatpersonen als Daytrader an Börsen aktiv werden.Heute ist das Daytrading einer der wichtigsten Felder im Börsenhandel.

    Immer wieder finden bei GKFX spannende Webinare statt

    Immer wieder finden bei GKFX spannende Webinare statt

    Von kurzfristigen Kursschwankungen profitieren

    Im Daytrading besteht durchaus die Chance, mit relativ geringem Kapitaleinsatz große Renditen zu erzielen. Daytrader arbeiten meist mit sehr kurzen Zeiträumen. Oft kaufen und verkaufen sie ihre Handelsinstrumente schon nach wenigen Stunden – oft sogar nur Minuten – wieder. Auf diesem Weg versuchen sie, von kurzfristigen Kursschwankungen zu profitieren. In der Regel schließen Daytrader alle offenen Positionen am Abend, um zu vermeiden, über Nacht Verluste zu erzielen. Die Volatilität an den Märkten lässt sich sehr gut mit Derivaten wie CFDs ausnutzen. Hebel erhöhen hier die Renditechancen. Bei direkten Käufen von Wertpapieren sind die Gewinnchancen oft geringer. Bei CFDs spekuliert man lediglich auf die Kursbewegungen eines Basiswerts.

    Risiken im Daytrading

    Das Daytrading bringt allerdings große Risikenmit sich. Daher ist ein umfangreiches Vorwissennotwendig. Erst nachdem man die Grundlagen des Daytrading beherrscht, sollte man in den eigentlichen Handel starten. Daytrader testen ihr Wissen im Idealfall zunächst über ein Demokonto. Dieses ist auch sinnvoll, um eine neue Strategie zu testen. Daher bietet GKFX seinen Tradern dauerhaft ein Demokonto an.

    Kenntnisse in der Technischen Analyse sowie der Fundamentalanalyse sind ebenfalls notwendig. Um mit den Risiken im Daytrading umgehen zu können, ist es wichtig, diese zunächst zu kennen. Darauf kann man dann innerhalb seiner Handelsstrategie ein sinnvolles Risiko- und Moneymanagementaufbauen. Hier spielt beispielsweise die Höhe des eingesetzten Kapitals eine Rolle.

    Zahlreiche Strategien denkbar

    Im Daytrading gibt es eine Vielzahl an möglichen Strategien. Wer sich für das Scalping, eine spezielle Form des Daytradings, entscheidet, öffnet innerhalb weniger Sekunden oder Minuten mehrere Stop-Loss-Positionen und oft, mit diesen mehrere kleinere Gewinne zu erreichen. Diese ergeben im Erfolgsfall zusammengerechnet dann den Gesamtgewinn. Das Scalping lässt sich vor allem bei besonders volatilen Währungspaaren gut einsetzen.

    Mit dem Demokonto können Trader Strategien risikofrei ausprobieren

    Mit dem Demokonto können Trader Strategien risikofrei ausprobieren

    Viel Zeit für Weiterbildung einplanen

    Eine wichtige Aufgabe im Daytrading ist es, sich Zeit für die persönliche Aus- und Weiterbildung zu nehmen. Fundiertes Wissenspielt im Daytrading eine große Rolle. Daher bieten Broker wie  GKFX umfangreiche Schulungsmaterialien und informative Webinare an. Beispielsweise ist es für Daytrader wichtig, die Bedeutung von Begriffen wie Lot oder Margin zu kennen. Zudem sollten sie im Forexhandel stets die aktuellen Währungskurse verfolgen.

    Sinnvoll ist es, den Dollar- und Eurokurs zu kennen, auch wenn man nicht mit diesen beiden Währungen handelt. Vor allem Veränderungen beim Dollarkurs können sich rasch auch auf andere Währungen auswirken. Darüber hinaus können für Daytrader im Forexhandel wirtschaftliche und politische Nachrichtender Länder, deren Landeswährung man handelt, hilfreich sein. Beispielsweise Zinsentscheidungen von Notenbanken spielen oft auch für die Landeswährung eine wichtige Rolle.

    Marktgeschehen immer im Blick

    Im Daytrading kommt es auch auf Aufmerksamkeit an. Daytrader sollten im besten Fall jederzeit den Markt im Blick habenund das Marktgeschehen aufmerksam verfolgen. Oftmals müssen sie rasch auf Veränderungen reagieren. Auch Trends sollten sie im besten Fall sehr schnell erkennen. Hierbei helfen viele Tools und Indikatoren, die die Broker auf ihren Handelsplattformen zur Verfügung stellen. Auch die in diesem Webinar vorgestellte Gegenbewegungsstrategiekann hier hilfreich sein. Strategien und deren Entwicklung nehmen im Daytrading einen großen Stellenwert an. Viele Trader sammeln Handelserfahrung und lernen dabei, sich selbst und ihre Strategie zu reflektieren. So erkennen sie, wo Optimierungsbedarf bestehtund lernen aus ihren Fehlern.

    Weiter zu GKFX: www.gkfx.de

    Handel mit Forex und CFDs bei GKFX

    GFKX bietet unter anderem den Handel mit Forex und CFDs an. Als Handelsplattform gehört der MetaTrader 4zum Standard. GKFX hat diese bekannte Handelsplattform mit vielen zusätzlichen Features erweitert. Der Anbieter hat sich vor allem mit seinen zahlreichen Webinaren und Weiterbildungsangeboteneinen Namen gemacht. Vor allem für Einsteiger ist es durchaus ein Vorteil, dass sie bereits mit kleinen Handelsgrößen ab 0,1 Lot eine Position eröffnen können.

    Wahl zwischen drei Kontomodellen

    Trader können sich bei GKFX für eines von drei Kontomodellenentscheiden. Diese sind auf unterschiedliche Tradertypen angepasst. Kommissionen fallen nicht an; alleKosten und Gebühren sind bereits in die Spreads eingerechnet. Diese schwanken je nach Handelsinstrument und Kontomodell. Im Forexbereich haben Trader die Wahl unter mehr als 50 Währungspaaren. Außerdem ist das Angebot an Basiswerten im CFD-Handel umfangreich.

    GKFX hält unterschiedliche Kontomodelle und verschiedene Plattformen bereit

    GKFX hält unterschiedliche Kontomodelle und verschiedene Plattformen bereit

    In über 20 Ländern vertreten

    GKFX wurde 2009 in London gegründet und ist heute in mehr als 20 Ländern mit einer Niederlassung vertreten. Insgesamt arbeiten über 400 Mitarbeiter in aller Welt für den internationalen Anbieter. Die deutschsprachigen Kunden können sich jederzeit an den Kundenservice in der Deutschland-Niederlassung in Frankfurt am Main, wo auch die Webinare und andere Schulungsmaterialien vorbereitet werden, wenden.

    Fazit: Live-Webinar bei GKFX zu Gegenbewegungsstrategie im Daytrading

    Für Daytrader ist ihre stetige Weiterbildung ein großes Thema. Daher könnte dieses aktuelle Webinar für sie interessant sein. Till Kleinlein stellt am 12. Juli 2018 um 18 Uhr live in „The Trading Sessions: Ein Weg von vielen – Gegenbewegungsstrategie für das Daytrading“ eine erprobte Daytrading-Strategie für den Handel mit Aktienindizes und Major-Währungen vor. Wenn es die Marktlage erlaubt, wird er live im Webinar danach handel. Trader erhalten so einen authentischen Einblick in diese Strategie.

    Daytrader haben das Ziel, von kurzfristigen Kursbewegungen zu profitierenund müssen aus diesem Grund den Markt stetig beobachten. Sie versuchen, Trends schnell zu erkennen und auf Marktveränderungen zu reagieren. Eine wichtige Voraussetzung für Daytrader ist ein breites Wissen und den Willen, sich stetig weiterzubilden. Hierfür ist dieses aktuelle Webinar von GKFX eine willkommene Gelegenheit. Auch aktuelle Währungskurse und Nachrichten aus Politik und Wirtschaft können für Daytrader interessant sein, um attraktive Einstiegszeitpunkte zu finden. Beim Risikomanagement könnten Nachrichten ebenfalls ein wichtiger Faktor sein.

    GKFX-Webinar zum Kryptohandel

    0
    0