Header

Gewinner der Zertifikate Awards 2014 stehen fest

ZERTIFIKATE TESTSIEGER
  • Konto in nur 10 Minuten online eröffnen
  • Keine Depotgebühren
  • Zertifikate-Handel zu verlängerten Handelszeiten
WEITER ZU DEGIRO: www.degiro.de

Gerade blättere ich drin – in einer Sonderausgabe mit den Gewinnern der „Zertifikate Awards 2014“! Natürlich habe ich mir genauer angeschaut, welchen Emittenten die Jury in welcher Kategorie den Spitzenplatz einräumte. Ich hatte Sie im Vorfeld auf diese Veranstaltung hingewiesen.

Ende November wurden von der „Welt“-Gruppe sowie der Publikation „Der Zertifikateberater“ und als Mitveranstalter von den Börsen Frankfurt und Stuttgart sowie Bloomberg die Gewinner ausgezeichnet. Das Jury-Votum fand in insgesamt 10 Kategorien statt.
Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

Ich gehe die Kategorien, in denen Plätze vergeben wurden, am besten einzeln durch – mit Überblick über die jeweiligen Gewinner und Anmerkungen:

1. Kategorie: Anlegerservice

Hier war mit weitem Abstand HSBC Trinkaus der Sieger: 62 Punkte; auf Platz 2 die Deutsche Bank mit 30 Punkten. Aus meiner persönlichen Trading-Erfahrung kann ich sagen: Sehe ich ähnlich! HSBC Trinkaus haben diverse für Anleger sinnvolle Maßnahmen, wie die übersichtlichen Produktinformationsblätter (PIBs).

2. Kategorie: Discountzertifikate

Da zeichnete die Jury die Commerzbank mit Platz 1 aus (52 Punkte), auf Platz 2 die DZ Bank mit 32 Punkten. Die Jury war hier der Ansicht, dass die Commerzbank durch Anzahl der angebotenen Produkte und Qualität der Preisstellung eindeutig den Spitzenplatz verdient hat.

3. Kategorie: Bonuszertifikate

Hier gelangte BNP Paribas mit 51 Punkten auf Platz 1. Bei dieser Zertifikate-Kategorie zeichnet sich BNP Paribas u.a. damit aus, dass sie „Reverse Bonus-Papiere“ emittieren und ein umfangreiches Angebot auf marktbreite Indizes anbieten. Auf Platz 2 mit 35 Punkten die UBS – und damit mit deutlichem Sprung, da im Vorjahr nicht unter den ersten drei.

4. Kategorie: Expresszertifikate

Hier verkündete die Jury: Auf Platz 1 steht mit 50 Punkten die Deutsche Bank. In Bezug auf das investierte Volumen bei Expresszertifikaten sind die Deutschbanker Marktführer. Aufstrebend die Credit Suisse: Diesmal mit 38 Punkten auf Platz 2, nach 20 Punkten und Rang 5 im Vorjahr.

5. Kategorie: Aktienanleihen

Interessant: Der Zertifikatemarkt hat laut der Jury in diesem Jahr insgesamt an Volumen verloren. Die Kategorie der Aktienanleihen hingegen konnte das Umsastzvolumen steigern. Hier der Gewinner: Vontobel mit 40 Punkten. Auf dem zweiten Platz die DZ Bank mit 38 Zählern.

6. Kategorie: Kapitalschutzzertifikate

Hier war das Ergebnis der Jury eindeutig: Bei diesen eher konservativen Zertifikaten überzeugte die DZ Bank und erhielt mit 62 Punkten den ersten Platz. Hier gefiel der Jury u.a die variable Verzinsung einer Papiere, welche sich auf mehrere Basiswerte beziehen. Mit weitem Abstand folgte auf Platz 2 die LBBW (36 Punkte).

7. Kategorie: Bonitätsanleihen

Hier liefert die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) das größte Volumen an Emissionen, mit steigender Tendenz. Das sicherte ihr den ersten Platz (78 Punkte) – mit deutlichem Abstand vor dem Zweitplatzierten, der DEKABANK (34 Punkte).

8. Kategorie: Primärmarkt

Diese Kategorie interessiert mich relativ wenig. Hier geht es nicht um den Sekundärmarkt und damit um den Privatanleger – sondern um den Vertrieb und die Neuemissionen, welche meist mit Aufschlag gezeichnet werden können. Platz 1 hier für die Deutsche Bank (33 Punkte), nur einen Punkt dahinter die Hypovereinsbank.

9. Kategorie: Partizipationszertifikate

Hier heißt es: 1:1 Partizipation, in Form von ETFs oder ETPs oder Trackern etc. pp. Das Angebot ist groß – laut Jury überzeugte der Emittent Commerzbank am meisten, Platz 1 mit 54 Punkten. Zweitplatzierter auch hier die Hypovereinsbank mit 36 Punkten.

10. Kategorie: Hebelprodukte

Last but not least: Die Hebelprodukte. „Turbos“, „Mini-Future-Zertifikate“, Waves, wie sie alle heißen. Bei der Deutschen Bank sah die Jury das höchste Ordervolumen pro Trade und es wurde die Ausweitung der Produktpalette gelobt. Platz 1 deshalb mit 55 Punkten für die Deutsche Bank – Platz 2 ging mit 39 Punkten an die Commerzbank.

Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

Meine Meinung:

Kein Emittent überzeugte in jeder Kategorie – insofern gibt es nicht DEN Tipp, welchen Emittenten Sie wählen sollten. Die „Zertifikate Awards" können aber wertvolle Hilfestellung bei der Auswahl eines Emittenten geben – je nachdem welche Schwerpunkte Sie legen.

 

1
0
ZERTIFIKATE TESTSIEGER
  • Konto in nur 10 Minuten online eröffnen
  • Keine Depotgebühren
  • Zertifikate-Handel zu verlängerten Handelszeiten
WEITER ZU DEGIRO: www.degiro.de

Unsere Empfehlung