Header
Header

FXCM Erfahrungen – Broker ohne Mindesteinzahlung

FXCM Testergebnis
Bei FXCM handelt es sich um einen Broker, der vorwiegend als Forex-Broker tätig ist, darüber hinaus aber ebenfalls den Handel mit CFDs ermöglicht. Der bereits 1999 gegründete Broker hat seine Hauptniederlassung in London, darüber hinaus unter anderem aber auch eine Niederlassung in Berlin. Die Regulierung findet in erster Linie durch die britische Aufsichtsbehörde FCA statt, aber aufgrund des Standortes in Deutschland ebenso durch die BaFin. Zu den Highlights gehört sicherlich, dass mit niedrigen Spreads ab 0,2 Pips gehandelt werden kann und keine Mindesteinzahlung erforderlich ist.

Die Vor- und Nachteile des Brokers FXCM

  • über 40 handelbare Währungspaare
  • Direkthandel aus dem Chart heraus
  • Sitz und Regulierung in Großbritannien
  • keine Mindesteinzahlung
  • zeitlich unbegrenzt nutzbares Demokonto
  • minimales Lot nur 1000 Einheiten
  • günstige Spreads ab 0,2 Pips in EUR/USD
  • Kommissionen ab 0,03 € je Mikro-Lot
  • mittelmäßiger maximaler Hebel von 400:1

WEITER ZU FXCM: www.fxcm.com

In unserem FXCM Erfahrungsbericht können wir zunächst diverse Vorteile aufführen, durch die sich der Broker im FXCM Test auszeichnen konnte. Zu nennen ist hier beispielsweise die Tatsache, dass nicht nur der Sitz des Brokers in Großbritannien ist, sondern dort auch die Regulierung stattfindet. Auf verschiedenen Handelsplattformen können über 40 Währungspaare gehandelt werden und es gibt eine geringe Mindesteinzahlung von 50€ beim Mini Konto, auch wenn der Broker einen Betrag von mindestens 2.000 Euro empfiehlt. Das Demokonto ist zeitlich unbegrenzt nutzbar und es wird ein Betrag von 50.000 Euro Spielgeld zur Verfügung gestellt. Kundenfreundlich ist ebenfalls, dass das minimale Lot lediglich 1.000 Währungseinheiten beinhaltet und bereits ab einem Spread von 0,2 Pips gehandelt werden kann. Dazu kommt jedoch aufgrund der No Dealing-Desk (NDD)-Ausführung eine Kommission ab 0,03 je 1.000 Einheiten der Basiswährung (3 € pro Lot). Das NDD-Modell schließt mögliche Interessenskonflikte aus und ist für Trader vorteilhaft. Der maximale Hebel von 200:1 ist im Bereich unserer FXCM Erfahrung allerdings eine Kondition, die eher als mittelmäßig zu bezeichnen ist.

In nur wenigen Schritten ein Demokonto bei FXCM eröffnen

In nur wenigen Schritten ein Demokonto bei FXCM eröffnen

Konditionen-Überblick: FXCM mit attraktivem Angebot

  • über 40 handelbare Währungspaare
  • rund 20 CFDs im Angebot
  • maximaler Hebel 200:1
  • minimale Margin 0,25 Prozent
  • variable Spreads ab 0,2 Pips (EUR/USD), ab 1 Punkt bei Index-CFDs
  • keine Mindesteinzahlung erforderlich
  • Micro-Lots handelbar (1.000 Währungseinheiten)
  • zeitlich unbegrenztes Demokonto
  • Index-CFDs ohne Kommissionen, FX ab 0,03 € je Mikro-Lot
  • kein regelmäßiger Bonus


Das FXCM Video-Review © forexhandel.org

Regulierung und Einlagensicherung

sicherheitWas die Regulierung angeht, so hätte der Broker in unserem FXCM Test nicht besser abschneiden können. Die Regulierung wird nämlich nicht nur von der als streng bekannten britischen Finanzaufsichtsbehörde FCA vorgenommen, sondern darüber hinaus ist auch die deutsche BaFin aufgrund Standortes in Berlin für die Kontrolle des Brokers zuständig. Eine bessere nie durch eine britische und eine deutsche Finanzaufsicht ist nach unseren Erfahrungen kaum möglich. Darüber hinaus in unsere FXCM Erfahrungen auch bezüglich der Einlagensicherung sehr positiv, denn nach dem Financial Services Compensation Scheme (FSCS) sind die Kundeneinlagen bis zu einem Betrag von 50.000 Britischen Pfund je Kunde abgesichert.

Unsere FXCM Erfahrungen im Detail

BeratungBei unserem FXCM Test können wir zunächst einmal feststellen, dass der Broker nicht nur eine Trading-Plattform, sondern verschiedene Handelsplattformen zur Auswahl anbietet. Daher konnten wir zum einen mit der Trading Station Web als webbasierte Handelsplattform und zum anderen auch mit der Version Trading Station Desktop unserer Erfahrungen machen, bei der sich um eine Variante handelt, die die Installation einer Software erfordert. Darüber hinaus wird mit dem MetaTrader 4 auch noch eine Handelsplattform eines externen Anbieters angeboten und über die Trading Station Mobile kann zudem auch über den mobilen Weg gehandelt werden. Unsere FXCM Erfahrung im Bereich der Handelsplattformen waren unter anderem deshalb durchweg positiv, weil beispielsweise direkt aus dem Chart heraus ein Auftrag erteilt werden kann. Dies wird auch als One-Click-Trading bezeichnet. Bezüglich des Handels und der Orderausführung steht dem Kunden die Non-Dealing Desk (NDD)-Orderausführung zur Verfügung. Die Spreads sind erfreulich niedrig, jedoch kommt im Forex-Handel eine Komission ab 0,03 € je Mikro-Lot dazu.

Diese Handelsplattformen bietet FXCM

Diese Handelsplattformen bietet FXCM

FXCM Test – die Handelskonditionen im Review

GebuehrenIn unserem Erfahrungsbericht gehen wir selbstverständlich auch beim Broker FXCM auf die verschiedenen Handelskonditionen ein, die wir in unserem Test bewerten. Sehr kundenfreundlich ist auf jeden Fall die Tatsache, dass eine sehr geringe Mindesteinzahlung von 50€ beim Mini Konto gefordert wird, auch wenn der Broker die Empfehlung ausgibt, dass mindestens 2.000 Euro auf das Handelskonto eingezahlt werden sollten. Unsere Erfahrung hat jedoch gezeigt, dass es problemlos möglich ist, auch geringere Beträge als Ersteinzahlung zu wählen. Je nach gewähltem Kontomodell sind die Spreads entweder fix oder variabel und beginnen zum Teil bereits ab günstigen 0,2 Pips. Die Mindesttransaktionsgröße ist mit nur 1.000 Währungseinheiten ebenfalls sehr kundenfreundlich. Ein Kritikpunkt ist allerdings der maximale Hebel, den dieser dürfte gerade für viele Profitrader mit lediglich 400:1 nicht ausreichen. Bei über 40 Währungspaare und mehr als 20 CFDs steht eine gute Auswahl an Basiswerten zur Verfügung.

WEITER ZU FXCM: www.fxcm.com

Leistungen, Extras und Bonus

bonusIm Bereich der Leistungen ist zunächst positiv zu erwähnen, dass der Broker auch eine mobile Handelsplattform zur Verfügung stellt, die Trader also zum Beispiel auch per App handeln können. Darüber hinaus ist uns besonders positiv aufgefallen, dass nicht nur ein kostenloses Demokonto zur Verfügung gestellt wird, sondern dieses auch noch zeitlich unbegrenzt vom Trader genutzt werden kann. Extras bietet der Broker FXCM ebenfalls einige an, wie zum Beispiel verschiedene Informationen rund um den Handel mit Devisen, Webinare und diverse Analysetools. Was den Bonus angeht, so zahlt der Broker nach unseren Erfahrungen keinen regelmäßigen Bonus, was allerdings nicht ausschließt, dass der Trader im Zuge einer individuellen Verhandlung mit dem Broker ein Bonus für seine Ersteinzahlung erhalten kann.

FXCM Testberichte und Auszeichnungen

Daumen_hochAls beliebter Broker konnte FXCM zahlreiche Auszahlungen für sich verbuchen. Dazu gehört zum Beispiel der erste Platz beim „Readership Award 2010“, der von „What Investment“ vergeben wird. Zwei Jahre zuvor wurde der Broker seit 2008 von „Global Finance“ zudem als „bestes unabhängiges FX Trading System“ ausgezeichnet. Eine ganz besondere Auszeichnung war sicherlich der „Eagle Award“, der bei den „FX Traders Choice Awards“ in den Kategorien „Best FX Broker“ sowie „Global FX Broker – Overall“ vergeben wurde.

FXCM überzeugt mit seinen Auszeichnungen

FXCM überzeugt mit seinen Auszeichnungen

Fragen und Antworten zum Broker

wissen

Wie hoch ist der maximale Hebel?

Beim maximalen Hebel kann der Broker FXCM nicht wirklich überzeugen, denn dieser ist mit 200:1 relativ niedrig angesetzt. Insbesondere für neue Trader mag dies meistens war ausreichen, aber bereits erfahrene Trader, die gerne mit hohen Hebeln handeln, könnten sich aufgrund dieser Tatsache eventuell für einen anderen Broker entscheiden.

Gibt es ein Demokonto?

FXCM gehört nicht nur zu den Forex-Brokern, die ein Demokonto kostenlos zur Verfügung stellen, sondern ganz besonders erwähnenswert ist, dass der Trader zeitlich nicht unter Druck gesetzt wird, was die Nutzung des Demokontos angeht. Das Testkonto kann nämlich über einen unbegrenzten Zeitraum hinweg genutzt werden.

Wo wird der Broker reguliert?

Da der Broker seinen Hauptstandort in Großbritannien (London) hat, ist die britische Finanzaufsicht FCA im Wesentlichen für die Regulierung zuständig. Darüber hinaus kontrolliert aber auch die BaFin den Broker, weil er mit Berlin unter anderem auch einen Standort in Deutschland hat.

Welche Handelsplattform kann genutzt werden?

Insgesamt bietet der Broker FXCM nicht nur eine, sondern gleich vier unterschiedliche Handelsplattformen an. Zum einen werden zwei stationäre brokereigene Handelsplattformen angeboten, und zwar zum einen als webbasierte und zum anderen als Desktop-Variante. Ferner kann der Kunde auf den MetaTrader 4 zurückgreifen und zudem auch eine mobile Handelsplattform nutzen.

Welche Basiswerte können gehandelt werden?

In der Hauptsache bietet der Broker den Handel mit Devisenpaaren an, wobei sich der Trader zwischen mehr als 40 Währungspaare entscheiden kann. Darüber hinaus können ebenso CFDs gehandelt werden, wobei derzeit rund 20 verschiedene Basiswerte zur Verfügung stellen, wie zum Beispiel Rohstoffe oder auch Aktien.

Eigene Erfahrungen zum Angebot

Gehören auch Sie zu den Tradern, die bereits über den bekannten Broker FXCM gehandelt haben? Dann haben Sie eventuell Lust, Ihre ganz persönliche Meinung über den Broker zu schreiben und auf diese Weise dazu beizutragen, dass sich Trader, die nach einem Broker suchen, ein objektives Bild machen können.

Lesenswert: unsere JFD Brokers Erfahrungen!

FXCM Testergebnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.