Header

FP Markets Erfahrungen 2019 – überzeugende Auswahl an Kontomodellen

TESTSIEGER FOREX
  • Renommierter Forex Broker
  • Kostenloses Demokonto
  • Deutschsprachiger Support
WEITER ZU XTB: www.xtb.com/de

Mit FP Markets findet sich ein international agierender Forex- und CFD-Broker, der seinen Hauptsitz in Sydney führt. Der Broker verfügt über mehr als 14 Jahre Erfahrungen am Markt. Die angebotenen Kontomodelle sind für den Handel mit CFDs, Forex und Aktien zugeschnitten und dürften so manchen Trader-Typen ansprechen. FP Markets ermöglicht seinen Kunden den Zugang zu mehr als 10.000 Produkten, dazu gehören auch über 50 Währungspaare. In unseren FP Marktes Erfahrungen beleuchten wir die Konditionen und Leistungen, um das Angebot als gesamtes bewerten zu können.

Weiter zu FP Markets: www.fpmarkets.com

1. DIE VOR- UND NACHTEILE VON FP MARKETS

  • über 10.000 Produkte handelbar
  • drei Kontovarianten für den CFD-Handel
  • zwei Kontotypen für den Forex-Handel
  • Handel über MT4, MT5, WebTrader, IRESS Plattform und Trading App
  • NON Leverage CFD Konto für den Aktienhandel
  • Demokonto verfügbar
  • Auszahlungsgebühr für Kunden (international) 20 AUD

Das Angebot von FP Markets richtet sich in erster Linie an Trader, die CFDs, Forex und Aktien handeln möchten. Um den Anforderungen seiner Kunden zu entsprechen, bietet der australische Broker für die genannten Anlageprodukte verschiedene Kontomodelle. Die Kontotypen unterscheiden sich nicht nur in der Höhe der Ersteinlage, sondern auch bei den Handelsgebühren. Es ist ratsam, sich zunächst mit den Konditionen der Kontotypen zu befassen, bevor die Entscheidung für eine bestimmtes Konto getroffen wird.

Beim Blick auf das Serviceangebot konnten wir in unserem FP Markets Test feststellen, dass der Broker nicht nur die gängigen Zahlungsmethoden wie Kreditkarte und Banküberweisung akzeptiert. Darüber hinaus finden sich in der Auswahl Skrill, Neteller, VISA, MasterCard, Bpay und weitere. Nicht alle Zahlungsmethoden unterstützen den Euro. Einzahlungen in Euro können zum Beispiel über den Zahlungsdienstleister Neteller erfolgen, aber nicht über Skrill. Einzahlungen mit Kreditkarte in Euro sind über VISA und MasterCard möglich.

FP Markets Forex

Es können Gebühren bei der Einzahlung anfallen, die sich nicht nur nach der verwendeten Zahlungsmethode richten, sondern auch danach, welche Währung eingezahlt wird. Wenn über die IRESS Plattform gehandelt wird, belaufen sich die Einzahlungsgebühren bei Kreditkartenzahlungen in Euro auf 3,18 %. Bei Einzahlungen in AUD hingegen nur auf 1,6 %.

Weiter zu FP Markets: www.fpmarkets.com

2. KONDITIONEN-ÜBERBLICK

  • CFD Professional-Konto ab Kontogröße von 1.000 AUD
  • Professional-Konto mit Mindestgebühr von 10 AUD, dann 0,1 %
  • Aktienkonto mit Mindestgebühr von 14,95 AUD
  • Forex Standard-Konto ab 100 AUD
  • Forex ECN-Konto ab 1.000 AUD
  • Hebel von bis zu 500
  • Mindesthandelsgröße 0,01 Lot
  • ECN-Konto mit Spreads ab 0.0 Pips

3. REGULIERUNG UND EINLAGENSICHERUNG

Die Sicherheit beim Handel ist ein wichtiges Kriterium bei der Brokerwahl. Bei FP Markets handelt es sich um einen Broker, der seinen Hauptsitz nicht in der EU hat. Der Broker hat Kunden weltweit und nicht nur national. Kunden können seit über 14 Jahren über FP Markets traden. Der asiatische Markt wird vom Broker nicht vernachlässigt, was sich nicht nur durch die Niederlassungen in Peking und Shanghai erahnen lässt. Eine Zweigniederlassung in Deutschland führt der Broker nicht.

In Deutschland ansässige Broker werden durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) reguliert. Da der Broker seinen Sitz in Sydney hat, wird dieser von der dortigen Finanzaufsichtsbehörde reguliert. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist die Australian Securities & Investments Commission kurz ASIC. Die Aufsichtsbehörde überwacht und kontrolliert die Dienstleistungen des Brokers, was im Rahmen der Sicherheit für Kunden relevant ist.

Um die Kundengelder im Falle einer Insolvenz zu schützen, werden diese getrennt von den Firmengeldern geführt. Die Kundengelder befinden sich bei der National Australien Bank, die sich zu den größten vier Banken Australiens gehört. Mit den Kundengeldern wird gemäß der australischen Kundengeldregeln verfahren. Der Broker verfügt über eine Lizenz (AFSL) mit der Nummer 286354. In unserem FP Markets Test konnte das Sicherungsumfeld weitestgehend überzeugen.

Weiter zu FP Markets: www.fpmarkets.com

4. UNSERE FP MARKETS ERFAHRUNGEN IM DETAIL

An dieser Stelle unserer FP Markets CFD Erfahrungen möchten wir auf einige Aspekte des Angebots näher eingehen. Der Broker präsentiert Kontovarianten, unter denen sich geeignete Möglichkeiten für Einsteiger und Profis finden. Für Kleinanleger kann die Mindesteinlage eine Hürde darstellen. Wer nach einem CFD-Konto mit niedriger Ersteinlage sucht, findet womöglich mit dem Professional-Konto eine geeignete Basis für den Handel. Für kapitalstarke Trader kann sich hingegen das Premier-Konto als passender erweisen. Die Gebührenstruktur dieses Kontos zeigt sich im Vergleich mit den anderen beiden CFD-Konten günstiger.

Damit auch Kleinanleger den Devisenhandel für sich nutzen können, kommt es auf die geforderte Mindesthandelsgröße an. Bei FP Markets kann der Handel mit rund 50 Währungspaaren mit einer Mindesthandelsgröße von 0,01 Lots realisiert werden. Beim Standard-Konto erfolgt die Ausführung über den STP-Preis und beim ECN-Raw-Konto über den ECN-Preis. Beide Kontovarianten beinhalten EA’s (Expert Advisors) und VPS, was sich für Trader von Interesse zeigt, die den automatisierten Handel umsetzen möchten. Durch die Nutzung eines Virtual Private Server (VPS) kann Ausfallzeiten entgegengewirkt werden.

Die Kontoeröffnung nimmt nur wenig Zeit in Anspruch. Im ersten Schritt sind nicht nur einige persönliche Angaben zu tätigen. Darüber hinaus muss man sich für einen Kontotyp entscheiden. Dabei kann die Wahl auf ein Privatkonto, ein Gemeinschaftskonto oder ein Firmenkonto fallen. Darüber hinaus bietet der Broker ein Konto für Treuhänder an. Das gewünschte Trading-Konto kann im dritten Schritt gewählt werden. Im Rahmen der Kontoeröffnung muss eine Verifizierung durchgeführt werden.

FP Markets Handelsangebot

5. FP MARKETS IM TEST – GEBÜHREN UND HANDELSKONDITIONEN

In unserem Erfahrungsbericht über FP Markets stellen die Handelsgebühren einen tragenden Aspekt dar. Im Angebot des Brokers gibt es nicht nur verschiedene CFD- und Forex-Konten, sondern auch zwei Kontovarianten, die sich für den Aktienhandel interessant erweisen. Über das Aktien Standard-Konto können Trader ab einer Mindestgebühr von 14,95 AUD traden. Die Kommission beim Handel über dieses Kontomodell liegt bei 0,11 %. Auch das Non Leverage CFD Konto kann für den Aktienhandel verwendet werden. Die Handelsgebühren betragen ab 0,008 % dabei wird keine Mindestgebühr aufgezeigt. Es gibt drei unterschiedliche CFD-Konten, dazu gehören:

  • Professional-Konto: Mindesteinlage 1.000 AUD
  • Platinum-Konto: Mindesteinlage 25.000 AUD
  • Premier-Konto: Mindesteinlage 50.000 AUD

Der CFD-Handel zeigt sich aufgrund des Hebels für viele Trader interessant. Die FP Markets Erfahrungen ergaben, dass der Hebel bei maximal 500 liegt. Über das Professional-Konto belaufen sich die Gebühren auf mindestens 10 AUD pro Trade beziehungsweise 0,1 %. Hingegen liegt die Mindestgebühr beim Platinum-Konto nur noch bei 9 AUD pro Trade und die Handelsgebühr bei 0,09 %. Das Premier-Konto zeigt besonders gute Konditionen auf, die keine Mindestgebühr beinhalten und sich durch 0,08 % auf das Ordervolumen darstellen.

Zudem gibt es noch die Optionen Standard und ECN Raw für den Handel mit Forex. Darüber hinaus bietet der Broker auch die Möglichkeit ein islamisches Konto für den Forex-Handel zu eröffnen. Mit Spreads ab 1,0 Pips kann über das Standard-Konto gehandelt werden. Die Gebühren beim ECN-Konto präsentieren einen Spread ab 0,0 Pips und eine Kommission von 3,50 AUD pro 100.000 Einheiten.

Weiter zu FP Markets: www.fpmarkets.com

6. LEISTUNGEN, KUNDENSERVICE UND EXTRAS

Das Serviceangebot von FP Markets hält für interessierte Trader ein Weiterbildungsangebot bereit. Damit Trader im Handel die Chancen und Risiken besser abschätzen können, ist es wichtig, die Kenntnisse zu erweitern. Gerade der Devisenmarkt zeigt eine hohe Volatilität und weitere Besonderheiten auf, über die Trader Bescheid wissen sollten. Das Bildungsangebot präsentiert Inhalte für Einsteiger, Fortgeschrittene und erfahrene Trader. Die Lerninhalte werden über Video-Tutorials und EBooks vermittelt. Daneben bietet die Website noch ein Glossar, über das wichtige Fachbegriffe erklärt werden. Die Erklärungen sind leider nur in Englisch verfügbar.

Bei Fragen zum Angebot kann der Kundenservice kontaktiert werden. Einen deutschsprachigen Kundensupport hat der Broker nicht zu bieten. Die Kontaktaufnahme kann telefonisch erfolgen. Dabei sollte jedoch beachtet werden, dass keine deutsche Rufnummer zur Verfügung steht. Zu den weiteren Kontaktmöglichkeiten zählen:

  • Live-Chat
  • E-Mail
  • Fax

Die Website des Brokers ist mit einer umfangreichen Sprachenauswahl ausgestattet, darunter findet sich auch Deutsch. Bei der Umsetzung, die kompletten Inhalte in Deutsch anzuzeigen, besteht jedoch noch Nachbesserungsbedarf. Über den FAQ-Bereich finden sich nützliche Informationen. Allerdings nur auf Englisch, was sich für so manchen Trader weniger vorteilhaft erweisen dürfte. Über die Menüführung gelangt man schnell zu den unterschiedlichen Kontovarianten, die anhand einer Tabelle mitsamt den wichtigsten Konditionen dargestellt werden.

Weiter zu FP Markets: www.fpmarkets.com

HANDELSPLATTFORM UND TRADING APP

Die Basis für den Handel bildet die Handelsplattform. Daher haben wir bei unseren FP Markets Erfahrungen ein Augenmerk auf die verfügbare Handelssoftware gelegt. Der MetaTrader 4 gehört zu den bekanntesten Handelsplattformen und findet sich unter den Optionen bei FP Markets. Um den MT4 für den Desktop nutzen zu können, ist ein Download der Software erforderlich. Erhältlich ist der MT 4 für Windows und Mac. Alternativ kann der Online-Handel über den WebTrader erfolgen, durch den ein Zugriff auf die MT 4 und MT 5 Handelsplattform möglich ist. Der Funktionsumfang von MT 4 beinhaltet unter anderem:

  • Kurse in Echtzeit
  • verschiedene Chart-Typen
  • One-Klick-Trading
  • automatisierte Handelssysteme

Damit Trader auch von unterwegs aus über Smartphone oder Tablet auf Marktbewegungen reagieren können, bietet sich eine Trading App an. Die App ist für mobile Endgeräte mit iOS- und Android-Betriebssystem erhältlich und ermöglicht den Zugriff auf die MT4 oder MT 5 Handelsplattform. Durch eine Trading App kann der Handel flexibler angegangen werden, da Orders auch von unterwegs aus platziert werden können.

Für den CFD- und Forex-Handel ist die Handelsplattform IRESS ausgelegt. Über IRESS können Nutzer auf über 10.000 handelbare Produkte zugreifen. Über den Broker können CFDs auf unterschiedliche Anlageklassen gehandelt werden, dazu zählen Aktien, Rohstoffe und Indizes. Die Handelsplattform ist kompatibel mit Mac und Windows und bietet erweiterte Charting-Funktionen. Unter den Funktionen finden sich mehr als 50 technische Indikatoren und zahlreiche Zeichenwerkzeuge.

7. TESTBERICHTE UND AUSZEICHNUNGEN

Es kann sich durchaus hilfreich erweisen, einen Blick auf Auszeichnungen zu werfen, die der Broker bislang für seine Leistungen erzielen konnte. FP Markets verfügt über einige Jahre Erfahrung am Markt, sodass wir damit gerechnet haben, dass bereits Auszeichnungen vorliegen. Anhand von Auszeichnungen und Testberichten kann ein zusätzlicher Einblick in die Qualität des Angebots gewonnen werden. Bislang konnte der Broker rund 36 Auszeichnungen in Anspruch nehmen.
Für das bereitgestellte „Education Material“ konnte der Broker bereits zweimal einen Testsieg erringen. In der Kategorie „Kundendienst“ konnte FP Markets zudem bei unabhängigen Tests punkten. In der Kategorie „Bester Warrants Broker“ liegt eine Auszeichnung von „The Bull“ vor. Über die Website bietet der Broker einen Überblick über gewonnene Auszeichnungen. In Deutschland zählt der Broker nicht zu den bekanntesten, macht jedoch aufgrund seines guten Handelsangebots durchaus auf sich aufmerksam.

FP Markets Auszeichnungen

Wer sich ausführlich mit dem Angebot befassen möchte, findet wichtige Informationen zu den Kontomodellen, den Handelsplattformen und den Ein- und Auszahlungsmodalitäten über die Website. Darüber hinaus finden sich über die Website relevante Dokumente wie die „Terms & Conditions“. Neben einem Wirtschaftskalender stellt der Broker noch tägliche Marktberichte zur Verfügung. So können sich Trader über tagesaktuelle Entwicklungen an den Märkten auf dem Laufenden halten.

Weiter zu FP Markets: www.fpmarkets.com

8. FRAGEN UND ANTWORTEN ZUM BROKER

Wir nutzen den Abschnitt Fragen und Antworten, um wichtige Informationen zum Angebot zusammenzufassen. Unsere FAQ-Übersicht beinhaltet dabei die nachfolgenden Punkte:

Gibt es eine Mindesteinlage?
Für die Kontomodelle wird eine Ersteinlage gefordert. Dabei hängt die Höhe der Ersteinlage vom gewählten Kontotyp an. Das Forex Standard-Konto geht mit einer Mindesteinlage von 100 AUD beziehungsweise einem äquivalenten Betrag in einer anderen Währung einher. Eine Mindesteinlage ist für das Aktienkonto nicht aufgeführt.

Wie hoch sind die Ordergebühren?
Die Ordergebühren richten sich nach dem gewählten Kontomodell und dem gehandelten Produkt. So kann Forex über das ECN-Raw-Konto ab 0.0 Pips gehandelt werden. Die Provision liegt bei 3,50 AUD je 100.000 Einheiten. Der CFD-Handel ist über das Professional-Konto ab einer Mindestgebühr von 10 AUD beziehungsweise 0,1 % möglich.

Welche Zahlungsmethoden akzeptiert der Broker?
FP Markets bietet eine gute Auswahl an Zahlungsmethoden. Einzahlungen in Euro können über VISA oder MasterCard realisiert werden. Weiter stellt auch der Zahlungsdienstleister Neteller eine Möglichkeit dar, um sein Handelskonto mit Euro zu kapitalisieren.

Welche Sicherheitsmaßnahmen liegen vor?
Der australische Broker FP Markets wird durch die Australian Securities & Investments Commission (ASIC) reguliert. Die Gelder der Kunden werden bei der National Australien Bank geführt. Die Kundengelder werden getrennt von den Firmengeldern aufbewahrt.

Was beinhaltet die Verifizierung?
Der Identitätsnachweis ist durch ein gültiges Ausweisdokument wie dem Reisepass zu erbringen. Darüber hinaus ist auch ein Adressnachweis erforderlich. Hier kann eine aktuelle Versorgerrechnung zum Nachweis der Adresse verwendet werden.

Weiter zu FP Markets: www.fpmarkets.com

9. EIGENE ERFAHRUNGEN ZU FP MARKETS

Wie fallen Ihre FP Markets CFD Erfahrungen aus? Wenn Sie schon eigene Erfahrungen mit dem Broker sammeln konnten, dann erstellen Sie doch einfach Ihren individuellen Erfahrungsbericht. Wir sind an Ihrer Meinung interessiert und würden uns über Ihren Erfahrungsbericht freuen. Falls Sie noch keine Erfahrungen mit dem australischen Broker machen konnten, dann konnte Ihnen unser Testbericht bei der Entscheidungsfindung vielleicht weiterhelfen.

Im Angebot des Brokers gibt es auch die Möglichkeit ein Demokonto zu eröffnen. Ein solches Konto bietet eine gute Möglichkeit um erste Schritte im Handel zu tun und sich mit der Handelsumgebung vertraut zu machen. Der Handel über das Demokonto erfolgt nicht mit echtem Geld, sondern mit virtuellen Beträgen. Das FP Markets Demokonto kann für MT 4, MT 5 oder IRESS beantragt werden. Um das Demokonto nutzen zu können, ist zunächst eine Registrierung erforderlich.

Über die Schaltfläche „Demo Konto eröffnen“ ist das Online-Formular für die Registrierung erreichbar. Es müssen einige Angaben zur Person getätigt werden. Darüber hinaus ist ein Download erforderlich. Der Vorgang zeigt sich insgesamt unkompliziert. Wenn Fragen zum Demokonto bestehen, können sich Trader an den Kundenservice wenden. Im Rahmen der Kontoeröffnung kann zudem festgelegt werden, ob mit oder ohne Hebel gehandelt wird. Zudem kann man sich für eine Währung wie EUR, GBP, AUD oder USD entscheiden.

FP Markets Erfahrungen

10. FAZIT: KONTOMODELLE FÜR EINSTEIGER UND PROFIS

Der australische Broker FP Markets hat sein Angebot international ausgerichtet. Um den Bedürfnissen der Kunden gerecht werden zu können, zeigt das Angebot für den Handel mit Aktien, CFDs und Forex unterschiedliche Kontomodelle auf. Die FP Markets CFD Kontomodelle stellen drei Optionen zur Verfügung. Das Professionell-Konto kann bereits ab einer Ersteinlage von 1.000 AUD oder einem äquivalenten Betrag in einer anderen Währung für den CFD-Handel genutzt werden. Wer über den Broker den Forex-Handel realisieren möchte, kann sich zwischen den Kontovarianten Standard und ECN Raw entscheiden. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, über ein islamisches Konto zu traden.

Für den Aktienhandel hält der Broker ein Standard-Konto und ein Non Leverage CFD Konto bereit. Ein Hebel kann über die beiden genannten Kontovarianten nicht verwendet werden. Private Trader können ein Einzel- oder Gemeinschaftskonto eröffnen und auch Unternehmen können das Angebot des Brokers nutzen. Der maximale Hebel beläuft sich auf 500. Beim Forex-Handel liegt die Mindesthandelsgröße bei 0,01 Lots. Die Konditionen für den Handel zeigen sich insgesamt wettbewerbsfähig.

Was die Handelsplattform betrifft, so können sich Trader zwischen MT 4, MT 5 und IRESS entscheiden. Der Zugriff auf die Handelsplattform ist darüber hinaus per WebTrader oder Trading App möglich. Die Trading App ist nicht für Windows Phone oder Blackberry erhältlich. Die Handelsplattform kann ohne Risiko über das Demokonto getestet werden. Der Kundenservice ist telefonisch, per E-Mail oder Live-Chat erreichbar.

Fragen & Antworten zu fpmarkets


Wo hat der Broker seinen Hauptsitz?


fpmarkets hat seinen Hauptsitz in Sydney, Australien.

Handelt es sich bei fpmarkets um einen regulierten Broker?


Der Broker fpmarkets wird unter anderem von der ASIC reguliert.

Kann ich den Handel bei fpmarkets im Vorfeld erst testen?


Ja, fpmarkets stellt ein kostenloses Demokonto zur Verfügung.

Welche Handelsprodukte bietet fpmarkets an?


Bei fpmarkets können unter anderem Forex und CFDs gehandelt werden.

TESTSIEGER FOREX
  • Renommierter Forex Broker
  • Kostenloses Demokonto
  • Deutschsprachiger Support
WEITER ZU XTB: www.xtb.com/de

Unsere Empfehlung
zum Anbieter eToro