Header
Header

Übersicht: Forex Broker in Deutschland

anbieterbox_gkfx

Die große Mehrheit der Broker, über die Trader im Devisenhandel Geld investieren können, hat ihren Sitz im Ausland. Viele haben ihren Hauptsitz auf Zypern. Der Nachteil daran ist der, dass es um Punkte wie die Einlagensicherung und Regulierungsmaßnahmen oft nicht ähnlich gut steht wie bei Dienstleistern aus Deutschland. Denn diese werden durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht – kurz BaFin – kontrolliert. Treten Probleme auf, kann die Behörde den Betreibern die Lizenz entziehen, zumindest aber Druck ausüben. Schon aus diesem einfachen Grund suchen viele Trader bewusst nach einem Forex Broker in Deutschland.

Zu wissen, dass der Anbieter im eigenen Land beheimatet ist, bringt zunächst einmal ein Gefühl von Sicherheit. Während der Finanzmarktkrise haben sich das deutsche Regulierungssystem und die strengen staatlichen Aufsichts-Instanzen bewährt. Dennoch sollten deutsche Forex Anbieter natürlich nicht nur dadurch punkten, dass sie im gleichen Land wie die Händler zuhause sind.

Deutscher Support ist bei Anbietern aus Deutschland Standard

Ein erster wichtiger Vorzug, den deutsche Forex Broker garantieren, ist der Kundendienst in deutscher Sprache. Ob per E-Mail, Hotline (oft sogar mit einem Rückuf-Service), Voice over IP-Dienste oder einen Live-Chat mit einem Mitarbeiter: Sprachliche Missverständnisse wird es nicht geben, wenn ein Forex Anbieter in Deutschland verortet ist. Ein bekannter deutscher Anbieter ist das Ratinger Unternehmen FXFlat, darüber hinaus gibt es neben der Oberhausener FX Direkt Bank auch Angebote großer Bankenhäuser wie dem Modell DBFX, mit dem die Deutsche Bank vor einiger Zeit eine eigene Forex-Handelsplattform an den Start gebracht hat.

Top 5 Forex Broker
RangAnbieterMax. HebelSpread
Eur/­Usd
GebührKonto AbTestberichtZum Anbieter
1:5001,2 Pipsnur bei ECN500 €FXPro
Erfahrungen
Zum Anbieter
1:4001,5 Pipsnur Spread0 €GKFX
Erfahrungen
Zum Anbieter
1:2000,8 Pipsnur Spread0 €IG
Erfahrungen
Zum Anbieter
41:4003 Pipsnur Spread100 €AvaTrade
Erfahrungen
Zum Anbieter
51:4001,2 Pipsnur Spread100 €BDSwiss
Erfahrungen
Zum Anbieter

Warum einen Forex Broker in Deutschland suchen?

BeratungZu wissen, dass der Anbieter im eigenen Land beheimatet ist, bringt zunächst einmal ein Gefühl von Sicherheit. Während der Finanzmarktkrise haben sich das deutsche Regulierungssystem und die strengen staatlichen Aufsichts-Instanzen bewährt. Dennoch sollten deutsche Forex Anbieter natürlich nicht nur dadurch punkten, dass sie im gleichen Land wie die Händler zuhause sind.

Handelszeiten und Einzahlungsbedingungen berücksichtigen

Im Vergleich fällt auf, dass deutsche Forex Anbieter vielfach mit erheblich höheren Mindesteinzahlungssummen für die Kontoeröffnung auftreten. Es gibt aber wie so oft auch hier Ausnahmen. Ohnehin sollten die Sprache und der Standort nicht die einzigen Kriterien für die Broker-Wahl sein. Neben der Mindesteinzahlung müssen Händler im Test deutscher Forex Broker sehr genau hinschauen, um alle Facetten der Handelsbedingungen zu erkennen. Ein wichtiger Punkt sind die Handelszeiten. Die beste Ausgangsposition haben Trader, wenn sie 24 Stunden am Tag und mindestens fünf Tagen der Woche Zugriff auf den Forex-Markt bekommen, um mit Währungspaaren handeln zu können.

Forex-Handel: Hebel, Gebühren & Auswahl an Basiswerten

handelsplattformEine große Auswahl an Währungspaaren (zumindest die bedeutendsten wie Euro/US-Dollar, Euro/Britisches Pfund und viele mehr) sollte zur Verfügung stehen, um schrittweise Neues ausprobieren zu können. Gute Chart-Tools und mehrere Handelsarten sollten ebenfalls bereitstehen. Eine weitere relevante Größe ist der so genannte Hebel, der beeinflusst, aber welcher Summe Händler Geld investieren können. Weiterhin sollten möglichst keine Kommissionen berechnet werden. Die so genannten Spreads, die üblicherweise als Gebühren berechnet werden, sollten möglichst niedrig angesetzt sein, damit vom erzielten Gewinn nicht zu viel abgezogen wird.

Zahlungsmethoden und Gebühren für den Geldtransfer

Gebühren lauern zudem im Bereich der Ein- und Auszahlungen. Mindestens einmal pro Monat sollte ein Forex Anbieter in Deutschland auf Gebühren für Auszahlungen verzichten, damit Kunden gebührenfrei Geld transferieren können. Können Trader zwischen mehreren Zahlungsmethoden wählen, schafft dies Flexibilität im Handelsalltag. Denn mancher Händler möchte eben nicht nur per Bankkonto Geld einzahlen und abheben, sondern stattdessen lieber auf einen Online-Zahlungsdienst oder die Kreditkarte vertrauen.

Forex Broker in Deutschland – eine Übersicht der besten Anbieter

Die Vorteile von Brokern in Deutschland sind klar ersichtlich. Die Unternehmen unterliegen der strengen Regulierung durch die Aufsichtsbehörde BaFin und können ihren Support komplett in deutscher Sprache zur Verfügung stellen. Wer einen deutschen Forex Broker sucht, wird schnell auf folgende Unternehmen stoßen:

  • IG Markets
  • FXFlat
  • Varengold

Grundsätzlich sind dabei alle drei Broker zu empfehlen. Welches dieser Unternehmen Kunden bevorzugen, hängt von individuellen Präferenzen ab. Um die Entscheidung zu erleichtern, werden alle drei Forex Broker aus Deutschland kurz vorgestellt.

Forex Broker in Deutschland: IG Markets im Detail

  • Gründung 2006
  • Hauptsitz in Frankfurt
  • Unter Aufsicht von BaFin und britischer FCA
  • Eigene Handelssoftware
  • Außergewöhnlich guter Support
  • Mehr als 75 Währungspaare im Angebot
IG markets

IG bietet ein sehr großes Handelsangebot

IG Markets gehört zu den größten Forex Brokern in Deutschland. Das Unternehmen bietet Kunden ein mehrsprachiges BackOffice, Zugriff auf umfangreiche Marktanalysen und Charts sowie eine real-time Software an. Der Forex Handel bei IG ist rund um die Uhr verfügbar.

Besonders hervorzuheben ist der Kundenservice es Unternehmens. Die deutschen Mitarbeiter sind über eine kostenlose Hotline von Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 22:15 Uhr erreichbar. Außerhalb dieser Zeit stehen englischsprachige Mitarbeiter zur Verfügung, die vom Zweitsitz in London aus arbeiten. IG Markets bietet seinen Kunden zusätzlich eine Vielzahl von Video-Tutorials zu grundlegenden Problemen und Herausforderungen des Tradings.

Das Produktangebot von IG ist umfangreich. Mehr als 75 Währungspaare können gehandelt werden, hinzukommen CFDs auf die Forex-Paare. Der Spread beginnt ab einem Pip. Hauptwährungspaare wie EUR/USD, GBP/EUR oder EUR/JPY sind zu diesem Preis erhältlich. Teilweise sind sogar enge Spread von nur 0,8 Pips möglich. Bei anderen Währungspaaren muss ein geringer Aufschlag gezahlt werden, der sich zwischen 1 und 3 Pips bewegt.

IG Markets bietet Tradern eine umfangreiche und stabile Handelsplattform. Die webbasierte Software Pure Deal kann individuell angepasst werden und ermöglicht es, Nachrichten und Analysen zu verschiedenen Märkten direkt abzurufen. Eigens für erfahrene Trader wurde der L2 Dealer entwickelt. Primär gewährt die Software den direkten Marktzugang. Zusätzlich sind viele Extras wie Echtzeit-News, Echtzeit Order Tracking oder professionelle Charts in die Plattform integriert worden. Darüber hinaus ist eine eigene IG App erhältlich, mit der über alle gängigen Smartphones gehandelt werden kann.

IG Markets ist auf den Forex-Handel spezialisiert und gilt als größter deutscher Broker in diesem Segment. Das spiegelt sich vor allem in der intuitiven Handelsplattform und den geringen Kosten wieder. Zusätzlich ist der Support fast rund um die Uhr erreichbar.

Forex Broker in Deutschland: FXFlat im Detail

  • Gründung 1997
  • Sitz in Ratingen bei Düsseldorf
  • Unter Aufsicht von BaFin und britischer FCA
  • Gute Spreads
  • Ansprechende Handelssoftware
  • Großes Devisenangebot
  • Demokonto kostenfrei verfügbar
FXflat

FxFlat bietet sehr gute Handelskonditionen mit engen Spreads

FXFlat gehört zu den besten deutschen Anbietern im Bereich Forex. Schon seit 1997 agieren die Ratinger als Market Maker. Nicht nur die deutsche BaFin, sondern auch die britische FCA reguliert das Unternehmen. Die Briten sind für ihre strengen Zugangskriterien und hohen Einlagensicherungen bekannt. Unter der Aufsicht der Behörde steht FXFlat, weil der Konzern auch Dienstleistungen in Großbritannien anbietet.

Besonders positiv ins Auge fallen die Kosten des Brokers. Die Spreads beginnen bei 0,8 Pips. Je nach gehandeltem Währungspaare können sie etwas höher ausfallen. Für gängige Optionen wie etwa EUR/USD bleibt es aber bei den genannten 0,8 Pips. Gehandelt wird bei FXFlat über den bekannten MetaTrader 4. Alternativ dazu kann der eigens entwickelte FlatTrader genutzt werden. Dieser ermöglicht hochprofessionelles Handeln. Alle Funktionen der Software sind auch über mobile Apps für Smartphone und Tablet verfügbar.

Allen Kunden, die das MetaTrader DE Konto bei FXFlat nutzen, steht ab sofort eine Demoversion des AgenaTraders zur Verfügung. Der AgenaTrader ermöglicht den vollautomatischen Handel, bietet mehr als 120 Indikatoren und erlaubt es, über 2.000 Charts und 100 Trades gleichzeitig zu eröffnen. Derzeit befindet sich der AgenaTrader noch in der Beta-Phase. Anschließend sollten jedoch alle Trader mit einem MetaTrader Konto DE von der Handelsplattform profitieren können.

Neben unzähligen CFDs auf Indizes, Rohstoffe, Aktien und Futures können knapp 120 Devisenpaare bei FXFlat erworben werden. Das Angebot ist damit so umfangreich wie bei kaum einem anderen Anbieter – und zwar weltweit.

FXFlat bietet seinen Kunden zusätzlich ein kostenloses Demokonto mit einer Laufzeit von 30 Tagen an. Hierüber kann unter anderem der maximale Hebel von 400:1 getestet werden. Die Mindesteinlage bei FXFlat beträgt für deutsche Verhältnisse günstige 200 Euro.

FXFlat zählt zu den besten Forex Brokern in Deutschland. Besonders das Produktangebot im Forex-Bereich weiß zu überzeugen. Aber auch die Tradingsoftware und die Kosten können sich sehen lassen.

Forex Broker in Deutschland: Varengold im Detail

  • Gründung 1995
  • Sitz in Hamburg
  • Unter Aufsicht der BaFin
  • Recht hohe Mindesteinlage
  • Maximaler Hebel von 200:1
  • Angebot richtet sich vor allem an erfahrene Trader
Varengold

Varengold erwartet eine hohe Mindesteinlage

Varengold dürfte nur wenigen Tradern ein Begriff sein. Dabei wurde das Unternehmen bereits im Jahr 1995 in der Hansestadt Hamburg gegründet. Das komplette Geschäft von Varengold wird streng von der BaFin überwacht und reguliert.

Das Angebot von Varengold eignet sich vor allem für fortgeschrittene und erfahrene Trader. Schon die Mindesteinlage von 2.500 Euro ist ungewöhnlich hoch und schreckt Einsteiger oft ab. Die Fokussierung auf die Zielgruppe wirkt sich positiv auf den Handel aus. Fortgeschrittene Trader finden im Handelsportal viele Zusatzfunktionen und individuelle Einstellungsmöglichkeiten. Die Varengold-Handelsplattform wurde eigens für Viel-Trader konzipiert und stetig optimiert.

Die Kosten für Major-Währungspaare liegen bei 1,48 Pips, der maximale Hebel beträgt 200:1. Der komplette Handel kann dabei auch über eine Trading App erfolgen. Zusätzlich bietet Varengold seinen Kunden an, den Service des Unternehmens zu testen. Das Demokonto steht unverbindlich und kostenfrei zur Verfügung. Eine zeitliche Begrenzung ist dabei nicht festgelegt.

Varengold ist ein unbekannter, aber qualitativ hochwertiger Forex Broker in Deutschland. Das Unternehmen richtet sein Angebot vor allem an erfahrene Trader, die auf umfangreiche Zusatzfunktionen der Tradingsoftware angewiesen sind.

 Weitere Forex Broker in Deutschland

ausrufezeichenDie vorgestellten Unternehmen sind keinesfalls die einzigen Forex Broker in Deutschland. Viele große Banken wie etwa die Consorsbank, die DAB Bank oder die Deutsche Bank entdecken den Sektor aktuell für sich. Das Kerngeschäft der Kreditinstitute liegt allerdings noch immer im Bereich des klassischen Aktien- und Fondshandels. Wer ausschließlich oder überwiegend mit Währungspaaren handeln möchte, sollte daher ein Konto bei einem spezialisierten Broker eröffnen.

Dient der Handel mit Währungspaaren nur der Diversifikation des eigenen Portfolios, kann ein Handelskonto der Consorsbank oder das Depotkonto bei flatex eröffnet werden.

Vor- und Nachteile von Forex Brokern in Deutschland

VorteileNachteile
Regulation über die BaFin garantiert ein hohes Maß an SicherheitBroker aus anderen Ländern teilweise größer als deutsche Unternehmen
Übersetzungsfehler auf der Website sind ausgeschlossenKleinere Beschränkung bei der Auswahl von Brokern
Der Support ist komplett in deutscher Sprache verfügbar
Die Abgeltungssteuer wird meist automatisch abgeführt bzw. übersichtlich aufgelistet
Viele gute Anbieter im deutschen Markt

Fazit: Forex Broker in Deutschland sind zu empfehlen

VorteileIn kaum einer Nation gibt es so viele Vorschriften und Richtlinien wie in Deutschland. Auch der Finanzmarkt ist davon nicht ausgenommen. Forex Broker in Deutschland unterliegen der strengen Überwachung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Davon ab wissen viele deutsche Forex Broker durch ein großes Produktangebot und geringe Kosten zu überzeugen. Zudem fällt positiv ins Gewicht, dass der komplette Support und der Internetauftritt der Broker in deutscher Sprache verfügbar sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.