Header
Header

Forex App für iPhone / Android

anbieterbox_plus500Gleiches Recht für alle – nach diesem Motto arbeiten die meisten Anbieter unter den Forex-Brokern. Sehr zur Freude der Trader, die aus diesem Grund sehr genau die verschiedenen Anbieter miteinander vergleichen können, um den richtigen Partner für den Devisenhandel zu finden. Ein zunehmend wichtigeres Auswahlkriterium für die Eröffnung eines Handelskontos sind für viele Anleger so genannte Forex Apps. Hierbei handelt es sich um spezielle Software-Anwendungen, mit denen Kunden auch über ein Mobil-Telefon im Handel aktiv bleiben. Diese zeitliche und räumliche Ungebundenheit ist ein nicht zu unterschätzender Pluspunkt.

cta_plus500

Anwendungen verursachen als Download keine Kosten

Bei den meisten Forex-Brokern gibt es mittlerweile eine solche Forex App. Kosten entstehen üblicherweise nicht, wenn Händler die meist überschaubar großen Programme aufs Telefon herunterladen. Die Mehrheit der Broker stellt verschiedene Apps zur Verfügung. So können Händler selbst entscheiden, ob sie eine Forex App für iPhones oder eine Forex App für Android basierte Smartphones downloaden möchten. Im Einzelfall ist die iPhone-App auch für iPads tauglich. Wichtig ist, dass den Tradern keine Kosten für den Download der Forex Apps aus dem Apple App-Store oder dem App Shop „Google Play“ entstehen – denn dorthin werden Trader in vielen Fällen weitergeleitet für den Download der Anwendungen, sofern es keine direkten Download-Links auf den Internetseiten der Broker gibt.

Ratgeber: Forex App für iPhone / Android

Top 5 Forex Broker
RangAnbieterMax. HebelSpread
Eur/­Usd
GebührKonto AbTestberichtZum Anbieter
1:5001,2 Pipsnur bei ECN500 €FXPro
Erfahrungen
Zum Anbieter
1:4001,5 Pipsnur Spread0 €GKFX
Erfahrungen
Zum Anbieter
1:2000,8 Pipsnur Spread0 €IG
Erfahrungen
Zum Anbieter
41:4003 Pipsnur Spread100 €AvaTrade
Erfahrungen
Zum Anbieter
51:4001,2 Pipsnur Spread100 €BDSwiss
Erfahrungen
Zum Anbieter

Qualität der mobilen Plus500 App von Nutzern bestätigt

Daumen_hochEin Beispiel für guten Service ist die Forex App für iPhone und Android-Geräte des Forex-Brokers Plus500. In den Rankings der Download-Portale im Forex- wie auch CFD-Sektor erreicht der Broker mit seinem Angebot regelmäßig Bestnoten von den Kunden.

Damit ist die App die perfekte Ergänzung, die das Angebot des Brokers aus London nichts als Windows-Download-Version und webbasierte Handelsplattform, sondern auch mobil als Handels-Weg einsetzen möchten.

Und das ohne störende Einschränkungen. Die über 1.000 Basiswerte stehen auch beim Mobile Trading bereit. Der Handel ist stets mit einem Risiko verbunden. Trader können ihr eingesetztes Kapital verlieren.

Internetverbindung sehr wichtig für erfolgreichen Mobil-Handel

Damit bestätigt sich der große Erfolg des Forex-Brokers in diesem Bereich, der konstant an Bedeutung für Trader gewinnt. Wissen sollten Händler jedoch zur eigenen Sicherheit, dass auch das verwendete Endgerät sowie die Zugangsgeschwindigkeit des Mobilfunk-Providers für die Zuverlässigkeit und den Erfolg beim mobilen Handel verantwortlich sind. Die Forex Apps fürs mobile Traden sind lediglich das technische Fundament, die richtigen Entscheidungen beim Devisenhandel müssen Händler weiterhin selbst treffen.

Auch das handeln per App ist bei Plus500 möglich

Auch das handeln per App ist bei Plus500 möglich

Da Plus500 per App aber auch die wichtigsten Lerninhalte, Handels-Tipps sowie das Demokonto mobil einbindet, stehen die Chancen mehr als gut, bald erste Gewinne über den mobilen Forex-Handel zu realisieren.

Was Plus500 außer der Forex App noch zu bieten hat

Die Forex App alleine sollte nicht das einzige Auswahlkriterium für den Broker sein. Plus500 bietet seinen Kunden neben der mobile App viele weitere sinnvolle Features.

  • Überblick:
    Hinter Plus500 stehen die Plus500CY LTD, Plus500AU Pty Ltd und Plus500UK Ltd. Die Plus500CY LTD wurde bereits im Jahr 2008 gegründet und hat ihren Sitz in Limassol auf Zypern. Nur ein Jahr nach der Gründung war Plus500 das erste Unternehmen weltweit, das den Handel mit CFDs auf Aktien gebührenfrei anbot. Das Angebot des Brokers richtet sich primär an relativ erfahrene Trader, die mit kurzfristig angelegten Produkten handeln möchten.
  • Handelsangebot:
    Plus500 ist als reiner CFD-Broker gestartet und seinem Prinzip bis heute treu geblieben. Zwar können keine anderen Finanzprodukte gehandelt werden, dafür ist die Anzahl der Basiswerte für den CFD-Handel jedoch sehr groß. So sind etwa alle bekannten deutschen, europäischen und asiatischen Aktien handelbar. Auch auf die großen Indices können CFDs abgeschlossen werden. Rohstoffe sind – genau wie Optionen – ebenfalls als Basiswerte nutzbar. Im Bereich Forex bietet Plus500 mehr als 50 verschiedene Währungspaare an. Insgesamt sind so mehr als 1.000 Basiswerte verfügbar.
Handel PLUS500

Über 1.000 Basiswerte sind handelbar

  • Konditionen:
    Wer bei Plus500 ein Konto eröffnet, muss lediglich die Mindestsumme von 100 Euro einzahlen. Die Kosten für den Handel hängen vom jeweils genutzten Basiswert ab. Als transparentes Unternehmen zeigt Plus500 die Preise aber jederzeit an. Grundsätzlich erhebt der Broker immer nur einen kleinen Aufschlag, wenn Positionen eröffnet werden.
  • Hebel:
    Der Hebel ist das entscheidende Instrumentarium beim CFD-Handel. Bei Plus500 ist dieser nach Basiswerten aufgeteilt. Index-CFDs können mit einem Hebel von 1:294 gehandelt werden. Beim Forex-Handel liegt der Wert ebenfalls bei 1:294. Für Rohstoffe können Trader einen Hebel von bis zu 1:142 wählen. Als kundeorientierter Broker klärt Plus500 jederzeit über die Chancen und Risiken des Hebels auf.

Wenngleich das CFD Trading mit einem hohen Risiko verbunden ist, lassen sich mitunter hohe Gewinne erzielen. Hierfür müssen Trader die Kurse jedoch kontinuierlich im Blick haben und können z. B. ein Echtzeit-Finanzdiagramm nutzen.

  • Trading-Software:
    Plus500 setzt nicht auf den bewährten MetaTrader, sondern bietet den die hauseigene Plattform in Form des Webtraders. Die Software läuft absolut stabil und ist technisch einwandfrei. Sie stellt Tradern alle wichtigen Informationen zur Verfügung und ist leicht zu bedienen. Alle Kurse werden in Echtzeit angegeben und aktualisiert, so dass hochprofessionelles Trading möglich ist. Die Trading-Software kann sowohl im Browser als auch als Desktop-Version genutzt werden. Zusätzlich sind die angesprochenen Forex Apps für iOS und Android verfügbar. Kosten entstehen dabei für keine der Softwarelösungen.
  • Demokonto:
    Plus500 bietet seinen Kunden ein kostenloses Demokonto an. Im Gegensatz zu vielen anderen Brokern schränkt Plus500 die Nutzung des kostenlosen Kontos nicht ein. Es existiert keine zeitliche Begrenzung. Gleichzeitig unterliegt der Demoaccount realen Marktbedingungen. Alle Informationen stimmen exakt mit den tatsächlichen Handelsbedingungen überein. Dank der unbegrenzten Nutzung können auch erfahrene Trader vom kostenlosen Demokonto profitieren. Neue Strategien lassen sich regelmäßig simulieren und überprüfen. Das Demokonto wird ebenfalls vom Support-Team und der Online-Hilfe unterstützt.
Bei Plus500 besteht die Möglichkeit einer Demo-Währung zu handeln

Bei Plus500 besteht die Möglichkeit einer Demo-Währung zu handeln

  • Service:
    Der Support von Plus500 könnte besser ausgebaut sein. Der Broker stellt seinen Kunden lediglich eine E-Mail-Adresse zur Verfügung. Telefonische Anfragen können nicht beantwortet werden. Allerdings existiert eine Online-Hilfe, die wichtige Fragen beantwortet und Anfängern den Einstieg erleichtert. Zudem können die Kosten aufgrund des wenig stark ausgeprägten Servicebereichs gering gehalten werden.
  • Sicherheit und Regulierung:
    Plus500 erfüllt alle gesetzlichen Sicherheitsreglungen. Plus500UK Ltd wurde durch die Financial Conduct Authority zugelassen und wird durch diese reguliert. (FRN 509909). Plus500CY LTD unterliegt der Regulierung der CySEC (Licence No. 250/14). Plus500AU Pty Ltd untersteht der australischen Behörde Australian Securities and Investments Commission (AFSL #417727).  Kundengelder bei Plus500 gelten also als sicher.

Plus500 bietet seinen Kunden zahlreiche Vorteile. Besonders die große Anzahl der verfügbaren Basiswerte ist positiv zu beurteilen. Aber auch die hohe Sicherheit kommt Tradern zu Gute.

cta_plus500

Risikosteuerung und Orderarten bei Plus500

Bei Plus500 können Wertpapiere zum aktuellen Marktkurs gekauft und verkauft werden. Bei allen eröffneten Positionen wird Tradern die Möglichkeit zum Risikomanagement geboten. Folgende Instrumente stehen zu diesem Zweck zur Verfügung:

  • Stop-Limit:
    Mit der Stopp-Limit-Order können keine Verluste begrenzt, sondern Überschüsse geschützt werden, wenn der Kurs des Basiswertes steigt. Die Order weist den Broker dabei an, die Position bei einer bestimmten Kurserreichung zu verkaufen.
  • Stop-Loss:
    Stopp-Loss ist hingegen eine echte Risikobegrenzung. Trader können sich vor einem Verlust schützen, wenn das erworbene Instrument im Kurs fällt. Ist die Untergrenze erreicht, wird aus der Stop-Loss-Order eine sogenannte Market Order. Diese signalisiert dem Broker, das Instrument umgehend und zum bestmöglichen Preis zu verkaufen. In besonders volatilen Märkten kann es allerdings vorkommen, dass der Verkaufskurs nicht unbedingt dem gewünschten Kurs entspricht.
  • Garantierter Stopp:
    Abhilfe für das oben genannte Problem schafft der garantierte Stopp. Diese legt ein absolutes Limit für den potenziellen Verlust fest. Allerdings ist der garantierte Stopp nicht für alle Wertpapiere verfügbar. Er kann außerdem nur hinzugefügt werden, wenn eine neue Position eröffnet wird. Bestehende Positionen können nicht mit dem garantierten Stopp ausgestattet werden.
  • Trailing-Stop:
    Der Trailing-Stop ist eine Art Stopp-Loss-Order. Allerdings wird diese automatisch geändert, um erzielte Überschüsse zu sichern – sofern sich der Markt zu den Gunsten des Traders entwickelt.
  • Entry-Orders:
    Eine Entry-order wird genau in dem Moment ausgeführt, in dem der Marktkurs den vorher angegeben Kurs erreicht und eine neue Position eröffnet. Der Kurs kann dabei sowohl über als auch unter dem aktuellen Marktkurs liegen.

Konto bei Plus500 eröffnen, Forex App nutzen und gratis Bonus sichern

Die Kontoeröffnung bei Plus500 ist unkompliziert und funktioniert wie bei anderen Brokern auch. Eine Besonderheit ergibt sich bezüglich der Boni für die Neuanmeldung. Grundsätzlich erhalten alle Trader einen Willkommensbonus in Höhe von 25 Euro.

So erhalten Trader den Bonus von 25 Euro

  1. Zunächst muss die Software von Plsu500 heruntergeladen werden. Über den Reiter „Reales Geld“ erreichen Trader das Fenster „Neues Konto“. Die zuvor gewählten Kontoinformationen müssen eingegeben werden, damit der Log-in stattfinden kann.
  2. Anschließend müssen Trader ihre Telefonnummer bestätigen. Über einen entsprechenden Menüpunkt gelangen Anleger zu einem Fenster, in das die Handynummer eingetragen und übermittelt wird.
  3. Plus500 schickt Tradern eine SMS inklusive einem 3-stelligen Code. Dieser wird dann wiederum auf der Handelsplattform eingegeben. Direkt im Anschluss daran erhalten Tradern bereits die angesprochenen 25 Euro. Es handelt sich somit tatsächlich um einen unverbindlichen Willkommensbonus.
Die Bonus-Tabelle von Plus500

Die Bonus-Tabelle von Plus500

Zusätzlich erhalten Trader einen Bonus auf die erste Einzahlung, der ebenfalls vergleichsweise hoch ist. Es gilt dabei zu beachten, dass für die Auszahlung des Bonus eine gewisse Mindesthandelssumme erreicht werden muss. Diese wird in „TPoints“ gemessen. Wer beispielsweise die Aktie der Commerzbank mit einem Kapitaleinsatz von 1.000 Euro handelt, erhält 4,12 dieser TPoints. Wie die folgende Tabelle zeigt, sind die Mindestanforderungen für die Boni damit schnell erreicht. Vor Inanspruchnahme eines Bonus sollten sich Trader auf der Brokerwebsite über die aktuell geltenden Bonusbedingungen informieren.

MindesteinzahlungBonusTPoints
100 Euro30 Euro50
500 Euro150 Euro150
1.000 Euro200 Euro200
5.000 Euro1.000 Euro1.000
10.000 Euro1.500 Euro2.500
50.000 Euro7.000 Euro10.000

Fazit: Forex App einer von vielen Vorteilen bei Plus500

Plus500 ist ein spezialisierter Broker, der den Handel mit CFDs und Forex ermöglicht. Die Spezialisierung wirkt sich spürbar positiv auf das Trading beim Anbieter aus. So sind die Kosten gering und das Produktangebot groß. Zudem steht Tradern ein kostenloses Demokonto zur Verfügung, das unbegrenzt genutzt werden kann. Ebenfalls positiv zu bewerten ist die Forex App. Trader haben so auch von unterwegs aus Zugriff auf alle wichtigen Optionen und können schnell auf sich verändernde Marktsituationen reagieren.

 

weitere_vergleiche_box_forex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.