Header
Header

Flatex Konto eröffnen: Kostenlos und von Bonus profitieren

anbieterbox_aktiendepot_flatexEin flatex Konto eröffnen geht denkbar einfach und ist in wenigen Schritten realisiert. Hierzu muss man zunächst ein Online-Formular auf der Webseite des Brokers ausfüllen. Anschließend werden alle Unterlagen ausgedruckt und auf postalischen Weg an die depotführende Bank (biw Bank AG) gesandt. Der gesamte Prozess um ein flatex Konto zu eröffnen dauert im Regelfall nur wenige Werktage. Welche Angaben Sie in dem Formular machen müssen und welche Leistungen Sie bei dem Broker erwarten dürfen, zeigen wir detailliert im folgenden Ratgeber.

  • Konto und Wertpapierdepot kostenlos
  • Durch BaFin reguliert
  • Handel von Devisen, Zertifikaten, Fonds, Aktien und CFDs
  • Keine Mindesteinlage
  • MetaTrader 4
  • Order-Gebühren: Flat-Tarife ab 5,90 Euro
  • Deutsche Börsen, XETRA: 5,00 Euro
  • flatex Premiumpartner: 0,00 Euro
  • Auslandsbörsen USA und Kanada: 9,90 Euro
  • Europäische Auslandsbörsen: 24,90 Euro
Weiter zu FLATEX: www.flatex.de
Flatex Depotwechsel

Der Depotwechsel ist so einfach, dass sie Zeit für das wesentliche haben

flatex Broker-Info: Konto zum Nulltarif

EinlagensicherungDer Broker verfügt über eine Erfahrung von mittlerweile zehn Jahren am Markt. Seither hat es sich flatex zur Aufgabe gemacht seinen Kunden ein breites Handelsportfolio sowie attraktive Preis- und Serviceleistungen zu offerieren. An dieser Stelle kann man feststellen: dieses Vorhaben ist geglückt, denn flatex gilt nach wie vor als günstigster Anbieter für Online Depots. Aufgrund der kostenfreien Konto- und Depotführung ist es einfach ein flatex Konto zu eröffnen. In nur wenigen Schritten ist dieser Vorgang online möglich und innerhalb weniger Werktage kann man komplett auf seinen Account zugreifen.

Der Broker bietet seinen Kunden einen außerbörslichen und börslichen Handel. Hierfür stehen zahlreiche Partner zu kommen, bei denen sogar einzelne Werte ohne Ordergebühren gehandelt werden können. Bei dem börslichen Handel offeriert flatex nationale und internationale Handelsplätze [Ratgeber Wo kaufe ich Aktien]. Die Kostenstruktur bei dem Broker ist dabei denkbar einfach. Sie basiert auf Flatrates, die bereits einen außerbörslichen Handel ab 5,00 Euro ermöglichen. Damit vereinfacht der fränkische Broker seinen Kunden die Kalkulation und bietet gleichermaßen attraktive Preise für den Handel an.

Der fränkische Broker wirkt über eine Erfahrung von mittlerweile zehn Jahren. Dies spiegelt sich nicht nur in seiner Kostenstruktur, sondern auch in seinem breit aufgestellten Handelsportfolio wieder. Dabei lässt der Broker jedoch solide Serviceleistungen, wie zum Beispiel beim flatex Konto eröffnen nicht vermissen.

flatex Infografik

flatex Konto eröffnen: So geht´s

handelsplattformWill man ein flatex Konto eröffnen, kann man das in wenigen Schritten tun. Ebenso verhält es sich auch für die Eröffnung eines Depots. Als erstes müssen Trader einen Online-Antrag ausfüllen. Dieser findet sich auf der Homepage des Brokers. Hier müssen einige Angaben zur Person und zu einem Referenzkonto gemacht werden. Zudem werden auch die bisherigen Handelserfahrungen abgefragt. Das sind bereits die essenziellen Schritte, um ein flatex Konto zu eröffnen. Nachdem man das Formular ausgefüllt hat, kann man es ausdrucken und unterschreiben. Anschließend muss man den Antrag mittels Post an den Broker senden. Die Identifizierung erfolgt von einem Schalterbeamten in der Filiale und wird mithilfe des Personalausweises und dem Postident-Verfahren durchgeführt. Sind die Unterlagen vollständig bei dem Broker eingegangen, erfolgt die interne Weiterverarbeitung. Der Kunde erhält einen Brief des Brokers in dem weitere Informationen zum Konto und die iTAN-Karte enthalten sind. Letztere ist notwendig, um Überweisungen auf den Account durchführen zu können.

Das erste Login nach der Depoteröffnung

Hat der Kunde die Zugangsdaten erhalten, kann er erstmalig das flatex Konto eröffnen und sich einloggen. Ab jetzt kann er zudem Geld auf seinen Account einzahlen und den Handel starten. Loggt man sich das erste Mal in der Webfiliale ein, muss man sein Passwort eintragen. Dieses wird dem Kunden mit dem flatex Konto eröffnen mitgeteilt. An dieser Stelle empfehlen wir jedoch das Passwort nach der ersten Eingabe zu ändern. Die iTAN-Karte nutzt man, um Handelsaufträge zu erteilen oder Überweisungen durchzuführen. Um die Karte zu aktivieren, ist die Eingabe eines Codes erforderlich. Diesen findet man in dem ersten Brief des Brokers. Durch diese einfache Kontoeröffnung und die soliden Serviceleistungen kann sich flatex als Testsieger behaupten.

Ein flatex Konto eröffnen geht denkbar einfach und ist in wenigen Schritten absolviert. Die komplette Abwicklung, beginnend von dem Ausfüllen des Online-Antrags, dauert meist nur wenige Werktage.
Weiter zu FLATEX: www.flatex.de
Flatex App

Traden sie auch unterwegs

FAQs: Was man zur Kontoeröffnung wissen muss

DemoFrage 1:Kann ich auch als Gemeinschaft ein Konto eröffnen?

Ja, bei flatex kann man auch ein Gemeinschaftskonto eröffnen. Hierfür gelten die gleichen Bedingungen wie für die Eröffnung als Einzelperson. Alle Kontoinhaber müssen entsprechende Angaben zur Person machen.

Frage 2:Was kostet die Eröffnung?

Die Kontoeröffnung und die-führung sind kostenfrei. Auch das passende Depot gibt es ohne Kosten bei flatex.

Frage 3:Dürfen auch Minderjährige ein Konto eröffnen?

Minderjährige können ein Konto eröffnen aber nicht online. Das entsprechende Formular steht im flatex-Servicebereich zum Download und zum Ausfüllen bereit.

Frage 4:Wird das Konto beim Broker geführt?

Das Konto wird zwar über die Homepage von flatex beantragt, wird aber bei der biw Bank AG geführt. Sie ist die depotführende Bank des Brokers.

Frage 5:Sind meine Einlagen abgesichert?

Die Einlagen sind in jedem Fall im gesetzlichen Umfang abgesichert. Die depotführende Bank, die biw Bank AG, ist Mitglied des Einlagensicherungsfond und daher sind auch die Gelder der Kunden sicher.

Flatex Gebühren

Nur kleine Gebühren, die Ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern

flatex Gebühren und Kosten in der Übersicht

Daumen_hochEin flatex Konto eröffnen ist generell kostenlos. Der Broker bietet seinen Kunden neben einem Konto zum Nulltarif auch selbiges Depot. Damit sind die grundlegenden Kosten für ein Konto sehr übersichtlich gehalten. Gebühren oder Kosten fallen lediglich bei abgegebenen Ordern an. Doch auch diese können auf vielfältige Weise variieren. flatex hat als grundlegendes Kostenmodell Flatrates. Diese beginnen im außerbörslichen Handel bereits ab 5,00 Euro. Hier kommen jedoch einzelne Gebühren der jeweiligen Börsenplätze hinzu.

An der Frankfurter Börse beispielsweise kann man mit Gebühren von 0,87Euro rechnen. Bei dem XETRA-Handel werden zusätzliche Gebühren in Höhe von zwei Euro fällig. Damit beträgt die Gesamtkostenpauschale hier 7,00 Euro. An anderen deutschen Handelsplätzen, wie zum Beispiel Hamburg, werden hier Order insgesamt 7,41 Euro angesetzt. Auch an ausländischen Börsen kann man traden, wenn man ein flatex Konto eröffnen wird. An kanadischen oder amerikanischen Handelsplätzen kann man zu einem Festpreis von 9,90 Euro handeln. Aber auch hier kommen noch etwaige börsenabhängige Gebühren hinzu. Die flatex Erfahrungen zeigen deutlich, dass flatex im Broker-Vergleich nicht nur wegen dem attraktiven Preismodell als Bester abschneidet und Testsieger ist. Nein, der Broker bietet seinen Kunden auch erstklassigen Service bei den Plattformen. Hier steht nicht nur der MetraTrader 4, sondern auch noch zahlreiche andere Lösungen für Profis und Anfänger zur Verfügung.

Die Kosten und Gebühren beim Broker sind äußerst transparent dargestellt. Als Grundlage bietet flatex seinen Kunden Flatrates für den börslichen und außerbörslichen Handel an. Hierbei kommen zu den einzelnen Raten jedoch noch börsenabhängige Gebühren hinzu. Diese variieren jedoch von Börsenplatz zu Börsenplatz.

Fazit: Konto mit attraktiven Leistungen

checklisteWer sich dazu entscheidet bei flatex ein Konto zu eröffnen, tut dies tausenden anderen Trägern gleich. Der Broker ist seit fast zehn Jahren am Markt und kann daher auch auf reichlich Erfahrung zurückgreifen. Diese spiegelt sich nicht nur in den angebotenen Handelswerten wieder, sondern auch in dem transparenten und gut kalkulierten Preismodell. Dabei greift der Broker auf Flatrates zurück. Diese beginnen im außerbörslichen Handel bereits ab 5,00 Euro. Im börslichen Handel seien sie ab 5,90 Euro an. Hinzu kommen jedoch noch weitere Gebühren, deren Höhe abhängig von dem jeweiligen Börsenplatz ist. Dennoch kann man im Vergleich zu anderen Brokern sagen, dass flatex seinen Kunden ein solides und umfangreiches Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Das ist wohl auch der Grund warum sich immer mehr Trader dazu entscheiden bei flatex ein Konto zu eröffnen und von den zahlreichen Vorteilen des Brokers zu profitieren und er als Sieger beim Broker-Vergleich hervorgeht.

Weiter zu FLATEX: www.flatex.de

Das könnte Sie auch interessieren:

 

0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.