Header
Header

Wofür ist die Flatex Einlagensicherung gut?

Wie der Begriff der Einlagensicherung schon sagt, dient diese Funktion der effektiven Sicherung der Einlagen von den Kunden. Die Einlagen eines Kunden können bis zu 30% des haftenden Eigenkapitals abgesichert werden. Allerdings kann nicht jede Art von Einlage durch die Flatex Einlagensicherung geschützt werden. So schützt der Einlagensicherungsfonds ausschließlich „Nichtbankeinlagen“ wie beispielsweise das Guthaben von Einzelpersonen, Wirtschaftsunternehmen oder juristischen Personen.

Zu den abgesicherten Produkten gehören die Sicht-, Termin- und Spareinlagen sowie Sparbriefe. Durch diese Einlagensicherung garantiert die Bank dem Kunden eine gewisse Sicherheit, die im Falle einer möglichen Insolvenz eintreten soll und den Kunden nicht zur Gänze ohne Vermögen da stehen lässt.

WEITER ZU FLATEX: www.flatex.de

0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.